Shinichi Kudo

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.svg Dieser Artikel behandelt den Protagonisten der Serie Detektiv Conan. Für den gleichnamigen Charakter aus Fall 215, siehe Shinichi Kudo (Fall 215).
Shinichi Kudo
Shinichi Kudo.jpg
ProfilbildGesamtansicht
In anderen Ländern
Japan 工藤新一, Kudō Shin'ichi
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 16 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio (Haus der Familie Kudo)
Beruf Oberschüler & Detektiv
Familie Familie Kudo
Liebe Ran Mori
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben (offiziell)
verstorben (für die Organisation)
Debüt
Im Manga Band 1: Kapitel 1
Im Anime Episode 1
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Deutschland Tobias Müller
Japan Kappei Yamaguchi
Minami Takayama (jung)

Shinichi Kudo (jap. 工藤新一, Kudō Shin'ichi) ist der Protagonist der Serie Detektiv Conan.[1]

Gemeinsam mit seiner großen Liebe Ran Mori, die er schon aus dem Sandkasten kennt, besucht er die Teitan-Oberschule, während er sich als Detektiv einen ehrenhaften Namen macht[1] und als „Detektiv des Ostens“ in ganz Japan Berühmtheit erlangt.[2]

Bei einem Fall im Tropical Land verabreicht ihm die Organisation das Apoptoxin 4869, das seinen Körper um zehn Jahre schrumpfen lässt.[1] Seither führt er sein Leben als Conan Edogawa fort und gibt an, dass Shinichi abwesend sei, um einen wichtigen Fall zu lösen.[3]

Erscheinung und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Gosho Aoyamas Farbzeichnung von Shinichi

Shinichi Kudo ist männlich, 16 bzw.17 Jahre alt und besucht die Teitan-Oberschule in Tokio.[1] In der Anime-Umsetzung der Serie ist er ein Jahr älter als im Manga-Original.[4] Er hat am 4. Mai Geburtstag,[5] vergisst dies aber ebenso wie die Adresse seines direkten Nachbarn Agasa.[6] Shinichi hat dieselbe Blutgruppe wie Ran.[7]

Aufgrund seiner Intelligenz wird Shinichi häufig mit Sherlock Holmes verglichen und erhält die Titel „Detektiv des Ostens“[2] sowie „Holmes der Neuzeit“ (im Original: „Heisei Holmes“).[1] Bei seinen Ermittlungen in Fällen lässt er genau wie sein Vorbild kein Detail außer Acht und kann diese Puzzleteile stets zu einem Ganzen zusammensetzen. Shinichi beteuert stets, dass es nur eine Wahrheit gebe.[8]

Shinichi ist ein großer Fan von Sherlock Holmes und will aus diesem Grund als Conan mit Ran und Kogoro an der „Sherlock Holmes Tour“ teilnehmen. Sein Lieblingswerk von Arthur Doyle ist „Das Zeichen der Vier“, wobei er jedoch auch andere Werke gut kennt. Er kann Fragen zu diesen beantworten[9] und sie auch in Zusammenhang mit einem Fall in Erinnerung rufen.[10] Auch zeigt sich seine Leidenschaft an seinem Handycode, der 4869 lautet und Sherlock in Zahlen umgewandelt darstellt.[11]

Shinichi spielte früher Fußball

Neben seinen detektivischen Fähigkeiten ist Shinichi auch sehr sportlich. So war er in seiner Mittelstufenzeit als Fußballer aktiv, um dadurch seine Denkleistung zu erhöhen.[12] Seit dem Wechsel an die Oberschule geht er dieser Tätigkeit offiziell nicht mehr nach,[1] kann jedoch trotzdem noch immer mit dem Ball umgehen. Während er mit einem Fußball spielt, kann er besser denken.[13]

Trotz der Tatsache, dass Shinichi nicht gut singen kann und beinahe keinen Ton trifft, besitzt er das absolute Gehör und kennt sich sehr gut mit Geigen aus. Diese kann er auch spielen.[14]

Shinichi ist Rechtshänder.[1]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Shinichi Kudo wurde vor 16 Jahren als Sohn der ehemaligen Schauspielerin Yukiko Kudo und dem Kriminalbuchautor Yusaku Kudo geboren.[1]

In Kindertagen lernt er Ran Mori kennen. Da er sich beim Fußballspielen oft verletzt, verarztet ihn Ran oftmals danach.[15] Durch das Spielen mit dem runden Leder machte Shinichi ebenfalls Bekanntschaft mit Asami Uchida.[12]

Fall 165: Kaito Kids Nachricht an Yusaku Kudo[Bearbeiten]

Ran, Shinichi und Agasa

Der damals als Kaito Kid aktive Toichi Kuroba schickt Shinichi eine Nachricht und hofft, dass dieser seinen Vater um Rat fragen würde. Diesen Schritt unternimmt Shinichi jedoch nicht, sondern versucht sich mit Ran und Professor Agasa selbst an der Lösung des Rätsels.[16] Nach einiger Zeit glaubt er, die Nachricht entschlüsselt zu haben, was jedoch nicht stimmt.[17]

Am Ende der Erinnerungen kommt es zu einem Sonnenuntergang, den sich Ran, Shinichi und Agasa gemeinsam ansehen. Dabei kommen sich Ran und Shinichi erstmals näher und beschließen, sich fortan überall mit Vornamen anzusprechen.[17]

Erst etliche Jahre später gelangt er als Conan hinter die wahre Bedeutung der Nachricht.[17]

Fall 59: Shinichi löst seinen ersten Fall[Bearbeiten]

Shinichi und Megure
Siehe auch: Fall 59

Seinen ersten Fall kann Shinichi an Bord eines Flugzeuges lösen. Damals wurde Kazuhiro Otaka in der Toilette der Maschine ermordet, woraufhin Shinichi die Leiche sofort untersucht.[18] Erst kurz darauf wird der ebenfalls anwesende Juzo Megure auf ihn aufmerksam und will ihn vom Tatort verbannen. Aufgrund seiner klugen Hinweise darf er dann allerdings doch vor Ort bleiben.[19] Nach weiteren Recherchen kann er letzten Endes Tsugumi Amano als Täterin überführen.[20]

„Ich weiß jetzt Bescheid! Ich weiß jetzt, mit welchem Trumpf der Täter dem Opfer den Garaus gemacht hat!“

Shinichi hat seinen ersten Fall gelöst [21]

Fall 102: Mord in New York und Begegnung mit Vermouth[Bearbeiten]

Shinichi stellt Ermittlungen an
Siehe auch: Fall 102

Gemeinsam mit Ran Mori und seiner Mutter Yukiko befand sich Shinichi einst in den Vereinigten Staaten. Die drei wollen das Musical „Golden Apple“ besuchen und treffen eine Stunde vor Beginn vor Ort ein. Dort machen sie Bekanntschaft mit der als Radish Redwood verkleideten Sharon Vineyard.[22]

Während der Aufführung wird Heath Flockheart ermordet aufgefunden,[23] woraufhin Shinichi sofort mit den Ermittlungen beginnt.[24] Zusammen mit seiner Mutter klärt er den Fall daraufhin auf und kann Rose Hewitt als Täterin überführen.[25]

Shinichi lässt Vermouth zurück

Als Ran und Shinichi wenig später mit dem Taxi unterwegs sind, verliert erstere ihr Taschentuch, das sie von Sharon bekam. Aus diesem Grund sucht Shinichi in einem verlassenen Gebäude nach diesem[25] und trifft dort auf die als Serienmörder verkleidete Vermouth. Sie droht herunterzufallen, wird jedoch von Ran gerettet, woraufhin Shinichi ihr zu Hilfe eilt. Er erklärt, dass er sie nur aus Prinzip gerettet habe und sie ihn lieber nicht töten solle, da die Gegend von der Polizei umstellt sei. Da Ran bewusstlos ist, lässt er sie laufen, verspricht ihr bei möglichen kommenden Aufeinandertreffen jedoch keine Gnade.[26]

„Ich habe zwar keine Ahnung, warum jemand andere Menschen umbringt. Aber um jemanden zu retten, bedarf es keiner logischen Begründung“

Shinichi zur verkleideten Vermouth [26]

Fall 255: Treffen mit Ran im Beika Aquarium[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 255
Ran und Shinichi sind zusammen im Beika Aquarium

Shinichi möchte sich mit Ran und Sonoko im Beika Aquarium treffen. Da Sonoko erkältet ist, treffen sich Ran und Shinichi jedoch alleine, um das Aquarium als Ort für ein Wiedersehen zwischen Eri und Kogoro auszukundschaften. Als Ran Shinichi nach einer Meinung zu ihrem Aussehen fragt, entgegnet er, dass sie doch am Abend ihre Mutter fragen könne. Anhand mehrer Indizien sei er darauf gekommen, dass die beiden eine Verabredung haben müssten und liegt damit richtig. Zudem bittet Shinichi Ran darum, im Folgenden das Rennen zu vermeiden.[27]

Plötzlich wird im Tunnel eine niedergestochene Person aufgefunden. Shinichi findet heraus, dass das Opfer mit einer etwas kleineren Frau im Minirock anlässlich eines Dates im Aquarium gewesen sein müsste. Unterstützt von der Polizei findet Shinichi drei Verdächtige, unter denen sich auch die von Shinichi beschriebene Frau befindet. Im Laufe der Ermittlungen borgt er sich Rans Handy.[28] Schon bald darauf kann Shinichi die Lösung des Falls präsentieren und Naho Ojiro als Täterin überführen.[29]

Als es nach dem Aquariumsbesuch zu regnen beginnt, will Ran nach Hause laufen und verliert dabei ihr Handy, das Shinichi während der Ermittlungen in ihre Kapuze legte. Da es in den Gully fällt, verspricht Shinichi, es ihr zu ersetzen und lädt sie in das Tropical Land ein, wo die beiden seiner Aussage nach nicht durch einen Mordfall gestört werden könnten. Ran schlägt als Gegenleistung vor, beim Karateturnier zu gewinnen und will dann mit ihm kommen, sofern er für alles zahle. Shinichi stimmt dem zu.[29]

Gegenwart[Bearbeiten]

Fall 1: Verjüngung durch die Organisation[Bearbeiten]

Gin verabreicht Shinichi das Gift
Siehe auch: Fall 1

Shinichi besucht mit seiner Sandkastenfreundin Ran zusammen den Freizeitpark Tropical Land. Dort wird er während einer Achterbahnfahrt Zeuge eines Mordes, der jedoch in einem Tunnel der Strecke stattfindet. Während der Ermittlungen im Fall wird er auf zwei schwarz gekleidete Männer, Gin und Wodka, aufmerksam, die jedoch nichts mit der Tat zu tun haben. Schließlich gelingt es dem Oberschüler, Hitomi des Mordes zu überführen.[1]

Nach diesen Ereignissen folgt Shinichi den beiden schwarz gekleideten Männern und lässt Ran alleine zurück. Er wird so Zeuge einer geheimen Geldübergabe zwischen Wodka und einem Mann, übersieht jedoch Gin, der ihn von hinten niederschlägt. Kurz darauf verabreicht dieser Shinichi ein neu entwickeltes Gift der Organisation, das den Namen Apoptoxin 4869 trägt und ihn töten soll. Sie lassen den Detektiv alleine zurück, der entgegen ihrer Vermutungen jedoch nicht stirbt, sondern körperlich um zehn Jahre verjüngt wird.[1]

Fall 2: Shinichi Kudo wird zu Conan Edogawa[Bearbeiten]

Professor Agasa trifft auf den verjüngten Shinichi
Siehe auch: Fall 2

Nach seinem Erwachen im Tropical Land nimmt Shinichi seinen geschrumpften Körper zunächst nicht wahr und ist entsprechend verwundert, dass ihn Polizisten als „Kleinen“ ansprechen. Bei einer anschließenden Betrachtung im Spiegel fällt ihm sein neuer Körper jedoch sofort auf, woraufhin er die Flucht ergreift.

Shinichi will zu sich nach Hause, schafft es alleine jedoch nicht, sein Haus zu betreten. So trifft er vor dem Tor seines Anwesens auf Hiroshi Agasa, der ihn nicht erkennt. Nach einigen verglichen Anläufen gelingt es Shinichi dann, den Professor von seiner Identität zu überzeugen. Die beiden besprechen, dass außer ihnen nach Möglichkeit keiner von seiner wahren Identität erfahren soll. Gelingt es Shinichi, das Gift in seinen Besitz zu bringen, wäre es Agasa eventuell möglich, daraus ein Gegengift zu entwickeln.

Shinichi nennt sich Conan

Plötzlich betritt Ran Shinichis Haus, da sie sich Sorgen um ihn machte. Sie trifft dort jedoch nur auf Agasa und den verjüngten Shinichi, der sich vor ihr versteckt. Er verrät sich jedoch, woraufhin Ran ihn nach seinem Namen fragt. Spontan fügt er diverse Namen, die er auf nahestehenden Kriminalromanen entdeckt, zusammen und stellt sich Ran als Conan Edogawa vor. Da Agasa selber keine Erfahrungen mit Kindern habe, bittet er Ran darum, Conan bei sich aufzunehmen. Er erhofft sich so, dass die beiden über Rans Vater Kogoro Hinweise über die Organisation erhalten.[3]

„Ich heiße Shin... Äh, ich meine... Äh, also... Mein Name ist... Conan!!! M-mein Name ist Conan! Conan Edogawa!!“

Shinichi stellt sich Ran als Conan vor [3]

Shinichis Abwesenheit: Aktivität als Conan Edogawa[Bearbeiten]

Der schlafende Kogoro
Hauptartikel: Conan Edogawa

Als Conan Edogawa gelingt es Shinichi, verdeckt zu ermitteln, ohne dass sein Name in der Öffentlichkeit auftaucht. Er gibt offiziell keinen Grund für seine Abwesenheit an und gilt für die Organisation daher weiterhin als tot. Zuerst war sein Verbleib unbekannt, ehe er später von Sherry offiziell als verstorben registriert wurde.

Seinen Titel als „Detektiv des Ostens“ verliert Shinichi nicht, wenngleich Kogoro Mori immer weiter ins Rampenlicht rückt. Mithilfe einiger von Agasa entwickelten Erfindungen kann Conan etliche Fälle über Kogoro klären, der als „schlafender Kogoro“ landesweit bekannt wird, und in den Medien Shinichis Lücke füllen kann.

Selten löst Conan einen Fall per Telefon, während er mit dem Stimmenverzerrer seine ehemalige Stimme nachahmt. Er weist Ran, Megure und alle anderen Personen dann jedoch stets darauf hin, dass sein Name nicht in Verbindung mit diesem Fall gebracht werden möchte. Für alle Freunde und Bekannte, die nicht zu den Geheimnisträgern zählen, befindet sich Shinichi offiziell in der Ferne und versucht dort, einen komplexen Fall zu lösen.

Fall 25: Der Detektiv des Ostens kehrt zurück[Bearbeiten]

Shinichi kehrt zurück
Siehe auch: Fall 25

Da er schon seit einiger Zeit nichts mehr von Shinichi hörte, macht sich Heiji Hattori auf den Weg nach Tokio und betritt die Detektei Mori, um bei Ran Mori nach Hinweisen auf Shinichis Verbleib zu suchen. Er schlussfolgert schnell, dass sich Shinichi in der Nähe befinden muss und gibt Conan gegen seinen Husten einen chinesischem Knollwurzelschnaps zum Trinken.[2]

Nachdem die Gruppe in einen Fall verwickelt wird, spürt Conan mehrfach ein Stechen in der Brust. Als Heiji sich schon als Sieger des Duells gegen Shinichi wähnt und meint, den Fall richtig gelöst zu haben, taucht Shinichi in der Tür auf.[30] Er kann Heijis Schlussfolgerungen widerlegen und den richtigen Täter überführen. Nach der Abführung des Täters erklärt er Heiji noch, dass es nur eine Wahrheit gebe und es kein Spiegel auf Sieg oder Niederlage sei. Kurz darauf verwandelt er sich wieder in Conan zurück.[8]

Als Conan später erneut von dem Schnaps trinkt, zeigt sich sein Körper gegen den Alkohol resistent.[31]

Fall 72: Erster Prototyp des Gegengifts[Bearbeiten]

Shinichi als schwarzer Ritter
Siehe auch: Fall 72

Auf Basis des chinesischen Knollwurzelschnapses entwickelt Ai den ersten Prototypen eines Gegengift gegen das Apoptoxin 4869. So kann Shinichi auf dem Teitan Oberschulfest auftreten und als schwarzer Ritter einen Mordfall aufklären, bei dem Mai Kogami Kohei Kamata tötete.[32]

Als Shinichi wie bei seiner ersten Rückverwandlung ein Stechen in der Brust wahrnimmt, vermutet er, sich bald in Conan zurückzuverwandeln. Entgegen seiner Vermutung bleibt diese Verwandlung jedoch aus, sodass er auch danach noch als Shinichi auftreten kann.[32]

Fall 73: Mordfall während des Dates mit Ran[Bearbeiten]

Shinichi fühlt sich wie immer
Siehe auch: Fall 73

Am kommenden Tag verabredet sich Shinichi mit Ran im obersten Stockwerk des Baker-Centers, wo sein Vater Yusaku seiner Mutter Yukiko die Liebe gestand. Shinichi will Ran etwas Wichtiges mitteilen, vernimmt dann den Schuss einer Pistole und bleibt daraufhin bei der Sache. Ran weist ihn jedoch darauf hin, dass er ruhig gehen solle, da sich vermutlich ein Mord ereignet habe.[33]

„Es kommt mir fast alles vor wie ein Traum!“

Shinichis Gedanken [33]

Am Tatort angelangt gelingt es ihm gemeinsam mit Kommissar Megure, den Fall zu klären. Dabei verspürt er jedoch nach und nach immer mehr, dass sich sein Körper bald wieder zurückverwandeln wird.[34] Exakt nach 24 Stunden nimmt Shinichi dann wieder Conans Gestalt an und berichtet Ran so, dass Shinichi wieder in einen wichtigen Fall verwickelt wurde.[35]

Fall 188: Shinichi als Waldteufel[Bearbeiten]

Shinichi gibt sich als Waldteufel zu erkennen

Eines Tages erhält Heiji einen Brief, der eigentlich an Shinichi adressiert ist. In diesem schreibt der Abweser von einem Fehler, den Shinichi bei einem vergangenen Fall begangen haben soll. Gemeinsam wollen Kazuha, Ran, Conan, Heiji und Kogoro dem Rätsel auf den Grund gehen und suchen daher den Absender auf. Da Conan versehentlich Erkältungsmedizin mit einem Prototypen des Gegengifts gegen das Apoptoxin 4869 verwechselt, verwandelt er sich in Shinichi zurück.[10]

Shinichi nimmt zeiweise die Rolle des Waldteufels ein, da Makoto Okuda sich der Gruppe gegenüber als Shinichi ausgibt. Er trifft so auch auf Ran, die aufgrund von Makotos Verhalten in den Wald flüchtet, offenbart sich ihr aber nicht.[36]

Gemeinsam gelingt es Heiji und Shinichi später, Makotos Maskerade zu enttarnen. Gleichzeitig gibt Shinichi zu, sich als Waldteufel ausgegeben zu haben und überführt Makoto.[36]

Fall 189: Übereinstimmende Schlussfolgerungen[Bearbeiten]

Shinichi spricht mit Ran

Da die 24 Stunden bald vorbei sind, droht Shinichi sich vor den Augen aller in Conan zurückzuverwandeln. Er begibt sich auf die Toilette, um dort mit Heiji einen Plan zu entwickeln, und erhält dort von Ai Haibara eine weitere Kapsel des Prototyps für das Gegengift gegen das APTX 4869.[37]

Während der Autofahrt nach Tokio wird die Gruppe erneut in einen Fall verwickelt, als sie eine Leiche im neben ihnen fahrenden Auto entdecken.[37] Gemeinsam mit Takagi und Sato ermitteln Shinichi und Heiji im Fall[38] und können diesen klären.[39]

„Wenn meine Schlussfolgerungen stimmen, dann willst du mich genau dasselbe fragen wie ich dich!“

Shinichi zu Ran [38]

Nach dem Fall will Ran Shinichi ins Krankenhaus bringen und seine Hand nicht mehr loslassen. Sie vermutet, dass seine Schlussfolgerungen alle stimmen könnten, schläft im Auto jedoch ein. Als sich Shinichi dann in Conan zurückverwandelt, schneidet er mit Ai seine Kleidung auf, um seine neue danach mit Sicherheitsnadeln wieder zu befestigen.[39]

Fall 217: Liebesgeständnis in London[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 217

Conan, Ran, Kogoro und Professor Agasa werden von Diana Kingston nach London eingeladen. Da Conan jedoch keinen gültigen Reisepass besitzt und auch keinen bekommen kann, schlägt Ai vor, dass sie ihm zwei Prototypen des Gegengifts gegen das Apoptoxin 4869 mitgibt und er dann eine vor dem Hin- und eine vor dem Rückflug einnimmt. So gelangt er gemeinsam mit dem Professor nach London, während Ran und Kogoro getrennt von den beiden fliegen. Am Flughafen verwandelt er sich dann wieder in Conan zurück und trifft sich mit Ran und Kogoro.[40]

Shinichi gesteht Ran seine Liebe

Während der Ermittlungen in einem Fall konsultiert Ran Shinichi mehrmals, wobei Conan über den Stimmenverzerrer auf das direkt neben ihm zu hörende Läuten des Big Bens eingeht. Ran vermutet Shinichi nun in London und versucht, ihn aufzuspüren. Conan rettet sich in eine Telefonzelle, nimmt dort das Gegengift, das Ai ihm für den Rückflug gab, ein und tritt ihr so als Shinichi gegenüber.[41] Ran meint, dass er sie nicht verstehe, läuft davon, wird jedoch von Shinichi eingeholt und festgehalten. Hier gesteht er ihr vor dem Big Ben das erste Mal seine Liebe.[42]

„Wer kann schon das Herz des Mädchens, das er liebt, entschlüsseln?!“

Shinichi Kudo zu Ran Mori [42]

Fortan versucht Shinichi nach Möglichkeit, Ran nicht vor die Augen zu treten und vermeidet daher jeglichen Kontakt.[43] Nach seiner Rückverwandlung zu Conan kann er den Fall schließlich lösen und reist mit einer dritten Kapsel des Gegengift-Prototypen, die er von Ai über seiner Mutter Yukiko erhält, zurück nach Tokio.[42]

Beziehungen zu anderen Charakteren[Bearbeiten]

Ran Mori[Bearbeiten]

Mit Ran ist Shinichi seit dem Kindergarten befreundet. Er ist auch schon seit dem ersten Treffen der beiden in sie verliebt,näher sind die beiden auf der gleichen Mittelschule und kommen später in die gleich Klasse an der Teitan Oberschule. Als er in London das Gegenmittel zum Apoptoxin 4869 und auf Ran trifft gesteht er ihr seine Gefühle.

Juzo Megure[Bearbeiten]

Als Megure die detektivische Leistung von Shinichi bei dem Mord im Flugzeug erkennt, nimmt er ihn immer öfter mit um mit ihm Mordfälle zu lösen. Eigentlich ist Shinichi der, der die Fälle löst und Megure sitzt nur da, aber die beiden mögen sich trotzdem gern, obwohl Megure Shinichi ein bisschen ausnutzt. Megure und Shinichi kennen sich von früher als Megure oft mit Yusaku Fälle gelöst hat, und Shinichi als Kind zu schaute.

Hiroshi Agasa[Bearbeiten]

Hiroshi Agasa ist die erste Person, die von Shinichis Verjüngung zu Conan erfahren hat.[3] Da die beiden Nachbarn sind,sehen sie sich oft weswegen zwischen den beiden eine Freundschaft entstanden ist. Nachdem Shinichi geschrumpft ist, entwickelt der Professor für ihn hilfreiche Gadgets, wie z.B. die Powerkickboots oder den Stimmenverzerrer.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Er spricht fließend Englisch.[44]
  • Er isst gerne Zitronenkuchen.[45]
  • Shinichi ist ein Mädchenschwarm.[46]
  • Shinichi kann Geige spielen.[47]
  • Shinichi kann nicht gut singen.
  • Shinichi sieht Kaito Kuroba ähnlich, weswegen Ran ihn im Vorbeigehen auch einmal mit Kaito verwechselt hat.[48][49]
  • Shinichi kann nicht so gut kochen.
  • Er hat, zusammen mit Ran, einen Gastauftritt in der 128. Episode des Animes Inu Yasha.
P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus einem Anime-Original.
  • Er ist kein Baseballfan.[50]
  • Jede Sportart, die nichts mit Fußball zu tun hat, langweilt ihn.[51]
P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus einem Film.
  • Er ist in der Lage, einen Helikopter und ein Flugzeug zu fliegen. Außerdem kann er Auto und Motorboot fahren und hat den Umgang mit Schusswaffen gelernt. Er erklärt, dass ihm dies von seinem Vater während eines Urlaubs auf Hawaii beigebracht wurde.[52][53][54]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 Detektiv ConanBand 1: Kapitel 1 ~ Shinichi wird von der Organisation mittels des APTX 4869 um zehn Jahre verjüngt.
  2. 2,0 2,1 2,2 Detektiv ConanBand 10: Kapitel 92 ~ Conan trinkt erstmals vom chinesischen Knollwurzelschnaps.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Detektiv ConanBand 1: Kapitel 2 ~ Der geschrumpfte Shinichi vertraut sich Agasa an und tritt fortan an Conan Edogawa auf.
  4. Detektiv ConanEpisode 3 ~ Im Rückblick auf das Geschehen der letzten Folgen wird Shinichis Alter genannt.
  5. Detektiv ConanFilm 1 ~ Shinichi vergisst, dass er am 4. Mai Geburtstag hat.
  6. Detektiv ConanBand 18: Kapitel 176 ~ Conan bemerkt nicht, dass Ais Adresse auch die von Professor Agasa ist.
  7. Detektiv ConanBand 25: Kapitel 253 ~ Ran erwähnt, dass sie und Conan dieselbe Blutgruppe besitzen.
  8. 8,0 8,1 Detektiv ConanBand 10: Kapitel 95 ~ Shinichi kann Heijis Schlussfolgerungen widerlegen.
  9. Detektiv ConanBand 12: Kapitel 117 ~ Conan, Ran und Kogoro nehmen an der Sherlock Holmes Tour teil.
  10. 10,0 10,1 Detektiv ConanBand 62: Kapitel 647 ~ Conan nimmt einen Prototypen des Gegengifts gegen das APTX 4869 ein.
  11. Detektiv ConanBand 47: Kapitel 483 ~ Ran findet heraus, dass Shinichis Handy-Kennwort 4869 lautet.
  12. 12,0 12,1 Detektiv ConanBand 18: Kapitel 173 ~ Asami Uchida berichtet von ihrer Vergangenheit mit Shinichi.
  13. Detektiv ConanBand 1: Kapitel 3 ~ Conan spielt mit einem Ball, um seine Gedanken besser sortieren zu können.
  14. Detektiv ConanFilm 12 ~ Shinichi kann nicht singen, besitzt das absolute Gehör und kann Geige spielen.
  15. Detektiv ConanBand 24: Kapitel 236 ~ Ran Mori erzählt Tomoaki Araide, dass sie Shinichi früher oft verarztete.
  16. Detektiv ConanBand 55: Kapitel 570 ~ Conan erinnert sich, wie er damals eine Nachricht von Kaito Kid fand.
  17. 17,0 17,1 17,2 Detektiv ConanBand 55: Kapitel 570 ~ Ran, Shinichi und Agasa betrachten zusammen einen Sonnenuntergang.
  18. Detektiv ConanBand 21: Kapitel 204 ~ Shinichi stellt Ermittlungen in seinem ersten Fall an.
  19. Detektiv ConanBand 21: Kapitel 205 ~ Shinichi trifft an seinem ersten Tatort auf Juzo Megure.
  20. Detektiv ConanBand 21: Kapitel 207 ~ Shinichi kann Tsugumi Amano in seinem ersten Fall als Täterin überführen.
  21. Detektiv ConanBand 21: Kapitel 206 ~ Shinichi erkennt die Lösung in seinem ersten Fall.
  22. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 350 ~ Ran erinnert sich an ihre Zeit mit Shinichi und Yukiko in New York.
  23. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 351 ~ Während der Aufführung des Musicals wird ein Schauspieler ermordet aufgefunden.
  24. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 352 ~ Shinichi stellt in New York Ermittlungen bezüglich des Mordes an.
  25. 25,0 25,1 Detektiv ConanBand 35: Kapitel 353 ~ Yukiko und Shinichi können den Mord in New York aufklären.
  26. 26,0 26,1 Detektiv ConanBand 35: Kapitel 354 ~ Shinichi trifft in New York auf die als Serienmörder verkleidete Vermouth.
  27. Detektiv ConanBand 83: Kapitel 882 ~ Shinichi verabredet sich mit Ran im Beika Aquarium.
  28. Detektiv ConanBand 84: Kapitel 883 ~ Shinichi ermittelt beim Mordfall im Beika Aquarium und leiht sich dabei Rans Handy.
  29. 29,0 29,1 Detektiv ConanBand 84: Kapitel 884 ~ Aufgrund eines Missgeschicks lädt Shinichi Ran in das Tropical Land ein.
  30. Detektiv ConanBand 10: Kapitel 94 ~ Conan verwandelt sich erstmals kurzzeitig in Shinichi zurück.
  31. Detektiv ConanBand 10: Kapitel 98 ~ Conan ist gegen den chinesischen Knollwurzelschnaps immun geworden.
  32. 32,0 32,1 Detektiv ConanBand 26: Kapitel 257 ~ Shinichi tritt als schwarzer Ritter auf dem Teitan Oberschulfest auf.
  33. 33,0 33,1 Detektiv ConanBand 26: Kapitel 258 ~ Shinichi verabredet sich mit Ran im Baker-Center, um sich mit ihr auszusprechen.
  34. Detektiv ConanBand 26: Kapitel 259 ~ Shinichi spürt, dass die Wirkung des ersten Prototypen gegen das Gift bald nachlässt.
  35. Detektiv ConanBand 26: Kapitel 260 ~ Nach exakt 24 Stunden verwandelt sich Shinichi wieder in Conan zurück.
  36. 36,0 36,1 Detektiv ConanBand 62: Kapitel 651 ~ Shinichi und Heiji können das Rätsel um den falschen Shinichi aufklären.
  37. 37,0 37,1 Detektiv ConanBand 62: Kapitel 652 ~ Ai übergibt Shinichi in der Toilette eine weitere Kapsel des Gegengifts.
  38. 38,0 38,1 Detektiv ConanBand 63: Kapitel 653 ~ Shinichi erklärt Ran gegenüber, dass sie wohl beide die gleichen Gedanken hätten.
  39. 39,0 39,1 Detektiv ConanBand 63: Kapitel 654 ~ Shinichi verwandelt sich in Conan zurück, während er Rans Hand hält.
  40. Detektiv ConanBand 71: Kapitel 743 ~ Conan reist als Shinichi nach London.
  41. Detektiv ConanBand 71: Kapitel 746 ~ Conan verwandelt sich in einer Londoner Telefonzelle zu Shinichi.
  42. 42,0 42,1 42,2 Detektiv ConanBand 72: Kapitel 752 ~ In einer Rückblende wird Shinichis Liebesgeständnis an Ran gezeigt.
  43. Detektiv ConanBand 71: Kapitel 747 ~ Shinichi vermeidet nach seinem Liebesgeständnis den direkten Kontakt mit Ran.
  44. Detektiv ConanBand 71: Kapitel 743 ~ Conan unterhält sich auf Englisch mit Diana Kingston.
  45. Detektiv ConanBand 18: Kapitel 173 ~ Asami Uchida erklärt Ran und Sonoko, dass Shinichi Zitronenkuchen liebt.
  46. Detektiv ConanBand 1: Kapitel 1 ~ Shinichi zeigt Ran die Fanpost, die er von Mädchen erhalten hat.
  47. Detektiv ConanBand 88: Kapitel 936 ~ Ran erzählt, dass Shinichi Geige spielen kann.
  48. Detektiv ConanBand 16: Kapitel 156 ~ Ran hält Kaito für Shinichi.
  49. Detektiv ConanBand 16: Kapitel 159 ~ Ran und Sonoko bemerken Kaitos Ähnlichkeit mit Shinichi und erkennen diese als Grund für Rans voherige Verwechslung.
  50. Detektiv ConanEpisode 42 ~ Conan findet Baseball uninteressant.
  51. Detektiv ConanEpisode 83 ~ Conan mag keinen anderen Sport außer Fußball.
  52. Detektiv ConanFilm 8 ~ Conan fliegt ein Flugzeug.
  53. Detektiv ConanFilm 2 ~ Conan fliegt einen Helikopter.
  54. Detektiv ConanFilm 5 ~ Conan „fährt“ ein Auto.