Yusaku Kudo

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 508-3.jpg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Weitere Hinweise: Gegenwart bitte ausbauen. JapaneseMelli 18:22, 28. Mär. 2015 (CET)
Yusaku Kudo
Yusaku Kudo.jpg
ProfilbildGesamtansicht
In anderen Ländern
Japan 工藤 優作, Kudō Yūsaku
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 37 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Los Angeles
Beruf Schriftsteller
Familie Familie Kudo
Liebe Yukiko Kudo
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 5: Kapitel 49
Im Anime Episode 44
Liste aller Auftritte
Aktuelle Synchronsprecher
(Alle Sprecher)
Deutschland Thomas Petruo
Japan Hideyuki Tanaka

Yusaku Kudo (jap. 工藤 優作, Kudō Yūsaku) ist ein japanischer Kriminalschriftsteller und ehemaliger Detektiv. Zu seinen bekanntesten Werken als Autor gehört die Romanreihe um den Baron der Nacht. Er ist der Vater von dem Oberschülerdetektiv Shinichi Kudo und mit der ehemaligen Schauspielerin Yukiko Kudo verheiratet. Heutzutage lebt er mit seiner Frau zusammen in Los Angeles in den Vereinigten Staaten, besucht Japan hin und wieder, um seinen Sohn zu sehen oder seiner Frau zu folgen, die nach einem Streit nach Japan zurückgekehrt ist.

Vergangenheit[Bearbeiten]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Short Stories-Reihe.
Yusaku in jungen Jahren

Der Rote Schmetterling[Bearbeiten]

Während der junge Detektiv Yusaku Kudo in seinem Auto sitzt, wird er von einer mysteriösen Frau angerufen. Diese mysteriöse Frau stellt ihm ein Rätsel, durch welches er ihren aktuellen Aufenthaltsort herausfinden soll. Kurz bevor die unbekannte Frau aprupt auflegt, versucht er weitere Informationen zu bekommen, was ihm aber nicht gelingt. Nun bleibt ihm nur noch, sich die Aufnahme des Gesprächs immer wieder anzuhören, um auf die Rätsels Lösung zu kommen. Nachdem er sich die Aufnahme nun einige Male angehört hat, vermutet er, dass die Anfangsbuchstaben einiger prägnanter Wörter wichtig sind und liest in diesen, dass sich die Unbekannte vermutlich im Princess Royal Hotel befindet. Als er nun dort angekommen ist, begibt er sich mit den Aufzug in den achten Stock, welchen er auch in den Aussagen der Frau abgelesen hat, um dort auf die Dame zu treffen. Nach kurzem Warten stellt sich nun aber heraus, dass er sich mit seinen Schlussfolgerungen geirrt hat, da eine völlig fremde Frau bei ihm auftaucht und Yusaku macht sich wieder auf die Suche. In seinem Auto beginnt er nun wieder Schlussfolgerungen zu ziehen und erkennt, dass ihn die mysteriöse Frau in einem Kino im Osten Tokios treffen will, als er nun dort angekommen ist, stellt sich heraus, dass es sich bei der Frau um Yukiko handelt, welche Yusaku nur an ihr Date an diesem Abend erinnern wollte. Nun erklärt Yusaku, dass er eigentlich ein Schriftsteller ist und guckt sich mit seiner zukünftigen Frau den Film Santa Claus in Summer an.

Der Heiratsantrag[Bearbeiten]

Vor circa 20 Jahren hat Yusaku seine damalige Freundin Yukiko Fujimine in das Restaurant im obersten Stock des Beika-Centers eingeladen, um ihr dort seine Liebe zu gestehen. Als sie dort zusammen speißen, kommt es zu einem vermeidlichen Mord, bei dem der Vize-Direktor Herr Oba von seine Kollegen Taiji Tatsumi umgebracht worden ist.[1]. Nun kann Yusaku aber in Zusammenarbeit mit der Polizei aufklären, dass Herr Oba Selbstmord begangen hat und geht zurück zu Yukiko. Dort gesteht er ihr seine Liebe und macht ihr einen Heiratsantrag.[2].

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Short Stories-Reihe.

Das Rätsel für seine Frau[Bearbeiten]

Nachdem Yusaku sein aktuelles Manuskript vollendet hat, hinterlässt er in seinem Büro ein Rätsel für seine Frau, welchen ihn aufgrund von diesem finden soll. In Anschluss macht sich Yukiko mit dem kleinen Shinichi im Schlepptau auf die Suche und wird dabei von einigen Verlagsmitarbeitern von Yusakus Verlägen begleitet. Nachdem sie sich bei einigen Lösungsversuchen geirrt hat und dabei beim Planetarium und Flughafen war, findet sie durch die Hilfe des kleinen Shinichis heraus, dass sich ihr Mann im Tsubasaku Park befindet. Als sie dort ankommt, findet sie Yusaku auch dort vor und es folgt ein Gespräch zwischen den beiden, bei dem er vorschlägt, dass die ganze Familie doch in die USA ziehen sollte. Zuletzt folgt noch ein kurzes Gespräch über ihren Sohn und was sie von ihm erwarte.

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Anime-Serie.

Das Manuskript und die Schatzkarte[Bearbeiten]

Vor einigen Jahren zeichnete Yusaku eine Schatzkarte zu einem von ihm, in der Wildnis, verstecktem Schatz. Bei diesem Schatz handelt es sich eigentlich nur um einen Brief, den er den Findern des Schatzes hinterlassen hat, indem er ihnen verkündet, dass die Suche nach dem Schatz schon der Schatz an sich war und die Erfahrungen, die man dadurch mit seinen Freunden macht. Des Weiteren nutzte Yusaku die Schatzkarte für eins seiner Manuskripte, welches kurz nach der Vollendung gestohlen wurde und welches er seinen Sohn Shinichi widmete[3].

Das Duell mit Kaito Kid[Bearbeiten]

Yusaku und Toichi

Vor langer Zeit konnte Yusaku einen von Kaito Kid angekündigten Diebstahl mithilfe von Kommissar Megure verhindern und wurde so einer seiner ärgsten Konkurrenten. Zudem ist er für den Namen Kaito Kid verantwortlich, da er die Nummer 1412, die von einem Polizisten mit schlechter Handschrift aufgeschrieben wurde, für das englische Wort Kid hielt und daher als Namenspate von diesem gilt[4]. Einige Zeit später wurde Yusaku von Kid herausgefordert, indem Kid Yusakus Sohn Shinichi in dessen Grundschule herausfordete und hoffte, dass der Junge nicht mit dem Rätsel fertig werden und seinen Vater um Hilfe bitten würde. Da der junge Shinichi aber so von sich selbst überzeugt war, fragte er seinen Vater nicht um Hilfe und versuchte das Rätsel allein mit der Hilfe von Ran und Professor Agasa zu lösen, was ihm damals aber nicht komplett gelang. Nun kommt Yusaku, obwohl ihn sein Sohn nicht in das Rätsel mit einbezogen hat, auf die Lösung und gibt seiner Frau einen Brief an ihren Magierlehrer mit. Als Yukiko nun ihren Lehrer trifft, der sich als Toichi Kuroba herausstellt, informiert dieser sie, dass ihr Mann bald einen Brief erhalten wird, aber sie unterbricht ihn und übergibt ihn den Brief von Yusaku. Bei der Antwort in diesem Brief handelt es sich lediglich um ein "!", was Yukiko sehr wundert, aber Toichi erklärt ihr, dass es sich bei dem Brief an Yusaku auch nur um ein "?" handelte. Jahre später findet Shinichi als Conan heraus, dass es sich bei diesen Zeichen um eine Herausforderung von Kid an Yusaku handelte und dieser sie mit dem Ausrufezeichen angenommen hat[5]. So stellt sich auch heraus, dass Yusaku von Toichis Geheimnis weiß.

Der Skiausflug[Bearbeiten]

Yusako und Yukiko sind auch in Yamagata

Vor circa drei Jahren befand er sich mit seiner Frau im Skiurlaub in der Yamagata Präfektur, in welcher auch Shinichi mit seiner Oberschulklasse einen Skiurlaub machte. Der Grund für diesen Urlaub war ein vermeintlicher Selbstmord vor vier Jahren, dessen Auflösung Yusaku nicht so richtig glauben konnte und ihn daher lösen wollte. Zudem wollte er den Mord für die Handlung eines neuen Buches nutzen, was er dann aber doch verworfen hat, da über den Mordfall ein Film gedreht werden sollte. Während dieses Aufenthalt kam es zu einem ähnlichem Fall, bei dem der Schauspieler Shohei Minowa umgebracht wurde, sofort begannen Yusaku, sein Sohn Shinichi und der Mittelschülerdetektiv Heiji Hattori in dem Fall zu ermitteln, auch wenn jeder an einem anderen Punkt startete. Aber im Gegensatz zu den beiden konnte Yusaku den Fall schon nach kurzer Zeit lösen, gibt es aber noch nicht an die Polizei weiter, da er will, dass sein Sohn selber auf die Lösung des Falls kommt und somit seinen ersten richtigen Fall löst. Dies gelingt Shinichi auch teilweise, er kommt aber an einer gewissen Stelle des Falls nicht weiter. Um seinen Sohn nun doch noch zu unterstützen, erzählte er seiner Frau Yukiko von der zweiten Legende über die Schneefee, bei der der Wanderer Mokichi nicht, das Kleid der Schneefee wollte, sondern diese in seinem Korb zu ihrem Haus tragen wollte. Dies tat Yusaku nur, da er wusste, dass Yukiko die Geschichte sofort Ran und Shinichi erzählen würde, was diese auch tat und Shinichi so auf die Lösung des Falls brachte.

Yusaku fungiert als Helfer[Bearbeiten]

In den Jahren der Nachbarschaft hat Yusaku seinem Nachbarn Herrn Agasa immer Mal wieder unter die Arme gegriffen. Wie zum Beispiel in dem Fall um die schwarze Sonne, bei dem der Professor seine Hilfe benötigte. Nach einigen Ermittlungen kam er auch hinter die Lösung des Falles, teilte sie dem Professor aber nicht mit, sondern nannte ihn einfach nur:

„Sie sind wirklich die Sonne in meinem Alltag heute!“

Yusaku Kudo teilte dies Hiroshi Agasa mit[6]

Gegenwart[Bearbeiten]

Er lebt derzeit mit seiner Frau Yukiko Kudo in Los Angeles in den USA und arbeitet dort als Schriftsteller.

Besuch von den Eltern[Bearbeiten]

Während er und seine Frau sich nach einiger Zeit mal wieder in Japan befinden, erfahren die beiden von ihrem Nachbarn Hiroshi Agasa, dass ihr Sohn Shinichi durch ein Gift einer geheimen Organisation geschrumft wurde und nun als Grundschüler Conan Edogawa bei den Moris lebt und von dort aus versucht die Organisation ausfindig zu machen. Nach dem sich beide nun von dem erst Schock erholt haben beschließen sie, ihren Sohn in eine Falle zu locken um ihn vor den Gefahren in Japan zu warnen. Nun planen sie, dass sich Yukiko als Fumiyo Edogawa ausgibt und den geschrumpften Shinichi aus der Detektei Mori abholt. Nachdem Yukiko ihren Sohn nun abgeholt[7], einmal verloren und dann wieder einfangen konnte, fesseln sie ihn und halten ihn in einem tokioter Haus gefangen. Als dieser nun wieder aufwacht beginnen sie mit einem kleinem Schauspiel, bei dem sie Shinichi vorgaukeln sie wären beide Mitglieder der Organisation, Yukiko weiterhin verkleidet als Frau Edogawa und Yusaku in der Verkleidung seiner Romanfigur dem Baron der Nacht[8]. Nachdem die beiden Shinichi nun wieder haben entkommen lassen haben, hoffen sie, dass dieser in dem Haus, die von ihnen angebrachten Beweise entschlüsseln und ihnen so folgen kann und begeben sich dann ins Baker Hotel, wo sie nun auf ihn warten. Als sie dann erkannt haben, dass sich Shinichi in dem Hotel befindet, schicken sie Hiroshi Agasa, welcher sich als ein Hüne verkleidet hat, in die Tiefgarage des Hotels um Conan zu Zimmer 301 zu locken, was auch ausgezeichnet klappt.

Nachdem Conan sich nun mit einem kleinem Trick in das Zimmer geschlichen hat, erkennt der verkleidete Yusaku dies und stellt sich seinem Sohn, der sich in einem Schrank gegenüber versteckt hat. Um Conan noch mehr in Angst zu versetzten schießt er mit einer Spielzeugpistole auf diesen und offenbart ihm so[9], dass es sich bei ihnen nicht um Mitglieder der Organisation handelt. Nun legen er, seine Frau und Professor Agasa ihre Verkleidungen ab[10] und es kommt zu einem hitzigem Gespräch zwischen den Eltern und ihrem Sohn, denn diese versuchen ihn, nachdem sie ihm den Grund für diese Scharade erklärt haben, davon zu überzeugen mit ihnen in die USA zu gehen um von dort aus gegen die Organisation zuarbeiten. Was dieser aber entschieden ablehnt, da er Japan und auch Ran nicht verlassen will, was sein Vater auch sofort erkennt. Aus diesem Grund erlauben Yusaku und Yukiko Shinichi auch in Japan zu bleiben und Yukiko, die sich wieder als Fumiyo Edogawa verkleidet, bringt Conan wieder zurück in die Detektei und bittet Kogoro und Ran auf diesen aufzupassen. Nach alle dem begeben er und Yukiko sich zum Narita Flughafen und Yusaku schlägt vor, dass sie eine Weltreise machen sollten, was aber wahrscheinlich ausfällt, da Shinichi seinem Vater Rache für die kleine Scharade, dessen Verleger auf den Hals gehetzt hat[11].

Wieder mal in Japan[Bearbeiten]

Nachdem Yusaku einige Male mit seinen Verlegern einiges Trinken war, fing seine Frau wieder an sich unnötig Sorgen zu machen und weinte sich bei ihrem Sohn aus. Nachdem seine Frau nun wieder nach Japan geflogen ist und dort mit ihrem Sohn einen Fall einer alten Freundin zu behandelt, folgt Yusaku ihr um alles wieder ins Reine zu bringen. Als er nun am Haus der Yabuuchis in Chiba angekommen ist begibt er sich in einer Verkleidung auf das Grundstück und beginnt dort mit seinen Ermittlungen. Obwohl er nun im Gegensatz zu seinem Sohn nicht den Zugang zu allen Indizien hat und immer Mal wieder untertauchen muss, da ihn jemand der Familie gesehen hat, kommt er mit seinen Ermittlungen auch ausgezeichnet voran, obwohl ihn Conan beinahe erwischt hätte. Während dieser Ermittlungen findet er in einem geheimen Zimmer des Nebenhauses einige Briefe von Yoshifusa Yabuuchi an seinen Bruder, was ihn auf die Lösung des Falls bringt. Da kommt ihm gerade Recht, dass Conan den Fall auch halbwegs durchschaut hat und mit dem betäupten Inspektor beginnt den Fall zu lösen. Nach dem Conan mit seinen Erläuterungen am Ende ist, schreitet Yusaku ein, entledigt sich seiner Verkleidung und legt die Lösungen der letzen Rätsel des Falls offen[12]. Im Anschluss hilft er noch Herrn Tanaka indem er ihn an Kommissar Megure weiterleitet und Carlos über alles geschehene aufklärt. Am nächstem Tag verträgt er sich wieder mit seiner Frau und bringt Conan zurück zur Detektei Mori und fliegt dann vermutlich wieder mit seiner Frau in die USA.

Der Mord in der Bahn[Bearbeiten]

Noch in den USA erfuhren er und seine Frau Yukiko von einem Überfall auf ein tokioter Juweliergeschäft. Da dieser Überfall einem Überfall aus einen von Yusaku geschriebenen Manuskripten, welches zudem unvollendet gestohlen wurde, sehr stark ähnelte, reisten die beiden wieder nach Japan um die Taten die noch in diesem Manuskript geschehen nicht in Wirklichkeit geschehen zu lassen. Bevor sie sich nach Japan begaben, wollten sie den Juwelier noch warnen, was ihnen aber nicht gelang, da dieser sich in dem Hokutosei-Express auf den Weg nach Hokkaido befand, was sich später auch als Übereinstimmung mit dem Manuskript herausstellte. Da die beiden Eheleute aber nicht in Erfahrung bringen konnten in welchem der Expresszüge sich Herr Izumo befinden würde nahm Yusaku den Zug mit der Nummer 1 und Yukiko den mit der Nummer 3 um somit einschreiten zu können falls ein Mord gesehen sollte. Da sich aber nun der gesamte Fall im Zug Nummer 3 abspielte und sowohl seine Frau als auch sein Sohn den Mord nicht verhindern konnten wartete er am Sapparo Bahnhof auf seine Frau und den Täter um diesen zu überführen. Da sich Yukiko und Conan aber schon einen Trick ausgedacht hatten um den Täter zu schnappen musste er nurnoch einspringen und die Tat aufklären[13]. Bei dieser Aufklärung stellte sich heraus, dass der Täter ein wirklicher Fan von den Werken von Yusaku war, weshalb dieser ihn auch bat sich zu stellen, was er den Täter in seinem Buch auch hätte machen lassen, wenn er es zu Ende hätte schreiben können. Nachdem sich Herr Kaetsu nun gestellt hat begeben er und seine Frau sich zum Flughafen Shinchitose von welchem sie wieder in die USA fliegen wollen und werden dort überraschender Weise von ihrem Sohn verabschiedet.

Verschiedenes[Bearbeiten]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus der Anime-Serie.

Eins seiner Werke hieß: Der Mysteriöse Ritter Fürst oder die Goldene Larve[14]

  • Sein wohl bekanntestes Werk: Baron der Nacht. Ein Computervirus wurde nach ihm benannt.[15]
  • Immer wieder wird sein Arbeitszimmer erwähnt, da sich dort Akten befinden in die Conan des öfteren einsehen muss.[16]
  • Er nahm seinen Sohn oft auf Auslandsreisen mit, jedoch nie nach London.[17]
  • Yusaku ist Raucher.
  • Er spricht fließend Portugiesisch[18].
  • In einem Interview schloss Gosho Aoyama Yusaku Kudo als Boss der Schwarzen Organisation aus.[19]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 208 ~ Megure erinnert sich an den vermeintlichen Mord vor 20 Jahren.
  2. Detektiv ConanEpisode 208 ~ Shinichi denkt an den Grund, warum er den Ort zum Date mit Ran gewählt hat.
  3. Detektiv ConanEpisode 34 ~ Conan findet den Brief und bemerkt, dass er von Yusaku geschrieben ist und dass er die Schatzsuche für ihn gemacht hat.
  4. Detektiv ConanBand 55: Kapitel 573 ~ Yukiko sagt am Telefon, dass er das Kürzel 1412 als Kid gelesen hat.
  5. Detektiv ConanBand 55: Kapitel 573 ~ Conan erkennt, was die Zeichen bedeuteten.
  6. Detektiv ConanBand 12: Kapitel 113 ~ Shinichi erfährt, dass sein Vater auch an dem Fall ermittelt hat
  7. Detektiv ConanBand 5: Kapitel 49 ~ Yukiko kommt verkleidet in die Detektei um Conan "abzuholen".
  8. Detektiv ConanBand 5: Kapitel 49 ~ Yusaku tritt als Baron der Nacht auf.
  9. Detektiv ConanBand 6: Kapitel 51 ~ Yusaku schießt mit einer Spielzeugpistole auf Conan.
  10. Detektiv ConanBand 6: Kapitel 51 ~ Yusaku, Yukiko und Professor Agasa nehmen ihre Verkleidungen ab.
  11. Detektiv ConanBand 6: Kapitel 51 ~ Die ausländischen Verleger finden ihn, dank Shinichi im Flugzeug.
  12. Detektiv ConanEpisode 102 ~ Yusaku gibt sich zu erkennen und löst den Rest des Falls.
  13. Detektiv ConanEpisode 154 ~ Yusaku klärt den Fall auf und schnappt den Täter.
  14. Detektiv ConanEpisode 44 ~ Spielt eine Gestallt aus seinem Roman
  15. Detektiv ConanEpisode 70 ~ Der Baron auf Izu
  16. Detektiv ConanEpisode 70 ~ Professor Agasa schaut in die Akten
  17. Detektiv ConanEpisode 616 ~ Conan erwähnt das sein Vater ihn oft mit nahm.
  18. Detektiv ConanEpisode 102 ~ Yusaku spricht mit Carlos portugisisch.
  19. Gosho Aoyama in Singapur: 200 Bände möglich? In: ConanNews.org. 15. November 2016, abgerufen am 15. November 2016.