Kapitel 747

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
746 Frag Holmes!Liste der Manga-Kapitel — 748 Ein „A“ zu viel
Holmes’ Code
Cover zu Kapitel 747
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 747
Manga-Band Band 71
Im Anime Episode 616, 617, 618, 619, 620 & 621
Japan
Japanischer Titel ホームズの暗号
Titel in Rōmaji Hōmuzu no angō
Übersetzter Titel Der Geheimcode von Holmes
Veröffentlichung 8. September 2010
Shōnen Sunday #41/2010
Deutschland
Deutscher Titel Holmes’ Code
Veröffentlichung 4. November 2011

Holmes’ Code ist das 747. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 71 zu finden.

Fall 217
Fall-Abschnitt 1 Band 71: Kapitel 743
Kapitel 747
Fall-Abschnitt 2 Band 71: Kapitel 744
Fall-Abschnitt 3 Band 71: Kapitel 745
Fall-Abschnitt 4 Band 71: Kapitel 746
Fall-Abschnitt 5 Band 71: Kapitel 747
Fall-Abschnitt 6 Band 71: Kapitel 748
Fall-Abschnitt 7 Band 71: Kapitel 749
Fall-Abschnitt 8 Band 71: Kapitel 750
Fall-Abschnitt 9 Band 71: Kapitel 751
Fall-Auflösung Band 72: Kapitel 752

Handlung[Bearbeiten]

Ran und Kogoro entschlüsseln ein weiteres Teil des Codes

Gerade als Shinichi beschließt zu Ran und Kogoro zu stoßen, lässt die Wirkung des Gegengiftes zum Apoptoxin 4869 plötzlich nach. Shinichi schrumpft wieder zu Conan, kann seine wahre Identität aber mit Hilfe des Stimmenverzerrers weiterhin geheimhalten. Über das Telefon klärt Shinichi Ran über seine Erkenntnisse über den möglichen Täter auf, den er durch seine Internetrecherche genauer untersucht hat.

Währenddessen treffen Ran und Kogoro auf Apollo Glass, den Conan bereits kennengelernt hat. Dieser schließt sich ihnen an und hilft ihnen mit seinen Ortskenntnissen. Durch die weitere Entschlüsselung des Gedichtes, gelangen die drei zur St. Bride's Church, an der sie auf die geheimnisvolle Dame mit Hut treffen. Diese übergibt Ran einen Zettel mit dem Titel einer weiteren Geschichte von Sherlock Holmes und behauptet, zahlreiche dieser Zettel auf diesem Gelände gefunden zu haben. Es handelt sich um den Fall A Scandal in Bohemia. Shinichi ist selbstverständlich auch diese Geschichte bestens bekannt und erläutert, dass der Zettel selbst den gesuchten Buchstaben des Codes enthält. Dafür muss das Blatt Papier nur mit Wasser übergossen werden. Dadurch erhalten sie den Buchstaben "S". Mit Hilfe der zuvor entdeckten Buchstaben T, N, A und noch einem A gelingt scheinbar die Entschlüsselung des Codewortes "SATAN". Aber noch fehlen zwei Buchstaben

Conan hat bereist die Bedeutung der nächsten Zeile der Mordandrohung im Internet recherchiert. Der long nosed wizard ist ein Elefant. In Verbindung mit dem englischen Wort für Schloss, ergibt sich der Name Elephant&Castle, ein Bahnhof im Herzen von London. Vor dem Bahnhof treffen Ran und Kogoro auf einen Mann, der dort seit längerer Zeit herumsteht. Er trägt einen Koffer bei sich mit der Aufschrift Identity, wiederum eine Anspielung auf den Fall A Case of Identity von Sherlock Holmes. Conan erinnert sich an ein bedeutendes Zitat in diesem Fall, das besagt, als erstes auf das Knie der Hose eines Mannes zu schauen. Umgehend kontrolliert Ran die Hosenbeine des Vertreters und entdeckt dabei den Buchstaben "U" auf der Innenseite. Dadurch wird die vorherige Lösung "SATAN" wieder unstimmig.

Conan erfährt durch das Symbol von zwei schwarzen Schwertern auf der Rückseite einer Teetasse von Professor Agasa einen Geistesblitz. Die letzte Zeile der Mordandrohung verweist auf den Porzellanhersteller Meissen. Im einzigen Meissen-Geschäft in London findet Ran einen Schlüsselanhänger, den Conan mit dem Fall A Study in Scarlet in Verbindung bringt. Dadurch entdeckt Ran wiederum einen weiteren Buchstaben, nämlich ein "R". Letztendlich lässt Conan das zweite "A" fallen und hält das Wort "SATURN" für die Lösung des Rätsels. Dieses Wort ist der Ursprung des englischen Wortes "saturday", zu deutsch "Samstag". Weshalb Conan annimmt, dass am Samstag Hades Sabaras seinen Plan ausführen wird. Vor dem Porzellangeschäft taucht unerwartet die Mutter von Apollo, um ihren Sohn abzuholen. Nach ihren Aussagen war es auch ihr möglich, die letzte Zeile des Gedichtes zu entschlüsseln und ihren Sohn abzuholen.

Einige Schritte von Ran und Kogoro entfernt, befindet sich der Verfasser der Morddrohung, den beide allerdings nicht wahrnehmen. Dieser kann aber das Gespräch zwischen Apollo und dessen Schwester belauschen. Er weiß daher auch, dass der Code bisher noch nicht richtig gelöst worden und für die Verhinderung seines Planes nicht dienlich ist.

Weiter geht's in Kapitel 748!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Shinichis Körper entwickelt immer mehr Resistenzen gegen das von Ai Haibara entwickelte Gegengift. Die Umkehrwirkung des Gegengiftes war wiederum wesentlich kürzer als im letzten Fall mit Shinichi Kudo.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände