Subaru Okiya

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Subaru Okiya
Subaru Okiya.jpg
ProfilbildGesamtansicht
In anderen Ländern
Japan 沖矢昴, Okiya Subaru
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 27 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
(Haus der Familie Kudo)
Beruf Student
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 60: Kapitel 622
Im Anime Episode 509
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Deutschland Sven Gerhardt[1]
Japan Ryōtarō Okiayu

Subaru Okiya (jap. 沖矢昴, Okiya Subaru) ist die Verkleidung des FBI-Agenten Shuichi Akai, der diese seit seinem vermeintlichen Tod durch Kir am Raiha-Bergpass verwendet.[2] Auch Yusaku Kudo verwendet die Verkleidung einmalig.[3]

Als Subaru Okiya gab Shuichi Akai an, Student der Toto-Universität zu sein. Er wohnt derzeit im Haus der Familie Kudo.[4]

Ai Haibara verspürt in seiner Anwesenheit einige Male zeitweise die Aura der Schwarzen Organisation, weswegen sie zu Beginn jeglichen Kontakt mit ihm vermeiden will.[5][6] Später sucht sie jedoch bewusst den Kontakt zu ihm[7] und auch Subaru zeigt verstärkt Interesse an Ai.[8]

Subaru Okiya taucht mehrfach in Fällen auf, in denen auch die Organisation aktiv ist.[9][10][11] Zudem weiß er darüber Bescheid, dass es sich bei Conan um Shinichi und bei Ai Haibara um Shiho handelt, ist damit Geheimnisträger.[12]

Erscheinung und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Gosho Aoyamas Farbzeichnung von Subaru

Subaru Okiya ist männlich, 27 Jahre alt und studiert nach eigenen Angaben an der Toto-Universität, wo er nach seinem Abschluss in Ingenieurwissenschaften nun den Doktortitel anstrebt.[4]

Er trägt stets eine Brille und nimmt diese auch nicht ab, als er mit Conans Radarbrille auf der Suche nach den Detective Boys ist.[13] Seine Hände behält er oft in den Taschen seiner Hose.[14][15]

Subaru Okiya unternimmt eine Spritztour mit seinem Auto, um von seiner Arbeit an der Universität durch das satte Grün auf andere Gedanken zu kommen.[16] Er hat zudem alle Sherlock Holmes-Werke gelesen, kann Zitate daraus originalgetreu wiedergeben und sie auf andere Fälle anwenden.[16]

Subaru ist immer freundlich und offen. Zeigt er sich dankbar oder macht ihm jemand ein Kompliment, fasst er sich an seinen Hinterkopf;[4] beim Nachdenken fasst er sich an sein Kinn.[16][15] Rutscht seine Brille, schiebt er diese mit Zeige- und Mittelfinger zurück an ihre ursprüngliche Position.[17][18]

In Fällen teilt er den anderen seine Gedanken mit[5] und weist sie auf Gegebenheiten hin.[14] Seine Erklärungen sind präzise und für alle verständlich.[5] Außerhalb von Fällen überlässt er oftmals den Zuhörern die Interpretation seiner Worte,[19] was diesen aber nicht immer gelingt.[20] Darüber hinaus verfolgt er Charaktere, beobachtet sie und hört ihre Gespräche ab.[21][22]

Händigkeit[Bearbeiten]

Subaru Okiya benutzt genau wie Shuichi Akai grundsätzlich verstärkt seine linke Hand. So berührt er beim Nachdenken mit der linken Hand sein Kinn[16] und hält auch die meisten Gegenstände in seiner linken Hand.[17][23] Nur gelegentlich verwendet er seine rechte Hand. Dies geschieht teils in spontanen Situationen[24] und teils auch, weil ihm keine andere Möglichkeit bleibt.[19]

Während der Anwesenheit bestimmter Personen benutzt Subaru Okiya jedoch verstärkt seine rechte Hand. Als er sich in der Nähe des Narbenakais befindet, nutzt er ausschließlich seine rechte Hand, um sein Handy zu bedienen,[18] obwohl er dies in einer anderen Situation bereits mit der linken Hand tat.[14] Auch in Masumi Seras Gegenwart greift er auf seine rechte Hand zurück,[25] obwohl er in ähnlichen Situationen zuvor stets die linke Hand benutzte.[24]

Hintergrund seines Auftritts[Bearbeiten]

Akais vermeintlicher Tod

Auf Gins Befehl hin tötet Kir Shuichi Akai am Raiha-Bergpass.[26] Da die weiteren Mitglieder des FBIs über Shuichi Akais Tod informiert sind, sind sie entsprechend negativ gestimmt.

Zudem verabschiedete sich kurz vor Subaru Okiyas erstem Auftritt Eisuke Hondo aus Tokio, da er in den Vereinigten Staaten ein Agent der CIA werden möchte. Er will Ran Mori dorthin mitnehmen, doch offenbart ihm Conan vorher sein Geheimnis, dass er Shinichi Kudo ist, woraufhin Eisuke sein Anliegen ruhen lässt. Damit sei auch das letzte Rätsel für ihn gelöst.[27] Direkt nach diesen Ereignissen wird Conan von Jodie über ein neues Mitglied der Organisation informiert. Kir erhielt Informationen über Bourbon, der ein genialer Spürhund sein soll und leitete diese Information an das FBI weiter.[28] Noch am gleichen Tag taucht Subaru Okiya das erste Mal auf.[6]

Gegenwart[Bearbeiten]

Fall 180: Einzug in Shinichi Kudos Haus[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 180
Subaru spricht mit Kommissar Yuminaga

Nachdem sein Haus Opfer einer Brandstiftung wurde, zählt Subaru Okiya neben seinen beiden ehemaligen Mitbewohnern Ryuhei Hosoi und Ginya Makabe zu den Tatverdächtigen.[6] Bei der Befragung durch Kommissar Yuminaga gibt er an, in der Nacht mit seinem Wagen an der Allee am Teimuzu-Fluss unterwegs gewesen zu sein. Dies mache er öfters, um von seinen Arbeiten an der Universität auf andere Gedanken zu kommen, da ihn das satte Grün beruhige. Seine Lieblingsfarbe ist schwarz, da es sich wie ein Schleier über alle kleinen Geheimnisse lege. Aus diesem Grund hasse er die Farbe aber gleichzeitig auch.[16]

„Nein, also wenn ich mich festlegen müsste, dann wohl Schwarz. Weil es sich wie ein Schleier über alle kleinen Geheimnisse legt, die man so hat.“

Subaru Okiya auf Kommissar Yuminagas Frage, ob seine Lieblingsfarbe Grün sei [16]

Subaru und Conan vor dem niedergebrannten Haus

Als die Polizei Kaito Sugiuras Tagebuch als Beweisstück infrage stellt, betont Conan, dass die Polizei sich immer zuerst bei den Erwachsenen erkunde, wenn ein Jugendlicher etwas angestellt habe. Er hält allerdings auch den umgekehrten Fall für denkbar. Subaru Okiya erkennt, dass Sherlock Holmes in „Das Haus bei den Blutbuchen“ ähnliche Worte an Dr. Watson richtete. Er zitiert diese Stelle und bestätigt auf Conans Nachfrage, dass er ein Holmes-Fan sei, seine Bücher bei der Brandstiftung allerdings alle vernichtet wurden.[16]

Bei der Aufklärung des Falls durch Conan erklärt dieser, dass Kaito Subaru Okiya in seinem Tagebuch in Anlehnung an ein Feuerwehrauto als „Roten“ bezeichnete, da er sich immer um die Pflanzen des Hauses kümmerte und sie goss.[4]

Nach der Festnahme des Täters bemerkt Subaru ein Gespräch der Detective Boys und fragt nach, ob sie mit einem Professor befreundet seien. Es stellt sich heraus, dass Subaru genau wie Hiroshi Agasa einen Abschluss in Ingenieurwissenschaften besitzt und jetzt den Doktortitel anstrebt. Da er den Professor gerne einmal treffen würde, begleitet er die Gruppe zu Agasas Haus.[4]

In einem Gespräch mit dem Professor bittet den ihn darum, ihn zur Untermiete bei sich wohnen zu lassen, bis er eine andere Bleibe gefunden habe. Sollte der Professor zustimmen, würde er ihm zudem bei seiner Forschung helfen, wann immer er Zeit hätte. Da Agasa zunächst unentschlossen ist, ergreift Conan die Initiative und bietet dem Studenten an, fortan in Shinichis Haus zu wohnen. Er solle im Gegenzug gut auf alles aufpassen, was Subaru als natürlich ansieht.[4]

Fall 185: Wettstreit mit Shinichi Kudo[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 185
Ran attackiert Subaru

Als Ran und Sonoko Shinichis Haus betreten, um dieses zu putzen, treffen sie im Bad auf Subaru, der sich gerade die Zähne putzt. Da Sonoko ihn für einen Einbrecher hält, tritt Ran Subaru unter sein Kinn, was dieser wider ihrer Erwartungen verkraftet. Sonokos Anweisungen, die Polizei zu rufen, folgt Ran dann jedoch nicht und wird zugleich durch einen Anruf von Conan über Subaru Okiya informiert.[24]

Im folgenden Gespräch mit den beiden Mädchen erklärt er, dass er derzeit an der Toto-Universität in Ingenieurwissenschaften seinen Doktor mache. Da er noch nichts gegessen habe, möchte er kurz einkaufen gehen, was Ran und Sonoko als Wiedergutmachung für ihn übernehmen wollen. Daraufhin erklärt Subaru, dass er gerne etwas von Welcome Burgers hätte, wo die beiden vorhin auch etwas gegessen haben müssten. Auf die verwunderte Nachfrage der beiden Mädchen hin erklärt er seine Schlussfolgerungen, die ihn zu dieser Annahme brachten. Kurz darauf ziehen sich Ran und Sonoko ins Bad zurück, während Subaru auf sein Handy schaut.[24]

Der Code des Papierfliegers

Ran und Sonoko beschließen auf der Toilette, einen Wettstreit zwischen Subaru Okiya und Shinichi Kudo durchzuführen, um herauszufinden, wer von ihnen der bessere Detektiv sei. So schicken sie Shinichi per SMS ein Bild eines Papierfliegers und zeigen diesen zur gleichen Zeit auch Subaru. Nach näherer Betrachtung stellt dieser fest, dass es sich dabei um einen Code handele. Auf dem Papierflieger stehe SOS, weswegen er gerne weitere Papierflieger sehen würde.[24]

Während Subaru den beiden erklärt, wie er zu seiner Lösung kam, merkt Ran an, dass auch Shinichi das Rätsel bereits lösen konnte. Subaru erkennt, dass der Name des Hausbesitzers auch Shinichi war und will eine Verbindung herstellen. Sonoko stimmt dem zu, wird jedoch von Ran unterbrochen, die betont, dass er aber Kinichi heiße. Er sei ein durchschnittlicher Oberschüler und schwänze derzeit die Schule, was Subaru jedoch nicht glauben will. Er fand im Haus keinerlei Spuren dafür, dass überhaupt jemals einer hier gewohnt habe. Plötzlich fällt Sonoko ein, dass sie bei Welcome Burgers eine Diskussion über einen Papierflieger wahrnahm, woraufhin die beiden sich sofort dorthin begeben. Während sie den Weg vor Shinichis Haus passieren, beobachtet sie Subaru Okiya vom Fenster aus.[29]

Subaru faltet einen Papierflieger

Als die beiden mit dem Papierflieger zurück sind, erkennt Subaru auf diesem ein Antennensymbol. Da die fünf Striche auf der Rückseite des Fliegers für die Zahl Null stehen, kombiniert Subaru die Botschaft „null Empfang“ mit der ersten Nachricht und erkennt, dass jemand an einem Ort ohne Handynetz gefangen gehalten wird und dort auf Hilfe wartet. Er hält die Ortsangabe jedoch für sehr vage.[29]

Über die Nachrichten werden die drei über den Tod eines Entführers sowie über den immer noch entführten Ikuo Daita informiert. Subaru Okiya schließt nicht aus, dass der Fall mit den Papierfliegern in Verbindung stehen könnte. Er schließt aus dem Papier der Flieger, dass sie beide aus der selben Zeitschrift stammen und das Opfer daher nur einen sehr kleinen Bewegungsspielraum zur Verfügung haben könne. Kurze Zeit später wird in den Nachrichten über den Fund eines neuen Papierfliegers im Beika Tower Mansion berichtet. Nach der Meldung faltet Subaru ein Blatt Papier zu einem Papierflieger.[29]

Subaru trinkt Bourbon

Subaru erkennt, dass der letzte Papierflieger auf den Stadtteil „Beika“ hindeuten soll. Er folgert, dass es sich bei Herrn Daitas Aufenthaltsort um ein Hochhaus handeln könnte, da Sendestationen für Handynetze immer auf dicht besiedelte, flache Gebiete ausgerichtet sind und der Empfang in der Höhe schwieriger wird. Möglich wäre aber auch, dass der Entführer dem Opfer das Handy abgenommen haben könnte. Subaru bezeichnet den Baker Tower Mansion als den Ort der Gefangennahme und übergibt die Aufgabe der Befreiung des opfers an Ran und Kinichi.[17]

Am Ende des Falls trinkt Subaru in der Bibliothek des Hauses ein Glas Bourbon der Marke Maker’s Mark.[17]

Fall 193: Erste Begegnung mit Ai Haibara[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 193
Subaru bewahrt Ai vor einem Sturz

Mit Iwao Idas Schiff gelangt Subaru Okiya zu den Detective Boys, um diese von ihrem Angelausflug abzuholen. Er erklärt ihnen, dass der Professor leider nicht kommen konnte, da seine in der Nachbarschaft verteilte Spiegeleier-mit-Schinken-Maschine nicht richtig funktioniere und die Leute daher zahlreich zu ihm kämen. Als die Gruppe an Bord des Schiffes gelangen will, weist er sie an, vorsichtig zu sein. Ai Haibara droht jedoch trotz der Warnung zu fallen, woraufhin Subaru sie auffängt. Er erklärt ihr, dass sie aufpassen müsse, wo sie hinlaufe.[14]

Nachdem die Gruppe beschloss, einen Abstecher zum Meereshornfelsen zu machen und dort vor Anker geht, schlägt Ayumi vor, ein Gruppenfoto mit der untergehenden Abendsonne zu machen. Subaru will dieses mit der eingebauten Kamera seines Handy machen, bemerkt dann allerdings vier vor kurzer Zeit in eine Felswand eingeritzten Fischnamen. Conan kombiniert, dass eine weitere Person auf der Insel sein könne und findet wenig später die verstorbene Hikari Akamine vor. Nach ihm wirft auch Subaru einen Blick in ihr Gesicht. Als Ayumi, Genta und Mitsuhiko die Leiche auf das Boot bringen wollen, will Subaru nichts überstürzen und zuerst die Polizei einschalten.[14]

Subaru diskutiert mit Yokomizo

Gemeinsam mit Conan und Jugo Yokomizo stellt er fest, dass die im Felsen klemmende Schwimmflose als Nachricht an vorbeifahrende Schiffe gedacht war. Bei der Befragung der drei Verdächtigen Shuhei Aosato, Yasuji Kaita und Rokusuke Oto stellt sich zunächst keiner als schuldig heraus. Nach einem misslungenen Aufklärungsversuch seitens Mitsuhikos erkennt Subaru dann jedoch zeitgleich mit Conan die Aussage der Sterbenachricht. Subaru betont, dass eine unschuldige Sichtweise wie erwartet Gold wert sei und er das Rätsel mit ihrer Hilfe gelöst habe.[15]

Gemeinsam gelingt es Conan und Subaru, den Fall aufzuklären und Shuhei Aosato des Mordes zu überführen. Dieser gesteht die Tat, nimmt dann jedoch Ayumi als Geisel und bedroht sie mit einem Messer. Subaru weist ihn jedoch darauf hin, dass nur einer von tausend Tätern mit seiner Flucht Erfolg habe, obwohl seine Identität bereits bekannt sei. Er beschreibt zudem, dass viele Täter nach geglückter Flucht ihre Identität ändern mussten, im Nachhinein gestellt wurden oder sich gar selbst umbrachten. Demzufolge tendiere die Anzahl der erfolgreichen Flüchtigen gegen null. Als er Aosato nun die Frage stellt, ob er mit dem Druck und der Einsamkeit wird umgehen können, bedroht dieser ihn mit seinem Messer. Subaru kann das Messer jedoch aus Aosatos Hand schlagen und Ayumi aus seinem Arm befreien.[5]

Aosatos Messer fällt ins Meer

„0,12 Prozent. Die Rate der Täter, die mit einer Flucht jemals Erfolg hatten, obwohl ihre Identität bekannt ist. Einer aus 1000 etwa.“

Subaru Okiyas Worte an den Täter Shuhei Aosato[5]

Nach der Festnahme des Täters bedankt sich Ayumi bei Subaru und auch Genta und Mitsuhiko sind von seiner Aktion angetan. Conan möchte gerne wissen, ob das mit den 0,12% an geglückten Flüchtlingen stimme, was dieser als Improvisation zu erkennen gibt. Er dachte sich, dass er Aosato provozieren müsse, damit dieser das Messer von Ayumis Hals wegnehme.[5]

Fall 205: Indirekter Kontakt mit der Organisation im Baker-Kaufhaus[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 205

Nachdem Subaru Okiya Nachforschungen über den kürzlich ereigneten Banküberfall in der Teito Bank anstellte, bemerkt er auf dem Rückweg Conan, Ran und Kogoro und folgt ihnen in das Baker-Kaufhaus.[30] Dort unterhält er sich zunächst mit einer Verkäuferin.[9]

Subaru sieht den Mann, der Ähnlichkeiten mit Akai aufweist

Als eine Etage des Kaufhauses als Geisel genommen wird, befindet sich auch Subaru Okiya unter den dort anwesenden Personen. Er hält sich dabei zuerst in der Menge auf,[31] bahnt sich dann jedoch einen Weg nach vorne, um die von Conan Edogawa positionierten T-Shirts sehen zu können, die als Hinweise in diesem Fall dienen. Nach Recherchen mittels seines Handys kann er eine Verbindung des aktuellen Falls zu einem Bergunglück aufbauen, behält diese Information jedoch für sich. Er drückt eine weitere Taste auf seinem Handy und dreht sich danach sogleich nach rechts um, wo er den Akai ähnelnden Mann entdeckt. Daraufhin zieht er sich in die Menge zurück, sodass der Mann ihn nicht bemerkt, obwohl er Subaru Blick vernahm.[18] Später erklärt Subaru, er habe auf der Etage eine Person entdeckt, die er schon lange kenne.[30]

„Ich kenne diesen Bekannten von früher wirklich sehr gut und würde ihn ganz sicher sofort wiedererkennen!“

Subaru Okiya zu Conan Edogawa [30]

Subaru spricht mit der Bedienung

Von der Cafeteria der Etage aus kann Subaru vor dem Gebäude Gins Porsche 356a sowie die im gegenüberliegenden Gebäude positionierte Chianti entdecken. Als die Kellnerin ihn anspricht, ob sie ihm helfen könne, entgegnet ihr Subaru, dass er nur kurz schauen wollte, was draußen so los sei, aufgrund des Bombenlegers jedoch keinen Appetit habe.[20]

„Aber den Kerlen, die in ihrem Versteck nervös auf die Beute lauern, würde ich in dieser brenzligen Situation am liebsten einen heißen Kaffee servieren!“

Subaru Okiya [20]

Subaru stößt auf Jodie Starling

Nach der Befreiung der Etage aus der Geiselnahme möchte Jodie Starling den Mann mit den Narben am Verlassen des Gebäudes hindern, da ihm hier die Ermordung durch die Organisation droht. Nach verbalen Versuchen will sie ihm dann folgen, stößt auf dem Weg aus dem Kaufhaus jedoch mit Subaru zusammen und fällt zu Boden. Er entschuldigt sich bei ihr und will ihr wieder auf die Beine helfen, betont aber auch, dass es nicht allein seine Schuld gewesen sei, da auch sie nicht auf ihre Umgebung geachtet habe. Auf seine Frage, ob sie jemanden Suche, erhält er allerdings keine Antwort, da Jodie ihn sogleich Richtung Ausgang des Kaufhauses verlässt.[19]

Nach der geglückten Rettungsaktion des Mannes zeigt sich Conan erleichtert. Subaru benennt seine Aktion als nicht besonders elegant, aber dennoch als legitimes Mittel, um Leute aus der Gefahrenzone zu befreien. Er zeigt sich auch über die Anwesenheit des Privatdetektivs Kogoro Mori erfreut und erklärt bei einem Händedruck, dass er schon viel von ihm gehört habe. Als Ran wissen will, was er vorhin mit seinen Worten an Conan meinte, antwortet er, dass sie gar nicht erst fragen solle. Es handele sich um eine alberne Geschichte, in der einem Rudel dummer Wölfe ihre Beute entwische.[30]

„Eine ganz alberne Geschichte, in der ein Rudel dummer Wölfe hilflos zusehen muss, wie ihre Beute entwischt!“

Subaru Okiya über Conans Rettungstat [30]

Fall 218: Befreiung Agasas und der Detective Boys[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 218
Subaru mit der Radarbrille

Da Subaru zu viel Curry kochte, behält er das Haus des Professors eine Zeit lang im Auge, bis im auffällt, dass auch nach Anbruch der Dunkelheit kein Licht angeht. So macht er sich auf den Weg, um die Situation zu überprüfen. Er bemerkte, dass die Haustür des Professors offen steht und findet im Gebäude weder Agasa noch Ai vor. Zwei eingehende Anrufe nimmt er zwar entgegen, muss aber feststellen, dass der Anrufer jedes Mal ohne etwas zu sagen auflegt. Er folgert, dass die beiden in einen Fall verwickelt sein könnten und nahm mittels der Radarbrille die Verfolgung der Detective Boys-Abzeichen auf [13]

So gelangt er in ein verlassenes Gebäude, kann dort einen der beiden Geiselnehmer ausschalten und kurz darauf Agasa und auch die Detective Boys befreien.[13]

Fall 225: Beschattung und Spionage der Detective Boys[Bearbeiten]

Subaru mit Ohrhörern
Siehe auch: Fall 225

Von Shinichis Haus aus beobachtet Subaru ein Gespräch zwischen Genta, Mitsuhiko und Masumi Sera.[21]

Später folgt er Ai, Genta und Mitsuhiko heimlich, als diese eine Straße entlanggehen. Dabei bemerkt er etwas, dreht sich um und entdeckt so ein Auto, dessen Motorgeräusche zu hören sind. Im Beika Supermarkt ist Subaru erneut zu sehen, als Ai, Genta, Mitsuhiko und der hinzugestoßene Conan den Markt in Eile wieder verlassen, um zum Haus des Professors zurückzukehren. Als sie dort verschiedene Fakten über Ayumis Entführung sammeln, schließt Ai auch ein Mitwirken der Organisation nicht aus, was Conan aber widerlegen kann. In Shinichis Haus hört Subaru die Diskussion derweil über Ohrhörer mit.[22]

Fall 231: Indirekte Begegnung mit Masumi und Bourbon[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 231

Subaru Okiya will Ai und Agasa etwas von seinem selbst zubereiteten Eintopf abgeben und bemerkt dabei ein Gespräch der beiden. Gemeinsam beschließen die drei, den entführten Conan in Subarus Subaru 360 zu verfolgen.[32]

Subaru spricht Ai Mut zu

Im Auto bemerkt Ai über die Ersatz-Radarbrille, dass sich das Auto, in dem sich Conan befindet, erneut bewege. Daraufhin erklärt Subaru, dass die Täterin wohl verloren sei und den blutgetränkten Weg suche, den sie gehen will.[32]

Als sie das Auto, in dem sich Conan befinden muss, erreicht haben, gibt Subaru Agasa den Befehl, sofort Kogoro über diesen Umstand zu informieren. Er sei der einzige, der der Polizei die Situation plausibel erklären könne. Wenn er ihnen Farbe, Aussehen und Nummer gebe, könne die Polizei so eine Straßensperre errichten und den Entführer ausfindig machen.[10]

Subaru lehnt sich während der Fahrt aus seinem Wagen

Während Okiyas Wagen von Bourbons Mazda FD RX-7 und Masumis Yamaha Artesia XT400 verfolgt wird, spricht Subaru zu Ai, dass sie nicht so bedrückt schauen solle. Er werde sie nicht entkommen lassen. Kurz darauf öffnet er die Tür seines Wagens und lehnt sich mit einer Waffe in der Hand aus diesem, während der Professor die Lenkung übernimmt. Subaru bemerkt dabei etwas und begibt sich kurz darauf zurück in seinen Wagen, um ihn zurück in die Spur zu lenken.[10]

Nachdem es einen Autounfall zwischen Ran, Masumi, Serina Urakawa, Takayo Tegawa, Conan, Kogoro und Bourbon gab, beobachtet Subaru die Geschehnisse von seinem Wagen aus, der kurz hinter der Unfallstelle zum Stehen gekommen ist. Wenige Zeit später setzt er sein Headset auf und bemerkt dann erneut etwas.[10]

Fall 234: Erneute Begegnung mit Ai Haibara[Bearbeiten]

Subaru will Conan und Ai in seinem Subaru 360 zu einem Ski-Ausflug bringen. Dabei treffen sie auf Wataru Takagi und werden kurz darauf in einen Fall verwickelt. Am Tatort untersucht auch Subaru die Leiche und stellt einige richtige Schlussfolgerungen auf. Auf Ais Bemerkung hin, dass Subaru viel über Morde wisse, erklärt dieser, dass er ein wahrer Sherlock Holmes-Fan sei. Sein eigentliches Hauptaugenmerk liege jedoch nicht in der Lösung von Mordfällen, sondern bei der Lösung von Puzzles.[33]

Ai versucht Subarus Schal zu entfernen

Zusammen mit Ai Haibara wartet Subaru in der Nähe des Polizei-Präsidiums auf Conans Rückkehr. Er möchte gerne die Straßenseite wechseln, was Ai jedoch ablehnt. Sie erklärt, dass er sie auch dazu zwingen könne, was dieser jedoch ablehnt. Er erinnert sich zunächst in Worten und später in Gedanken an ein Versprechen, das er jemandem machte.[34]

„So etwas Rüpelhaftes kann ich nicht machen, weil ich es ihr versprochen habe.

Subaru Okiya spricht zu Ai Haibara und führt den Satz in seinen Gedanken fort. [34]

Vor dem Polizeipräsidium angelangt, wartet Subaru in seinem Wagen. Als er Ai fragt, warum sie vor und nicht im Auto warte, entgegnet diese ihm, dass sie ein Kind des Windes und damit nicht so anfällig für Erkältungen sei.[7]

Nach der Überführung des Täters schläft Subaru mit verschränkten Armen in seinem Wagen. Ai bemerkt dies, öffnet die Tür zu seinem Sitzplatz und will seinen Schal entfernen. Genau in diesem Moment ergreift Subaru ihre Hand und hält sie davon ab. Ab diesem Punkt beginne sein Territorium. Im Gegensatz zu Kindern habe er durchaus Angst vor einer Erkältung. Als Conan kurz darauf erscheint, machen sich die drei auf dem Weg zum Ski-Ausflug.[7]

Fall 235: Conans Identität und Begegnung mit Masumi Sera[Bearbeiten]

Subaru trifft auf Masumi

Als Subaru sich im Badezimmer gerade die Zähne putzt, betreten Ran, Sonoko und Masumi den Raum. Sie sind auf der Suche nach Conan, woraufhin Subaru ihnen nichtssagend den Weg zu ihm weist. Als die drei den Raum wieder verlassen, wirft Masumi noch einen Blick auf ihn, ehe sie die Tür schließt. Als sie den Blick von ihm abwendet, zieht Subaru einen Kamm aus dem Ärmel seines linken Arms.[25]

Wenig später stößt er zu den anderen dazu und unterstützt sie bei der Deduktion im aktuellen Fall. Als Ran und Sonoko herausfinden wollen, warum Yusaku Kudo beim Fall vor zehn Jahren vorzeitig aufgab, schlägt Subaru vor, Kinichi anzurufen. Masumi erwidert jedoch, dass sie lieber Shinichi kontaktieren solle. Daraufhin fragt Subaru nach, ob es sich beim Hausbesitzer nicht doch um Shinichi handele, woraufhin Ran ihre Lüge zugibt. Auf Subarus Nachfrage bestätigt Ran, dass sie Shinichis Existenz vor ihm geheim halten wollte.[12]

Subaru erkennt Conans wahre Identität

Kurz bevor Ran das Telefonat mit Shinichi starten will, bittet Subaru sie darum, ihm eine Nachricht zu übermitteln. Sie soll ihm mitteilen, dass er sich genau wie der Shinobi Saizou Kumogakure verhalte. Der auf der Toilette befindliche Conan kann die Nachricht sofort entschlüsseln und kennt nun die Lösung des Falls. Mit dem Stimmenverzerrer telefonierend verlässt er die Toilette, wo Subaru ihn beobachtet.[12]

„So ist das also..“

Subaru Okiya in Gedanken, als er Conan beobachtet [12]

Als Conan wenig später wieder bei Ran, Sonoko und Masumi ist, spricht Subaru ihn an. Sollten sie die Tatsachen am Tatort überprüfen wollen, gebe es keinen Ausweg mehr. Er spricht Conan dabei als Shinichi an, führt den Ausdruck kurz darauf allerdings noch als Satz fort.[35]

Fall 237: Im Bell Tree-Express[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 237
Subaru hat Masumi in ihr Abteil gebracht

Subaru teilt sich im Bell Tree Express ein Zimmer mit Yukiko Kudo. Nachdem er eine Diskussion zwischen Ran Mori und Bourbon durch den Türspalt seines Abteils mitbekommt, begibt er sich zurück in sein Zimmer und unterhält sich kurz mit Yukiko.[11]

„Es scheint fast so, als wäre Gott auf unserer Seite.“

Subaru Okiya zu Yukiko Kudo [11]

Subaru mit geöffnetem Auge

Als Ai wenig später auf der Toilette eine Kapsel einnehmen will, tritt Subaru ein und erklärt, dass er dies von Schwestern so erwartet hätte. Ihr Handeln sei schnell ersichtlich. Mit seinem Handy in der Hand fragt er sie, ob sie mit in sein Territorium kommen möchte. Ai ergreift daraufhin die Flucht.[8]

Später legt Subaru die von Vermouth mit einem Elektroschocker betäubte Masumi in seinem Abteil auf den Sitzen ab.[36]

Kurzzeitig legt Shuichi Akai im Bell Tree Express seine Verkleidung ab, um Bourbon als Shuichi Akai gegenüberzutreten.[37]

Als die Reise mit dem Zug aufgrund einer Explosion unterbrochen wird, beobachtet Subaru am Bahnhof eine Unterhaltung zwischen Bourbon und Vermouth, ohne diese zu kommentieren. Er ist dabei erstmals mit einem geöffneten Auge zu sehen, welches starke Ähnlichkeiten zur Augenform des eigentlich verstorbenen Shuichi Akais aufweist.[37]

Fall 259: Scharlachroter Verdacht[Bearbeiten]

Shuichi informiert das FBI über Kirs Nachricht

Im Zuge seiner Ermittlungen kommt Bourbon zu dem Schluss, dass es sich bei der Leiche von Shuichi Akai um die von Rikumichi Kusuda gehandelt haben muss und vermutet, dass der FBI-Agent noch lebt. Aus diesem Grund sucht er das Anwesen der Familie Kudo auf, in dem sich Subaru Okiya zu diesem Zeitpunkt mit einem Mundschutz eine Übertragung im Fernsehen anschaut. Als Bourbon an der Tür klingelt, betätigt Subaru die Gegensprechanlage und öffnet im Glauben, dass es sich um einen Kurierdienst handele, die Tür. So steht ihm Bourbon gegenüber, der sich ihm als Toru Amuro vorstellt. Er glaubt, dass sich die beiden nicht das erste Mal treffen.[38] Anschließend bittet Bourbon um Einlass und Subaru gewährt diesen, aber er soll seine „Freunde“ draußen lassen und bezieht sich dabei auf Bourbons Begleiter, die vor dem Grundstück Stellung genommen haben.

Im Haus berichtet Bourbon von der Ermordung Shuichi Akais und bittet Subaru immer wieder um die Bestätigung seiner Annahmen. Anschließend erklärt Bourbon, dass Akais Tod insziniert wurde und er geht davon aus, dass dies der Plan von Conan war, der es zudem ermöglicht hat, dass Subaru im Haus der Kudos lebt. Bourbon bittet Subaru, seine Maske abzunehmen und spricht ihn schlussendlich mit Shuichi Akai an.[39]

Entgegen Bourbons Vermutungen nimmt Subaru Okiya allerdings nicht seine Verkleidung, sondern lediglich seinen Mundschutz ab und behauptet, damit Bourbons Erwartungen erfüllt zu haben. Nachdem er sich den Mundschutz wieder angelegt hat, überprüft Bourbon seinen Halsbereich, in dem er einen Stimmenverzerrer vermutet, findet dort aber nichts dergleichen vor.[40]

Nachdem Bourbon das Haus verlässt, begibt sich Subaru zu Conan, der in einem Hinterzimmer vor Monitoren und Mikrofonen sitzt. Von dort aus gab er dem als Subaru Okiya verkleideten Yusaku Kudo Anweisungen, was er sagen oder tun solle.[3]

Bald darauf verkleidet Yukiko Kudo Shuichi Akai wieder als Subaru Okiya. Mithilfe eines von Professor Agasa entwickelten Stimmenverzerrers an seinem Hals ist es ihm möglich, seine Stimme zu verstellen. Zudem erklärt er den ebenfalls anwesenden Jodie Starling und Andre Camel von seiner Verkleidung, die damit - genau wie James Black - eingeweiht sind. Zudem berichtet er von einer E-Mail, die er von Kir erhielt. In dieser stehen drei Buchstaben: RUM. Laut Okiyas Vermutungen stehen diese für das Organisationsmitglied Rum.[2]

Eigenschaften und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Intelligenz und Kombinationsgabe[Bearbeiten]

Subaru denkt nach

Subaru Okiya geht überlegt an Dinge heran. So erkennt er beim ersten Treffen auf Sonoko und Ran anhand ihres Verhaltens, dass diese bei Welcome Burgers gewesen seien und dort ein Knoblauch-Sandwich sowie Pommes Frites gegessen haben müssen.[24]

Auch bei Fällen analysiert er zunächst den Tatort,[15][18] um danach die Lösung zu erkennen. Er scheut dann ebenfalls nicht davor zurück, diese zu präsentieren,[5] kann dies aber auch anderen Charakteren überlassen.[18]

Als er einen alten Bekannten in einer Archivaufnahme über die Teito Bank sieht, macht er sich auf den Weg dorthin, um nach Spuren über sein weiteres Verbleiben zu suchen. Dabei geht er davon aus, dass sein Bekannter Stammkunde der Bank sein könnte. Als er die gesuchte Person sieht, ist er sich sofort sicher, dass es sich nicht um seinen alten Bekannten handelt, da er diesen sofort wiedererkennen würde.[19]

Darüber hinaus spricht Subaru zwei Sätze, die seine jeweiligen Gegenüber nicht zu verstehen scheinen.[20][19] In einem Fall beruft er sich auch auf nicht vorhandene Fakten, um mit seiner Überzeugungskraft andere aus gefährlichen Situationen zu befreien. Er scheut dabei nicht vor einer möglichen Verletzung zurück.[5]

Aura der Organisation[Bearbeiten]

Ai spürt die Aura

Subaru besitzt die Aura der Organisation. Ai Haibara verspürt diese bei ihrem ersten Treffen, kann sie jedoch noch keiner Person direkt zuordnen. Nachdem die Aura eine kurze zeit verschwunden ist, vernimmt Ai sie dann kurze zeit später erneut und versucht, den Ursprung auszumachen, was ihr jedoch nicht gelingt.[6]

Beim zweiten Treffen mit Subaru kann Ai zunächst keine Aura verspüren,[14] nimmt diese dann am Ende des Falls aber doch noch wahr.[5]

Bei einer weiteren Begegnung der beiden ist unklar, ob Ai die Aura der Organisation erneut verspüren kann.[13] Auch als Subaru Serina Urakawa verfolgt, gibt sie nicht zu erkennen, ob sie die Aura spürt.[32]

Nahkampf[Bearbeiten]

Subaru im Nahkampf

Subaru Okiya demonstriert, dass er sich im Nahkampf behaupten kann. Nachdem Shuhei Aosato auf dem Meereshornfelsen Ayumi Yoshida als Geisel nimmt, schlägt Subaru das Messer des Täters aus seiner Hand und entnimmt ihm danach Ayumi aus seiner anderen Hand.

Auch als Ran Mori bei ihm einen Karate-Tritt unter sein Kinn landet, fällt Subaru zwar zu Boden, ist danach jedoch nicht wie die meisten anderen bewusstlos. Auch kann er sie danach gleich auf ihr klingelndes Handy hinweisen.[24]

Kochkünste[Bearbeiten]

Während Subaru seine eigenen Kochkünste als bescheiden betrachtet,[14] ist er laut Hiroshi Agasa ein exzellenter Koch.[23]

Beziehungen zu anderen Charakteren[Bearbeiten]

Conan Edogawa[Bearbeiten]

Conan vertraut Subaru

Conan Edogawa und Subaru Okiya sind gedanklich auf einer Ebene und können so mehrere Fälle zeitgleich lösen.[17][5] Auch erkennt Subaru Conan als Detektiv an und weiß seine Hinweise zur Lösung von Fällen zu schätzen.[15]

Da Subaru sich als Sherlock Holmes-Fan zu erkennen gibt,[16] vertraut Conan ihm und lässt ihn in seinem Haus wohnen. Subaru erklärt dabei, auf alles gut aufzupassen,[4] wenngleich Conan alle seine Identität betreffenden Spuren aus dem Haus entfernte.[29]

Trotz Ai Haibaras Vorbehalten gegenüber Subaru versucht Conan nicht, Aufeinandertreffen der beiden zu vermeiden.[41][42] Ihren Vorschlag, Subaru unter irgendeinem Vorwand aus seinem Haus ausziehen zu lassen, befolgt Conan nicht.[43]

Hiroshi Agasa[Bearbeiten]

Agasa und Subaru kochen gemeinsam

Sowohl Subaru als auch Hiroshi Agasa haben beide ihren Abschluss in Ingenieurwissenschaften gemacht und könnten dadurch bald als Erfinder konkurrieren.[4]

Da der Professor aus zeitlichen Gründen verhindert ist, bittet er Subaru darum, die Detective Boys von ihrem Angelausflug abzuholen.[14] Auch gewährt Agasa ihm Zutritt zu seiner Wohnung,[42] kocht gemeinsam mit ihm[23] und weiß Bescheid, ob sich Subaru zu Hause befindet oder unterwegs ist.[41]

Subaru und Agasa kochen gerne zusammen. Der Professor weiß Subarus Kochkünste dabei sehr zu schätzen.[23] Mehrmals bietet Subaru ihm und den Detective Boys auch eigens zubereitete Speisen an.[13][32]

Ai Haibara[Bearbeiten]

Ai versteckt sich hinter Conan

Bereits bei ihrem ersten Aufeinandertreffen ist Ai Subaru gegenüber sehr skeptisch. Sie spürt während des Falls eine ganze Zeit lang die Aura der Organisation, kann sie jedoch keiner Person direkt zuordnen.[16] Als sie bei einem weiteren Fall die Aura erneut verspürt, ist sie sich sicher, dass Subaru „einer von ihnen“ sein müsse.[5]

Ai möchte Subarus Einzug in die direkte Nachbarschaft verhindern, scheitert jedoch, da Conan ihm ein Angebot unterbreitet, das er annimmt.[4] Sie versteckt sich während seiner Anwesenheit hinter anderen Personen und möchte eine direkte Konfrontation möglichst vermeiden.[5][16] Anfänglich gelingt ihr dies, ehe er sie dann doch direkt wahrnimmt und gar anfasst. Hier gibt es auch das erste direkte Gespräch der beiden.[14]

Ai macht sich ernsthafte Gedanken darüber, ob er nicht mit der Organisation in Verbindung stehe und verlangt aus diesem Grund von Conan, dass dieser Subaru unter irgendeinem Vorwand aus seinem Haus ausziehen lasse. Sie vermutet, dass Conan sie als Köder benutze, um zu schauen, was Subaru mache.[43]

Bei einem weiteren Gespräch mit Subaru weist dieser sie an, nicht so traurig zu schauen. Ai scheint davon sehr berührt und spricht ihn in Conans Gegenwart folglich auch als „Subaru“ an, nachdem sie seinen Namen zuvor nie in den Mund nahm.[44]

Namensherkunft[Bearbeiten]

Char mit und ohne Maske

Subaru Okiyas Name ist an Casval Rem Deikun (Casval klingt im japanischen wie Kyasubaru), den wahren Namen des Charakters Char Aznable aus der Serie Mobile Suit Gundam angelehnt. Auch Shuichi Akais Name ist an den gleichen Charakter angelehnt.[45]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ConanNews.org – Exklusiv: Das sind die Synchronsprecher für den 18. Film „Der Scharfschütze aus einer anderen Dimension“!; abgerufen am 31. Juli 2015 um 14:12 Uhr
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanBand 85: Kapitel 898 ~ Yukiko Kudo legt Shuichi Akai die Verkleidung von Subaru Okiya an.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanBand 85: Kapitel 897 ~ Yusaku Kudo legt die Verkleidung des Subaru Okiya ab.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 4,8 Detektiv ConanBand 60: Kapitel 624 ~ Conan Edogawa ermöglich es Subaru Okiya, in Shinichi Kudos Haus zu ziehen.
  5. 5,00 5,01 5,02 5,03 5,04 5,05 5,06 5,07 5,08 5,09 5,10 5,11 Detektiv ConanBand 64: Kapitel 666 ~ Subaru Okiya schafft es, die als Geisel genommene Ayumi Yoshida zu befreien, wobei Ai die Aura der Organisation spürt.
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Detektiv ConanBand 60: Kapitel 622 ~ Subaru Okiya gilt im Fall um den Brand seines Hauses als Tatverdächtiger.
  7. 7,0 7,1 7,2 Detektiv ConanBand 77: Kapitel 811 ~ Ai Haibara will Subaru Okiyas Schal entfernen, was dieser jedoch bemerkt und verhindert.
  8. 8,0 8,1 Detektiv ConanBand 78: Kapitel 821 ~ Subaru Okiya unterhält sich mit Ai Haibara, als diese eine Kapsel einnehmen will.
  9. 9,0 9,1 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 700 ~ Subaru Okiya will die Verkäuferin des Kaufhauses befragen und wird kurz darauf in eine Geiselnahme verwickelt.
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 Detektiv ConanBand 76: Kapitel 800 ~ Subaru Okiya erhält einen Anruf von einer unbekannten Person.
  11. 11,0 11,1 11,2 Detektiv ConanBand 78: Kapitel 820 ~ Subaru Okiya beobachtet ein Gespräch zwischen Ran und Amuro und unterhält sich danach mit einer Frau.
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 Detektiv ConanBand 77: Kapitel 813 ~ Subaru Okiya erkennt, dass es sich bei Conan um Shinichi handelt.
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 13,4 Detektiv ConanBand 72: Kapitel 755 ~ Subaru Okiya befreit Professor Agasa und lädt die Detective Boys zum Curry ein.
  14. 14,0 14,1 14,2 14,3 14,4 14,5 14,6 14,7 14,8 Detektiv ConanBand 64: Kapitel 664 ~ Subaru Okiya holt an Hiroshi Agasas Stelle die Detective Boys von ihrem Angelausflug ab.
  15. 15,0 15,1 15,2 15,3 15,4 Detektiv ConanBand 64: Kapitel 665 ~ Durch Hinweise einiger Detective Boys-Mitglieder erkennen Okiya und Conan die Lösung des Rätsels.
  16. 16,0 16,1 16,2 16,3 16,4 16,5 16,6 16,7 16,8 16,9 Detektiv ConanBand 60: Kapitel 623 ~ Ai Haibara möchte die Person, die die Aura der Organisation ausstrahlt, ausfindig machen.
  17. 17,0 17,1 17,2 17,3 17,4 Detektiv ConanBand 61: Kapitel 640 ~ Subaru Okiya und Conan Edogawa lösen das Rätsel um die Papierflieger zeitgleich, woraufhin Okiya sich eine Flasche Bourbon genehmigt.
  18. 18,0 18,1 18,2 18,3 18,4 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 702 ~ Subaru Okiya erkennt die Lösung zum Fall um die dreizehn roten T-Shirts.
  19. 19,0 19,1 19,2 19,3 19,4 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 704 ~ Subaru Okiya hindert Jodie Starling daran, den Mann aus Fall 197 aufzuhalten.
  20. 20,0 20,1 20,2 20,3 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 703 ~ Subaru Okiya hält sich in der Cafeteria der Etage auf und entdeckt von dort die Organisation vor dem Kaufhaus.
  21. 21,0 21,1 Detektiv ConanBand 74: Kapitel 775 ~ Subaru beschattet die Detective Boys.
  22. 22,0 22,1 Detektiv ConanBand 74: Kapitel 776 ~ Subaru Okiya verfolgt per Ohrhörer die Diskussion zwischen Conan und Ai im Haus des Professors.
  23. 23,0 23,1 23,2 23,3 Detektiv ConanBand 66: Kapitel 692 ~ Conan telefoniert mit Professor Agasa, der dabei mit Subaru kocht und dessen Kochküste lobt.
  24. 24,0 24,1 24,2 24,3 24,4 24,5 24,6 Detektiv ConanBand 61: Kapitel 638 ~ Ran und Sonoko treffen in Shinichi Kudos Haus auf Subaru Okiya und starten einen Wettstreit mit Shinichi Kudo.
  25. 25,0 25,1 Detektiv ConanBand 77: Kapitel 812 ~ Subaru Okiya trifft auf Masumi Sera.
  26. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 609 ~ Um ihre Loyalität gegenüber der Organisation zu beweisen, tötet Kir den FBI-Agenten Shuichi Akai.
  27. Detektiv ConanBand 60: Kapitel 621 ~ Conan offenbart Eisuke Hondo seine wahre Identität.
  28. Detektiv ConanBand 60: Kapitel 622 ~ Conan wird von Jodie über das neue Organisationsmitglied Bourbon informiert.
  29. 29,0 29,1 29,2 29,3 Detektiv ConanBand 61: Kapitel 639 ~ Subaru Okiya und Conan Edogawa versuchen zeitgleich, das Rätsel um die Papierflieger zu lösen.
  30. 30,0 30,1 30,2 30,3 30,4 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 704 ~ Subaru Okiya spricht nach der Geiselnahme der Etage und der Rettung des Mannes aus Fall 197 mit Conan, Ran und Kogoro.
  31. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 701 ~ Subaru Okiya befindet sich während der Geiselnahme einer Etage in der Menge.
  32. 32,0 32,1 32,2 32,3 Detektiv ConanBand 76: Kapitel 798 ~ Subaru Okiya macht sich mit Ai Haibara und Hiroshi Agasa auf die Suche nach Conan.
  33. Detektiv ConanBand 77: Kapitel 809 ~ Subaru Okiya fährt Ai und Conan zu ihrem Ski-Ausflug, wobei sie auf ein Mordopfer aufmerksam werden.
  34. 34,0 34,1 Detektiv ConanBand 77: Kapitel 810 ~ Subaru Okiya erinnert sich beim Anblick von Ai Haibara an ein Versprechen.
  35. Detektiv ConanBand 77: Kapitel 814 ~ Subaru Okiya gibt Conan indirekt zu verstehen, dass er um sein Geheimnis weiß.
  36. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 823 ~ Subaru Okiya legt Masumi Sera in seinem Abteil ab.
  37. 37,0 37,1 Detektiv ConanBand 78: Kapitel 824 ~ Subaru Okiya beobachtet ein Gespräch zwischen Bourbon und Vermouth und ist dabei mir geöffnetem Auge zu sehen.
  38. Detektiv ConanBand 85: Kapitel 894 ~ Subaru Okiya begegnet Bourbon an der Haustür des Anwesens der Familie Kudo.
  39. Detektiv ConanBand 85: Kapitel 895 ~ Subaru Okiya lässt sich auf ein Gespräch mit Bourbon ein.
  40. Detektiv ConanBand 85: Kapitel 896 ~ Bourbon bemerkt nicht, dass Subaru Okiya nur eine Verkleidung ist.
  41. 41,0 41,1 Detektiv ConanBand 61: Kapitel 635 ~ Subaru Okiya erklärte Agasa gegenüber, dass er den heutigen Tag zuhause verbringen würde.
  42. 42,0 42,1 Detektiv ConanBand 61: Kapitel 637 ~ Subaru Okiya beobachtet Conan bei der Lösung des Falls um eine Brandstiftung.
  43. 43,0 43,1 Detektiv ConanBand 65: Kapitel 680 ~ Ai und Conan sprechen per Telefon über Subaru Okiya.
  44. Detektiv ConanBand 76: Kapitel 801 ~ Ai Haibara nennt Subaru Okiya in Conans Gegenwart erstmals beim Vornamen.
  45. Erklärung von Subaru Okiyas Namensherkunft; zuletzt abgerufen am 28. Juni 2011 um 17:10 Uhr
Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 27. November 2010 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.