Ninzaburo Shiratori

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ninzaburo Shiratori
Ninzaburo Shiratori.jpg
In anderen Ländern
Japan 白鳥 任三郎, Shiratori Ninzaburō
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 26 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Kommissar
Familie Sara Shiratori (Schwester)
Liebe Sumiko Kobayashi
(ehemals: Miwako Sato)
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 21: Kapitel 209
Im Anime Film 1
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Deutschland Thomas Nero Wolff 1
Alexander Doering 2
Japan Kaneto Shiozawa 1
Kazuhiko Inoue 2

Ninzaburo Shiratori (jap. 白鳥 任三郎, Shiratori Ninzaburō) ist ein Kommissar der Polizei aus Tokio.[1] Er hat zunächst, genau wie Wataru Takagi, Interesse an Miwako Sato.[2] Da er die Beziehung zwischen Sato und Takagi für deutlich stärker hält, gründete er gemeinsam mit anderen Polizisten die sogenannte "Verteidigungsaktion Miwako Sato".

In seiner Kindheit machte Ninzaburo Shiratori Bekanntschaft mit Sumiko Kobayashi.[3][4][5] Da diese Miwako Sato sehr ähnlich sieht, hielt er sie zuerst für seine Schicksalsdame,[2] erfährt aber später das Gegenteil.[5] Im Zuge dessen legt Shiratori dann sein Amt als "Chef der Verteidigungsaktion Miwako Sato" ab.[6]

Erscheinung und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Aoyamas Farbzeichnung von Ninzaburo Shiratori

Ninzaburo Shiratori ist männlich, 26 Jahre alt und Kommissar im Polizeihauptquartier in Tokio.[1] Er trägt seine Haare stets kurz, während sie vorne gelockt sind. Seine Anzüge während der Arbeitszeit sind immerzu in Türkis oder Dunkelgrün gehalten. Shiratori wurde in eine wohlhabende Familie hineingeboren und ist es gewohnt, in großem Reichtum zu leben. So hatte er als Kind bereits seine eigene Limousine und lebt nun in einer eigenen Villa.[7] Aufgrund seiner zahlreichen Möglichkeiten war Shiratori in seiner Kindheit bereits sehr belesen und in der Lage, sämtliche Paragraphen des Strafgesetzbuches korrekt zu zitieren.[8] Dies zeigt, dass er ein sehr gutes Gedächtnis besitzt. Als Kind war es sein Wunsch, ein erfolgreicher Anwalt zu werden und arbeitete schon sehr früh zielstrebig und ehrgeizig darauf hin.[8] Dies änderte sich, als er auf Sumiko Kobayashi traf.[5][4] Ab diesem Zeitpunkt beschloss er, zur Polizei zu gehen. Ein Ziel, welches er 20 Jahre später erreichte.[3]

Schon bei seinem ersten Auftritt zeigt sich, dass Shiratori, im Gegensatz zu seinem Kollegen Takagi, sehr selbstbewusst ist. In seiner Dreiecksbeziehung mit Takagi und Sato ist er stets hartnäckig und versucht, trotz Satos offener Ablehnung,[9] immer wieder, ihre Aufmerksamkeit zu erhalten.[2] Nachdem Shiratori jedoch seine Schicksalsdame wiedergetroffen hat, ändert sich sein Verhalten sehr.[6] Die zunächst sehr egoistische Liebe, die er für Sato hatte, legte er ab und gönnte Takagi seine Beziehung zu Sato. In seiner eigenen Beziehung zeigt sich, dass Shiratori sehr mitfühlend und großzügig gegenüber Kobayashi ist und sich oft um sie sorgt.[10] Seine Liebe zeigt er auch öffentlich, indem er Kobayashi am White Day sehr viele Geschenke machte, um sie damit zu beeindrucken.[11]

Während den Ermittlungen zeigt sich, dass Shiratori ein sehr fähiger und intelligenter Polizist ist. Bisher hat er jedoch noch keinen Fall allein gelöst, da er bei Ermittlungen oft entscheidende Indizien übersieht oder falsch schlussfolgert.[12] Seine Gefühle spielen dabei eine Rolle, so versuchte er Nami Kasakuras Tat zu verschleiern, obwohl er Beweise für ihre Schuld hatte.[13] Doch mit Conans Hilfe ist er durchaus in der Lage, einen Täter zu überführen. Ninzaburo ist häufig am Tatort anzutreffen und ermittelt zusammen mit einigen Kollegen. Dabei ist er ein stets zuverlässiger und treuer Polizist.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Sumiko Kobayashi[Bearbeiten]

Das kleine Mädchen aus Shiratoris Erinnerungen

Als Shiratori noch in der Grundschule war, beobachtete er, wie ein kleines Mädchen zwei Diebe in einer Buchhandlung stellte.[3][5] Diese waren verärgert über das Mädchen, sodass einer der beiden sie schlug, wodurch das Mädchen zu Boden stürzte. Daraufhin zitierte Shiratori den Paragrafen des Diebstahls aus dem japanischen Strafgesetzbuch und lenkte die Aufmerksamkeit der anderen Kunden, sowie des Buchhändlers auf sich.[8] Gerade als der junge Shiratori in seine Limousine eingestiegen war,[7] stand das Mädchen mit einem Colabecher vor seiner Wagentür. Den Becher hatte sie mit einem Kirschblütenkranz aus Papier verziert, der die Bedeutung der Kirschblüten symbolisieren soll:

„Alle Polizisten haben doch eine Kirschblüte an der Brust stecken! Diese Blume steht also für Stärke, Güte und Gerechtigkeit!“

Sumiko Kobayashis Aussage[4]

Gegenwart[Bearbeiten]

Ninzaburo Shiratori hat mehrere kleinere Auftritte im Anime, die aber recht wenig Bedeutungen haben, da er zumeist nur bei den Ermittlungen von Fälle anwesend ist, wie zum Beispiel in: Takagis großer Auftritt, eine Stadt als Geisel oder Parade in Gefahr.[12]

P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus einem Film.

Film 1: Der tickende Wolkenkratzer[Bearbeiten]

Shiratori hat seinen ersten Auftritt in Detektiv Conan im ersten Film, in dem er mit Kommissar Megure, Conan und Kogoro nach dem Bombenleger sucht, der in der Stadt Tokio zu sein scheint. Die ersten verlegten Bomben konnten von Conan bereits lokalisiert und entschärft werden, doch der Bombenleger ruft erneut an und kündigt weitere Aktivitäten an. Shiratori wird bald von Kogoro verdächtigt, doch Conan kennt den wahren Täter. Der Architekt Teiji Moriya ist der Bombenleger. Um ihm zu stellen, begeben sich Shiratori, Kommissar Megure, Kogoro und Conan zu seinem Anwesen, wo Conan als Shinichi anruft und ihn als Täter überführt.[12] [14] Nach Moriyas Geständnis nimmt Shiratori ihn sofort fest. Der Schuldige sagt aber, dass sein Spiel noch nicht beendet sei, da sein größtes Werk noch stehe. Shiratori weiß, dass er damit das Beika City Building meint. Shiratori wartet auf seine Kollegen und macht sich auch auf den Weg zum Beika City Building. Da Ran noch im Gebäude eingesperrt ist und sich in ihrer Nähe die letzte Bombe befindet, ist Kogoro außer sich und nicht im Stande, auf eigene Faust in das Beika City Building einzudringen, um seine Tochter zu retten. Es scheint unmöglich zu sein, weil alle Eingänge bereits gesprengt wurden, weshalb Shiratori versucht, den Detektiv zu beruhigen. Moriyas Plan geht nicht auf, denn Ran kann die Bombe mit der Hilfe von Conan entschärfen.[14]

Fall 60: Erster Auftritt in Detektiv Conan[Bearbeiten]

Sato erteilt Shiratori eine Absage

Seinen ersten Auftritt hat Shiratori im Fall 60, welches auch der Beginn der Dreiecks-Beziehung von Takagi, Sato und Shiratori ist.[1] Die Detective Boys und Agasa werden von Megure auf das Polizei-Präsidium eingeladen, um dort wegen des Falls im alten Schloss auszusagen. Im darauffolgenden Gespräch werden sie zusammen mit Takagi und Sato Zeuge, wie die Frau eines Bankleiters beim Telefongespräch ermordet wird. Die 2 Inspektoren und Conan fahren sofort zum Tatort. Schon kurz nach Ermittlungsbeginn erscheint auch Shiratori, der gerade zum Kommissar befördert wurde und zusammen mit seinen Kollegen den Fall übernimmt.[12] Nach mehreren kleinen Zwischenfällen, bei denen Takagi denkt, dass Sato in Shiratori verliebt wäre, schaffen sie es mit Conans Hilfe, den Täter zu überführen. Danach will Takagi Sato, für die er heimlich etwas empfindet, zum Essen einladen, doch Shiratori ist schneller als sein Rivale und lädt sie stattdessen in ein teures 3-Sterne-Restaurant ein.[7] Sato lehnt jedoch ab, da sie keine exquisiten Restaurant mag und lädt Takagi lieber in einen Ramen-Laden ein.[9] Die Verabredung fällt aus, da Megure erscheint und möchte, dass die Kollegen noch in einer Lokalität etwas gemeinsam trinken. Takagi lehnt enttäuscht ab und bleibt im Präsidium zurück, während die Detective Boys und Agasa immer noch auf ihre Befragung warten.

Fall 95: Die Wette um eine Hochzeit[Bearbeiten]

Shiratori ist Satos Blinddate

Sato wird von ihrer Mutter überredet, sich endlich einen Mann zu suchen und plant deswegen ein Blinddate. Ihr Auserwählter ist zufälligerweise ihr Kollege Shiratori. Dieser ist sehr erfreut darüber, Sato hingegen ist weniger glücklich und bittet ihre Freundin Yumi um Hilfe. Yumi plant, Takagi dazu überreden, bei Satos Date hineinzuplatzen und sie unter dem Vorwand, es gäbe einen neuen Fall, mitzunehmen. Gerade als Yumi Takagi über Satos Situation aufklären will, werden er und Kollege Chiba in einen Überfall verwickelt und übernehmen den Fall. Währenddessen wetten Shiratori und Sato miteinander, dass Takagi sie vor dem Sonnenuntergang abholen wird.[15] Takagi weiß noch nichts davon und wird von Shinichi darüber aufgeklärt. Kurz bevor die Zeit abgelaufen ist und Shiratori Sato küssen kann, eilt Conan der Inspektorin zur Hilfe, indem er Dr. Araides Silhouette nutzt und Takagis Stimme imitiert. Sato verlässt im Glauben, Takagi hätte es geschafft, den Raum und trifft draußen auf den zu spät gekommenen Inspektor und fährt mit ihm zu einem neuen Einsatz.[9] Shiratori hingegen ist sehr verzweifelt darüber, seine Herzdame nicht heiraten zu dürfen.[15]

Fall 200: Shiratoris Kirschblüten-Erinnerungen[Bearbeiten]

Nachdem Sato, Takagi und Shiratori erfolgreich einen Fall gemeinsam gelöst haben, belohnt Sato ihre Kollegen mit einer Dose Kaffee. Shiratori bemerkt, dass sich die Beziehung von Takagi und Sato immer mehr steigert und er keine Chance mehr bei Sato hat. Sato und Takagi beschließen gemeinsam essen zu gehen, um ihren Erfolg zu feiern und laden auch Shiratori ein. Dieser lehnt aber ab, da er am nächsten Tag seinen dienstfreien Tag hat. Er will ins Kino gehen und sich den Film "Weiße Klippen" ansehen. Dort trifft er auf die Detective Boys, die sich Gomera ansehen wollen. Auf einmal bemerkt Shiratori, dass er versehentlich eine Karte für Gomera bestellt hat. Als sich Ayumi, Mitsuhiko und Genta bereits Snacks kaufen, bemerken Conan und Ai wie betrübt Shiratori ist und wissen sofort, dass es um die Beziehung von Takagi und Sato geht. Conan rät ihm, Sato endlich aufzugeben.
Das Mädchen schenkte Shiratori eine Kirschblütenkette
Shiratori hat seine Schicksalsdame gefunden

Doch das kommt für Shiratori nicht in Frage, da er glaubt, dass Sato seine "Schicksalsdame" sei. Er erzählt den Kindern, wie er einst als Junge einem kleinen Mädchen begegnete, die zwei Diebe dabei erwischt hatte, wie sie Mangas stehlen wollten.[3][5] Dank Shiratoris Hilfe konnte sie die Diebe stellen.[8] Als er auf dem Heimweg war, bedankte sie sich bei ihm, indem sie Shiratori eine Cola kaufte und mit einer Kirschblütenkette verzierte. Die Kleine erklärte ihm, dass die Kirschblüte als Symbol der japanischen Polizei für Stärke, Güte und Gerechtigkeit steht.[3][4] Conan und Haibara verstehen Shiratori und schlagen ihm vor, mit Sato darüber zu reden. Nachdem alle Getränke gekauft haben, machen sie sich auf dem Weg ins Kino. Als sie sich auf ihre Plätze begeben, stößt Shiratori mit einer Frau zusammen und lässt dabei seine Cola fallen. Die Frau entschuldigt sich bei Shiratori und geht los, um eine neue zu kaufen. Als sie wieder kommt, bemerkt Shiratori, dass auch sie eine Kirschblütenkette an seinen Becher gemacht hat, wodurch er sich erneut an das Mädchen aus seiner Vergangenheit erinnert.[13] Die Frau stellt sich als Nami Kasakura vor. Schnell kommen die beiden ins Gespräch, wodurch die Detective Boys denken, dass aus den beiden ein Paar werden könnte. Mitten im Film schläft Shiratori plötzlich ein und wacht erst beim Abspann auf. Als Nami erfährt, dass Shiratori Polizist ist, bittet sie ihn um Schutz, da sie von einem Stalker belästigt werde. Danach bringt Shiratori Nami und die Detective Boys nach Hause, doch bei Nami müssen alle feststellen, dass Namis Freund in ihrer Wohnung ermordet wurde.[12]

Schon nach kurzer Zeit muss Shiratori einsehen, dass Nami die Täterin ist, will sie aber nicht überführen, da er weiterhin glaubt, sie wäre das kleine Mädchen.[13] Doch Conan kann ihm ins Gewissen reden und ihn dazu bringen Nami zu überführen. Nach dem Fall fühlt sich Shiratori sehr schlecht und Mitsuhiko und Genta schlagen vor, Sato anzurufen. Er lehnt jedoch sofort ab. Für seine hervorragende Arbeit schenkt Ayumi ihm ihre selbstgemachte Kirschblütenkette und sagt genau dasselbe wie einst das Mädchen. Als Shiratori Ayumi fragt, von wem sie es gelernt habe, klingelt es an der Tür und Ayumi antwortet, dass es ihr von ihrer Lehrerin Sumiko Kobayashi beigebracht worden sei. Sie ist es auch, die an der Tür klingelt, um die Detective Boys abzuholen. Als Shiratori die Lehrerin sieht, erkennt er sofort das Mädchen mit der Kirschblütenkette in ihr.[3] Er bietet ihr kurz darauf an, sie und die Kinder nach Hause zu fahren. [5]

Fall 206: Der Verlauf der Kirschblütenliebe[Bearbeiten]

Shiratori gesteht Kobayashi seine Liebe
Nach ihrem ersten Treffen bemüht sich Shiratori sehr um Kobayashis Sicherheit und ruft sie regelmäßig an. Nach einem erneuten Anruf wird Kobayashi von den Detective Boys auf Shiratori angesprochen sie und geben ihr kleine Hinweise, dass sie Shiratori bereits aus ihrer Kindheit kenne.[3] Am Abend geht sie mit den Kindern auf ein Fest und wird in einen Mordfall verwickelt, kann dabei sogar die Silhouette des Täters erkennen. Da Shiratori befürchtet, dass Kobayashi von dem Täter verfolgt wird, bietet er ihr seinen Schutz an.[5][12][10] Nachdem sie im Polizeihauptquartier auf Shiratori trifft, hört Kobayashi beim Verlassen des Polizeireviers, dass sie große Ähnlichkeit zu Shiratoris vorherigem Schwarm Miwako Sato hat. Auch sie erkennt die Ähnlichkeit zwischen ihr und der Inspektorin und ist zutiefst gekränkt. Sie fühlt sich ausgenutzt und denkt, sie sei nur ein Ersatz für ihn. Am Abend in der Grundschule, wo Kobayashi nach Feierabend alleine zurück bleibt, wird sie vom Täter in das Musikzimmer gelockt, kann aber dank Shiratori und Sato gerettet werden. Als Shiratori erneut einen Paragraphen des Strafgesetzbuches zitiert, erinnert sich Kobayashi an ihre damalige Begegnung in der Bücherei.[8] Daraufhin gesteht Shiratori ihr seine Liebe.[6] Einige Tage danach zeigt sich, dass sich Shiratoris und Kobayashis Beziehung sehr verändert hat und sie ihm jetzt sogar sein Lunchpaket zubereitet.
Kobayashi sieht Shiratoris Geschenke

Fall 212: Der White Day[Bearbeiten]

Es ist White Day in Japan. Als Sonoko und Ran auf dem Heimweg von der Schule sind, treffen sie auf Miwako und Takagi. Wenig später erscheint auch Shiratori mit seinem Auto und erzählt ihnen, dass er sich nicht entscheiden konnte, welches Geschenk am besten zu Kobayashi passen würde und er daher viele kleine Präsente gekauft hat.[7][11] Am Abend, als auch Kobayashi ihre Geschenke zu sehen kriegt, ist diese überglücklich darüber.

Fall 216: Die Videonachricht der ersten Liebe[Bearbeiten]

Kommissar Shiratori und Inspektor Chiba besuchen Sumiko Kobayashi im Lehrerzimmer der Teitan-Grundschule.Sie verteilen Flugblätter über einen Kinderentführer, der derzeit in dem Stadtviertel sein Unwesen treibt.[16] Kobayashi fragt, warum sie diese persönlich vorbeibringen, da die Schule derartige Information normalerweise von der Polizeistation in der Nähe erhält. Chiba erklärt, dass die beiden die persönliche Lieferung nur unternommen haben, weil Shiratori Kobayashis Gesicht sehen wollte. Sie errötete daraufhin und erwiedert in Gedanken, dass sie ihn doch bereits am Morgen gesehen habe, als sie ihm sein Bento gab. Dann stellen Inspektor Chiba und die Lehrerin fest, dass sie beide Alumni der Grundschule sind. Shiratori reagiert eifersüchtig, als die beiden eine lebhafte Konversation über frühere Lehrer der Schule führen. Er gibt einen lauten Huster von sich und schiebt Chiba zur Tür, weg von Kobayashi, während er erklärt, dass die beiden zurück zum Hauptquartier gehen sollten.

Fähigkeiten und Stärken[Bearbeiten]

Intelligenz[Bearbeiten]

Shiratori ist sehr intelligent und schafft es Fälle zu lösen und Gegner zu überführen. Außerdem hat er ein großes Allgemeinwissen und kennt sich gut mit Geographie aus. Schon in jungen Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für das Lesen. Dadurch kannte er bereits während seiner Grundschulzeit sämtliche Strafgesetze, welche er für sein früheres Arbeitsziel als Anwalt brauchte.[8] Doch wegen seines Treffens mit Kobayashi beschloss er, zur Polizei zu gehen.

Beschützerinstinkt und Vertrauen[Bearbeiten]

Shiratori besitzt einen großen Beschützerinstinkt und sieht es als seine Aufgabe, seine Freunde, beziehungsweise die Person, die er liebt, zu beschützen, sogar bis zum Tod.[10] Er würde daher alles tun, damit er niemals eine ihm wichtige Person verlieren muss.[10] Außerdem hat er ein großes Vertrauen zu diesen Personen und würde alles daran setzen, damit diese Bindungen nicht brechen, was durch seine Beziehung zu Kobayashi deutlich wird.

Besondere Bekanntschaften[Bearbeiten]

Sumiko Kobayashi[Bearbeiten]

Sumiko Kobayashi.png

Kobayashi ist Shiratoris Schicksalsdame. Denn durch sie wollte Shiratori erst zur Polizei gehen.[3] Er ist seit seiner Kindheit in sie verliebt, doch dachte er zunächst immer, Sato wäre das Mädchen gewesen, weswegen er in Sato verliebt war.[2] Bei seiner ersten Begegnung mit Kobayashi hat sich die Verwechslung aufgeklärt.[5] Zu Anfang lief die Beziehung zwischen den beiden gut, da Kobayashi den Polizisten nur als Freund sah und noch nicht wusste, dass er in sie verliebt ist. Auch sie hatte zu der Zeit schon Gefühle für den Kommissar.[17] Doch schließlich kam es zur Krise, als Kobayashi die Ähnlichkeit zwischen sich und Sato erkannte. Doch nach ihrer Rettung vor einem Mörder[10] und dem darauffolgenden Liebesgeständnis von Shiratori, sind die beiden ein Liebespaar.[6][11]

Miwako Sato[Bearbeiten]

Miwako Sato.jpg

Seit Shiratori seinen ersten Auftritt in Detektiv Conan hat, war er in Sato verliebt und hat alles versucht, damit sie Ähnliches empfindet und sich an ihn bindet.[2][15] Doch als er merkte, dass er keine Chance gegen die Beziehung von Takagi und Sato hatte,[9] gründete er die Verteidigungsaktion Miwako Sato mit einigen Kollegen, die ebenfalls in Sato verliebt sind. Doch seit seinem Treffen mit Kobayashi ist er nur noch mit Sato befreundet, sieht sie als Kollegin und freut sich auch für Takagis und Satos stetig wachsende Beziehung.

Wataru Takagi[Bearbeiten]

Wataru Takagi.jpg

Anfangs waren Takagi und Shiratori Rivalen, da Shiratori versuchte, Sato Zuneigung zu gewinnen, obwohl Takagi sehr deutlich in sie verliebt ist. Shiratori stichelte den Inspektor immer an und nutzte die Verteidigungsaktion Miwako Sato, um Takagis und Satos Beziehung zu verhindern. Doch seit er seine Liebe für Sato aufgegeben hat und mit Kobayashi zusammen ist[6], verstehen die beiden sich besser und sind auch Freunde geworden.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Während er im Anime und Manga nur wenige Auftritte hat, taucht er in der Filmreihe häufiger auf.[1]
  • Im Anime wird Shiratoris Rang mit Inspektor übersetzt.
  • In Shiratoris Vornamen Ninzaburo befindet sich in Kanji-Schreibweise die Zahl 3.[18]
  • Er übersieht manchmal stichhaltige Beweise und seine Schlussfolgerungen sind daher nicht immer logisch und richtig.[12]
  • Er findet Conans Verhalten am Tatort sehr verdächtig.
P Movie.svg
Hinweis: Dieser Sachverhalt kommt nicht in der Originalhandlung des Mangas vor. Er stammt aus einem Film.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Detektiv ConanBand 21: Kapitel 209 ~ Ninzaburo Shiratoris erster Auftritt.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 Detektiv ConanBand 21: Kapitel 210 ~ Shiratori ist zunächst in Miwako Sato verliebt.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 3,7 Detektiv ConanBand 66: Kapitel 687 ~ Sumiko Kobayashi prägt Shiratoris Kindheit.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Detektiv ConanBand 66: Kapitel 687 ~ Sumiko Kobayashi erklärt Shiratori die Bedeutung der Kirschblüten.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 5,7 Detektiv ConanBand 66: Kapitel 689 ~ Shiratori trifft auf Kobayashi.
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 Detektiv ConanBand 68: Kapitel 708 ~ Shiratori gesteht Kobayashi seine Liebe.
  7. 7,0 7,1 7,2 7,3 Detektiv ConanBand 32: Kapitel 328 ~ Shiratori ist sehr wohlhabend.
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 8,5 Detektiv ConanBand 66: Kapitel 687 ~ Shiratori zitiert ein Strafgesetz.
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 Detektiv ConanBand 21: Kapitel 210 ~ Sato lehnt Shiratoris Einladung ab.
  10. 10,0 10,1 10,2 10,3 10,4 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 706 ~ Shiratori sorgt sich um Kobayashi und bietet ihr Schutz an.
  11. 11,0 11,1 11,2 Detektiv ConanEpisode 608 ~ Shiratori erzählt, dass er sich nicht entscheiden konnte welches Geschenk er kaufen solle.
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 12,4 12,5 12,6 Detektiv ConanBand 21: Kapitel 210 ~ Shiratori ermittelt beim aktuellen Fall.
  13. 13,0 13,1 13,2 Detektiv ConanBand 66: Kapitel 687 ~ Shiratori trifft Nami Kusakura und denkt an seine Kirschblütenerinnerungen.
  14. 14,0 14,1 Detektiv ConanFilm 1 ~ Shiratori, Megure, Kogoro und Conan überführen Moriya als Täter und können seine Pläne vereiteln.
  15. 15,0 15,1 15,2 Detektiv ConanBand 33: Kapitel 329 ~ Sato wettet mit Shiratori und gewinnt die Wette.
  16. Detektiv ConanBand 71: Kapitel 741 ~ Shiratori und Chiba bringen Kobayashi die Flugblätter vorbei.
  17. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 705 ~ Kobayashi errötet, während sie mit Shiratori telefoniert.
  18. Detektiv ConanFilm 2 ~ Man erfährt, dass sich in seinem Namen die Zahl 3 verbirgt
  19. Detektiv ConanFilm 4 ~ Shiratori stellt seinen Psychiater vor
  20. Detektiv ConanFilm 1 ~ Shiratori erwähnt, dass er sich für Architektur interessiert