Makoto Kyogoku

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.svg Dieser Artikel behandelt Sonoko Suzukis Freund. Für den jungen Mann aus Higashi-Okuho, siehe Makoto Okuda.
Makoto Kyogoku
Makoto Kyogoku.jpg
In anderen Ländern
Japan 京極 真, Kyōgoku Makoto
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 18 Jahre
Weitere Informationen
Beruf Schüler
Liebe Sonoko Suzuki
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 22: Kapitel 219
Im Anime Episode 163
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Deutschland Jan Kurbjuweit
Japan Hiyama Nobuyuki

Makoto Kyogoku (jap. 京極 真, Kyōgoku Makoto) ist Schüler an der Haido-Oberschule[1], der Karatemeister von Japan und ist zurzeit in Europa.[2] Ran, Sonoko und Conan lernen ihn zufällig kennen, als sie ihre Ferien in Izu verbringen.[3]

Erscheinung und Persönlichkeit[Bearbeiten]

Aoyamas Farbzeichnung von Makoto Kyogoku
Makoto beim Training

Makoto Kyogoku ist männlich, 18 Jahre alt und Schüler an der Haido Oberschule in Tokio.[1] Makoto ist mit 1,84 Meter sehr groß für einen Japaner[4], zudem hat er eine sonnengebräunte Haut und immer ein Pflaster nahe seiner linken Augenbraue. Er hat kurze schwarze Haare und trägt meistens eine Brille. Obwohl er aus einfachen Verhältnissen kommt, ist er unter Fachkreisen sehr bekannt, da er der Karatemeister von Japan ist.[1] Bis vor kurzem war er in 400 Kämpfen siegreich hervor gegangen, doch für seine Freundin Sonoko Suzuki versäumte er die Chance auf eine weiterhin ungeschlagene Siegesserie.[5] Aufgrund seiner sehr offensiven Kampftechniken hat er den Spitznamen Meister des Angriffs.[1] In seinen Kämpfen handelt Makoto stets strategisch und überzeugt mit intelligenten Taktiken.

Neben seiner Karriere als Sportler hilft Makoto im Sommer in der Pension seines Vaters in Izu aus.[3] Da es für ihn keine ernst zu nehmenden Gegner mehr in Japan gibt, nimmt er an europäischen Turnieren teil.[2] Makoto ist einer der besten Karatekämpfer der Welt und schafft es, fast jeden zu besiegen, egal ob sein Gegner bewaffnet ist[6][7], es sich um eine größere Menschengruppe handelt[8] oder sein gegenüber eine andere Kampfsportart betreibt.[9] Als Sportler besitzt Makoto eine große körperliche Kraft.[10] Doch während seiner Kämpfe achtet Makoto selten auf seine Defensive, deshalb geht meistens seine Brille im Kampf kaputt oder er wird verletzt.[6] Makoto ist sehr ehrgeizig, sein Ziel ist es, der beste Karatekämpfer der Welt zu werden.[11][2] Denn obwohl er sein Turnierkampf für Sonoko aufgegeben hat, will er den neuen Champion herausfordern, um zu beweisen, dass er der Beste ist.[12]

Neben seiner Schwäche für Karate pflegt er sehr die Beziehung zu seiner Freundin Sonoko Suzuki.[13] Auch wenn er die meiste Zeit im Ausland ist, sorgt er sich sehr um sie und telefoniert daher oft mit ihr.[2] Dies zeigt sein besonders ausgeprägten Beschützerinstinkt gegenüber Sonoko.[9] In der Liebe ist er allerdings ungeschickt. Er errötet schnell, wenn Sonoko ihm ein Kompliment macht oder ihre Gefühle äußert.[14] Eine große Schwäche in der Beziehung ist, dass Makoto Sonokos Anspielung nicht versteht, so zum Beispiel, dass sie ihre Liebe durch Geschenk oder offenherzige Kleidung ausdrückt.[15][16][17][18][19] Doch in den entscheidenden Momenten ist er immer für Sonoko da und beschützt sie.[20] Weiterhin zeigt er sich eifersüchtig auf andere Männer, die Interesse an Sonoko zeigen, und versucht, meist durch einen Kampf, Sonokos Herz zurückzuerobern oder auch andere Menschen von sich zu überzeugen.[9][21]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Makoto Kyogoku bemerkt Sonoko das erste Mal während eines Karateturniers, als sie Ran lautstark anfeuert.[2]

Gegenwart[Bearbeiten]

Fall 063: Das erste Treffen mit Sonoko Suzuki[Bearbeiten]

Makotos erster Auftritt
Makoto Kyogoku arbeitet in den Sommerferien in der Herberge seines Vaters und sieht dort Sonoko wieder, die dort zusammen mit Ran und Conan ihren Urlaub verbringt.[3] Obwohl er sich unfreundlich verhält, lässt er sie nicht aus den Augen und geht während seiner Arbeit immer wieder zwischen die Annäherungsversuche Sonokos und ihres neuen Bekannten Tadahiko Michiwaki. Da eine Mordserie an jungen, braunhaarigen Frauen in der Gegend im Gespräch ist und er Tadahiko im Gespräch mit anderen braunhaarigen Frauen beobachtet hat, macht er sich Sorgen um Sonoko und verdächtigt Tadahiko.[17] Zurück in der Herberge stellt er Sonoko wortlos einen Regenschirm raus, damit sie nicht nass wird. Als Sonoko kurze Zeit später in ihrem Zimmer angegriffen wird, gibt er den Mädchen sofort ein neues Zimmer und äußert sich kritisch über Sonokos knappen Kleidungsstil. Danach gibt er ihnen ein Essen in der Herberge aus. Aufgrund eines frischen Verbandes wirkt er auf Conan sehr verdächtig und hält ihn für einen potentiellen Verdächtigen.
Makoto schützt Sonoko vor Tadahiko

Am nächsten Tag folgt er ihnen in ein Restaurant, bemerkt aber nicht mit, dass Sonoko sich in den Wagen zum Schlafen gelegt hat und kann deshalb einen zweiten Mordversuch nicht verhindern. Als Sonoko und die anderen durch den Wald zurückgehen, verliert er sie aus den Augen. Er findet sie noch rechtzeitig wieder, als Sonoko, inzwischen im Wald allein mit Tadahiko, von diesem gerade angegriffen wird. Makoto geht dazwischen, sodass das Messer des Angreifers in Makotos Oberarm einsticht und davon gestoppt wird. Mit einem Karateschlag setzt er Tadahiko außer Gefecht.[6] Daraufhin gesteht er Sonoko, ihr heimlicher Verehrer zu sein.[13] Obwohl es seitdem sehr gut zwischen ihm und Sonoko läuft, geht er ins Ausland, da er in Japan keine ernst zu nehmende Konkurrenz mehr hätte.[2]

Das erste Geschenk ist die verwechselte Teetasse

Geschenke für Makoto[Bearbeiten]

Nachdem Makoto freiwillig nach Europa gegangen ist, ist Sonoko sehr angetan von ihm.[13] Um ihm kleine Freuden zu machen, schickt sie ihm regelmäßig Geschenke. Sie gesteht ihm aber nie, dass auch sie sich in ihn verliebt hat. Ihr erstes Geschenk soll ein selbstgemachter Pullover sein, da sie es aber nicht schafft, etwas zu stricken, will sie ihm einen gekauften Pullover schenken.[16] Doch später findet sie die Idee nicht mehr gut und verwirft ihre Idee. Ihr erstes Geschenk ist eine große Teetasse, die sie in einem Töpferkurs gemacht hat.[18] Makoto verwechselt das Geschenk aber und schickt ihr ein Bild, wo er die Tasse für eine Blumenvase hält.[15] Ein weiteres Geschenk ist die selbstgemachte Schokolade, die sie ihm am Valentinstag schenken will. Zuvor erzählt sie ihm noch, dass sie die Schokolade für ihren Freund machen will, um ihn eifersüchtig zu machen.[22]

Fall 097: Die selbstgemachte Schokolade am Valentinstag[Bearbeiten]

Sonoko überreicht ihre Schokolade

Kurz vor Valentinstag freut sich Sonoko besonders auf den Tag, da sie mit Ran, Kogoro und Conan in die Berge fährt, um dort Valentins-Schokolade herzustellen. Die Schokolade macht sie für Makoto. Um ihn vorher eifersüchtig zu machen, erzählte sie, dass sie die Schokolade für ihren festen Freund macht. Während des Schokoladeherstellens verschwindet einer der Gäste und wird tot im Wald aufgefunden. Neben ihm liegt die Schokolade, die seine Freundin für ihn gemacht hat. Als Hauptverdächtige gelten die Besucher und ein Fremder mit Strickmütze, der die Hütte beobachtet. Conan kann den Fall aufklären. Nach dem Geständnis der Freundin des Opfers nehmen die zwei Jäger, die ebenfalls unter den Gästen sind, Conan und die anderen als Geiseln und wollen sie umbringen. Kurz bevor Sonoko gezwungen wird, Ran zu töten, taucht die Person mit der Strickmütze auf, welche Makoto ist. Er setzt zuerst den einen Mann und dann, zusammen mit Ran, den zweiten außer Gefecht.[7] Makoto erklärt seiner Sonoko, dass er gekommen sei, um zu überprüfen, wer ihr neuer Freund ist. Sonoko kann das Missverständnis aufklären und ihm Kurz darauf die Schokolade überreichen. Makoto ist peinlich berührt und sprachlos.[22] Am nächsten Tag bringt Sonoko ihren Freund wieder zum Flughafen.

Fall 156: Sonokos rotes Taschentuch[Bearbeiten]

Makoto kommt Sonoko erneut zur Hilfe
Sonoko, Ran und Conan sind in einen Ahornwald gefahren. Dort möchte Sonoko ihr rotes Taschentuch aufhängen, um ein unbeschreibliches Wiedersehen mit Makoto zu haben. Sie schrieb ihm in einer E-Mail, dass sie am Scheinheiligabend auf ihn wartet. Während ihres Ausfluges lernen sie Herr Hozumi kennen, welcher kurze Zeit später ermordet aufgefunden wird. Während der Ermittlungen leiht sich Sonoko den tragbaren Fernseher von Inspektor Yamamura, um Makotos Karateturnier zu verfolgen. Conan kann den Fall lösen, wird jedoch von dem Täter bedroht. Zusammen mit fünfzig bewaffneten Männern, will er Conan, Ran und Sonoko töten. Ran schafft es nicht allein alle Männer zu besiegen und wird am Arm verletzt. Aus Angst ruft Sonoko Makoto um Hilfe. Währenddessen erzählt der Fernsehmoderator, dass Makoto vor zwei Tagen vorzeitig abgereist ist. Makoto taucht plötzlich auf und kann zusammen mit Ran alle bewaffneten Männer besiegen.[8] Als sie auf dem Rückweg nach Tokio sind, erklärt Makoto, dass er sofort, nachdem er Sonokos E-Mail erhalten hat, nach Tokio geflogen ist. Er beichtet, dass er den Zeitpunkt des Treffen nicht verstanden hat und deswegen beschlossen hat, bis zu Sonokos Erscheinen auf sie zu warten. Dann stellt er das Radio an, um zu hören, wer das Turnier gewonnen hat. Sofort will er zurückfliegen, um den Sieger herauszufordern.[12][5]
Makotos Geschenk ist sein Siegesstern

Fall 212: Der White Day[Bearbeiten]

Am White Day unterhalten sich Sonoko und Ran darüber, ob sie Geschenke von Makoto und Shinichi bekommen werden. Ran ist der Meinung, dass Männer nicht an den White Day denken. Am Abend, als Conan einen Fall aufgeklärt hat, bekommt Ran eine Mail von Sonoko, die erzählt, dass Makoto ihr einen Siegesstern geschenkt hat, da er durch sie das Karateturnier gewonnen hat.[23] Als sie Makoto anruft, ist er in einem Interview und daher sehr beschäftigt. Sie fragt ihn, ob er noch weiße Schokolade für sie gekauft hat, was Makoto, peinlich berührt, verneinen muss.

Fall 248: Makoto unter Tatverdacht[Bearbeiten]

Makoto reagiert eifersüchtig auf Sera

Makoto verabredet sich mit Sonoko und deren Freunden Ran, Sera und Conan in Karuizawa auf einem Tennisplatz. Obwohl es anfängt zu regnen, wartet Makoto vier Stunden auf seine Freundin. Als sie schließlich eintreffen, beschließen sie lieber zum Bowling zu gehen. Während Ran, Sera, Conan, Sonoko und Kogoro schon am Spielen sind, zieht Makoto sich um. Als Conan und Ran an der Reihe sind, fragt Sera Sonoko über ihre Verabredung aus, die sie noch nicht kennengelernt hat. Plötzlich kehrt der verärgerte Makoto zurück und fordert Sera zum Kampf heraus, den er zunächst für sich entscheiden kann, bevor Sonoko und Ran die Situation klären können.[9] Er dachte zunächst, dass Sera ein Junge wäre, der mit Sonoko flirtet. Im folgenden Gespräch fragt Makoto Sonoko nach ihrer offenherzigen Kleidung.[19] Peinlich berührt versucht Sonoko ihm klar zu machen, dass sie sich für ihn aufreizend angezogen hat, was Makoto erröten lässt. Ran bemerkt daraufhin, dass Makoto eine Wunde auf dem Handrücken hat, die er erhielt, als er von einem betrunkenen Sportlehrer angegriffen wurde.

Sonoko will Makoto vor Inspektor Yamamura schützen

Da er einen Jetlag hat begibt sich Makoto zu Kogoros Mietwagen, um dort zu schlafen. Währenddessen lernen die anderen die Begleiterinnen des betrunkenen Masahiro Tanba kennen, die Mittelschullehrerinnen Michiko Monna und Sunami Masaki. Frau Monna sorgt sich nach einiger Zeit um Tanba, der im Auto schläft und schaut nach, wie es ihm geht. Da er verschwunden ist, suchen sie nach ihm und finden ihn tot in einer Toilettenkabine auf dem Parkplatz. Zur selben Zeit erscheint auch Makoto am Tatort. Da er als Einziger kein Alibi hat, gilt er für Inspektor Yamamura im Fall als Hauptverdächtiger und soll mit Handschellen abgeführt werden. Sonoko glaubt aber an Makotos Unschuld und verteidigt ihn.[14] Später kann Conan als schlafender Kogoro Makotos Unschuld beweisen und die wahre Täterin Frau Masaki enttarnen. Während der Fallaufklärung verschwindet Makoto zunächst und taucht erst nach der Überführung wieder auf, da er eigenständig nach dem Täter gesucht hat, ohne zu wissen, wer dieser ist. Er nahm an, den Täter wegen seiner Tötungslust finden zu können und ihn dann mit Karate besiegen zu können.[11]

Fall 249: Makoto gegen Kaito Kid[Bearbeiten]

Tomoko ist von Makoto nicht begeistert
Sonoko stellt ihren Eltern Makoto vor.[5] Shiro Suzuki findet Makoto sofort sympathisch, doch Tomoko Suzuki hält ihn für ungeeignet, um den Suzuki-Konzern zu leiten. Doch ihnen bleibt keine andere Möglichkeit, da Sonokos ältere Schwester Ayako bereits verheiratet ist. Während sich Sonoko mit ihrer Mutter streitet, erhält sie einen Anruf von Ran, die in den Nachrichten sieht, dass Kaito Kid Sonokos Onkel Jirokichi Suzuki wieder herausfordert, um diesmal den berühmten Edelstein Green Emperor zu stehlen. Auch Makoto bemerkt das Telefonat und reagiert eifersüchtig auf Kaito Kid. Daraufhin schleicht er sich am Flughafen davon und fährt zu Jirokichi Suzuki. Dort angekommen bittet er diesen, das Juwel vor Kid beschützen zu dürfen. Erst als Jirokichi von Sonoko erfährt, dass Makoto ein Karatemeister ist, nimmt er Makotos Angebot an.[20] Im Polizeihauptquartier erfährt dann auch der als verkleideter Polizist Kaito Kid von Jirokichis neuer Geheimwaffe. Am Abend trainiert Makoto im Suzuki Museum.[10] Auf einmal erscheint Tomoko und bietet Makoto eine Wette an.
Makoto beschützt das Juwel
Sollte er es schaffen, das Juwel vor Kaito Kid zu schützen, wird Tomoko ihm Anerkennung schenken, ansonsten solle er Sonoko für immer vergessen. Zur selben Zeit erscheint Kaito Kid in Sonokos Zimmer und schlägt ihr ebenfalls eine Wette vor. Am nächsten Tag beginnt Makoto, das Juwel zu beschützen und setzt sich dafür auf das geeignete Podest im Suzuki Museum.[24]
Makoto hält den verkleideten Kaito Kid auf

Schließlich erscheint Tomoko und präsentiert ihren Plan, um Kid daran zu hindern, die Identität anderer anzunehmen. Daher hat sie für sich, Sonoko und Ran spezielle Kleider anfertigen lassen, die Kid nicht kopieren kann. Plötzlich erinnert sich Sonoko daran, einen Brief von Kaito Kid an Makoto bekommen zu haben. Darin bittet Kaito Makoto fair zu kämpfen. Bevor Sonoko mit ihrer Mutter das Museum verlässt, wünscht sie Makoto viel Glück und glaubt an ihm. Während des Showdowns schafft es Kid bis auf Makoto und Conan jeden mit Schlafgas zu betäuben und verkleidet sich dann als Sonoko, um von Makoto den Edelstein zu bekommen. Makoto erkennt jedoch Kids Verkleidung und hält diesen fest. Trotzdem schafft Kaito Kid es Conans Fußball auszuweichen und durch das Dachfenster auf das Museum zu fliehen. Durch geschicktes Zerschlagen der Steinsäulen kann Makoto ebenfalls auf das Dach gelangen und damit eine direkte Konfrontation auszulösen. Er fordert Kid auf, ihm das Juwel und Sonokos Herz zurückzugeben, doch Kaito Kid erwidert Sonokos Herz niemals gestohlen zu haben und erzählt ihm von der Wette, wo Sonoko den Dieb bat, Makoto nicht vor seinem nächsten Karateturnier zu verletzten. Letztlich gibt Kid sich geschlagen, lässt das Juwel zurück und verschwindet. Im Museum zurück erhält Makoto nun die Anerkennung von Sonokos Mutter und Lob von Jirokichi.[20]

Besondere Bekanntschaften[Bearbeiten]

Sonoko Suzuki[Bearbeiten]

Sonoko freut sich auf ein Wiedersehen mit Makoto

Sonoko Suzuki ist Makotos Freundin. Die beiden lernen sich Izu kennen, Makoto verliebt sich sofort in Sonoko, doch diese nimmt ihn nicht wahr, da sie Interesse an einem anderen Mann hat und findet Makoto zudem sehr unfreundlich.[3] Nachdem Makoto sie dem Mann rettet[6] und ihr gesteht, dass er sie liebt, bemerkt auch sie ihre Gefühle für ihn.[13] Jedoch trennen sich kurz danach ihre Wege, da Makoto wegen seiner Karatefähigkeiten ins Ausland geht.[2] Sonoko ist deswegen traurig und versucht mithilfe von Geschenken ihre Gefühle für Makoto zu zeigen. Um Sonoko zu besuchen, kommt er mehrmals zurück nach Japan. Die beiden telefonieren sehr oft miteinander, wobei Makoto immer sehr wortkarg ist. Sonoko ist sich aber oft nicht sicher, ob sie auf Makoto warten und treu sein kann. Makoto sorgt sich in seiner Abwesenheit immer sehr um seine Freundin und hinterfragt ihren knappen Kleidunggeschmack, den sie für Makoto wählt.[17] In ihrer Beziehung ist Makoto oft verlegen und missversteht Sonokos Andeutungen.[14] Zudem reagiert er sehr eifersüchtig auf andere Männer, die Sonoko interessant finden könnten.[9]

Fähigkeiten[Bearbeiten]

Karate[Bearbeiten]

Makoto ist der ungeschlagene Champion im Karate in Japan und hat 400 Kämpfe hintereinander gewonnen.[12][5] Somit ist er viel besser als Ran.[24] Er wird daher in Fachkreisen Prinz des Angriffs genannt.[1] Um neue Herausforderungen zu suchen, geht er dafür ins Ausland.[2] In mehreren Fällen beweist er sein Können, indem er vor allem Sonoko vor bewaffneten Männern oder Menschengruppen beschützt.[7][8][9] Er betrachtet seine Freundin Sonoko in den Turnieren als Glücksbringer und schenkt ihr daher zum White Day einen weißen Siegesstern.[23]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Obwohl Makoto der bisher ungeschlagene Champion ist, besitzt er nur den schwarzen Gürtel statt den roten, welcher der höchste in der Kampfsportart ist.[24]
  • Im Fall 156 erzählt Makoto, dass er eine kleine Schwester hat, für die er eine bekannte Serie aufgezeichnet hat.[25]
  • Er ist 1,84 Meter groß und wiegt 79 kg.[4]
  • "Makoto" (真) bedeutet "Wahrheit".

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Detektiv ConanBand 22: Kapitel 221 ~ Ran erinnert sich an den Karatemeister.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 Detektiv ConanBand 22: Kapitel 221 ~ Sonoko erzählt Ran, dass Makoto nach Europa gegangen ist, um dort neue Gegner zu finden.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Detektiv ConanBand 22: Kapitel 219 ~ Sonoko lernt in Izu Makoto kennen.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanEpisode 458 ~ Makotos Körperangaben werden in einer Fernsehsendung bekannt gegeben.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 Detektiv ConanBand 82: Kapitel 862 ~ Sonoko erzählt ihren Eltern, dass Makoto eine Siegesserie von 400 Kämpfen hat.
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 Detektiv ConanBand 22: Kapitel 221 ~ Als Sonoko von Tadahiko angegriffen wird, beschützt Makoto sie und wird verletzt.
  7. 7,0 7,1 7,2 Detektiv ConanBand 33: Kapitel 334 ~ Makoto und Ran besiegen die zwei bewaffneten Männer.
  8. 8,0 8,1 8,2 Detektiv ConanBand 52: Kapitel 543 ~ Makoto besiegt mit Ran zusammen eine Gruppe von bewaffneten Menschen.
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 9,5 Detektiv ConanBand 81: Kapitel 859 ~ Makoto misst sich mit Sera, um Sonoko vor ihr zu beschützen.
  10. 10,0 10,1 Detektiv ConanBand 82: Kapitel 862 ~ Makoto trainiert für sein Aufeinandertreffen mit Kaito Kid.
  11. 11,0 11,1 Detektiv ConanBand 81: Kapitel 861 ~ Makoto suchte selbstständig nach dem Täter und wollte ihn besiegen.
  12. 12,0 12,1 12,2 Detektiv ConanBand 52: Kapitel 543 ~ Makoto will den Champion des Turniers treffen und gegen ihn kämpfen.
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 Detektiv ConanBand 22: Kapitel 221 ~ Makoto gesteht Sonoko seine Liebe.
  14. 14,0 14,1 14,2 Detektiv ConanBand 81: Kapitel 860 ~ Sonoko schützt Makoto vor Inspektor Yamamura, weil dieser ein guter Mensch ist und niemanden tötete.
  15. 15,0 15,1 Detektiv ConanBand 31: Kapitel 307 ~ Sonoko ist deprimiert, als sie das Foto bekommt.
  16. 16,0 16,1 Detektiv ConanBand 28: Kapitel 284 ~ Sonoko sucht im Einkaufszentrum mit Ran nach einem Strickpullover.
  17. 17,0 17,1 17,2 Detektiv ConanBand 22: Kapitel 221 ~ Makoto rät Sonoko keine kurze Kleidung mehr zu tragen.
  18. 18,0 18,1 Detektiv ConanBand 30: Kapitel 305 ~ Nach dem Anfertigen der Teetasse wird jemand ermordet.
  19. 19,0 19,1 Detektiv ConanBand 81: Kapitel 859 ~ Makoto denkt, dass Sonokos Oberteil eingelaufen ist.
  20. 20,0 20,1 20,2 20,3 20,4 20,5 Detektiv ConanBand 82: Kapitel 864 ~ Makoto kann sich vor den Suzukis beweisen.
  21. 21,0 21,1 21,2 Detektiv ConanBand 82: Kapitel 862 ~ Makoto will gegen Kaito Kid antreten.
  22. 22,0 22,1 Detektiv ConanBand 33: Kapitel 334 ~ Sonoko schenkt Makoto ihre selbstgemachte Schokolade.
  23. 23,0 23,1 Detektiv ConanBand 69: Kapitel 727 ~ Makoto schickt Sonoko ein Bild von seinem Pokal, den er bei einem Turnier gewonnen hat.
  24. 24,0 24,1 24,2 Detektiv ConanBand 82: Kapitel 863 ~ Während er das Juwel beschützt, trägt Makoto einen schwarzen Karategürtel.
  25. Detektiv ConanEpisode 458 ~ Makoto erzählt während der Rückfahrt, dass er für seine kleine Schwester eine Daily Soap aufnehmen sollte und diese dann selbst geschaut hat.