Misao Yamamura

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Misao Yamamura
Misao Yamamura.jpg
In anderen Ländern
Japan 山村 ミサオ, Yamamura Misao
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Alter 26 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Präfektur Gunma
Beruf Kommissar
Familie Misae Yamamura (Großmutter)
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 14: Kapitel 136
Im Anime Episode 101
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Deutschland Stefan Krause (Serie)
Bernhard Völger (Filme)
Japan Toshio Furukawa

Misao Yamamura (jap. 山村 ミサオ, Yamamura Misao) arbeitet zunächst als Inspektor bei der Präfekturpolizei von Gunma, bis er schließlich zum Kommissar befördert wird.[1][2][3] Er ist von den Tätigkeiten des schlafenden Kogoro sehr angetan,[4] erweist sich selber aber nicht als der beste Detektiv.[5] Er eifert besonders die Helden aus Krimiserien nach[6] und geht mit einer ziemlich naiven Einstellung an die Fälle heran.[5]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Als Yukiko Kudo in der Serie "Die kessen Politessen" mitspielte, war Yamamura sehr begeistert von ihr und ging aus diesem Grund zur Polizei.[1]

Gegenwart[Bearbeiten]

Misao Yamamuras erster Tatort[Bearbeiten]

Als Hiromi Yabuuchi dem Inspektor die Umstände des Mordes nennt, erschaudert dieser kurz, als er sich den Tathergang vorstellt. Er schlussfolgert gleich, dass es sich bei dem Täter um einen der Anwesenden handeln muss. Aufgrund der Tatsache, dass Yukiko Kudo in der Polizeiserie "Die kessen Politessen" mitspielt, verdächtigt er sie aufgrund der Tatsache, dass sie den Umgang mit Messern und Pistolen gewohnt ist. Conan fragt sich, ob er seine Polizeimarke im Lotto gewonnen habe. Als Machiko angibt, eine verdächtige Gestalt gesehen zu haben, merkt man dem Inspektor den Schock an. Im späteren Verlauf stellt sich heraus, dass es sich bei diesem Tatort um Yamamuras ersten handelt. Aus diesem Grund seien ihm Leichen noch ein wenig unheimlich.[1]

Später betäubt Conan den Inspektor mit seinem Narkosechronometer und klärt an seiner Stelle den Fall auf.[7]

Kogoro Mori unter Verdacht[Bearbeiten]

Inspektor Yamamura leitet die Ermittlungen

Im Urlaubsort Karuizawa treffen Kogoro, Ran und Conan auf Eri Kisaki und ihre Anwaltskollegen. Jedoch wird Ritsuko Usui ermordet auf ihrem Zimmer mit dem schlafenden Kogoro aufgefunden.[8]

Inspektor Yamamura leitet die Ermittlungen, und unterstellt Kogoro, auf dem der Hauptverdacht liegt des Mordes, mit dem Motiv, dass er zu viele Kriminalfälle gelöst hätte und es ihm danach verlangt hat es den Verbrechern gleich zu tun. Eri und Ran sind für diese Ausführungen nicht zu begeistern.[9]

Während der Tatortuntersuchung, vor allem durch Eri Kisaki und Conan, fällt Yamamura auf, dass er Conan schon bei einem anderen Fall kennen gelernt hatte. Conan lenkt jedoch die Aufmerksamkeit auf ein wichtiges Beweismittel.

Als Eri und Conan den Täter stellen, hört Yamamura im Zimmer gegenüber das Geständnis von Norifumi Saku und ist begeistert von Kogoro Mori als Meisterdetektiv und Eri Kisaki als Königin des Gerichtssaals.[10]

Kogoro Moris Doppelgänger[Bearbeiten]

Yamamura verwechselt Kogoro mit seinem Doppelgänger

In Fall 89 trifft Yamamura im Wald auf Kogoro, Ran und Conan. Er nimmt sie in ihrem Wagen mit in ein nahe gelegenes Hotel,[11] wo wenig später Kogoro Moris Doppelgänger ermordet aufgefunden wird. Yamamura hält diesen für den echten und fragt sich, warum er dies getan habe. Er bricht dabei sogar in Tränen aus. Als der echte Kogoro ihn anspricht, hält er ihn für einen Geist. Nachdem der Inspektor über die Lage aufgeklärt wurde und das Beweismaterial des Falls zusammenstellt, flüstert Conan ihm die Lösung des Falls zu. Yamamura ist entsetzt und fragt den Jungen, woher er dies denn wisse.[4] Gemeinsam mit dem schlafenden Kogoro gelingt dann die Überführung des Täters.[12]

Auf der Suche nach Mitsuhiko[Bearbeiten]

Als Mitsuhiko Tsuburaya längere Zeit nicht in der Schule ist, machen sich die übrigen Detective Boys mit Hiroshi Agasa auf dem Weg, ihn zu suchen. In einem Wald in der Präfektur Gunma treffen sie auf Inspektor Yamamura, der sich zurzeit auf der Suche nach dem Serienmörder Kiichiro Numabuchi befindet.[13] Als die Gruppe Yamamura über die Umstände in Kenntnis setzt, ist dieser entsetzt, will ihnen aber keinen Glauben schenken. Conan will ihm seine Radarbrille mit Mitsuhikos aktueller Position zeigen, doch genau in diesem Augenblick sind die Batterien alle. Als sie ihn letztendlich doch davor überzeugen können, dass die Erfindungen des Professors keine Extras zu Comics sind und der Professor die Tatsache, dass sich Mitsuhiko im Wald aufhält, bestätigt, will Yamamura sofort die anderen Polizisten kontaktieren. Da er sein Handy jedoch in seinem Auto vergaß, ist er am Boden zerstört. Nachdem Conan ihm wieder Mut machen konnte, will er ab sofort nur noch "Inspektor Yama" genannt werden.[6] Gemeinsam gelingt es ihnen dann, Mitsuhiko zu finden und den Verbrecher gefangen zu nehmen.[14]

„Herr Professor, nennen sie mich ab jetzt..
... Inspektor Yama“

Misao Yamamura ahmt eine Krimiserie nach[6]

Das vernagelte Fenster[Bearbeiten]

Yamamura macht sich bei der Befragung der Verdächtigen Notizen

Bei seinem Auftritt in Fall 152 betrachtet er zunächst das Opfer genauer und fasst alle Informationen noch einmal zusammen. Nachdem Conan ihm den Schlüssel für den Raum zeigt, in dem sich das Opfer befand, ist sich Yamamura sicher, dass sich jemand einen Zweitschlüssel hat anfertigen lassen. Er behauptet, dass einer der Anwesenden der Täter sein muss und will dafür eine Bestätigung von Kogoro Mori, der allerdings nicht anwesend ist. Ran klärt ihn darüber auf, dass Kogoro nicht anwesend ist, woraufhin der Inspektor sehr schockiert wirkt. Spontan stellt er eine Theorie für einen Mord auf, die aber von Ran und Sonoko widerlegt werden kann. Er entschließt sich aus diesem Grund gleich darauf erneut für einen Selbstmord des Opfers. Mit der Aussage, dass das Opfer "ganz schön doof" war, will Conan den Inspektor auf die Spur bringen. Dieser entgegnet ihm jedoch nur, dass Conan der einzige sei, der hier blöd ist.[15]

Mit einer E-Mail, die er als Kogoro Mori unterzeichnet, schickt Conan Inspektor Yamamura dann die Lösung des Falls, mit der er den Täter überführen kann. Er ist danach sehr stolz auf sich und gibt an, dass er manchmal eben doch schlauer ist, als er aussieht. Er fragt Conan auch, warum Kogoro Mori nicht selbst gekommen sei und den Fall im Schlaf gelöst habe.[16]

Die Suche nach der Berghexe[Bearbeiten]

Kogoro fragt sich, wie Yamamura Polizist werden konnte

Misao Yamamura errichtet auf einer Strecke nahe des Berges Fuyuna eine Straßenkontrolle. Er will so die Berghexe ausfindig machen, die hier viele andere Fahrer zu illegalen Straßenrennen auffordert und so mehrere Fahrer bereits verletzt hat.[17] Schließlich schafft er es, sechs Tatverdächtige ausfindig zu machen. Er ist sich jedoch deren Unschuld bewusst, da alle auf seine Frage, ob sie die Berghexe seien, verneint haben.[5] Dank der Hilfe von Kogoro und Ran Mori sowie Conan Edogawa schafft er es am Ende, die beiden Tatverdächtigen Raito Egashira und Akira Mafune zu überführen.[18]

Bekanntschaften und Beziehungen[Bearbeiten]

Misae Yamamura[Bearbeiten]

Misae Yamamura.jpg

Misae Yamamura ist seine Großmutter. Sie ist 72 Jahre alt, liebt die Formel-1, sowie Verfolgungsjagden in Filmen und glaubt an das Übernatürliche.[19] Yamamura schickt seiner Großmutter eine SMS nachdem er einen Fall erfolgreich abgeschlossen hat. Dadurch erfährt man, dass sie in Yazu, der Tottori-Präfektur, wohnt und die Vorwahl 0858 so klingt, wie die der E-Mail Adresse des Oberhauptes der Organisation.[20]

Yukiko Kudo[Bearbeiten]

Als er das erste Mal auf Yukiko Kudo trifft, merkt er erst später, dass sie Yukiko Fujimine, eine Polizisten aus einer damaligen Serie ist. Aufgrund dieser Serie und weil er sie so verehrt, ging er zur Polizei.[1]

Kogoro Mori[Bearbeiten]

Yamamura verehrt Kogoro Mori und bewundert sowohl dessen Können als auch Geschick, wie Kogoro die Fälle im Schlaf löst. Als er bei einem Fall glaubt, dass Kogoro tot sei, weint Yamamura. Doch tot ist lediglich Kogoros Doppelgänger.[21]

Conan Edogawa[Bearbeiten]

Conan Edogawa trifft so manches mal auf Yamamura und betäubt diesen des Öfteren, um so die Fälle zu lösen. Dieser erinnert sich danach nicht mehr, ist aber stolz auf sich wenn er einen Fall löst. Außerdem spricht Conan dem Inspektor immer wieder Mut zu.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Detektiv ConanBand 14: Kapitel 136 ~ Inspektor Yamamura wird als Inspektor für den Fall zugeteilt, da alle anderen an Grippe erkrankt sind.
  2. Detektiv ConanEpisode 545 ~ Misao Yamamura erklärt Ran und Kogoro, dass er befördert worden ist.
  3. Detektiv ConanBand 69: Kapitel 720 ~ In Conans Beisein erklärt Misao Yamamura einem Kollegen, dass er befördert worden ist.
  4. 4,0 4,1 Detektiv ConanBand 31: Kapitel 309 ~ Yamamura stellt Indizien des Falls sicher und gibt Conan damit die Hinweise zur Lösung des Falls.
  5. 5,0 5,1 5,2 Detektiv ConanBand 63: Kapitel 662 ~ Misao Yamamura ist sich nach einer einfachen Frage der Unschuld der Tatverdächtigen bewusst.
  6. 6,0 6,1 6,2 Detektiv ConanBand 35: Kapitel 359 ~ Durch Conan schöpft Misao Yamamura neue Kraft zur Lösung des Falls.
  7. Detektiv ConanBand 14: Kapitel 138 ~ Conan klärt den Fall auf.
  8. Detektiv ConanBand 27: Kapitel 264 ~ Die Leiche wird aufgefunden.
  9. Detektiv ConanBand 27: Kapitel 265 ~ Yamamura erläutert seine Theorie.
  10. Detektiv ConanBand 27: Kapitel 266 ~ Norifumi Saku wird überführt und gesteht den Mord.
  11. Detektiv ConanBand 31: Kapitel 308 ~ Yamamura trifft auf Kogoro, Ran und Conan und nimmt sie mit sich.
  12. Detektiv ConanBand 31: Kapitel 310 ~ Misao Yamamura und der schlafende Kogoro lösen den Fall und überführen den Täter.
  13. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 358 ~ Die Detective Boys und Professor Agasa treffen auf Inspektor Yamamura.
  14. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 360 ~ Inspektor Yamamura ist an der Gefangennahme Numabuchis beteiligt.
  15. Detektiv ConanBand 51: Kapitel 531 ~ Inspektor Yamamura ist der zuständige Inspektor für einen Mordfall.
  16. Detektiv ConanBand 51: Kapitel 532 ~ Inspektor Yamamura löst den Fall mit Conans Hilfe.
  17. Detektiv ConanBand 63: Kapitel 661 ~ Misao Yamamura ist auf der Suche nach der Berghexe.
  18. Detektiv ConanBand 63: Kapitel 663 ~ Misao Yamamura gelingt es, das Geheimnis der Berghexe zu lüften.
  19. Detektiv ConanEpisode 545 ~ Misae lieferte sich mit der "Berggöttin" ein Rennen.
  20. Detektiv ConanEpisode 375 ~ Yamamura schickt seiner Großmutter eine SMS.
  21. Detektiv ConanEpisode 263 ~ Yamamura glaubt, Kogoro sei tot.
Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 23. Februar 2010 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.