Kir

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kir
Kir.jpg
In anderen Ländern
Japan キール, Kīru
Informationen zur Person
Geschlecht weiblich
Alter 27 Jahre
Weitere Informationen
Wohnort Tokio
Beruf Organisationsmitglied
& CIA-Agentin
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 48: Kapitel 499
Im Anime Episode 425
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Japan Kotono Mitsuishi

Kir (jap. キール, Kīru) ist der Deckname, unter dem die CIA-Agentin Hidemi Hondo (jap. 本堂 瑛海, Hondō Hidemi) in der Schwarzen Organisation aktiv ist.[1] Früher war Hidemi unter dem Namen Rena Mizunashi (jap. 水無 怜奈, Mizunashi Rena) bei Nichiuri TV zu sehen, gab diese Stellung jedoch vorübergehend auf.[2]

Nach einem gescheiterten Anschlag auf den Politiker Yasuteru Domon wird Kir vom FBI gefangen gehalten[3] und schließt mit diesem ein Abkommen, dass ihr zur erneuten Einschleusung in die Organisation verhelfen soll. Im Gegenzug teilt sie die erlangten Informationen auch dem FBI mit.[4]

Nach ihrer Rückkehr zur Organisation soll sie den FBI-Agenten Shuichi Akai töten, um Anokatas Vertrauen zurückzugewinnen. Akai kann die vermeintliche Tötung[5] jedoch überleben, wovon die Organisation bisher nichts erfuhr.[6] Kir ist über Akais Überleben informiert.[7]

Hidemi ist die Tochter des verstorbenen CIA-Agenten Ethan Hondo und hat einen Bruder namens Eisuke Hondo.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Knochenmarkspende für Eisuke[Bearbeiten]

Gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Eisuke lebte Hidemi früher in Tokio. Da sich Eisuke immer wieder verletzte, musste er des Öfteren von Hidemi verarztet werden.[4]

Als bekannt wurde, dass Eisuke unter Leukämie leidet, erklärte sich Hidemi sofort dafür bereit, ihrem Bruder Knochenmark zu spenden, was zu einer Änderung der Blutgruppe Eisukes führte.[4]

Tod ihres Vaters[Bearbeiten]

Ethan erschießt sich vor Hidemi

Als Mitglied der CIA soll sich Kir mit ihrem Vater Ethan Hondo treffen, um von diesem einige Informationen über die Organisation zu erhalten. Direkt nach ihrer Arbeit beim Fernsehsender trifft sie sich so in einer Lagerhalle mit ihm, um ihrem Vater den neuen Kontaktmann vorzustellen. Sie gibt selber an, nicht verfolgt worden zu sein und auch nicht bespitzelt zu werden.[4]

Da ihr Vater jedoch entgegen ihrer Aussagen einen Sender in ihrer Kleidung entdeckt, attackiert er Kir, schießt sie an und trägt ihr auf, welche Aussagen sie vor der Organisation zu tätigen habe. So gibt sie Ethan Hondos Selbstmord als ihre Tat aus, nachdem dieser sie vorher verhört haben soll.[4]

Kurz darauf erschienen Gin und Wodka vor Ort und vernahmen Hidemis Aussagen.[8]

Gegenwart[Bearbeiten]

Fall 143: Klingelstreiche und Verbindung zur Organisation[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 143
Rena und Kogoro spielen das Klingelstreich-Szenario durch

In der Kantine des Senders Nichiuri TV berichtet Rena Mizunashi Conan, Ran und Kogoro, dass sie Probleme mit Klingelstreichen habe, die sich jeden Samstag bei ihr zu Hause ereignen. Eines Tages habe sie sich bereits auf die Lauer gelegt, doch konnte sie den Täter auch so nicht ausfindig machen.[9]

Vor ihrer Wohnung spielen Kogoro und Rena das Szenario des Klingelstreiches kurz nach, bei dem Rena sofort die Tür öffnet, nachdem Kogoro die Klingel betätigt. Wenig später berichtet sie der Gruppe die genauen Umstände der Klingelstreiche.[9]

Als Conan den Täter ausfindig machen kann, zeigt sich Rena einsichtig und verweist den Jungen darauf, dass es für ihn und auch für sie besser wäre, wenn er sie in Zukunft nicht mehr an ihre Fernsehsendung erinnern würde. Sie berichtet zudem, dass sie ebenfalls einen Bruder habe, der dem Jungen ähnlich sei.[9]

Nachdem sie sich von Conan, Ran und Kogoro verabschiedet hat, verlässt auch Rena ihre Wohnung. Dabei tritt sie auf eine Wanze, die Conan während des Falls angebracht hat. Unterwegs tippt sie nach der Melodie des Liedes Nanatsu No Ko eine Nummer in ihr Handy ein und telefoniert kurz darauf mit Gin.[9]

Kir telefoniert mit Gin

Im Telefonat mit Gin bestätigt Kir, dass das Treffen um 10 Uhr wie geplant stattfinde. Daraufhin macht sie sich in ihrem Auto auf den Weg in eine Tiefgarage, in der sie auf Gin trifft. Dieser bleibt trotz der Ankunft des Organisationsmitglieds in seinem Wagen sitzen und fragt Kir nach ihren Umständen, warum sie zu spät gekommen sei. Mit Verweis auf die bevorstehende Ermordung DJs kann sie ihn dazu bringen, seine Baretta einzustecken.[1]

Während Gin, Wodka, Vermouth, Chianti und Korn bereits unterwegs sind, hält sich Kir weiterhin in der Tiefgarage auf und erhält dort einen Anruf von Gin, der die Lage überprüfen will. Beiden fällt dabei ein Rauschen in der Verbindung auf.[10]

Wenig später interviewt Kir als Rena Mizunashi den Politiker Yasuteru Domon. Die beiden unterhalten sich, während Kir von Gin Anweisungen erhält, ihn an den vorgesehenen Ort zu bringen. Sie schlägt daraufhin die Parkbank vor, um sich weiter zu unterhalten.[10] Gerade als Domon sich setzen will, beginnt es zu regnen, sodass Domon das Interview in einer Laube fortsetzen will.[11]

Black hält die ohnmächtige Kir in seinen Armen

Auf dem Weg in die Laube verliert Kir ihren Schuh, an dem sich Conans Wanze befindet. Kurz nachdem Conan sich den Schuh greifen konnte, kriegt auch Kir ihn zu fassen und bemerkt Conans Anwesenheit. Mit ihrer psychologischen Fähigkeit versucht sie herauszufinden, ob Conan ihr gefolgt sei, was dieser verneint. Sie bedankt sich daraufhin und zieht sich den Schuh wieder an. Kurz darauf bittet sie den Fernsehsender darum, das Interview an eine andere Moderatorin abzugeben.[11]

Bei der nächsten Aktion gegen Yasuteru Domon ist Kir genau wie Vermouth auf dem Motorrad unterwegs und soll den Politiker erschießen, nachdem Vermouth ihn zum Aussteigen brachte. Kurz bevor Vermouth die Gruppe verlässt, fragt sie Kir, ob sie sich auf sie verlassen könne und klopft dabei auf ihr Motorrad. Kir bestätigt, dass sie daran nicht zu zweifeln brauche.[12]

Als sich alle anderen Organisationsmitglieder, die an der Aktion beteiligt sind, bereits in Position befinden, warten sie auf Kir, die noch auf ihrem Motorrad unterwegs ist. Sie wird während der Fahrt von drei Wagen des FBI umstellt, das sie zum Anhalten auffordert. Sie geht dem jedoch nicht nach, sondern springt mit ihrem Fahrzeug auf das Dach des vor ihr befindlichen Autos und wird durch dessen Vollbremsung auf die Straße geschleudert. James Black stellt fest, dass sie noch atmet und lässt sie in ein Krankenhaus bringen.[12] Dabei handelt es sich um das Haido-Zentralklinikum.[3]

Fall 174: Eisuke Hondo und das Abkommen mit dem FBI[Bearbeiten]

Siehe auch: Fall 174
Kir hindert Eisuke daran, mit der Schere zuzustechen

Während das FBI im Krankenhaus auf der Suche nach einem Spitzel der Organisation ist, erwacht Kir aus dem Koma.[13] Trotz der Wiedererlangung ihres Bewusstseins gibt sie jedoch weiterhin vor, im Koma zu liegen und öffnet nur dann die Augen, wenn sie sich alleine wähnt.[14]

Nach Eisuke Hondos Eintritt in ihr Zimmer, gibt sie zunächst weiter vor, im Koma zu liegen. Als dieser sie jedoch mit einem Messer attackieren will, ergreift Kir seine Hand und hindert ihn an dieser Aktion.[15] Sie unterhält sich daraufhin mit ihm und gibt zu erkennen, dass sie seine Schwester ist. Daraufhin tritt Conan, der sich im Raum ersteckt hielt, hervor und erläutert, dass es sich bei Kir um eine CIA-Agentin handele. Ebenso wird ihre Vergangenheit und der Tod ihres Vaters genauer beleuchtet.[4]

Nachdem Eisuke den Raum verlassen hat, schließen Conan, Shuichi Akai und Kir ein Abkommen. Das FBI will ihr dabei helfen, zurück in die Organisation zu gelangen, wofür sie die dort gesammelten Daten im Gegenzug auch dem FBI zur Verfügung stellen soll.[4]

Fall 175: Erneute Einschleusung in die Organisation[Bearbeiten]

Der Wagen mit Camel und Kir kommt zum Stillstand

Während das FBI im Haido-Zentralklinikum verteilt agiert, wird im Fernsehen eine Aufzeichnung mit Rena Mizunashi als Moderatorin gezeigt, woraufhin sich die Beamten zu ihrem Zimmer bewegen. So entwickelt das FBI einen Fluchtplan, mit dem die erneute Einschleusung Kirs in die Organisation ermöglicht werden soll, ohne dass diese mitbekommt, dass dies absichtlich geschah.[16]

In einem der drei möglichen Fluchtfahrzeuge befindet sich neben Andre Camel als Fahrer auch die aufrecht sitzende Kir. Als die Organisation den Trick durchschaut und das Fahrzeug verfolgt, schlägt Kir Camel mit einem ausgeschalteten Sprengsatz, den sie bei sich trug, auf den Kopf und kann das Fahrzeug so zum Stillstand bringen. Sie öffnet die Tür des Wagens, steigt hinaus und erklärt dort den weiteren Organisationsmitglieder die Situation. Daraufhin fährt sie mit Gin in dessen Porsche 356a davon.[16]

Fall 176: Tötung Shuichi Akais[Bearbeiten]

Kir schießt Shuichi in den Kopf

Nach der Rückkehr in die Organisation telefoniert Kir mit dem Personalchef ihres Fernsehsenders und gibt bekannt, dass sie gerne aus ihrem Job aussteigen würde.[2]

Kurz darauf erscheint Gin und fragt sie nach ihren Beweggründen des Telefonats. Kir erklärt, dass er nicht albern sein solle, da sie beide genau wüssten, dass sie nicht nur verwanzt, sondern auch beschattet wird. Infolgedessen berichtet Gin ihr, dass er einen Auftrag vom Boss erhalten habe. Kir soll das Vertrauen zurückgewinnen, indem sie Shuichi Akai töte. Infolgedessen ruft sie den FBI-Agenten unter Gins Druck direkt an. Sie gibt an, aus der Organisation fliehen zu wollen und bittet um seine Hilfe. In einer E-Mail will sie ihm die genauen Daten zu einem Treffen bekanntgeben.[17]

Später wartet Kir vor ihrem Wagen am Raiha-Bergpass auf Shuichi Akais Ankunft. Als dieser vor Ort erscheint, unterhält sie sich kurz mit diesem und gibt daraufhin einen Schuss ab, der den FBI-Agenten im Brustbereich trifft.[18] Sie will einen weiteren Schuss vermeiden, wird jedoch von Gin zu einem Kopfschuss veranlasst, den sie daraufhin abgibt. Als Akais vermeintliche Leiche in dessen Chevrolet liegt, positioniert sie in diesem eine Bombe und entfernt sich vom Tatort.[5]

Wie sich später herausstellt, handelt es sich bei dem Körper in Akais Chevrolet um Rikumichi Kusudas Leichnam, während Akai die Situation überlebt hat.[6]

Fall 180: Informationen über Bourbon[Bearbeiten]

Zurück in der Organisation übermittelt Kir Jodie die Information, dass es ein neues Mitglied namens Bourbon geben solle. Bei ihm handele es sich um einen „genialen Spürhund“. Weitere Informationen könne sie aufgrund ihrer aktuellen Situation in der Organisation nicht mitteilen.[19]

Fall 205: Zweifel an Shuichi Akais Tod[Bearbeiten]

Gin droht Kir mit seiner Baretta

Da eine Person mit Ähnlichkeit zu Shuichi Akai gesehen wurde, wird Kir verdächtigt, ihren Auftrag nicht sachgemäß erledigt zu haben. Aus diesem Grund positioniert sich Gin mit seinem Porsche 356a vor dem Baker-Kaufhaus, in dem sich der Mann befinden soll und bedroht mit seiner Baretta die neben ihm sitzende Kir. Diese betont jedoch, dass Gin selber dabei zusehen konnte, wie sie Akai tötete. Auch einen Trick schließt sie aufgrund der ständigen Kontrolle durch die Organisation aus.[20]

Kurz darauf fragt sie Gin, ob auch Bourbon von der Aktion wisse. Dieser kann die Frage jedoch nicht gezielt beantworten.[21]

Später bricht Gin die Aktion ab und verlässt seine Stellung vor dem Kaufhaus, ohne Kir über die genauen Beweggründe zu informieren.[22]

Wie sich später herausstellt, handelte es sich bei dem vermeintlichen Akai um den verkleideten Bourbon, der die Reaktionen des FBIs auf eine vermeintliche Rückkehr ihres angeblich verstorbenen Kollegen überprüfen wollte.[23]

Fall 259: Informationen über Rum[Bearbeiten]

In einer Textnachricht von ihrem Handy aus teilt Kir dem FBI-Agenten Shuichi Akai mit, dass ein neues Organisationsmitglied auf den Plan getreten sei. Er trage den Codenamen Rum. Da Kir keine weiteren Informationen übermitteln konnte, schließt er darauf, dass sie in Eile gewesen sein müsse.[7]

Eigenschaften und Fähigkeiten[Bearbeiten]

Psychologische Fähigkeiten[Bearbeiten]

Kir befragt Conan

Wie die meisten CIA-Agenten beherrscht Kir die psychologische Fähigkeit, mit der sie herausfinden kann, ob die zu verhörenden Person die Wahrheit sagt oder nicht. Bei dieser Anwendung umfasst sie den Kiefer derjenigen Person, die sie befragen will, und stellt dieser dann eine oder mehrere Fragen. So kann sie durch Fühlen mit ihren Fingern am Hals den Puls der befragten Person kontrollieren und zudem auf die Atmung und die Pupillenweitung der Person achten.[4]

Mit dieser Methode hat sie Conan gefragt, ob er ihr gefolgt sei, was dieser fälschlicherweise verneint.[11]

Besondere Bekanntschaften[Bearbeiten]

Eisuke Hondo[Bearbeiten]

Hidemi kümmert sich um Eisuke

Eisuke Hondo ist Hidemis Bruder. Die beiden durchlebten eine gemeinsame Kindheit, wurden dann jedoch voneinander getrennt. Später erscheint Eisuke in Tokio, um seine Schwester zu suchen, was ihm letzten Endes auch gelingt.[4]

Während ihrer Kindheit zeigte sich Hidemi sofort bereit, Eisuke Knochenmark zu spenden. Zudem verlangt sie vom FBI im Austausch für weitere Informationen aus der Organisation, Eisuke in ein Zeugenschutzprogramm aufzunehmen,[4] was dieser jedoch ablehnt. Er möchte seinem Vater und seiner Schwester folgen und ebenfalls Mitglied bei der CIA werden.[24]

Ethan Hondo[Bearbeiten]

Ethan Hondo war genau wie Hidemi Mitglied bei der CIA. Gemeinsam waren beide in der Organisation tätig, wobei Hidemi lediglich den Kontakt zwischen Ethan und der CIA sichern sollte. Als sie jedoch zu sorglos wurde, inszenierte Ethan seine eigene Ermordung und bat Hidemi darum, seine Mission zu vollenden. Sie solle warten und Verbündete gewinnen, um gegen die Organisation zu bestehen.[4]

Organisation[Bearbeiten]

Vermouth zeigt Kir indirekt, dass sie sie für einen Spion hält

Hidemi wurde Mitglied in der Organisation, um Informationen an die CIA und später auch an das FBI weitergeben zu können. Innerhalb der Organisation trägt sie den Codenamen Kir.[4]

In der Organisation ist Kir Gin untergeordnet. Gemeinsam sind die beiden an der Aktion zur Tötung Yasuteru Domons beteiligt,[11] die jedoch fehlschlägt.[12] Nach Kirs Gefangennahme durch das FBI versucht Gin, sie mit Erfolg zu befreien.[16] Er bleibt ihr danach jedoch skeptisch gegenüber eingestellt und will als Vertrauensbeweis, dass sie Shuichi Akai für ihn töte.[17] Trotz der erfolgreichen Ausführung dieser Aktion[5] konnte Kir sein Vertrauen nicht komplett zurückgewinnen, da Gin zunächst an Akais Tod zweifelt und ihm die Befreiungsaktion zu leicht vorkam.[20]

Im Gegensatz zu Gin misstraut Vermouth Kir schon länger. Da der Anschlag auf Yasuteru Domon fehlschlug, vermutet Vermouth, dass es sich bei Kir um ein „Non Official Cover“ handele und gibt ihr dies über ein Klopfen auf ihr Motorrad zu verstehen.[12]

Conan Edogawa und Shuichi Akai[Bearbeiten]

Conan und Akai wollen alles auf eine Karte setzen

Conan Edogawa und Shuichi Akai finden gemeinsam heraus, dass es sich bei Kir um Hidemi Hondo und damit um eine CIA-Agentin handeln muss.[4] Durch Conans Wanze an Kirs Schuh[9] und Akais Informationen finden die beiden heraus, dass sie ihren Vater entgegen ihrer Aussagen nicht selber tötete, sondern Selbstmord beging.[4]

Gemeinsam schließen die beiden ein Abkommen mit Kir, nach dem diese wieder zurück in die Organisation geführt werden soll und im Gegenzug dazu Informationen nicht nur an die CIA, sondern auch an das FBI weitergibt. Ebenfalls soll Eisuke Hondo Teil des Zeugenschutzprogrammes werden.[4]

Nach der erneuten Einschleusung in die Organisation erhalten das FBI und Conan als bisher einzigen Hinweis von ihr, dass ein neues Mitglied namens Bourbon aktiv geworden sein soll.[19]

Namensherkunft[Bearbeiten]

Laut Shuichi Akai handelt es sich bei ihrem Alias Rena Mizunashi um eine Eselsbrücke für die Zahlenkombination 007, die auch James Bond zugeordnet wird. So steht das japanische Wort Mizunashi für „kein Wasser“, also Null. Auch Rena bedeutet Null (rei) und Sieben (nana).

Kirs Nachname Hondo ist eine Anspielung auf „Bondo“ (ボンド), die japanische Aussprache für Bond.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Als Rena Mizunashi fährt sie einen weißen Citroen BX
  • Sie moderierte unter Anderem die Sportnachrichten und die Sendung "Morning 7"

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 500 ~ Kir trifft sich in einer Tiefgarage mit Gin, Wodka, Vermouth, Chianti und Korn, um das Attentat auf DJ vorzubereiten.
  2. 2,0 2,1 Detektiv ConanBand 58: Kapitel 606 ~ Kir telefoniert mit Nichiuri TVs Personalchef und gibt ihren Ausstieg bekannt.
  3. 3,0 3,1 Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Nach ihrem Sturz befindet sich Kir in Händen des FBI im Haido-Zentralklinikum.
  4. 4,00 4,01 4,02 4,03 4,04 4,05 4,06 4,07 4,08 4,09 4,10 4,11 4,12 4,13 4,14 Detektiv ConanBand 58: Kapitel 604 ~ Kir schließt ein Abkommen mit Conan und Shuichi Akai, nach dem sie die Informationen über die Organisation auch dem FBI bereitstellt.
  5. 5,0 5,1 5,2 Detektiv ConanBand 59: Kapitel 609 ~ Kir tötet Shuichi Akai am Raiha-Bergpass.
  6. 6,0 6,1 Detektiv ConanBand 85: Kapitel 895 ~ Bourbon berichtet Okiya, wie Akai seinen Tod fingiert haben könnte.
  7. 7,0 7,1 Detektiv ConanBand 85: Kapitel 898 ~ Shuichi Akai lässt sich als Subaru Okiya verkleiden.
  8. Detektiv ConanBand 57: Kapitel 595 ~ Jodie berichtet Conan über Ethan Hondos Tod.
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 499 ~ Conan, Ran und Kogoro ermitteln wegen eines Klingelstreichs bei Kir zu Hause.
  10. 10,0 10,1 Detektiv ConanBand 49: Kapitel 501 ~ Kir versucht, Yasuteru Domon von Chianti und Korn ermorden zu lassen, was jedoch misslingt.
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 Detektiv ConanBand 49: Kapitel 502 ~ Nachdem das Interview mit Yasuteru Domon abgebrochen wurde, trifft Kir auf Conan.
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 Detektiv ConanBand 49: Kapitel 503 ~ Bei der zweiten Aktion gegen Yasuteru Domon fällt Kir durch eine Aktion des FBIs ins Koma.
  13. Detektiv ConanBand 57: Kapitel 596 ~ Kir erwacht im Haido-Zentralklinikum aus dem Koma.
  14. Detektiv ConanBand 57: Kapitel 597 ~ Kir gibt in Anwesenheit des FBIs weiterhin vor, im Koma zu liegen.
  15. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 599 ~ Kir hindert Eisuke Hondo daran, sie mit einem Messer zu attackieren.
  16. 16,0 16,1 16,2 Detektiv ConanBand 58: Kapitel 603 ~ Kir wird mithilfe des FBIs erneut in die Organisation eingeschleust, ohne dass diese Verdacht schöpft.
  17. 17,0 17,1 Detektiv ConanBand 58: Kapitel 607 ~ Kir soll auf Anweisung des Bosses ein Treffen mit Shuichi Akai ausmachen und diesen töten.
  18. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 608 ~ Kir trifft sich am Raiha-Bergpass mit Shuichi Akai und gibt einen ersten Schuss auf diesen ab.
  19. 19,0 19,1 Detektiv ConanBand 60: Kapitel 622 ~ Conan erfährt von Jodie, dass Kir ihr mitgeteilt hat, dass es ein neues Organisationsmitglied mit dem Namen Bourbon gibt.
  20. 20,0 20,1 Detektiv ConanBand 67: Kapitel 702 ~ Gin verdächtigt Kir, dass sie ihren Auftrag zur Tötung Akais nicht gewissenhaft erledigt habe.
  21. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 703 ~ Kir fragt Gin, ob auch Bourbon in die Angelegenheit eingeweiht sei.
  22. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 704 ~ Gin bricht die Aktion vor dem Baker-Kaufhaus ab und lässt Kir am Leben.
  23. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 824 ~ Bourbon erklärt, dass er sich als Akai verkleidete.
  24. Detektiv ConanBand 60: Kapitel 621 ~ Eisuke will dem Zeugenschutzprogramm nicht beitreten, sondern nach Amerika gehen, um dort CIA-Agent zu werden.