Film 8

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
7 Die Kreuzung des LabyrinthsListe der Filme — 9 Das Komplott über dem Ozean
Der Magier mit den Silberschwingen
Deutsches Titelbild
Japanisches Titelbild
Allgemeine Informationen
Internationaler Titel Magician of the Silver Sky
Länge 110 Minuten
Fall Film-Fall 8
Japan
Titel 銀翼の奇術師
Titel in Rōmaji Ginyoku no majishan
Übersetzter Titel Illusionist der silbernen Flügel
Kinopremiere 17. April 2004
Deutschland
Titel Der Magier mit den Silberschwingen
Veröffentlichung 29. September 2008
Altersfreigabe FSK 12
Fernsehpremiere 21. & 24. Januar 2011

Der Magier mit den Silberschwingen (jap. 銀翼の奇術師, Ginyoku no majishan) ist der Titel des achten Films der Anime-Serie Detektiv Conan, der am 17. April 2004 in den japanischen Kinos startete. International ist er unter dem Titel Magician of the Silver Sky bekannt.

Auf Deutsch erschien der Film am 29. September 2008 bei Kazé auf DVD und ist außerdem seit August 2017 bei Amazon Video verfügbar. Die deutsche Erstausstrahlung fand am 21. und 24. Januar 2011 als Zweiteiler bei RTL 2 statt.

Handlung[Bearbeiten]

Der Ausblick auf das Dach des Shiodome Aussichtsturms

Der Film beginnt mit einem Ausblick auf das Zusammentreffen Kaito Kids mit Conan Edogawa. Letzterer kommt auf dem Dach des Shiodome Aussichtsturms an und hält nach Kaito Kid Ausschau. Nach einem Geräusch lokalisiert der kleine Meisterdetektiv den bekannten Dieb, rennt die Stufen zum Hubschreiberlandeplatz hinauf und stellt ihn. Dieser verwirft seine Verkleidung als Polizist und die beiden stehen sich gegenüber…

In der Detektei Mori

Zehn Stunden vor dem Zusammentreffen befinden sich Ran, Conan und Kogoro in Anwesenheit der Schauspielerin Juri Maki und ihrer Assistentin Masayo Yaguchi in der Detektei Mori. Juri Maki wendet sich wegen einem Schreiben von Kaito Kid, in dem dieser seine nächste Tat ankündigt, an den berühmten Meisterdetektiv. Kid hat es auf den Sternensaphir „Juwel des Schicksals“ abgesehen. Im Ankündigungsschreiben sind die Begriffe „Romeo“, „Juliet“, „Victor“ und „Bravo!“ aufgelistet. Außerdem ist von 26 herumfliegenden Buchstaben die Rede, die seinen Diebstahl einläuten sollen. Dazu ist noch eine halbierte Spielkarte beigelegt. Die Theaterschauspielerin trägt diesen kostbaren Saphir derzeit in dem Stück „Josefin“, das im neueröffneten Hotel Sora im Stadtteil Shiodome aufgeführt wird. Kogoro schlussfolgert aus dem Schreiben, dass sich der Diebstahl, während dem Ende der abendlichen „Josefin“-Vorstellung, ereignen wird. Daraufhin lädt Maki die Familie Mori zur Vorstellung ein und schenkt ihnen zusätzliche Eintrittskarten für mögliche Begleiter.

Nakamori prüft Kid

Im Theater angekommen, folgen Ran, Sonoko, Kogoro, die Detective Boys und Professor Agasa der Assistentin von Maki in den Ankleideraum. In diesem schminkt die Haar- und Make-up-Stylistin Natsuki Sakai Maki. Nach einem kurzen Gespräch zwischen den Anwesenden, tritt die Filmcrew ein. Diese besteht aus der Schauspielerin Tenko Tajima, den Schauspielern Bunjiro Narusawa und Isao Shinjo und dem Regisseur Toru Ban, der ebenfalls als Schauspieler auftritt. Kurz darauf betritt auch Kommissar Ginzo Nakamori den Raum. Er bringt, auf Empfehlung von Kommissar Megure, einen „alten Bekannten“ als Unterstützung mit. Dabei handelt es sich um den vermeintlichen Shinichi Kudo. Als Conan diesen erblickt, weiß er sofort, dass es sich um den verkleideten Kaito Kid handelt. Jedoch hält der Dieb einer Überprüfung Nakamoris, ob er eine Maske trägt, stand und niemand, außer Ai und Agasa, glaubt Conan.

Kaito Kid winkt Conan
Kaito Kid

Am Abend befinden sich Conan und die anderen bei der Theateraufführung, von der sich Kogoro sehr viel verspricht. Kurz vor Ende des Theaterstücks verlässt Kaito Kid alias Shinichi Kudo winkend den Saal und lächelt dabei Conan zu, woraufhin dieser ihm folgt. Im Gang stößt Conan unfreiwillig mit einem Polizeibeamten zusammen. Gleich darauf taucht ein zweiter Polizeibeamter auf, den Conan schnell als Kid enttarnt, da dieser einen zu langen Schlagstock bei sich führt. Kid versucht daraufhin zu fliehen, doch Conan kann ihn bis auf das Dach folgen. Im selben Augenblick endet das Stück „Josefin“ und als der Vorhang geschlossen wird, stürzt sich Kogoro, der als Bischof getarnt ist, zusammen mit Nakamori auf Bunjiro Narusawa, der Napoleon spielte. Nachdem die Polizei bemerkt, dass es sich bei dem Schauspieler nicht um Kaito Kid handelt, wird ihnen klar, dass der Meisterdieb erneut entwischt ist.

Der Handlungsort wechselt wieder auf den Helikopterlandeplatz zu den beiden Meistern ihres jeweiligen Fachs. Beide sind sich einig, dass sie das „Spiel“ beenden sollten, woraufhin Kid seine Verkleidung als Polizist niederlegt. Conan lädt seine Powerkickboots auf, als er hinter sich Rans Stimme hört, die ihn zum Dinner ruft. Als er sich umdreht, zielt der Meisterdieb mit seiner Spielkartenpistole auf Conan und imitiert erneut Rans Stimme. Nach einigen gezielten Schüssen prallt Conan erst gegen das Geländer, stolpert dann und fällt vom Dach hinunter. Kaito Kid benutzt seinen Drachengleiter um Conan in der Luft aufzufangen. Doch dieser kann im freien Fall einen Narkosepfeil auf den herbeieilenden Meisterdieb schießen, sodass dieser gezwungen ist, auszuweichen. Daraufhin benutzt Conan Professor Agasas neue Erfindung, den Gleitschirm, um Kaito Kid durch das Stadtviertel zu verfolgen. Auch unter Zuhilfenahme verschiedenster Flugmanöver lässt sich Conan nicht abschütteln. Deshalb entledigt sich Kid seines Drachengleiters und landet auf einem fahrenden Zug. Kurz darauf trifft auch Conan auf diesem ein und meint, dass Kid ohne den Gleiter nur ein gewöhnlicher Dieb sei. Der Betroffene erwidert, er müsse sich deshalb darum kümmern, wieder zu einem geheimnisvollen Dieb zu werden. Auf einmal hört Conan ein eigenartiges Geräusch, welches sich wie das Einholen einer Angelschnur anhört. Er schaut zum Sternenhimmel, sieht Kaito Kids Drachengleiter und versucht daraufhin ihn noch zu schnappen. Kid wird allerdings in diesem Moment an der Angelschnur hoch zum Gleiter gezogen und kann Conan entwischen.

Der nächste Tag beginnt am Flughafen Haneda. Sonoko, die Familie Mori, die Detective Boys und Professor Agasa treffen sich am Airport mit der Filmcrew und Juris Assistentin Masayo Yaguchi. Wenig später trifft auch Juri mit ihrer Make-up-Stylistin Natsuki ein. Letztere schminkte Juri für den Flug. Dem Regisseur Ban fällt auf, dass Shinjo noch fehlt. Daraufhin erwähnt Juris Assistentin, dass er sie heute morgen angerufen hat, um sich wegen Unwohlsein für den Flug zu entschuldigen.

Zur gleich Zeit tauchen in Makis Wochenendhaus bei strömenden Regen Ginzo Nakamori und seine Kollegen auf. Sie umstellen das Haus, indem sie drei Teams bilden. Als sie ausschwärmen, erblickt Nakamori Licht im Innenraum des Hauses und sieht die Silhouette Kids am Fenster vorbei laufen.

Am Flughafen startet der Flug nach Hakodate und die Freude der Detective Boys, dass sie in einem luxuriösen Flugzeug fliegen dürfen, ist groß. Ran blickt des öfteren nervös nach hinten, woraufhin Sonoko fragt, was los sei. Ran meint, es ist nichts weiter. Gleich darauf hören sie, wie eine Stewardess eine neue Pagassierin begrüßt, und einen kurzen Moment später tritt Eri in Erscheinung. Völlig erstaunt bemerkt sie, dass Kogoro den Platz neben ihr belegt und im Nachhinein erklärt Ran, dass sie das Zusammentreffen arrangiert hat, sodass sich ihre Eltern wieder annähern können. Nach einigen Neckerein setzen sich beide beleidigt hin. Plötzlich betritt Shinjo das Abteil und meint, dass es ihm wieder besser geht und er deshalb mitfliegt. Zur Begrüßung küsst Shinjo den Diamanten von Juri und entschuldigt sich für die Verspätung. Conan findet kurz vor dem Start des Flugzeugs heraus, dass es sich in Kaito Kids Ankündigung um einen phonetischen Code handelt. Der kleine Meisterdetektiv erklärt Ai, dass es ein Funkalphabet gibt, mit dem man Übermittlungsfehler bei Funkgesprächen vermeidet, indem man für jeden Buchstaben ein Wort benutzt. J steht für Juliet, R für Romeo, V für Victor und das B für Bravo. Des Weiteren erzählt Conan, dass dieses Funkalphabet der Standard für den internationalen Luftverkehr ist und der Satz in Kids Ankündigung „Wenn die 26 Buchstaben herumfliegen“ bedeutet seiner Meinung nach, dass Kid sein Verbrechen in einem Flugzeug durchführt, in welchem auch dieser Code verwendet wird. Außerdem geht Conan davon aus, dass Kid in diesem Flugzeug seinen Diebeszug vollbringt.

Als sich die Piloten endgültig für das Hinaufsteigen in die Lüfte Japans bereit machen, klagt Juri über Kopfschmerzen. Daraufhin bekommt sie von der Schauspielerin Tenko Tajima Vitamine angeboten, die sie sofort einnimmt. Die Detective Boys bekommen, wegen der Veränderung des Luftdrucks, beim Start des Fluges Ohrenschmerzen, woraufhin sie sich eines Tricks bedienen. Sie halten sich die Nase zu und atmen aus dieser aus, wodurch der Druck ausgeglichen wird. Wenig später bittet Kogoro Juri um ein Autogramm. Er hat jedoch keinen Stift zur Hand, aber die aufmerksame Stylistin Natsuki leiht ihm ihren aus. Währenddessen möchte der Regisseur die Toilette benutzen, stolpert aber wegen leichten Holprigkeiten des Flugzeuges und stößt gegen die Armlehne von Juris Sitz. Daraufhin stützt Juri den älteren Herr, damit er wieder vollständig auf die Beine kommt. Dabei behält Conan die beiden im Auge, vor allem den Diamanten, da er vermutet, dass sich unter den Passagieren Kaito Kid befindet.

Währenddessen regnet es am Hakodate Flughafen in Strömen und die Fluglotsen sind um die Ankunft des Flugzeuges besorgt.

Eri und Kogoro trauern um Maki

Im Cockpit des Flugzeugs sorgt sich der Co-Pilot um den Kapitän, da dieser übermüdet scheint. Daraufhin bestellt er Kaffee und nahezu im selben Augenblick verschwindet Juri auf die Toilette, kehrt aber, zur Verwunderung Conans, wenige Augenblicke später wieder zurück. Als die Stewardess dem Kapitän Kaffee und Kekse bringt, stürzt Juri ins Cockpit. Auf die Bestürzung der Stewardess, auf Grund des Eindringlings, beruhigt der Kapitän sie und meint, dass Juri eine frühere Angestellte war. Beide Piloten ehren Juri mit einem Handkuss.

Als Juri wieder zurückkommt, bietet ihre Assistentin ihr und Kogoro Pralinen an. Beide essen sie, doch kurz darauf stürtzt die Schauspielerin zu Boden, wo sie bewustlos liegen bleibt. Die Anwesenden können nur ihren Tod feststellen und schließen auf eine Zyankali-Vergiftung als Todesursache. Der Regisseur meint, dass in den Pralinen Zyankali enthalten war. Conan kann diesen Verdacht jedoch widerlegen, indem er sagt, dass Kogoro, der ebenfalls von den Pralinen probierte, auch an einer Vergiftung gestorben wäre. Aus dem darauffolgenden Gespräch stellt sich heraus, dass jeder der anwesenden Filmcrewmitglieder ein Motiv hatte, Juri umbringen zu wollen. Genta scheint währenddessen gar nicht von dem kürzlich geschehenen Mord beeinträchtigt zu sein und verzehrt weitere Pralinen. Dabei fällt Conan auf, dass er sich die Finger ableckt, damit entstandene Schokoladenreste verschwinden. Daraufhin kommt der kleine Meisterdetektiv auf die Idee, Juri könnte das tödliche Gift am Finger gehabt haben und durch das Ablecken des Fingers ist sie mit dem Zyankali in Kontakt gekommen. Conan durchschaut die List des Täters und zielt mit dem Narkosechronometer auf Kogoro. Doch das Flugzeug schwankt unerwartet, woraufhin Conan sein Ziel verfehlt und stattdessen Eri trifft.

Conan löst den Fall

Conan beginnt mit der Auflösung des Falls, indem er erst einmal erklärt, wie Juri das Gift verabreicht wurde. Der Täter wusste, dass das Opfer beim Start des Flugzeuges immer die selbe Methode benutzte, um den Druck auszugleichen - das Zuhalten der Nase mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand. Später aß Juri die Praline von ihrer Assistentin Masayo und leckte sich nach dem Verzehr Daumen und Zeigefinger ab. Dadurch nahm sie das Zyankali vollständig auf. Conan erklärt weiter, dass der Täter das Gift mit einer Grundierung mischte und es Juri auf ihre Nasenflügel auftrug. Das Auftragen des Make-ups darf nur eine Frau in Juris Umfeld machen - ihre Stylistin Natsuki Sakai. Conan beweist seine Theorie, indem er den Aufenthalt des Mordwegzeugs nennt. Dieses wird Natsuki nicht im Flieger und auch nicht am Flughaufen entsorgt haben, da jene Art der Beseitigung viel zu riskant wäre. Deshalb tippt Conan auf eine Zustellung des Tatwerkzeugs per Post an den Wohnsitz der Mörderin, was sich durch Natsukis Reaktion bestätigt. Das Tatmotiv war das Scheitern ihres Traums als Visagistin in Hollywood, für das sie Juri verantwortlich machte, da sie ihre Stylistin nicht entbehren wollte.

Der verkleidete Kid und Conan übernehmen das Steuer

Der Fall ist gelöst, aber trotzdem beschleicht Conan ein ungutes Gefühl. Gleich darauf erinnert er sich, dass die Piloten Juri einen Handkuss gaben, durch den sie auch mit dem Gift in Berührung kamen. Als eine der Stewardessen daraufhin schnellstmöglich das Cockpit aufschließt, sind beide Piloten schon bewusstlos. Im gleichen Moment schaltet sich der Autopilot aus und das Flugzeug droht abzustürzen. Conan kann mit Hilfe des Schauspielers Shinjo das Flugzeug vor dem Absturz bewahren und es wieder in eine waagerechte Position bringen. Zudem ist auch ein Arzt an Bord, der die beiden vergifteten Piloten behandelt. Nach seiner Diagnose, befinden sich die beiden nicht in Lebensgefahr, aber sie werden noch eine Zeit ohnmächtig sein und können deshalb das Flugzeug nicht steuern. Shinjo berichtet, dass er ein Hobbypilot sei, und er alarmiert sofort die Fluglotsen, damit diese ihm weitere Schritte erklären können. Zudem ernennt er Conan zu seinem Co-Piloten, da seine schnelle Reaktion bemerkenswert war. Aufgrund dieser Entscheidung erkennt Conan in Shinjo den verkleideten Kaito Kid, denn niemand würde ein Kind als Co-Piloten auswählen. Der Meisterdieb erklärt, dass sich der echte Shinjo in Juris Wochenendhaus befindet, um den dort wachenden Nakamori abzulenken. Außerdem enttarnt Kaito Kid den „Juwel des Schicksal“ als unecht, weil sich ein Diamant im Mund kalt anfühlt. Der Stein an Juris Finger war allerdings warm, was Kid bei dem Handkuss bemerkte.

Der am Flughafen stationierte Mitarbeiter gibt nun Shinjo alias Kid verschiedene Anweisungen, die dieser befolgt. Kurz vor der Landung schlägt ein Blitz in das Flugzeug ein und die gesamte Anzeigetafel ist erloschen. Dieses Problem lässt sich schnell beheben, jedoch funktioniert der Autopilot nicht mehr und daraufhin muss die Landung abgebrochen werden. Bei dem Versuch wieder in die Lüfte zu steigen, erfasst eine starke Windböe den Flieger und er droht gegen den Tower zu prallen. Kid versucht die Nase des Fliegers wieder hochzuziehen, doch ein Triebwerk kollidiert mit dem Tower und durch die daraus resultierenden Explosionen, wird die Landebahn zerstört. Zudem müssen Conan und Kid geschockt feststellen, dass der Treibstoff fast aufgebraucht ist, weil sich ein Ventil geöffnet hatte. Nach der Zerstörung des zweiten Triebwerks tritt daraufhin kontinuierlich Treibstoff aus. Laut Conans Berechnung kann das Flugzeug noch zehn Minuten im Himmel verweilen, danach stürzen sie ab.

Die Insassen überlegen, wo sie landen könnten und Ayumi hat schließlich die rettende Idee auf einem Pier zu landen. Die Hoffnung auf eine sichere Landung ist anfangs groß, doch Kid zweifelt an der Durchführbarkeit, da er sich beim vorherigen Absturz an der linken Schulter verletzt hat und deshalb nicht in der Lage ist, eine so körperlich anstrengende Landung durchzuführen. Der verkleidete Kid überlässt Ran, trotz ihrer Proteste, das Steuer und erklärt ihr daraufhin, was sie bei einer Landung beachten muss.

Währenddessen befinden sich Kommissar Megure, Takagi und Shiratori als Abschluss ihrer Dienstreise auf einer Brücke. Plötzlich ertönen Sirenen und auf der gegenüberliegenden Autobahn erscheinen Polizeistreifenwagen, die sich auf einer Verfolgungsjagd befinden. Sie beschließen dort hinzufahren, damit sie einen Überblick über die Lage erhalten.

Als der Pier in Sicht kommt, bemerkt Conan, dass es viel zu dunkel für eine Landung ist. Daraufhin meint Shinjo alias Kaito Kid, dass es ihm zu riskant wird und er jetzt aussteigt. Er entriegelt die Tür des Flugzeugs und zeigt sich geich darauf als Kaito Kid in seinem gewohnten weißen Anzug. Alle Passagiere sind überrascht und einen Augenblick später springt er und öffnet seinen Drachgleiter.

Auch Nakamori und seine Kollegen befinden sich in der Nähe des Piers, da der echte Shinjo dorthin geflüchtet ist. Nakamori ist sich sicher, Kaito Kid endlich festnehmen zu können, doch Kommissar Megure macht ihn darauf aufmerksam, dass der Meisterdieb gerade mit seinem Drachengleiter über ihnen fliegt.

Als Conan bemerkt, dass Ran immer unsicherer wird, gibt er an, auf die Toilette gehen zu müssen und Sonoko übernimmt die Aufgaben des Co-Piloten. Anschließend nimmt Conan mit Hilfe von Shinichis Stimme Kontakt zu Ran auf. Er versucht, sie wieder aufzumuntern, aber Ran kann sich nicht beruhigen. Sie wirft ihm vor, sich nicht in ihre Lage hineinversetzen zu können, in der sie das Leben aller Passagiere in den Händen hält. Außerdem meint sie, er sei niemals da, wenn etwas Wichtiges passiert. Sie bedauert zu tiefst, dass Shinichi sie immer wieder allein zurücklässt und in ihrem Gefühlschaos gesteht Ran: „Du bist meine große Liebe, Shinichi.“

Plötzlich sieht Ran am Pier viele rot-weiß leuchtende Lichter. Diese gehören zu den Streifenwagen, die Kaito Kid verfolgen, der sie geschickt zum Pier führt. Als sich alle Wagen auf dem Pier befinden, entschließt sich Ran, die Landung zu beginnen.

Das beschädigte Flugzeug

Conan richtet sich nun mit der Stimme Shinichis an alle Passagiere und kündigt einerseits die Notlandung an, andererseits sollen alle die Anweisungen des Personals folgen und sich anschnallen. Dann gibt Conan weitere Anleitungen an Ran und Sonoko und sagt, dass sie nur eine einzige Chance für die Landung haben, da der Treibstoff vollständig aufgebraucht ist. Das Flugzeug nähert sich immer weiter dem Pier und sämtliche Polizisten rennen davon. Ran und Sonoko können das Flugzeug erfolgreich landen. Als Conan ins Cockpit stürmt, findet er die beiden Heldinnen bewusstlos auf und ist in Gedanken stolz auf sie.

Nach kurzer Zeit sind einige Krankenwagen eingetroffen und Ran wird von einem Arzt betreut. Dieser meint, sie solle zur Sicherheit ins Krankenhaus. Außerdem soll sie ein Formular ausfüllen und dem Arzt ihre Körpermaße sagen. Daraufhin erkennt Ran, dass es sich bei dem Arzt um Kaito Kid handelt, woraufhin er sie für die Landung lobt. Plötzlich klingelt Rans Handy und sie lässt Kid kurz aus den Augen, der die Chance nutzt, zu verschwinden. Shinichi meldet sich und Ran ist der Meinung, dass sie zuvor, als sie Shinichi ihre Liebe gestanden hat, mit Kaito Kid telefonierte. Über diese Wendung ist Conan nicht unglücklich.

Aoyamas Zeichnung zum 8. Film

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Film 8 – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Unterseite unter Referenzen von TV + Synchron Berlin listet Film 09.; zuletzt abgerufen am 26. Mai 2014 um 14:53 Uhr