Film 5

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
4 Der Killer in ihren AugenÜbersicht der Filme6 Das Phantom der Baker Street
Countdown zum Himmel
Titelbild der deutschen DVD
Titelbild der japanischen DVD
Allgemeine Informationen
Internationaler Titel Countdown to Heaven
Länge 100 Minuten
Fall Film-Fall 5
Japan
Titel 天国へのカウントダウン
Direkt übersetzter Titel Countdown in den Himmel
Kinopremiere 21. April 2001
Deutschland
Titel Countdown zum Himmel
Veröffentlichung 28. April 2008
Altersfreigabe FSK 12
Fernsehpremiere 13. & 14. Januar 2011

Countdown zum Himmel (jap. 天国へのカウントダウン, Tengoku he no kauntodaun) ist der Titel des fünften Films der Anime-Serie Detektiv Conan, der am 21. April 2001 in den japanischen Kinos startete. International ist er unter dem Titel Countdown to Heaven bekannt.

Auf Deutsch erschien der Film am 28. April 2008 bei Kazé auf DVD. Die deutsche Erstausstrahlung fand am 13. und 14. Januar 2011 als Zweiteiler bei RTL 2 statt.

Handlung[Bearbeiten]

Die Twin Towers vom Bezirk Nishitama

Professor Agasa fährt mit den Detective Boys Campen. Auf der Hinfahrt schauen die Kinder aufgeregt aus dem Fenster und sehen erst den berühmten Berg Fujisan (kurz: Fuji) und stimmen zu, dass er der schönste Berg Japans sei. Daraufhin bemerkt Ayumi die neuen Twin Towers vom Bezirk Nishitama, wie Professor Agasa ihr erklärt. Aufgeregt fragen die Kinder, ob sie am nächsten Tag dorthin fahren können. Der Professor stimmt dem Vorschlag zu. Später sieht man die Detective Boys mit dem Professor vor ihrem Zelt sitzen. Der Professor gibt den Kindern daraufhin ein kleines Rätsel auf, was Conan mit Leichtigkeit löst, auch wenn die Lösung sehr lächerlich ist.

Ai telefoniert nachts heimlich

Als die Nacht angebrochen ist, sieht man, wie Genta aus dem Toilettenhäuschen gerannt kommt und sich beschwert, dass er schon wieder daneben gepinkelt hat. Er geht benommen in Richtung Zelt, wo er Ai bemerkt, die an einer Telefonstation steht und telefoniert. Ai spricht ins Telefon und erzählt ihrem Gesprächspartner, dass sie morgen zu den berühmten Twin Towers fahren würden. Daraufhin sieht man, wie Wodka seinem Kollegen Gin mitteilt, dass die ganze Kombo zu den berühmten Twin Towers fahren wird. Gin grinst und sagt, dass dies der perfekte Ort für eine Hinrichtung ist.

Am nächsten Tag fährt Professor Agasa mit den Kindern nach Mishitama. Genta beschwert sich darüber, dass es auf der Hinfahrt nicht so eng gewesen sei. Mitsuhiko erwidert daraufhin, dass es daran liegt, weil Genta auf der Hinfahrt vorne gesessen habe. Die Kinder beschließen ein Spiel zu spielen: Das 30-Sekunden-Spiel. Man startet die Stoppuhr und stoppt sie, wenn man glaubt, dass 30 Sekunden vorbei sind. Mitsuhiko legt los und stoppt bei 40 Sekunden, Conan bei 27 Sekunden, Genta nach ganzen 59 Sekunden und Ayumi schafft es bei genau 30 die Uhr zu stoppen. Kurz darauf spricht Genta Ai auf das nächtliche Erlebnis an und fragt, mit wem sie denn telefoniert habe, doch Ai streitet es ab und sagt, dass er wohl geträumt haben müsse.

Die Detective Boys begegnen Ran, ihrem Vater und Sonoko

Bei den Twin Towers angekommen, begegnen die Detective Boys und Professor Agasa Ran, deren Vater Kogoro und Sonoko. Kogoro wurde von seiner alten Schulfreundin Mio Tokiwa eingeladen, die berühmten Towers noch vor ihrer offiziellen Eröffnung zu besichtigen. Die Sekretärin der Präsidentin von der Computerfirma Tokiwa erscheint. Sie stellt sich der Gruppe mit dem Namen Chinami Sawaguchi vor und bietet eine Führung durch die Towers an. Sie zählt einige Fakten über die Twin Towers auf und führt die Gruppe in die Stockwerke der Spieleproduktion. Dort entdecken sie eine Maschine, die dem Benutzer zeigt, wie er in 10 Jahren aussehen wird. Alle Besucher testen die Maschine aus.

Die Gruppe fährt in den 75. Stock

Chinami setzt die Führung fort und zusammen fahren mit dem Fahrstuhl in die 75. Etage. Im Festsaal sieht sich die Gruppe neugierig um. Kogoro begegnet seiner alten Bekannten Mio Tokiwa, der Präsidentin der Computerfirma Tokiwa. Sie stellt der Gruppe einige Bekannte vor: den berühmten Maler Hosui Kisaragi, den Stadtverordneten von Nishitama, Iwamatsu Oki und den Architekten der Gebäude, Hidehiko Kazama. Kazama erwähnt, dass es eine Person gibt, die ihn mit Kogoro verbindet. Hidehiko Kazama war einst Schüler von Teiji Moriya. Kazama sagt jedoch, dass er die Twin Towers nicht im Stil von Moriya in die Luft jagen würde. Ayumi, Genta und Mitsuhiko bemerken die große Kuppel auf dem Dach von Turm B. Mio erklärt, dass sich in den oberen Stockwerken ein Hotel befindet und direkt unter dem Dach ein Hallenbad ist. Bei schönem Wetter könnte man die Kuppel sogar öffnen.

Mitsuhiko bittet Ran während der Führung um ein Gespräch. Ran bejaht die Frage und wird kurz darauf auch von Ayumi um denselben Gefallen gebeten. Conans Aufmerksamkeit springt jedoch blitzartig auf zwei Personalmitglieder, die erwähnen, dass vor dem Tower ein Porsche 356A parkt und dass man solch einen Wagen selten zu Gesicht bekommt. Conan weiß sofort, dass es Gins Wagen ist und stürmt zum Fahrstuhl. Conan sieht jedoch nur noch, wie das Auto davonfährt, als er mit dem Fahrstuhl fast ganz unten angekommen ist.

Mitsuhiko unterhält sich am nächsten Tag mit Ran. Die beiden sitzen in einem Fast Food Restaurant und Mitsuhiko gesteht, dass er Ayumi sehr gerne hat. Allerdings mag er Ai auch sehr gerne und ist somit in zwei Mädchen verliebt. Außerdem glaubt Mitsuhiko, dass Ayumi Conan viel lieber mag. Ran sagt, dass Mitsuhiko aufgrund seiner Gefühle für zwei Mädchen kein schlechter Mensch sei. Sie fragt, ob er sich nicht vielleicht besser fühlen würde, wenn er die Freundschaft ausbauen würde, anstatt eine Beziehung zu versuchen. Ayumi erzählt Ran kurz darauf, dass sie Conan sehr gerne hat, doch sie glaubt zu merken, dass er eine Andere viel lieber hat - Ran. Ayumi bittet Ran Conan klar zumachen, dass sie mit Shinichi zusammen ist. Ran erzählt Shinichi am Telefon von ihrer Vermutung, dass Conan womöglich in sie verliebt ist, doch Conan streitet mit Hilfe des Stimmentransposers alles ab.

Oki wird getötet

In der folgenden Nacht wird im Turm B der Twin Towers in einer Luxussuite der Stadtverordnete Iwamatsu Oki brutal niedergestochen. Am nächsten Tag finden sich Kogoro, Ran, Sonoko, Professor Agasa und die Detective Boys im Polizeipräsidium zusammen. Megure berichtet der Truppe vom Ableben Herrn Ohkis. Alle sind gleichermaßen über dessen Tod überrascht, und Kommissar Megure befragt die Gruppe über ihren gestrigen Besuch bei den Twin Towers. Herr Ohki ist zwischen 22 und 24 Uhr umgebracht worden. Eine Tatwaffe wurde am Tatort nicht gefunden, stattdessen nur ein zerbrochenes Sakeschälchen. Megure vermutet, dass das Schälchen Ohki selbst gehört habe und auf den Mörder hinweisen soll.

Die Verdächtigen

Kurz darauf erwähnt Kommissar Megure die fünf Verdächtigen. Alle, die die Truppe am Vortag kennengelernt hat. Kogoro nimmt Mio Tokiwa in Schutz und glaubt an ihre Unschuld. Stattdessen verdächtigt er den Softwarehersteller Yoshiaki Hara, doch Megure widerspricht, denn Hara besitzt für die Tatzeit ein Alibi. Conan äußert gegenüber Ai seinen Verdacht, dass die Organisation hinter dem Mord stecken könnte, da Sake ein alkoholisches Getränk ist und ein Sakeschälchen am Tatort gefunden wurde. Ai verneint dies jedoch, da ihrer Meinung nach die Mitglieder der Organisation nicht so auffällig vorgehen würden.

Die Detective Boys haben vor, einmal einen Fall ohne Conan aufzulösen. Sie treffen sich und wollen ohne Conan ermitteln, doch er überrascht sie an ihrem Treffpunkt und schließt sich ihnen an. Die Detective Boys haben die Adresse der Verdächtigen recherchiert und wollen diese nun aufsuchen. Die Detective Boys beschließen als erstes Herrn Kasama aufsuchen. Sie unterhalten sich mit ihm erst über seine Arbeit, daraufhin wird Mitsuhiko von Genta gedrängt das Thema des Mordes anzusprechen, doch er traut sich nicht. Ayumi nimmt es daraufhin in die Hand und legt los. Kasama erzählt, dass er kein Motiv hatte, da er Ohki seine Arbeit verdanke.

Daraufhin suchen die Kinder den alten Maler Kisaragi auf, der jedoch nicht erfreut vom Besuch der Hobbydetektive ist. Er macht sich über sie lustig und nimmt sie nicht ernst. Stattdessen malt er Karikaturen der Kinder und weist sie ab. In der folgenden Nacht wacht Agasa auf und bemerkt, dass Ai nicht in ihrem Bett liegt. Stattdessen telefoniert sie mitten in der Nacht mit jemanden, was Agasa merkwürdig findet. Am nächsten Tag berichtet er Conan davon und sagt auch, dass er nicht glaubt, dass Genta sich geirrt hat, als er gesagt hat, er habe Ai mitten in der Nacht telefonieren gesehen. Beide glauben jedoch nicht, dass Ai Dreck am Stecken hat.

Die Leiche von Hara wird entdeckt

Conan beendet das Gespräch und trifft sich mit Genta, Ayumi und Mitsuhiku. Überrascht stellt er fest, dass auch Ai diesmal mit von der Partie ist. Sie suchen den Spielsoftwareentwickler Hara auf. Die Tür seiner Wohnung steht offen, als die Kinder diese betreten, entdecken sie die Leiche des Spielentwicklers. Ihm wurde direkt in die Brust geschossen. Conan entdeckt neben der Leiche erneut ein Sakeschälchen. Die Tatzeit wird zwischen dem Nachmittag und Abend des Vortages geschätzt, genaueres kann man erst durch die Autopsie feststellen. Es wird ein Serienmörder vermutet, da das Sakeschälchen bereits bei Ohki gefunden wurde. Conan stellt fest, dass an dem zerbrochenen Sakeschälchen kein Blut klebt, obwohl es direkt in der Blutlache gelegen hat.

Megures Verdächtige

Am Abend sitzen Kommissar Megure und Kommissar Shiratori in Kogoros Büro und berichten, dass sämtliche Daten von Haras Computer gelöscht worden sind. Die Tatzeit war zwischen 17 und 18 Uhr. Kommissar Megure erwähnt daraufhin seine drei Verdächtigen, da die anderen allesamt ein Alibi vorweisen können. Hidehiko Kazama, Chinami Sawaguchi und Mio Tokiwa sind diejenigen, die kein Alibi vorweisen können und somit als Täter in Frage kommen. Kommissar Megure geht auch davon aus, dass es noch weitere Morde geben wird. Er hat auch versucht, die große Eröffnungsfeier der Twin Towers zu verschieben, doch Mio Tokiwa lehnte dieses Vorhaben ab. Zufällig stellt Kogoro fest, dass er zur Eröffnungsfeier eingeladen wurde, sowie die Kinder.

In dieser Nacht suchen Gin und Wodka ein Appartement auf. Wodka berichtet, dass hier regelmäßige Anrufe eingehen und jemand auf den Anrufbeantworter spricht. Als Wodka den Anrufbeantworter abhören wollte, ist das Band jedoch leer. Es stellt sich heraus, dass es sich um die Wohnung von Akemi Miyano handelt. Gin hat vor, den nächsten Anruf zurück zu verfolgen, durch eine Erfindung der Organisation ist dies in 20 Sekunden möglich. Die nichtsahnende Ai geht in Agasas Haus wie jede Nacht zum Telefon und wählt die Nummer ihrer Schwester. Sie spricht auf den Anrufbeantworter, nachdem Akemi sie auffordert nach dem Piepton eine Nachricht zu hinterlassen. Ai meldet sich als Shiho zu Wort und berichtet, dass sie zur Eröffnungsfeier der Twin Towers geladen wurde. Plötzlich wird die Leitung unterbrochen. Conan hat das Telefonkabel aus der Leitung genommen. Ai bricht in Tränen aus, weil niemand sie verstehen kann. Gin hat vor, ebenfalls zur Eröffnung zu gehen und ihr dort auf zu lauern, weil er durch Ais Anruf weiß, dass Shiho an der Eröffnung teilnehmen wird. In der Nacht vor der großen Eröffnung bringen Unbekannte diverse Bomben in den Twin Towers an und fahren in einem Van davon.

Sonokos neue Frisur

Am nächsten Tag treffen sich alle, um zu den Twin Towers zu fahren. Sonoko kommt mit einer neuen Frisur, welche Conan stark an Shihos erinnert. Im großen Festsaal gibt es ein Buffet. Kogoro will sich sofort drüber stürzen. Die Detective Boys bewundern währenddessen einen Luxussportwagen und fragen sich, wie sie den wohl hier rein bekommen haben. Ayumi vermutet einen Lastenaufzug. Mio Tokiwa nimmt das Wort an sich und beginnt mit einer Rede. Sie verkündet, dass sie mit einem Spiel starten wollen. Der Gewinner bekommt den Luxussportwagen. Bei dem Spiel handelt es sich um das 30-Sekunden-Spiel. Alle Teilnehmer müssen ihre Uhren abgeben. Ai und Conan verweigern die Teilnahme und das Spiel beginnt. Kogoro kommt beim Zählen durcheinander und hebt einfach seine Hand und gewinnt.

Kurz darauf wird das Saallicht ausgeschaltet und ein Mann nimmt das Mikrofon an sich. Als nächstes werden auf einer Leinwand mehrere Bilder vom Fuji gezeigt. Man will Mio ein Bild schenken, doch dann sieht man, dass Mio vor dem Bild an ihrer Perlenkette erhängt wurde. Kogoro eilt sofort auf die Bühne und ordnet an, Mio hinunter zulassen und den Vorhang zu schließen. Am Tatort liegt ein unzerbrochenes Sakeschälchen. Viele Polizisten, unter anderem Kommissar Megure und Shiba, warten auf dem Parkplatz. Die Verdächtigen werden befragt und Kogoro versucht den Mord zu lösen.

Conan eilt sofort zum Fenster, von dem aus man die Dachkuppel sieht. Er weiß nun, wer der Täter ist. Doch dann explodieren im Twin Tower Bomben und es wird angeordnet, das Haus zu evakuieren. Als Fluchtweg dienen der VIP-Fahrstuhl und das Treppenhaus. Die Detective Boys nehmen den Aufzug, nur Conan bleibt bei den anderen. Am 66. Stock steigen die Detective Boys jedoch aus, damit eine junge Frau mit ihrem Kind in den Fahrstuhl einsteigen kann. Die Feuerwehr versucht den ersten Brand zu löschen; Conan denkt derweil über die Bomben nach. Er hat die Vermutung, dass die Bomben von den Männern in Schwarz gelegt wurden.

Als dann der nächste Fahrstuhl kommt, steigen alle ein. Während sie nach unten fahren, merkt Conan, dass Gin auf Sonoko zielt. Er warnt sie; Gin schießt daneben und bemerkt im Anschluss seinen Irrtum. Der Fahrstuhl bleibt stehen. Conans Idee: Sie schlüpfen durch den Notausgang und landen im 45. Stockwerk. Plötzlich taucht das Feuer hinter ihnen auf und alle rennen zum Übergang. Derweil rasen auch die Detective Boys zum Übergang, der kurz darauf allerdings gesprengt wird. Die Brücke fällt auf den unteren Übergang und erschlägt fast Conan, doch Ran rettet ihn in letzter Sekunde. Beide Brücken stürzen in die Tiefe. Sonoko und die anderen sind sicher auf der anderen Seite angekommen, doch Ran und Conan sowie Ai, Genta, Mitsuhiko und Ayumi sitzen fest.

Conan kriegt von dem Rauch kaum noch Luft, da fasst Ran einen Entschluss. Sie nimmt einen Löschschlauch, befestigt ihn an einem Stahlbalken und sichert Conan. Nun steht sie am Abgrund und springt. Sie schwingt sich zu einem Fenster und tritt es ein. Sie sind vorerst gerettet, doch Kogoro, der das Ganze aus sicherer Entfernung wahrnimmt, bricht zusammen und Ran und Conan stürmen aus dem Gebäude. Conan merkt, dass Ayumi, Genta, Mitsuhiko und Ai fehlen und rennt los. Er holt sein Solarskateboard und fährt mit dem normalen Aufzug den Turm gegenüber den Detective Boys hoch. Am Übergang besteigt er sein Solarskateboard und fliegt auf die andere Seite.

Zusammen machen sie sich auf den Weg zum Dach. Conan und Ai laufen zurück zum Tatort, wo Mio erhängt wurde. Dort treffen sie auf ihren Mörder Hosui Kisaragi und Conan klärt die Morde auf: Der 1. Mord wurde von Kisaragi begangen, sowie der 3., der 2. jedoch wurde von Gin begangen. Kisaragi hatte die Leiche gefunden und das zerbrochene Sakeschälchen hinzugefügt; daher klebte auch kein Blut am Schälchen. Das Motiv von Hosui war: Er hatte sich auf einem Hügel ein Atelier gebaut, von dem aus man den Fuji sehen konnte, doch die Twin Towers teilen den Fuji bildlich gesehen entzwei. An der Bar entschlüsselt er den 2. Mord und Conan holt danach Hilfe. Ai sitzt allein an der Bar.

Zur gleichen Zeit erreichen Ayumi, Genta und Mitsuhiko den Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach. Bevor der Hubschrauberpilot sie retten kann, wird der Landeplatz von Gin gesprengt. Die Detective Boys sitzen fest und finden unter den Tischen im Partyraum Bomben. Sie haben noch ca. 4 Minuten Zeit, bis die Bomben hochgehen. Sie stellen fest, dass gegenüber von ihnen Polizisten, Feuerwehrleute, Ran und Kogoro auf dem Dach sind. Dann rennt Conan zu Kogoros neuem Auto. Er will damit rüber auf die andere Seite springen und beabsichtigt, die Druckwelle der Explosion zu nutzen, um mehr Geschwindigkeit zu bekommen.

Conan ordnet an, die Kuppel über dem Schwimmbad zu öffnen. Sie schaffen es tatsächlich, doch kurz vor dem Ziel fällt Ai aus dem Auto. Gerade noch rechtzeitig hält Mitsuhiko ihre Hand fest. Conan sieht, dass Ai auf die scharfen Kristalle fallen würde und schießt Ayumis Helm gegen die Kristalle. Ai schafft es gerade noch so und das Auto landet im Pool. Am Straßenrand stehen Gin und Wodka und unterhalten sich über Sherry und Hara. Gin ist enttäuscht, dass ihr wieder einmal die Flucht gelungen ist. Zum Schluss wird Hosui Kisaragi abgeführt und Ai bedankt sich bei Mitsuhiko und Genta für die Rettungaktionen. Nach dem Abspann registriert Kogoro, dass es sein gewonnenes Auto war, welches die Kinder zur Rettung nutzten.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Film 5 – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Unterseite unter Referenzen von TV + Synchron Berlin listet Film 5.; zuletzt abgerufen am 26. Mai 2014 um 14:54 Uhr