Kapitel 1

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.svg Dieser Artikel behandelt das erste Detektiv Conan-Kapitel. Für das erste Kapitel der Short Stories-Reihe siehe Kapitel 1 (Short Stories). Für das erste Kapitel der Kaito Kid-Reihe siehe Kapitel 1 (Kaito Kid).
Liste der Manga-Kapitel — 2 Großer Meisterdetektiv ganz klein
Der Holmes der Neuzeit
Cover zu Kapitel 1
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 1
Manga-Band Band 1
Im Anime Episode 1
Japan
Japanischer Titel 平成のホームズ
Titel in Rōmaji Heisei no Hōmuzu
Übersetzter Titel Der Holmes der Heisei-Zeit
Veröffentlichung 5. Januar 1994
Shōnen Sunday #5/1994
Deutschland
Deutscher Titel Der Holmes der Neuzeit
Veröffentlichung 15. November 2001

Der Holmes der Neuzeit ist das 1. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 1 zu finden.

Fall 1
Fall-Auflösung Band 1: Kapitel 1
Kapitel 1

Handlung[Bearbeiten]

Shinichi Kudos Körper verjüngt sich durch das Gift

Der Oberschülerdetektiv Shinichi Kudo löst gerade einen Fall, in dem ein älterer Herr seine Frau umgebracht hat. Als der Täter fliehen will, tritt er einen Globus, der den Täter am Kopf trifft und ihn so zu Fall bringt. Am nächsten Tag, dem 12. Januar 1994, steht Shinichis Name zusammen mit dem von ihm gelösten Fall groß auf der Titelseite einer Zeitung. Kurz darauf unterhält er sich mit Ran Mori über seine Interessen, Fußball und Detektive wie Sherlock Holmes. Ran möchte Shinichi an ihre gemeinsame Verabredung am kommenden Tag erinnern, da sie die Stadtmeisterschaften in Karate gewann und er ihr versprach, bei einem Sieg mit ihr in den Vergnügungspark zu gehen.

So befinden sich die beiden am darauffolgenden Tag in einer Achterbahn des Rummelplatzes Tropical Land. Shinichi demonstriert Ran Sherlock Holmes' Methode, durch wenige Details einiges über fremde Personen herauszufinden und erklärt ihr so, dass eine Passantin Reckturnerin sein müsse, was in der Tat stimmt. Mit zahlreichen anderen Menschen, unter denen sich auch zwei in schwarz gekleidete Männer befinden, steigen sie in eine Bahn. Als die Achterbahn aus einem Tunnel fährt, bemerken die Fahrgäste, dass ein Passagier ermordet wurde. Direkt darauf werden mit Hilfe des ermittelnden Kommissars Juzo Megure fünf Tatverdächtige ausfindig gemacht. Als in der Handtasche eines Verdächtigen ein Messer gefunden wird, scheint der Fall klar, doch Shinichi behauptet das Gegenteil: So handele es sich hierbei nur um eine falsche Finte, da der Täter das Messer nach der Tat weggeworfen hätte. Er kann die Reckturnerin als Täterin überführen und legt ihren Trick dar, bei der eine als Perlenkette getarnte Klaviersaite und ihre Fähigkeiten als Reckturnerin eine Rolle spielen.

Wieder zurück im Park sieht Shinichi erneut die beiden in schwarz gekleideten Männer, die auch Fahrgäste in der Achterbahn waren. Er will ihnen folgen und lässt dadurch Ran zurück, die sogleich eine Vorahnung überkommt, dass sie Shinichi so bald nicht wiedersehen werde. Der Oberschülerdetektiv beobachtet einen der beiden in schwarz gekleideten Männer bei einem Deal mit einer weiteren Person und versucht, Fotos zu machen. Allerdings wird er kurz darauf von der zweiten Person in schwarz, die sich mit in der Achterbahn befand, von hinten niedergeschlagen. Diese verabreicht ihm ein Gift, mit dem die Schwarze Organisation laut Aussagen des Mannes das perfekte Verbrechen verüben könne, da keine Spuren davon im Körper zurückbleiben sollen. Die Männer verschwinden und lassen Shinichi am Boden zurück. Dieser vermutet, dass seine Knochen schmelzen und wird daraufhin bewusstlos. Kurze Zeit später finden Polizisten den Oberschüler im Park und sprechen ihn mit „Kleiner“ an, was Shinichi sichtlich verwirrt. Er wurde geschrumpft.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 2!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Mit insgesamt 35 Seiten ist das erste Kapitel das bisher längste der gesamten Manga-Serie Detektiv Conan.
  • Das erste Kapitel ist das einzige, in dem zwei voneinander unabhängige Fälle stattfinden und zudem noch gelöst werden können.
  • Erst in Kapitel 33 wird bekannt, dass die beiden in schwarz gekleideten Personen die Codenamen Gin und Wodka tragen.
  • Dieses Kapitel wurde auch in der Special Black Edition abgedruckt und bildet dort gemeinsam mit dem zweiten Kapitel die Akte 1 mit dem Untertitel vs. Gin & Vodka.
  • Die im japanischen Titel genannte Heisei-ZeitWikipedia bezeichnet die Regierungsdevise des japanischen Kaisers Akihito. Sie begann mit dem Tag seiner Thronbesteigung am 8. Januar 1989 und dauert noch bis heute an. Heisei (jap.平成) lässt sich etwa mit „Friede überall“ übersetzen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände