Episode 283

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
282 Geheimnisse in Osaka - Teil 1Episodenliste284 Geheimnisse in Osaka - Teil 3
Episode 283
Episode 283.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 31: Kapitel 316 & 317
Fall Fall 091 und Fall 092
Japan
Episodennummer Episode 263
Episodentitel 大阪ダブルミステリー 浪花剣士と太閤の城
Übersetzter Titel Doppeltes Mysterium in Osaka - Der Schwertkämpfer aus Naniwa und das Schloss des Taikou
Erstausstrahlung 07. Januar 2002
(Quote: 19,5%)
Opening / Ending Opening 10 / Ending 13
Next Hint Mobiles Telefon
Deutschland
Episodennummer Episode 283
Episodentitel Geheimnisse in Osaka - Teil 2
Erstausstrahlung 18. April 2006
Opening / Ending Opening 10

Geheimnisse in Osaka - Teil 2 ist die 283. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 263.

Stern.png Special-Episode
Diese Folge wurde in Japan als Special gesendet, dessen Sendezeit eine Stunde oder mehr beträgt.
Außerhalb Japans werden Specials generell in mehrere Episoden unterteilt.

Handlung[Bearbeiten]

Kogoro, Ran, Kazuha und Conan befinden sich nun am zweiten Fundort der Leiche und Kommissar Otaki erklärt ihnen, dass sie bereits zwei Schüler ausfindig machen konnten, welche jemanden in voller Kendo-Montur beobachtet haben, der eine große Tasche, vermutlich mit der Leiche darin, mit sich herumgetragen hat. Da dieser gesehen wurde, kurz nachdem die drei Studenten Takashi Kotegawa, Noriyuki Dokuchi und Mineo Omotani ihren Kollegen entdeckt haben und daraufhin losgelaufen sind, um Hilfe zu holen, schließen Kogoro und Otaki diese drei als Täter aus. Letzterer glaubt, dass sich der Täter im Geräteraum versteckt hielt, weil er nicht gedacht hatte, dass das Opfer so schnell entdeckt wird.

Heiji stellt Takashi...

Indes tränkt der Täter ein Handtuch mit Wasser und wischt damit über den Kasten, an dem das Opfer gelehnt hatte. Heiji unterbricht seine Bemühungen und meint, dass er es nicht schaffen wird, es aussehen zu lassen, als wäre Atsushi hier gestorben. Er enthüllt nun auch den Täter: es handelt sich um Takashi, der seinen Kollegen erst in der Schwimmhalle ermordet hatte. Er hatte Mineo absichtlich zur Polizei geschickt, damit Noriyuki, der schließlich kein Blut sehen kann, zu seinem Freund Masamichi läuft. Somit war niemand mehr übrig, der Takashi stören konnte. Um Atsushi leblos wirken zu lassen hatte er ihm ein Schlafmittel in den Alkohol getan und schließlich mit roter Farbe bestrichen. Um diesen in die Umkleiden zu verfrachten, hatte Takashi zu einem Trick gegriffen, der eine Erste-Hilfe-Puppe beinhaltet, die sich im Kasten befindet und Masamichis Ausrüstung trägt. Ein Polizist erzählt Otaki zur selben Zeit von Atsushis Morddrohungen gegenüber Masamichi und Kogoro sieht darin einen Grund, sich in den Ermittlungen auf den Teamkapitän zu konzentrieren. Conan hingegen ist skeptisch und glaubt, dass jemand diesen Umstand ausgenutzt haben kann.

Zeitgleich fährt Heiji mit seinen Ausführungen fort – Takashi hatte den vom Alkohol und Schlafmittel umnebelten Atsushi die Puppe gezeigt und ihn glauben lassen, dass er Masamichis Mörder ist. Anschließend hatte er ihm vorgeschlagen, seine Kleidung zu wechseln und eine Kendo-Ausrüstung anzuziehen, dann war Atsushi zu den Umkleiden gegangen, um sich dort vor der Polizei zu verstecken – somit sah es aus, als würde ein Unbekannter eine Leiche davontragen. In der Umkleide hatte Takashi ihm aufgelauert, ihn erschlagen und schließlich unter die Dusche gesetzt, um die rote Farbe abzuwaschen. Dann erst hatte er sich auf den Weg zur Polizeistation gemacht, wo sich bereits Mineo befand. Das Handtuch in seiner Hand ist mit Atsushis Blut befleckt, damit wollte Takashi den Kasten einreiben und so vortäuschen, dass das Opfer tatsächlich im Geräteraum ermordet worden ist. Schließlich gibt Takashi den Mord zu, erklärt aber, dass Atsushi selbst daran Schuld trug, denn im Semester zuvor hatte Atsushi aus Ungeduld einen unerfahreneren Kendo-Kämpfer getötet. Da dieser fand, dass auch die Organisatoren der Veranstaltung eine Mitschuld trugen, erpresste er sämtliche Beteiligte, auch Takashi, der kurz zuvor einen gut bezahlten Job angeboten bekommen hatte. Noch während Takashi Heiji seine Hintergründe erklärt, bückt er sich nach seiner Tasche und zieht ein scharfes Schwert, mit dem er Heiji angreift.

Conan erfährt im selben Augenblick von Otaki, dass den Studenten telefonisch mitgeteilt wurde, dass sie in der Umkleide kommen sollen. Er schließt daraus, dass der Täter nicht wollte, dass der Geräteraum durchsucht wird, weil er dort etwas versteckt hat und macht sich mit Kazuha auf den Weg dorthin.

...wird aber von ihm angegriffen
Toyama erzählt seinem Freund von der Scherbe

Heiji verteidigt sich mit seinem Handy gegen Takashis Angriffe, doch diesem ist es egal, ob er jetzt noch einen Menschen tötet, da er selbst nicht mehr unter Verdacht steht. Er schleudert die Schwertscheide davon und zerlegt das Handy mit dem nächsten Schlag in zwei Teile, doch statt Heiji zu treffen, bohrt sich die Klinge in den Kasten. Der Oberschüler selbst landet mit der Schwertscheide in der Hand auf der stumpfen Seite der Klinge und schlägt ihn bewusstlos. Erst jetzt kommen Kazuha und Conan hinzu. Nach einem gemeinsamen Abendessen sitzen Herr Toyama und Herr Hattori in Heizos Wagen – Kazuha schläft auf dem Rücksitz – und unterhalten sich, nachdem Toyama einen Scherz darüber gemacht hat, wie gut ihre Kinder doch zusammenpassen würden, über einen Fall von vor 13 Jahren. Damals war neben einer verkohlten Leiche beim Schloss von Osaka eine Tonscherbe gefunden worden, die Ermittlungen waren aber erfolglos gewesen. Nun hat sich wieder ein sehr ähnlicher Fall ereignet, neben dem Toten lag wieder eine Tonscherbe, auf der die Zahl 848 stand. Dies legt Toyama die Vermutung nahe, dass es tatsächlich einen Schatz gibt.

Tags darauf zeigt Kazuha den Moris und Conan die Sehenswürdigkeiten Osakas, unter anderem das Schloss Osaka, und sie lernen dort eine Reisegruppe bestehend aus Arihiro Kasuya, Toshiaki Fukushima, Maho Katagiri und Shigehiko Wakisaka kennen. Diese sind große Bewunderer des Erbauers von Schloss Osaka, Hideyoshi Toyotomi, besuchen seine Wirkungsstätten und spielen dabei ein Rollenspiel. Allerdings fehlt ihnen ein Teilnehmer, denn die Person, die den Hideyoshi spielt, ist spurlos verschwunden. Dieser befindet sich zeitgleich auf der Toilette, betrachtet eine Schriftrolle und denkt an einen Schatz, den er bereits vor dreizehn Jahren sein Eigen nennen wollte. Während Kazuha und Ran spät abends in einem Geschäft nach Kazuhas verlorener Geldbörse suchen, bemerkt Heiji die Mitglieder der Reisegruppe, die noch immer ihren verschwundenen Freund suchen. Wenig später gibt es auf dem Dach des Schlosses eine Explosion und ein brennender Mann stürzt herab, der mit letzter Kraft nach Heijis Regenschirm greift.

Hint für Episode 284:
Regenschirm

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Der Kendo-Wettkampf endet mit einem Sieg Okitas für die Senshin-Oberschule, ohne dass Heiji die Chance hatte, sich für seine Narbe zu rächen.
  • Das einzelne Kanji auf Yuji Katos Schriftrolle bedeutet Drache.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Kendo-Schwert
  • Tonscherben