Episode 292

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
291 Die verschwundene Uhr (1)Episodenliste — 293 Eine ungewöhnliche Nachricht (1)
Die verschwundene Uhr (2)
Episode 292.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 33: Kapitel 335, 336 & 337
Fall Fall 97
Japan
Episodennummer Episode 270
Titel 犯罪の忘れ形見 (後編)
Titel in Rōmaji Hanzai no wasuregatami (Kōhen)
Übersetzter Titel Ein Andenken ans Verbrechen (Teil 2)
Erstausstrahlung 4. März 2002
(Quote: 19,7 %)
Opening & Ending Opening 10 & Ending 14
Next Hint Kreis, Kreuz, Dreieck
Deutschland
Episodennummer Episode 292
Episodentitel Die verschwundene Uhr (2)
Erstausstrahlung 2. Mai 2006
Opening & Ending Opening 10

Die verschwundene Uhr (2) ist die 292. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 270.

Handlung[Bearbeiten]

Ai denkt an Shinichi bzw. Conans Charakterzug

Conan vermutet, dass Herr Morita seine Nachbarin Eiko Idetsuki ermordet hat. Als Genta in der Küche einen seltsamen Geruch wahrnimmt, sieht Conan im Mülleimer nach und entdeckt dort einige verwelkte Blumen. Conan hat eine erste Vermutung wie das Verbrechen begangen wurde, die sich mit dem Auffinden eines weiteren, dafür nötigen Gegenstandes bestätigt. Anschließend läuft sich der kleine Detektiv in das Videozimmer und bittet Inspektor Takagi unter einem Vorwand, die Vorhänge hinter dem Fernseher beiseite zu ziehen. Hinter dem Vorhang befinden sich weitere Rekorder und eine Zeitschaltuhr. Als Conan diese einschaltet sieht er, dass sich in einem der Geräte ein Band befindet.

Während Professor Agasa unauffällig Anweisungen von Conan an Kommissar Megure weitergibt, versucht Conan vergeblich über das Ohrring-Telefon in der Detektei Mori anzurufen. Die Detective Boys behaupten anschließend, der Täter sei nicht nur ein Mörder, sondern auch ein Dieb und bitten den Kommissar, ihnen in die Küche zu folgen. In der Küche angekommen zeigen die Kinder Herrn Morita und dem Kommissar eine Schüssel ohne Boden. Herr Morita erklärt jedoch, dass er diese bereits so gekauft habe.

Eine Schüssel ohne Boden

Inspektor Takagi kommt einige Zeit darauf in die Küche und verkündet, dass alles vorbereitet ist, den Tathergang nachzustellen. Der Kommissar bittet Professor Agasa, die Rolle des Opfers zu übernehmen, als sich Herr Morita selbst dafür anbietet. Die Videokassette wird erneut in den unteren Rekorder gelegt und Hideo Morita setzt sich in den Sessel, indem zuvor Frau Idetsuki saß. Das Video wird zurückgespult und Inspektor Takagi, der die Rolle des Täters übernimmt, schleicht sich von hinten an den Sessel. Anschließend soll Herr Morita das Videoband wieder aus dem Rekorder nehmen. Noch bevor Herr Morita den Knopf direkt an dem Videogerät betätigen kann, weist Conan ihn auf den Bandausgabe-Knopf an der Fernbedienung hin und betätigt diesen sogleich. Der Mann duckt sich blitzartig und schlägt die Hände über den Kopf.

Akai beobachtet die Detektei

Der Professor erklärt daraufhin, dass Herr Morita mehrere seiner Geräte auf ein und dieselbe Fernbedienung eingestellt hatte. In eines der oberen Geräte hatte er ein zweites Band eingelegt, direkt davor eine Vase gestellt und die gesamte Konstruktion hinter dem Vorhang verborgen. Als Frau Idetsuki den Knopf zum Auswurf der Kassette betätigte und diese herausnahm, wurde auch zeitgleich auch das obere Band ausgegeben und die Vase viel herunter, direkt auf Frau Idetsuki. Der Rekorder im oberen Regal besitzt darüber hinaus eine Zusatzfunktion und eine eingelegte Kassette wird, sobald sie auf einen Widerstand stößt, wieder in das Gerät eingezogen. Wurde etwas auf die Kassette aufgenommen und der Kopierschutz herausgebrochen, so wird diese automatisch abgespielt. Daher waren kurz nach der Tat einige Schritte und das Zufallen einer Tür zu hören, die den Eindruck erwecken sollten, der Täter sei von außerhalb der Wohnung gekommen. Mithilfe der Zeitschaltuhr wurde das obere Gerät automatisch wieder ausgeschaltet.

Schließlich gesteht Hideo Morita den Mord. Frau Idetsuki brachte seine Frau dazu, Aktien zu kaufen, wodurch sich diese hoch verschuldete und einen Tag nach dem Geständnis an ihren Mann vor ein Auto lief. Die Uhr ließ sie als Andenken zurück. Nach der Festnahme verschwindet Conan so schnell wie möglich in Richtung Detektei und versucht unterwegs weiterhin vergeblich dort anzurufen. Zunächst trifft er weder in der Detektei noch in der darüberliegenden Wohnung der Moris auf Ran oder Kogoro. Doch kurze Zeit darauf legt Ran ihre Hände auf Conans Augen, die dieser sofort erkennt. Sie erklärt, Kogoro habe beim Pferderennen gewonnen und Ran losgeschickt, etwas Fleisch zu kaufen. Shuichi Akai beobachtet derweil die Detektei.


Hint für Episode 293:
Kreis, Kreuz, Dreieck

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 292 – Sammlung von Bildern
  • Als Ran vom Einkaufen zurückkehrt, erinnert sich Conan an Rans Besorgnis in Bezug auf einen unbekannten Mann mit einer Wollmütze[1] und überlegt für einen kurzen Moment, ihr etwas über die Schwarze Organisation zu erzählen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanEpisode 288 ~ Ran erinnert sich an einen Mann mit einer Wollmütze.