Episode 258

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
257 Tod eines Sensationsreporters - Teil 1Episodenliste259 Mord im Shinkansen - Teil 1
Episode 258
Episode 258.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 29: Kapitel 293, 294 & 295
Fall Fall 084
Japan
Episodennummer Episode 239
Episodentitel 大阪"3つのK"事件 (後編)
Übersetzter Titel Der "3K-Fall" von Osaka (Teil 2)
Erstausstrahlung 25. Juni 2001
(Quote: 16,3%)
Opening / Ending Opening 09 / Ending 12
Next Hint Innentoilette
Deutschland
Episodennummer Episode 258
Episodentitel Tod eines Sensationsreporters - Teil 2
Erstausstrahlung 10. März 2006
Opening / Ending Opening 09

Tod eines Sensationsreporters - Teil 2 ist die 258. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 239.

Einleitung[Bearbeiten]

Conan, Kogoro und Ran werden von Heiji nach Osaka zur Eröffnung eines Restaurants eingeladen. Sie beobachten von außen, wie die drei Restaurantgründer in einigen Zimmern des K3-Gebäudes Lichter anschalten. Als die Lichter der Zimmer den Buchstaben K - passend zum Restaurantnamen - ergeben, ist ein Schuss zu hören: Der Sensationsreporter Ed McKay wird in einem Hotelzimmer des K3-Gebäudes erschossen aufgefunden.

Handlung[Bearbeiten]

Conan und Heiji werden auf die mögliche Konstruktion aufmerksam

In der Lobby unterhalten sich Kogoro und Ran mit Kazuha darüber, dass Conan und Heiji versuchen den Fall aufzuklären. Heiji untersucht eines der Zimmer, in dem einer der drei Restaurantgründer das Licht kurz vor dem Mord eingeschaltet hat, wobei er überlegt, wie die drei Verdächtigen ihr Alibi hätten fälschen können. Die großen Lichtschalter der Zimmer sind nicht manipuliert worden, so dass sie auf jeden Fall mit Druck betätigt werden müssen. Auch an den direkt vor dem Mord aufgezogenen Vorhängen wurde nichts befestigt, um sie von der Ferne aus öffnen zu können. Die einzige Möglichkeit des Etagenwechsels ist die Benutzung einer Treppe. Conan erwähnt aber, dass keiner der drei Verdächtigen besonders fit sei: Ray Curtis hat eine chronische Verletzung am linken Knie, Mike Nowoods Achillessehne ist ebenso lädiert und Ricardo Balleira verfügt aufgrund seiner Sportart Boxen nicht über das nötige Sprinttempo. Bei der weiteren Untersuchung des Hotelzimmer finden die beiden einen Wischmop im Wandschrank, woraufhin sie auf die Idee kommen, wie man mit einer einfachen Konstruktion und einem kleinen Hilfsmittel den Lichtschalter betätigen könne. Dafür kommt aber nur einer in Frage; da Conan aber von seiner Unschuld überzeugt ist, rennt er los, um Heiji diese zu beweisen. Dieser ist erstaunt und fragt sich, warum Conan es nicht einsehen will, obwohl nur eine Möglichkeit übrig bleibt.

Ein vierter Ball ohne Luft taucht auf.

Auf dem Flur vor der Toilette sieht Conan die drei Sportler: Ray kommt gerade aus der Toilette raus und hält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht sein rechtes Bein, wobei er sich über seine Verletzung beschwert. Als das Trio weitergeht, überprüft Conan den Mülleimer der Toilette: Dort findet er ein eigenartiges Ventil. Als er ein Gespräch des vorbeilaufenden Kogoro mithört, sieht er letztlich ein, dass es nur eine Möglichkeit gibt. Unten im Restaurant ist unter den drei Bällen, die für eine Tombola bestimmt sind, ein vierter Ball ohne Luft aufgetaucht, der vermutlich als Reserveball dient. Ray erkundigt sich bei Kommisar Otaki, ob er und seine Freunde gehen könnten. Heiji ergreift daraufhin das Wort und fragt, ob "die eiserne Festung" Zeit hat, um in dem Hotelzimmer, in dem das Licht von diesem eingeschaltet worden ist, noch kurz mit einem Fan zu reden.

Als Ray die Treppe hinaufsteigt, sieht er eine Konstruktion im Zimmereingang: Gegen den Lichtschalter ist eine ausgehängte Tür des Wandschranks gelehnt und das einzige Objekt, was die Tür davon abhält den Schalter zu betätigen, ist ein zwischen Tür und Wand eingeklemmter Wischmop. Durch das Treppenhaus hört man Conans Stimme aus der nächsthöheren Etage, der die Konstruktion erklärt: Dabei kickt er einen Ball runter, so dass dieser den Wischmop in der Konstruktion wegstößt und die Tür den Lichtschalter betätigt. So kann man den Lichtschalter betätigen, ohne im gleichen Stockwerk zu sein. Die Tatsache, dass bei Ray keine Schmauchspuren gefunden worden sind, entkräftet Conan mit dem Argument, dass nur die Außenseite der Kleidung auf Schmauchspuren untersucht worden ist.

Die in Sushi-Restaurants benutzten Codes

Ray konnte also einfach seine Hose und sein Hemd verkehrt herum an- und sein Jackett vor dem Schuss ausziehen. Zudem zeigt Conan das Ventil aus dem Toilettenmülleimer, mit dem dieser anschließend die Luft aus dem Fußball gelassen hat, um ihn zunächst unter seinem Jackett zu verstecken. Danach erklärt er die Todesnachricht des Mordopfers: Die Haltung seiner rechten Hand ist die gleiche, wie sie ein Japaner beim Verzehr von Sushi benutzt. Die linke Hand umklammert den Gürtel, weil dieser auf Japanisch auch bando genannt wird: Als bando wird vom Sushipersonal die Nummer acht bezeichnet, was als eine Allusion auf Ray Curtis' Rückennummer auf seinem Spieltrikot zu verstehen ist. Als endgültigen Beweis nennt Conan die Schmauchspuren, die auf dessen Schuhen sein müssen: Selbst wenn dieser sich gründlich gewaschen hat und die Kleidung gewechselt hat, müssen immer noch Schmauchspuren auf dessen Schuhen zu finden sein, da sich der Schmauch bei einem Revolver großflächig über den Körper ausbreitet. Als dann Conan den Fußballer damit konfrontiert, dass sowohl Morde als auch die Drogen, die der Fußballer zur Köderung des Sensationsreporters genommen hat, unverzeihliche Fehler sind, stellt sich dieser endlich der Polizei.

Hint für Episode 259:
Innentoilette

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Das Gespräch, das Kogoro im Vorbeigehen an der Toilette, in der Conan gerade die Mülltonne durchsucht hat, geführt hat, unterscheidet sich im Japanischen und im Deutschen gänzlich: Kogoro erzählt im Japanischen, dass das Restaurantpersonal auffällig reagiert hat, als er das Wort bando ("Gürtel") benutzt hat. Im Deutschen erzählt er eine Geschichte, die nichts mit der Episode zu tun hat.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Fußball
  • Smith & Wesson Revolver