Episode 323

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
322 Der schmale Grat der Freundschaft - Teil 2Episodenliste324 Unbemerkt verdächtig - Teil 2
Episode 323
Episode 323.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 37: Kapitel 374, 375 & 376
Fall Fall 108
Japan
Episodennummer Episode 305
Episodentitel 見えない容疑者 (前編)
Übersetzter Titel Der unsichtbare Verdächtige (Teil 1)
Erstausstrahlung 13. Januar 2003
(Quote: 15,4%)
Opening / Ending Opening 12 / Ending 17
Deutschland
Episodennummer Episode 323
Episodentitel Unbemerkt verdächtig - Teil 1
Erstausstrahlung 16. Juni 2006
Opening / Ending Opening 11

Unbemerkt verdächtig - Teil 1 ist die 323. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 305.

Handlung[Bearbeiten]

Kogoro zeigt sein Talent vor der Kamera

Ein Scheinwerfer wird eingeschaltet und Kogoro begrüßt die Zuschauer, um einen Mord aufzuklären. Es stellt sich heraus, dass Kogoro bei einem Fernsehkrimi mitwirkt und vor der Kamera steht. Er wird in höchsten Tönen von der Regie und Ran gelobt. Bei einem Gespräch zwischen ihm und dem Regisseur stellt sich heraus, dass Kogoro als Ersatz für den eigentlichen Schauspieler eingesprungen ist, da dieser einen Rasierunfall hatte. Kogoro bietet dem Regisseur sogar an, die Hauptrolle in dem Film zu spielen, wird aber von dem Hauptdarsteller, Yoshiki Kazami, unterbrochen. Er entfacht einen schweren Streit, da er sämtliche Schauspieler beleidigt, so beschimpft er Kasumi Namihara, die die Rolle der Tochter hat, dass sie ein Flittchen wäre und kritisiert Akira Nagumos Schauspielfähigkeiten. Schließlich erfährt Kogoro, dass er von der Schauspielerin Ruri Ujo vorgeschlagen wurde.

Kogoro und Eri als Jugendliche

Daraufhin erscheint Ruri am Drehort und wird von Kogoro umschwärmt. Dabei erzählt sie ihm, dass sie sich bereits kennen und deutet auf ihr Muttermal. Daran erkennt Kogoro, dass er mit Ruri Ujo, die früher Ruri Doigaki hieß, zusammen in der Schule war. Nach beendeter Pause wird die nächste Szene des Filmes gedreht, in der Kogoro den inszenierten Mord aufklären soll. Er ist aber nicht in der Lage, den Fall zu lösen, sodass Conan ihm helfen muss, ihn betäubt und den Film-Fall löst. Schließlich weckt er Kogoro wieder und die Filmcrew zeigt sich besonders angetan von diesem. Die einzige Ausnahme bildet hierbei Kazami, der provoziert einen erneuten Streit, indem er Akira Nagumo droht, er wüsste alles über dessen Affäre mit einer jüngeren Frau. Kazami verlässt wütend den Drehort und geht in sein Zimmer. Die Crew beschließt daher, eine kurze Drehpause von 30 Minuten zu machen. Im darauffolgenden Gespräch von Kogoro und Ruri erzählt sie einige alte Schulgeschichten über Eris und Kogoros Beziehung. So haben die zwei sich wegen jeder Kleinigkeit gestritten, unter anderem über die Soße für eine Speise oder die Tatsache, dass sie das gleiche Mittagessen hatten.

Ruri hat den ermordeten Kazami gefunden

Als sie im Flur plötzlich auf ihre Kollegen treffen, bemerkt Ruri, dass es draußen zu schneien beginnt und schlägt vor, rauszugehen. Dort angekommen bemerkt Conan schnell, dass Ruri nicht mehr anwesend ist und hört auf einmal ihren Angstschrei. Zusammen mit Kogoro rennt er zurück in das Haus und findet Ruri mit blutverschmierten Händen bei der Leiche von Kazami. Kogoro bittet seine Tochter, sofort die Polizei anzurufen. Als auch die anderen Schauspieler den Toten sehen, sind sie nicht sonderlich traurig. Kasumi äußert sogar die Vermutung, dass diejenige, die den Toten gefunden hat, die Hauptverdächtige wäre. Ruri versucht, sie von ihrer Unschuld zu überzeugen und bittet Kogoro um Hilfe. Nach kurzer Zeit trifft die Polizei unter der Leitung von Sango Yokomizo ein. Die Spurensicherung kann feststellen, dass Kazami durch hohen Blutverlust einer tiefen Schnittstelle gestorben ist. Es wird davon ausgegangen, dass er mit einem Messer attackiert wurde, als er auf dem nahestehenden Sofa geschlafen hat.

Zunächst geht der Inspektor davon aus, dass die Tatzeit zwischen 19:19 Uhr und 20:20 Uhr liegt, doch Conan kann ihm berichten, dass die Schauspieler Kazami noch um 20 Uhr gesehen haben, als er auf dem Sofa schlief. Als Yokomizo schließlich auf Kogoro trifft, ist er begeistert und sieht den Fall schon als aufgeklärt. Kogoro verschafft dem Inspektor daher einen Überblick über die Ereignisse vor der Tat. Da bis auf Ruri alle Schauspieler ein Alibi haben, ist sie weiterhin die Hauptverdächtige. Yokomizo beschließt deswegen, dass sich alle Verdächtigen einer Leibesvisitation unterziehen sollen. Die Polizei kann aber bei keinem Schauspieler die Tatwaffe oder etwas anderes Verdächtiges finden. Auch im restlichen Haus kann nichts gefunden werden, das als Tatwaffe geeignet wäre. Conan fragt sich während der Ermittlungen immer wieder, wo der Täter die Tatwaffe hat verschwinden lassen.

Hint für Episode 324:
Feuerzeug

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand