Episode 305

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
304 Der mysteriöse Steingarten (1)Episodenliste — 306 Déjà-vu im Regen (1)
Der mysteriöse Steingarten (2)
Episode 305.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 100
Japan
Episodennummer Episode 283
Titel 水流るる石庭の怪 (後編)
Titel in Rōmaji Mizu nagaruru sekitei no kai (Kōhen)
Übersetzter Titel Das Mysterium um den von Wasser durchflossenen Steingarten (Teil 2)
Erstausstrahlung 24.Juni 2002
(Quote: 16,6 %)
Opening & Ending Opening 11 & Ending 14
Next Hint Chinesicher Tisch
Deutschland
Episodennummer Episode 305
Episodentitel Der mysteriöse Steingarten (2)
Erstausstrahlung 19. Mai 2006
Opening & Ending Opening 11

Der mysteriöse Steingarten (2) ist die 305. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 283.

Achtung.png Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Nachdem die Leiche von Herr Majima gefunden wurde und die Polizei angerückt ist, um den Sachverhalt zu klären, erscheint Inspektor Yokomizo, der auf Kogoros Hilfe zählt. Nach wenigen Minuten liegen dem Inspektor erste Informationen zur Todesursache vor, so erfährt er, dass Herr Majima aufgrund von Sauerstoffmangel durch Strangulation gestorben ist. Der Todeszeitpunkt liegt zwischen 20:00 Uhr und 1:00 Uhr nachts. Die Leiche wurde kurz nach den Tod noch einmal bewegt. Kogoro kann den Todeszeitpunkt noch etwas eingrenzen, da die Leiche nur an der Seite nass ist, auf der sie lag, dass bedeutet, dass sie erst auf den Kiesboden gelegt worden ist, nachdem das Wasser fast abgelassen worden war. Dies war um 21:00 Uhr der Fall und daraus folgt, dass der Todeszeitpunkt zwischen 21:00 Uhr und 1:00 Uhr liegen muss.

Kogoro möchte noch einmal die Alibis von allen Beteiligten durchgehen. Herr Kiyama hatte sich abends von allen verabschiedet, um auf seinem Zimmer den Dokumentarfilm von Herrn Endo anzusehen, danach ist er mit Ran und Conan um 23:15 Uhr zu einen Berg gefahren, der eine gute Aussicht versprach. Um 1:00 Uhr morgens kehrte er mit ihnen wieder zurück. Herr Hashimoto hat kurz nach Herrn Kiyama den Raum verlassen, dies war um 20:10 Uhr, wo er in sein Büro ging. Am nächsten Tag holte er Kogoros Wagen und fuhr damit wieder zum Anwesen von Herr Kiyama. Herr Endo feierte mit Kogoro bis 21:15 Uhr und ging dann in sein Zimmer, wo er angeblich bis zum nächsten Tag geblieben ist. Ayaka hat in dieser Zeit aufgeräumt und ist später zu ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt, um noch Arbeit zu erledigen und ist bis etwa 2:00 Uhr morgens geblieben. Kogoros Fazit ist, dass Herr Hashimoto der Einzige gewesen sein kann, der die Tat zwischen 9:00 Uhr und 1:00 Uhr nachts ausüben hätte können.

Ein Kratzer an einem er Steine des Steingartens
Ein mysteriöser Brief taucht auf

Als Motiv nennt er die Schulden, die Herr Hashimoto gegenüber Herr Majima hatte. Zudem soll er die Tat so begangen haben, dass er nicht, wie erwähnt, in sein Büro gegangen ist, sondern zu Herr Majima, um ihn anschließend umzubringen. Danach hat er die Leiche zum Steingarten verfrachtet und mithilfe einer Greifstange die Leiche auf das Kiesbett gesetzt, ohne im Kies spuren zu hinterlassen. Allerdings stellt sich schnell heraus, dass die Leiche viel zu schwer ist, um sie mit einer Greifstange zu bewegen. Conan fragt sich, wie der Mörder die Leiche auf das Kiesbett gelegt hat und hat dafür nur einen Kratzer am Beckenrand als Anhaltspunkt. Währenddessen überreicht ein Polizist Inspektor Yokomizo einen Brief, der an Herr Majima gerichtet war. In ihm steht, dass jemand Herr Majima droht mit seinen illegalen Machenschaften zum Finanzamt zu gehen und das er um 23:00 Uhr auf das Dach des Hauses in westlichen Stil kommen soll. Kogoro fragt Ayaka, ob sie Herr Majima in das Haus im westlichen Stil gehen sehen hat, diese verneint es und für Kogoro kommt Ayaka nun auch als Mörderin in Frage. Ayaka lüftet ein großes Geheimnis und offenbart, dass sie die Tochter des alten Chauffeur des Direktors ist. Herr Taloma war sein Name und ist damals mit den Direktor bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Zudem erzählt Ayaka, dass sie nur deswegen für Herr Majima gearbeitet hat, weil sie herausfinden wollte, ob das Gerücht stimmt, dass Herr Majima das Auto von alten Direktor so präpariert hat, dass sein Tod wie ein Unfall wirkte.

Herr Endo erpresst Ayaka

Herr Endo war der Einzige, der über Ayakas Identität Bescheid wusste und setzte sie am gestrigen Abend unter Druck, unter anderem wollte er eine gewisse Summe Geld von ihr, damit er nichts erzählt. Conan erinnert sich an das Foto, das er bei Ayaka gesehen hatte und vermutet Ayakas Vater darauf. Kogoro schlägt vor, den Steingarten vom Dach aus anzusehen und schlussfolgert dann, dass Herr Endo der Mörder sein muss, da er nach Kogoros Vermutung den Brief geschrieben hatte, damit keiner sieht, wie Herr Majima auf das Dach geht. Er hat beim Besuch von Ayaka die Vorhänge in der Rezeption zugezogen und hat anschließend Herr Majima auf dem Dach umgebracht. Danach hat er mithilfe einer Seilkonstruktion, die er mit einem Pfeil und einem Bogen an einem Baum befestigte, die Leiche von Herr Majima auf das Kiesbett gezogen. Das Seilende, das er noch in seiner Hand hielt, schoss er dann mithilfe eines zweiten Pfeils irgendwo hin.

Der Pfeil und der Bogen wurden gefunden
Conan findet eine Luftmatratze befleckt mit Tinte
Conan findet eine Karte im Steingarten

Tatsächlich konnten die Polizisten einen Pfeil mit dem Seil und einen Koffer, der den Bogen enthält, finden, allerdings ist die Pfeilkonstruktion für Conan nicht nachvollziehbar, da Herr Majima mit ausgestreckten Armen und Füßen auf dem Kiesbett lag. Er beschließt noch einmal zum Steingarten zu gehen und findet an der äußersten Ecke eine Karte zu Kiyamas Fotoausstellung. Nun ist ihm klar, dass in der Nähe noch etwas liegen muss, das der Täter unmöglich wegräumen konnte und findet den entscheidenden Beweis: Eine Luftmatratze, die mit Tinte befleckt ist. Diese Tinte kann nur aus dem Füller von Herrn Kiyama stammen. Als nächstes betäubt er Kogoro und ruft alle Beteiligten zum Steingarten, bevor Inspektor Yokomizo Herr Endo abführt. Als alle dort eintreffen, gesteht Herr Endo Kogoro, dass er wirklich vor hatte Herr Majima umzubringen, es aber letztendlich nicht getan hat und Herr Majima auf dem Dach nicht erschienen war. Conan glaubt ihm und erwähnt, dass der Täter jemand sein muss, der von Herr Endos Mordgelüsten wusste und sich dies zum Vorteil machte. Conan erzählt zudem, dass wenn Herr Endo wirklich der Mörder gewesen wäre, er den Koffer mit den Bogen versteckt hätte, aber er tat es nicht. Der wahre Mörder hatte den Brief von Herr Endo, der an Herr Majima gerichtet war, in den Müll geworfen, damit der Verdacht auf Herr Endo gelenkt wird.

Conan erwähnt noch einmal die Haltung, in der Herr Majima auf den Kiesboden lag und dass diese gerade Haltung niemals zu Stande gekommen wäre, wenn der Mörder die Leiche vom Dach aus mithilfe des Seils auf den Kiesboden gezogen hätte. Nun lässt Conan das Beweisstück holen, nämlich die Matratze, die er gefunden hatte und erwähnt, dass der Mord um etwa 20:30 Uhr stattgefunden hat, genau dann als das Wasser anfing abzulaufen. Der Mörder legte die Leiche auf die Matratze und schob sie in die Mitte vom Kiesbett, bevor die Matratze den Kiesboden berührte zog der Mörder mit der Teleskopstange mit aller Kraft an der Matratze und nahm sie aus den Wasser raus. Allerdings hinterließ der Mörder beim Herausziehen der Matratze einen Kratzer an einem Stein, denn Conan vorhin entdeckt hatte. Dabei fiel den Mörder eine Eintrittskarte runter, ohne es zu bemerken.

An der Matratze ist ein Hosenknopfabdruck

An der Matratze ist ein Abdruck vom Hosenknopf des Opfers zu erkennen. Conan erzählt, dass der Mörder derjenige sein muss, der mit Conan und Ran zum Berg gefahren ist, damit Herr Endo seinen Plan durchführen kann. Allerdings wusste Herr Endo nicht, dass Herr Majima nicht kommen würde, da er bereits tot war. Denn Herr Kiyama hatte nach verlassen der Feier nicht sein Zimmer aufgesucht, sondern ging ins Haupthaus, um Herr Majima umzubringen. Ayaka konnte ihn nicht sehen, da die Vorhänge zugezogen waren und dies machte Herr Kiyama sich zu Nutze. Herr Endo hatte die Vorhänge zugezogen, damit Ayaka nicht sehen konnte, wie der lebendige Herr Majima an ihnen vorbei geht, um auf das Dach zu gelangen. Die Matratze wurde in Herr Kiyamas Zimmer gefunden, doch Herr Kiyama behauptet diese Matratze nicht zu kennen, erst als Conan ihn auf den Tintenfleck aufmerksam macht gesteht er alles. Als Grund für sein Vorgehen nennt er Herr Majimas Tat an seinen Vater, denn er bekam ein Gespräch mit, aus dem hervor ging, dass Herr Majima das Auto von seinen Vater präparierte, um nach dessen Tod den Posten von seinem Vater einzunehmen. Durch Herr Endo, der auch Herr Majima umbringen wollte, bot sich ihm die ideale Gelegenheit. Nachdem der Fall aufgeklärt ist machen sich Conan,Ran und Kogoro mit ihrem Auto wieder auf den Weg nach Hause und haben sofort eine neue Panne.


Hint für Episode 306:
Chinesischer Tisch


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 305 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Anwesen der Familie Kiyama