Episode 271

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
270 Tragödie auf der Okusu-RanchEpisodenliste — 272 Love-Story im Polizeihauptquartier 4 (1)
Das Bild des Entführers
Episode 271.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 91
Japan
Episodennummer Episode 252
Titel 絵の中の誘拐犯
Titel in Rōmaji E no naka no yūkaihan
Übersetzter Titel Der Entführer auf dem Bild
Erstausstrahlung 8. Oktober 2001
(Quote: 17,5 %)
Opening & Ending Opening 9 & Ending 13
Next Hint Sonnenbrille
Deutschland
Episodennummer Episode 271
Episodentitel Das Bild des Entführers
Erstausstrahlung 29. März 2006
Opening & Ending Opening 9

Das Bild des Entführers ist die 271. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 252.

Achtung.png Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Conan, Ayumi, Genta und Mitsuhiko sind nach der Schule auf dem Weg nach Hause. Unterwegs bemerken sie, wie ein Mann mehrere Bündel Geld auf dem Gehweg ausbreitet und kurze Zeit später wieder einsammelt. Danach will er ganz schnell verschwinden, doch Genta und die anderen können ihn einholen und festhalten. Es stellt sich heraus, dass es sich bei dem Mann um den Sekretär der Tsubakuro Financial Group handelt. Er erzählt den Kindern schließlich, dass der kleine Akio Tsubakuro gekidnappt worden ist. Conan bemerkt derweil, dass jemand den Park von einem entfernten Hochhaus aus zu beobachten scheint und er vermutet daher, dass die Geste mit den Geldbündeln die Zahlungsbereitschaft der Erpressten signalisieren soll.

Conan bemerkt Signaturen auf den Bildern von Akio

Im Anwesen Tsubakuro treffen die Detective Boys auf den Großvater von Akio, Kenzo Tsubakuro. Kurze Zeit später trifft auch Kommissar Megure mit einem kleinen Team dort ein. Sie befragen den alten Mann zu der Entführung, doch dieser lehnt eine Mithilfe der Polizei ab. Dem Kommissar bleibt nichts anderes übrig, als mit seinen Ermittlungen abzuwarten, bis der Junge wieder frei ist. Bevor sie das Anwesen verlassen, schauen sich die Kinder noch die vielen verschiedenen Bilder von Akio an, die in einem der Räume aufgehängt sind. Conan fallen dabei merkwürdige Zeichen auf, die sich immer am unteren linken Bildrand befinden. Auch bei den Bildern, die der Entführer mit seinem Erpressungsschreiben geschickt hatte, sind solche Zeichen. Conan läuft noch einmal zurück zu dem alten Tsubakuro, der ihm erklärt, dass Akio mit diesen Zeichnen seiner Bilder signiere. Sie symbolisieren immer etwas, das ihm nach der Fertigstellung eines Bildes ins Auge fällt. Conan vermutet einen Hinweis in den Zeichen und leiht sich daher eines der Bilder aus.

Genta versucht die Position des Täters zu finden

Conan macht sich mit dem Bild von Akio auf in den Kindergarten in Süd-Beika, da dort weitere Bilder von Akio ausgestellt sein sollen. Eine der Kindergärtnerinnen lässt ihn herein und zeigt ihm die Bilder. Auch diese sind signiert, wobei eines das gleiche Zeichen enthält, wie auf dem Bild, das dem Erpressungsschreiben beigelegt war. Conan lässt sich den Platz zeigen, an dem Akio das Bild gezeichnet hat. Mittlerweile haben auch die anderen Detective Boys den Kindergarten erreicht und bestehen darauf, Conan bei der Suche nach Akio zu helfen. Gemeinsam identifizieren sie schließlich das Zeichen als einen Wasserturm. Zudem können sie die große Standuhr aus dem Park sehen, die der Junge gemäß seines Bildes genau mittig vor dem Wasserturm sieht. Die Kinder teilen sich also auf und Suchen nach verschiedenen Orten im Beika-Viertel, von denen aus diese Konstellation zu sehen ist.

Ayumi entdeckt die Maske
Ayumi erkennt den Täter

Am Abend treffen sich alle wieder im Park und vergleichen, welche Orte sie gefunden haben. Einzig Ayumi kommt nicht, da sie zuvor noch einen Abstecher in ein 24-Stunden-Geschäft macht, um etwas zu Essen zu kaufen. Beim Verlassen des Geschäfts sieht sie einen Mann aus einem Wagen steigen, in dem eine Maske eines Clowns liegt. Diese Maske sieht genauso aus, wie sie der Entführer auf dem Bild von Akio trägt. Sie gibt ihren Freunden über ihr Microremitter kurz Bescheid und versteckt sich dann im Wagen des Entführers. Conan und die anderen sind von Ayumis Handeln zwar nicht begeistert, doch ihnen bleibt zunächst nichts Anderes übrig, als auf ihren nächsten Anruf zu warten. Der Wagen hält vor einer alten Lagerhalle. Ayumi informiert kurz ihre Freunde und folgt dann dem Entführer in das Gebäude. Dort findet sie schließlich Akio, wird aber kurz darauf ebenfalls entdeckt. Derweil treffen jedoch die restlichen Detective Boys ein und können den Entführer stellen, indem Conan ihn mit seinen Powerkickboots und einem Farbeimer zu Boden schießt. Wenige Zeit später trifft auch die Polizei an der Lagerhalle ein und der Mann wird verhaftet. Sowohl Akio als auch Herr Tsubakuro bedanken sich für die Rettung bei den Detective Boys. Kommissar Megure hingegen hält den Kindern eine Standpauke, da ihr Handeln unvorsichtig gewesen ist und sie sich unnötig in Gefahr begeben hatten anstatt auf die Polizei zu warten.


Hint für Episode 272:
Sonnenbrille

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 271 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Beika Süd-Kindergarten