Episode 306

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
305 Der mysteriöse Steingarten - Teil 2Episodenliste307 Déjà-vu im Regen - Teil 2
Episode 306
Episode 306.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 34: Kapitel 347, 348 & 349
Fall Fall 101
Japan
Episodennummer Episode 284
Episodentitel 中華街 雨のデジャビュ (前編)
Erstausstrahlung 1.Juli 2002
(Quote: 17,3%)
Opening / Ending Opening 11 / Ending 14
Next Hint Warmes Handtuch
Deutschland
Episodennummer Episode 306
Episodentitel Déjà-vu im Regen - Teil 1
Erstausstrahlung 22. Mai 2006
Opening / Ending Opening 11

Déjà-vu im Regen - Teil 1 ist die 306. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 284.

Einleitung[Bearbeiten]

Ran Mori, Conan Edogawa und Kogoro Mori haben ein Gratisessen in einem China-Restaurant gewonnen. Aus dem Essen wird jedoch nichts, da Kogoro das Kleingedruckte übersehen hat, in dem steht, dass die Gutscheine nicht an Wochenenden gültig sind. In dem Restaurant speist zeitgleich eine Filmcrew, die eine neue Hauptdarstellerin sucht. Der Produzent Tashiro Kawabata wird auf Ran aufmerksam und versucht sie als neue Hauptdarstellerin zu gewinnen. Daher lädt er ihren Vater, Conan und sie zum Essen ein.

Handlung[Bearbeiten]

Kawabatas Tod

Ran, Kogoro, Conan und die Filmcrew sitzen gemeinsam an einem Drehtisch im China-Restaurant und unterhalten sich über das Filmprojekt. Kawabata erzählt den Anwesenden, dass Ran für die Hauptrolle wie geschaffen wäre. Jedoch sehen die anderen Filmcrew-Mitglieder Kaizo Isogami, Motohiro Ito und Keigo Kitaura die Idee mit gemischten Gefühlen. Als danach noch bekannt wird, dass Ran, wenn sie die Rolle übernehmen würde, auch eine Nacktszene spielen müsse, sind auch Conan und Kogoro strikt dagegen.

Im weiteren Verlauf der Unterhaltung wirft Ran aus Versehen eine Schüssel um, deren Inhalt auf Kawabatas Schoß landet. Ran ist die Situation sehr peinlich und sie bittet den Produzenten um Entschuldigung. Als sie dann die Schüssel aufheben möchte, wird ihr schwindelig. Conan bemerkt dies sofort und erkundigt sich bei Ran über ihr Wohlbefinden, doch Ran entgegnet, dass es ihr gut gehen würde. Nach dem Tumult wird weiter gespeist, bis Kawabata plötzlich tot um fällt. Conan ist sich sofort sicher, dass Kawabata durch eine Zyankalivergiftung ums Leben gekommen ist. Außerdem ist er davon überzeugt, dass sich der Täter unter ihnen befindet.

Rans Déjà-vu: Shinichi im Regen?
Conan macht sich Sorgen

Einige Zeit später trifft die Präfekturpolizei von Kanagawa ein und die Spurensicherung untersucht den Tatort. Derweil überlegen Kogoro, Conan und der Kommissar, welcher der Anwesenden in der Lage gewesen sein könnte, die Tat zu begehen. Kogoro und Conan tappen bei der Identität des Täters im Dunkeln, doch der Kriminalbeamte ist sich sicher, hinter des Rätsels Lösung gekommen zu sein: Er ist der Überzeugung, dass nur Kogoro die Gelegenheit dazu hatte, den Mord zu begehen, da er zu dem Todeszeitpunkt neben dem Opfer saß. Kogoro beteuert seine Unschuld und fragt den Kommissar, aus welchem Grund er eine erst kürzlich kennen gelernte Person hätte umbringen wollen. Auch Ran verteidigt ihren Vater. Daraufhin wird ihr wieder schwindelig und ihr kommen bruchstückhafte Erinnerungen in den Sinn, die sie nicht einordnen kann. Ein Mann mit gefährlichen Augen steht im Regen. Ihm gegenüber steht scheinbar Shinichi, der redet. Doch Ran kann nicht verstehen, was Shinichi sagt und die Bilder vor ihren Augen beginnen langsam zu verschwimmen. Conan fragt sie, ob alles in Ordnung ist und Ran erklärt ihm, dass ihr nur ein wenig schwindelig sei. Trotzdem bittet er sie sich hinzusetzten. Conan macht sich zunehmend Sorgen um Ran und versichert ihr, dass Kogoro den Fall wie immer im Handumdrehen lösen wird. Conan möchte so schnell wie möglich mit Ran zum Arzt.

Hint für Episode 307:
Warmes Handtuch


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • China-Restaurant