Kapitel 318

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
317 Das Schloss des HerrschersListe der Manga-Kapitel — 319 Über die Grenzen der Zeit hinweg
Der Schatz des Großfürsten
Cover zu Kapitel 318
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 318
Manga-Band Band 32
Im Anime Episode 283, 284 & 285
Japan
Japanischer Titel 天下人の宝
Titel in Rōmaji Tenkajin no takara
Übersetzter Titel Der Schatz des Herrschers
Veröffentlichung 11. Oktober 2000
Shōnen Sunday #46/2000
Deutschland
Deutscher Titel Der Schatz des Großfürsten
Veröffentlichung 15. November 2004

Der Schatz des Großfürsten ist das 318. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 32 zu finden.

Fall 92
Fall-Abschnitt 1 Band 31: Kapitel 317
Kapitel 318
Fall-Abschnitt 2 Band 32: Kapitel 318
Fall-Abschnitt 3 Band 32: Kapitel 319
Fall-Abschnitt 4 Band 32: Kapitel 320
Fall-Auflösung Band 32: Kapitel 321

Handlung[Bearbeiten]

In den Sachen des Opfers wird eine Schriftrolle entdeckt

Kazuha und Ran haben in einem, dem Schloss nahe liegenden, Souvenirladen Kazuhas Geldbörse wiedergefunden. Unterdessen hat die Polizei unter Leitung von Kommissar Otaki den Tatort erreicht. Zunächst möchte dieser von Kogoro wissen, warum er den verbrannten Mann als Yuji Kato identifizieren kann, worauf Kogoro auf die ebenfalls anwesenden übrigen Teilnehmer von Herr Katos Reisegruppe verweist, die dem Kommissar anschließend ihr Rollenspiel erläutern.

Conan und Heiji haben sich derweil zum Dach des Burgturmes begeben, von dem Herr Kato zuvor gestürzt war. Conan findet dort kleine Bruchstücke und ein Feuerzeug, das einen fächerförmigen Abdruck preisgibt, nachdem Conan es aufhebt. Wieder im Schlossgarten angekommen zeigt Heiji das Feuerzeug vor, welches von den anderen Teilnehmern als das von Herr Kato identifiziert wird. Da es allerdings geschlossen war und auf dem Dachfirst lag, kann es nicht einfach heruntergefallen sein, als sich Herr Kato entzündete, weshalb Heiji Kogoros These von einem Selbstmord widerspricht. Außerdem vermutet er, dass ein rundlicher Gegenstand an der Stelle des Feuerzeugs gestanden haben muss.

Bei der Untersuchung von Herr Katos persönlichen Sachen wird Kommissar Otaki auf eine Schriftrolle mit dem Kanji für das Wort „Drache“ aufmerksam, sowie ein Bruchstück von einem Tongefäß. Die nun hinzugekommene Kazuha berichtet über das Gespräch zwischen ihrem und Heijis Vater vom Vortag, wonach solche Bruchstücke auch bei zwei anderen Brandleichen gefunden wurden, sowie deren Spekulationen über den Schatz des Großfürsten. Da Conan Spuren von Gold an dem Bruchstück erkennen kann, geht auch Heiji auf die Vermutung ein, aber beide können sich nicht erklären, warum Herr Kato kurz vor seinem Tod nach Heijis Regenschirm gegriffen hat.

Als die beiden daraufhin über Assoziationen sprechen, die man mit der Burg Osaka verbinden könnte, kommt Heiji auf mehrere bekannte Steine zu sprechen, die bei Nässe bestimmte Bilder zeigen. Daraufhin haben beide eine Eingebung und halten die Schriftrolle von Herr Kato in den Regen, wodurch weitere Zeichen sichtbar werden. Nun vermuten die beiden, dass an der Sache mit dem Schatz des Großfürsten doch etwas dran sein könnte, sehr zum Interesse der übrigen Teilnehmer der Reisegruppe.

Weiter geht's in Kapitel 319!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände