Episode 325

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
324 Unbemerkt verdächtig (2)Episodenliste — 326 Parade in Gefahr (2)
Parade in Gefahr (1)
Episode 325.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 36: Kapitel 366, 367 & 368
Fall Fall 106
Japan
Episodennummer Episode 301
Titel 悪意と聖者の行進 (前編)
Titel in Rōmaji Akui to seija no kōshin (Zenpen)
Übersetzter Titel Parade von Bosheit und Heiligen (Teil 1)
Erstausstrahlung 25. November 2002
(Quote: 15,4 %)
Opening & Ending Opening 11 & Ending 16
Next Hint Postauto
Deutschland
Episodennummer Episode 325
Episodentitel Parade in Gefahr (1)
Erstausstrahlung 21. Juni 2006
Opening & Ending Opening 11

Parade in Gefahr (1) ist die 325. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 301.

Handlung[Bearbeiten]

Die Detective Boys beobachten zusammen mit Professor Agasa eine Parade der Fußballmannschaft Tokyo Spirits, da diese die japanische Meisterschaft gewonnen haben. Obwohl sie in diesem bis kurz vor Schluss 0:1 in Rückstand waren, konnten sie noch gewinnen, da der berühmte Spieler Hideo Akagi kurz vor Schluss per Kopf zum 1:1 und Naoki Uemura in der Nachspielzeit per Fallrückzieher zum 2:1 traf. Allerdings ist die Parade dicht mit Menschen gefüllt und deswegen können die Detective Boys nichts sehen. Mitsuhiko hat sogar seine Kamera mitgebracht, um die Parade zu filmen. Conan hatte schon vorher vorgeschlagen, sich die Parade im Fernsehen anzusehen. Professor Agasa teilt mit, dass er diese sowieso gerade im Videorekorder aufnimmt. Genta bemerkt kurz darauf einen Mülleimer an der anderen Straßenecke und glaubt, auf diesem stehend besser sehen zu können. Doch er kann die Gesichter der Spieler nicht erkennen und stürzt darauf vom Mülleimer. Dann entdecken Genta, Mitsuhiko und Ayumi einen Postkasten, der groß genug für eine bessere Sicht zu seien scheint. Auf dem Postkasten und auf Gentas Rücken filmt Mitsuhiko mit seiner Kamera das feiernde Team der Tokyo Spirits. Eine unbekannte Frau mit Sonnenbrille erscheint und befiehlt den Kindern, vom Postkasten zu verschwinden. Als Genta sie nach dem Grund dafür fragt, gibt sie sich als Miwako Sato zu erkennen und legt ihre Verkleidung ab. Die Kinder glauben, Miwako habe sich freigenommen, um die Parade anzuschauen. Doch dann kommt Yumi Miyamoto im Streifenwagen vorbei und sagt, in Wahrheit wolle sich Miwako während der Arbeitszeit zu einem Rendezvous mit Wataru Takagi treffen. Nun erscheint Ninzaburo Shiratori ebenfalls in Verkleidung und erklärt, dass die Polizisten Undercover sind, weil im Polizeipräsidium eine Drohung per Fax gegen die Tokyo Spirits eingesendet wurde.

„Ich hasse die Tokyo Spirits aus tiefstem Herzen, deshalb wird heute auf der Parade etwas sehr interessantes geschehen.““

Inhalt des eingesendeten Fax'

Miwako glaubt, die Wortwahl ähnle der eines früheren Drohbriefes, der in einem nie gelösten Fall vorkam. Anlässlich dessen kümmert sich die gesamte Abteilung 1 der Tokioter Polizei um die Siegesparade. Weil der Verfasser des Faxes wahrscheinlich die Gesichter der Polizisten kennt, ermitteln alle Beteiligten Undercover. Obwohl das Schreiben auch nur ein Scherz sein könnte, bereitet sich die Polizei auf ein Ereignis vor. Miwako hat also an diesem Tag kein Rendezvous mit Takagi, jedoch erwähnen Shiratori und Yumi, dass es in 8 Tagen sicher stattfinden wird. Das gesamte Polizeihauptquartier weiß bereits, dass die beiden sich nächste Woche im Tropical Marineland treffen, denn Takagi wurde im Hauptquartier von seinen Kollegen verhört und Miwako und er haben sich am gleichen Tag freigenommen. Anlässlich dieser Tatsache meldeten sich auch viele neidische Kollegen Takagis krank. Außerdem sind alle Ferngläser und Funkgeräte ausgeliehen, denn Takagi und Miwako sollen bei ihrem Rendezvous beobachtet werden. Miwako behauptet, es ist gar kein Rendezvous und sie will sich nur bei Takagi für eine frühere Hilfeleistung bedanken. Doch die Kinder glauben das nicht besonders und Shiratori sagt zu Yumi, er habe das Verhör Takagis veranlasst und habe seine Ambitionen bei Miwako trotz der gescheiterten Heirat noch längst nicht aufgegeben.

Miwako ohrfeigt Takagi

In diesem Moment kommt Takagi, ebenfalls verkleidet, im Auto angefahren. Miwako hält ihn erst für den früheren Polizisten Matsuda, die Kinder erkennen seine Verkleidung jedoch sofort. Er fragt Miwako, wie sie seine Verkleidung findet. Sie gibt ihm jedoch eine Ohrfeige und erklärt wütend, er solle sich laut Inspektor Megures Anweisungen als Einziger nicht verkleiden und sofort zurückfahren sowie sich in normalem Aussehen zeigen. Miwako verlässt die Szenerie wütend und Shiratori sowie Yumi erklären Takagi, dass er genauso wie der Polizist aussehe, der vor 3 Jahren zusammen mit Miwako ermittelt hatte und bereits nach 7 Tagen im Dienst verstorben war. Da kommt gerade der Paradebus mit Hideo Akagi, dem Star der Mannschaft, und die Kinder wollen ihn filmen. Mitsuhiko hat allerdings aus Versehen die Kameraaufzeichnung laufen lassen und das Band ist voll beschrieben. Ai Haibara rät Mitsuhiko, die mitgebrachte Ersatzkassette einzulegen, was dieser gleich erledigt. Professor Agasa fragt Shiratori, ob die Polizei die Faxdrohung denn auf die leichte Schulter nehme und dieser verneint, jedoch gebe es viele Spinner, die es für lustig hielten, die Polizei an der Nase herumzuführen. Yumi ist zwar nicht in Abteilung 1, allerdings verteilt sie gerade Strafzettel an die vielen Falschparker in der Gegend und rät auch dem im Parkverbot stehenden Takagi, sein Auto schleunigst zu entfernen. Derweil sucht Mitsuhiko nach Genta, Ayumi, Conan und Ai, stolpert dabei und lässt seine Kamera fallen. Er will sie wieder aufheben, doch ein Unbekannter stiehlt die Kamera vor seinen Augen.

Takagi sucht nach seinen Schlüsseln...
... und das Auto explodiert plötzlich.

Conan fragt Ai – sie ist ein Fan von Big Osaka – warum sie die Parade überhaupt besucht. Sie gibt an, die Tokyo Spirits verfluchen zu wollen, sodass diese im übernächsten Jahr in der zweiten Liga spielen. Genta trifft auf Mitsuhiko und fordert ihn auf, das Geschehen aufzunehmen. Er berichtet der Anderen von dem Diebstahl der Kamera. Derweil lässt Takagi seine Autoschlüssel unabsichtlich unter sein Auto fallen und sucht danach. Als er unter das Auto sieht, entdeckt er eine Einkaufstasche. In diesem Moment ruft der Täter auf dem Handy, das in der Einkaufstasche liegt an und betätigt so den Zünder für eine Bombe unter dem Auto. Mit einer großen Explosion fliegt das Auto in die Luft. Sekunden danach erscheint Inspektor Megure mit Chiba im Auto und befiehlt, die Parade abzusagen und alle Menschen zu vertreiben. Auf Anfrage des Professors erklärt Shiratori, Takagi sei höchstwahrscheinlich tot, da dieser nah am explodierenden Auto war. Kurz darauf erscheint Takagi höchstpersönlich und erklärt, er hat die Papiertüte entdeckt und ist gerade noch auf dem Weg zu Shiratori gewesen, als hinter ihm die Bombe zündete.

Professor Agasa drückt sein Erstaunen über die Auffassungsgabe von Takagi aus und Shiratori erklärt, diese sei nicht weiter erstaunlich, da das Fax in Verbindung mit einer Bombenexplosion aus einem früheren Fall in Verbindung gebracht wurde. Derweil sucht Miwako noch in den Trümmern des Autos nach den verstorben geglaubten Takagi. Yumi hält sie zurück und zeigt ihr den herbeirennenden Takagi. Er erkennt, dass sich Miwako die Handflächen am brennenden Auto verbrannt hat und sie bittet Takagi, für sie in der Ermittlung zu übernehmen und geht mit Yumi zum Verarzten. Takagi glaubt, sie habe um ihn geweint. Shiratori und Yumi glauben, sie habe versucht, Takagi aus Erinnerung an den verstorbenen Matsuda zu retten. Anschließend erklärt Inspektor Megure, dass es sich bei der Bombe um Plastiksprengstoff handelt, die durch eine drahtlose Zündung explodiert ist. Weil der Zünder ein Handy war, wird vermutet, dass der Täter weit aus der Entfernung Takagi beim Auto beobachtet hat und in genau diesem Moment die Bombe per Telefonanruf aktiviert hat. Megure stellt die Verbindung zu dem Fall vor drei Jahren her, in dem ebenfalls ein Täter per Sprengstoff die Jagd auf Polizisten gemacht hat.

Die Detective Boys berichten dem Inspektor, dass Mitsuhiko mit seiner Kamera alles gefilmt hat, diese jedoch dann geklaut worden ist. Allerdings hat Mitsuhiko noch das Videoband, da er ja kurz vor dem Diebstahl die Videokassette gewechselt hatte. Professor Agasa findet außerdem die Kamera in einem Papierkorb wieder, doch die leere Kassette ist verschwunden. Deshalb geht Conan davon aus, dass der Dieb nur die Videokassette wollte und deshalb auch höchstwahrscheinlich der Attentäter ist, da er auf dem Videoband heimlich gefilmt wurde. Die Polizei sieht sich daraufhin das Videoband auf einem großen Bildschirm an, jedoch ist die meiste Zeit nichts außer Mitsuhikos Beinen zu sehen. Allerdings filmt er die Szene, in der Miwako Takagi eine Ohrfeige verpasst und Miwako weint, was allen männlichen Kollegen Takagis ziemlich missfällt.

Außerdem sind auf dem Band nur zwei unauffällige Schatten im Hintergrund zu sehen, die jedoch nichts mit dem Fall zu tun haben scheinen. Mitsuhiko schlägt vor, sich den ersten Band des Filmes noch einmal anzusehen. Just in diesem Moment wird Megure auf dem Handy angerufen und darüber informiert, dass eine weitere Bombe in einer Telefonzelle im Haido-Park hochgegangen ist. Es gibt jedoch keine Toten oder Verletzte. Wahrscheinlich war es wegen dem gleichen Bombentyp der selbige Täter wie auf der Parade. Takagi erkennt, dass der schnellste Weg zwischen den beiden Explosionen die Route der Parade ist und Miwako – die gerade wieder erscheint – schlussfolgert, dass es der Täter auf eine Sabotage der Parade der Tokyo Spirits abgesehen hat. Megure glaubt, der Täter habe noch weitere Bomben auf dem Weg der Parade platziert und befiehlt seinen Leuten, diese zu sichern und den Täter zu finden. Shiratori soll die Bombenspezialisten in Bereitschaft rufen und Takagi soll sich das Videoband erneut anschauen und nach verdächtigen Szenen Ausschau halten. Miwako sagt Takagi, er soll sich an seine Vorschriften halten und will später noch etwas mit ihm besprechen.


Hint für Episode 326:
Postauto


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 325 – Sammlung von Bildern
  • Das in 8 Tagen stattfindene Date zwischen Takagi und Sato wird im Fall 117 behandelt.
  • Dieser Fall gilt als zeitlich direkter Übergang zum Fall 107.
  • Der Fall vor drei Jahren, der in diesem Zweiteiler mehrfach erwähnt wird, wird in den Episoden 328 bis 331 eine entscheidene Rolle spielen und schließlich aufgeklärt werden.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Bombe
  • Videokamera
  • Auto von Takagi