Episode 299

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
298 Verlorene NotizenEpisodenliste300 Englischlehrerin unter Verdacht - Teil 2
Episode 299
Episode 299.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 34: Kapitel 341, 342 & 343
Fall Fall 099
Japan
Episodennummer Episode 277
Episodentitel 英語教師VS西の名探偵 (前編)
Übersetzter Titel Englischlehrerin VS Meisterdetektiv des Westens (Teil 1)
Erstausstrahlung 13. Mai 2002
(Quote: 17,7%)
Opening / Ending Opening 11 / Ending 14
Next Hint Radiowelle
Deutschland
Episodennummer Episode 299
Episodentitel Englischlehrerin unter Verdacht - Teil 1
Opening / Ending Opening 11

Englischlehrerin unter Verdacht - Teil 1 ist die 299. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 277.

Handlung[Bearbeiten]

Conan hätte es dem Professor schon eher gesagt

Bei Professor Agasa erzählt Conan dem Professor, dass sämtliche Berichte der von Kogoro Mori gelösten Fälle aus dem Polizeirevier verschwunden sind. Conan meint, dass dies die Organisation gewesen sein könnte, da sie vielleicht die Art und Weise durchblickt haben, wie Mori seine Fälle löst. Conan versichert aber, dass dies nur ein Gerücht sei. Er möchte auch nicht, dass Ai davon erfährt, weil er glaubt, sie würde wieder Angst bekommen. Ai hört jedoch mit und erfährt so, dass Conan und der Professor ihr etwas verschweigen. Eines versteht auch der junge Detektiv nicht, und zwar warum der Dieb die Protokolle wieder zurückgeschickt hat. Plötzlich taucht Heiji Hattori auf und Conan muss an einen Fall im Haido-City-Hotel denken. Er wundert sich, warum Pisco bei der polizeilichen Befragung eines der violetten Taschentücher bei sich hatte. Nach dem Durchgehen der sechs anderen Besitzer der Taschentücher bemerkt Conan, dass Chris Vineyard sich für längere Zeit eine Auszeit genommen hat. Conan bittet den Professor Agasa, eine ausländische Website zu besuchen und dort Informationen über die Schauspielerin zu sammeln. Heiji meint zu Conan, dass in seinem Umfeld eine verdächtige Person wäre, die Englischlehrerin Jodie Saintemillion.

Heiji klingelt versehentlich an Jodies Haustüre
Daraufhin will Heiji sofort die Lehrerin besuchen und nimmt Conan gegen dessen Willen mit. Conan fragt Heiji, ob er sich schon etwas überlegt hat, was er Jodie sagen will, da sie ja nur hier seien, um Informationen zu sammeln. Plötzlich möchte Conan verschwinden, Heiji drückt aber versehentlich den Klingelknopf. Jodie antwortet durch die Gegensprechanlage und sagt, dass sie gleich öffnen würde. Inzwischen treffen die zwei Detektive vor ihrer Haustüre auf zwei betrunkene Männer, welche das Gebäude verlassen. Nach etwa einer Stunde öffnet Jodie und entschuldigt sich für die "kleine" Verspätung. Sie bemerkt Heiji und führt die beiden in ihre Wohnung. Sie erwähnt, dass sie noch schnell ein Bad genommen hat und daraufhin untersuchen Heiji und Conan das Badezimmer, werden aber von Jodie beobachtet. Sie schlägt den beiden Detektiven vor, essen zu gehen, da sie nichts mehr zu Hause hat.
Das Opfer
Conan weist auf eine Nachricht auf dem Handy hin

Als das Trio das Gebäude verlässt, sehen sie eine Frau aus der Nachbarwohnung das Haus fotografieren. Während sich Heiji wundert, warum sie das Haus fotografiert, wenn sie ja hier wohnt, fällt plötzlich ein Handy und danach ein Mann zu Boden. Jodie vermutet, dass der Mann aus dem 21. Stockwerk gefallen ist, da dies ihr Nachbar war. Dessen Freundin beharrt darauf, dass dies Selbstmord war, da niemand mehr in der Wohnung und die Wohnungstür abgeschlossen war. Heiji verneint dies aber, da der Gestorbene vor seinem Tod noch mit jemandem gesprochen hat und eine Minute davor eine SMS bekommen hat. Nach dem Eintreffen der Polizei werden alle Verdächtigen untersucht.

Von der Freundin des Opfers erfahren Kommissar Megure und Inspektor Takagi, dass Conan, Heiji und Jodie anwesend sind. Daraufhin stürmen die Polizisten sofort zur Wohnung, erfahren aber, dass das Trio die Wohnung bereits untersucht und Jodie Fotos gemacht hat. In dem Zimmer des Toten wurde von Heiji eine Entdeckung gemacht. Der Vorhang wurde nach draußen geweht und die Stange verbogen. Des Weiteren sind auf dem Fußboden Haken vorzufinden und laut Heiji deutet alles darauf hin, dass das Opfer sich vor seinem Tod noch einmal am Vorhang festgehalten hat. Dies lässt den Detektiv aus Osaka am Selbstmord zweifeln.

Hint für Episode 300:
Radiowelle


Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Kamera