Episode 273

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
272 Love-Story im Polizeihauptquartier 4 - Teil 1Episodenliste274 Mord in Dichterkreisen - Teil 1
Episode 273
Episode 273.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 32 & 33: Kapitel 328, 329 & 330
Fall Fall 095
Japan
Episodennummer Episode 254
Episodentitel 本庁の刑事恋物語4 (後編)
Erstausstrahlung 22. Oktober 2001
(Quote: 20,5%)
Next Hint Verflüssiger
Deutschland
Episodennummer Episode 273
Episodentitel Love-Story im Polizeihauptquartier 4 - Teil 2
Erstausstrahlung 31. März 2006

Love-Story im Polizeihauptquartier 4 - Teil 2 ist die 273. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 254.

Einleitung[Bearbeiten]

Sato trifft sich im Restaurant Minatoro mit einem zufällig ausgewählten Heiratskandidaten. Zu ihrem und zum Erstaunen von Dr. Araide, Sonoko, Ran und Conan, die dem Date lauschen, handelt es sich dabei um Shiratori. Sato ist davon nicht begeistert und hofft, dass sie - wie es Yumi ihr versprochen hatte - vom Date losgeeist wird. Dabei soll diese Aufgabe - was Sato nicht weiß - von Takagi übernommen werden. Allerdings muss dieser einen Raubüberfall an einem Supermarkt aufklären, wodurch er noch nicht einmal von Satos Situation weiß, da er Yumis Anrufe und Nachrichten ignoriert. Währenddessen schließen Sato und Shiratori eine eigentlich von Shiratori als Scherz gedachte Wette ab: Wenn Takagi Sato vor Sonnenuntergang abholt, ist das Date beendet. Kommt er nicht, muss Sato Shiratori heiraten. Als die Anwesenden via Telefon von Shiratori hören, dass der Fall wegen sich widersprechender Zeugenaussagen als schwierig zu lösen gilt, ruft Conan mit Shinichis Stimme Takagi an, um ihm zu helfen.

Handlung[Bearbeiten]

Takagi erklärt Conan die Situation. Dieser schlägt ihm vor, dass er sich zunächst zum Café von Herrn Mamehara begeben soll und ihn aus dem Café nach draußen holen soll. Dabei fällt auf, dass sich die Brille von Mamehara schwarz färbt. Es handelt sich dabei um photochromatische Brillengläser. Dies ist der Grund warum Mamehara dachte, dass der Räuber eine dunkle Kleidung trug. Bei der Körpergröße von 1,70 m ist er sich jedoch sicher. Als nächstes soll sich Takagi zum Geschäft begeben, aus dem aus das Mädchen den Räuber beobachtet hat. Dabei stellt er fest, dass der Räuber über eine Erhebung gelaufen ist, wodurch die Person größer wirkte, als sie es in Wirklichkeit war. Somit scheint die Größe von ca. 1,70 m des Räubers fest zu stehen, womit Hiroshi Zama nicht in Frage kommt. Allerdings bleiben die Aussagen der Mädchen, dass der Räuber eine grüne Kleidung und des alten Mannes, dass der Räuber eine blaue Kleidung trägt und eine Frau sein soll, übrig.

Ran fragt sich wer dieser Mann ist

In der Zwischenzeit sucht Ran nach Conan, da er auffällig lange weg ist. Auf dem Weg trifft sie auf einen Mann, der ihr bekannt vorkommt. In dem Moment, als Conan Takagi die letzte Ungereimtheit auflösen möchte, ruft sie nach Conan und er muss das Gespräch abbrechen, wodurch Takagi das letzte "Puzzleteil" selbst zusammenfügen muss.

Shiratori bietet Sato - auf den Sonnenuntergang wartend - an, einen "Wettenbesiegelungskuss" durchzuführen, damit er sich der Sache sicher sein kann. Sato wird zunehmend nervös, da die Zeit langsam abläuft.

Takagi nimmt den Täter fest

In der Zwischenzeit scheint sich Takagi geschlagen zu geben, als er plötzlich den Räuber entlarvt. Er beschuldigt Herrn Kamieda. Auf ihn trifft das Kriterium der Größe von 1,70 m und der grünen Kleidung zu. Takagi klärt auf, dass der alte Mann von blauer Farbe sprach, da speziell ältere Männer nur die Grundfarben kennen würden. Außerdem glaubte der Mann, dass Herr Kamieda eine Frau ist, da er seine Uhr - wie bei vielen Frauen üblich - falsch herum trug. Ein Trick, den Herr Kamieda anwendet, damit seine Nachhilfeschüler nicht die Uhrzeit beachten und nervös werden. Damit ist der Täter überführt und Takagi benachrichtigt Sato, dass er sie in Kürze abholen wird. Er fragt sie vorher noch, warum sie ihn in in einer für ihr Leben entscheidenen Sache so sehr vertraut hat. Als beide mit den Worten ringen, flieht der Räuber aus dem Auto. Sato weist Takagi an dem Täter hinterherzulaufen, was für sie persönlich weitreichende Folgen hätte, da Takagi es dann nicht rechtzeitig zum Restaurant schaffen würde. Er verfolgt den Täter und kann ihn schließlich fassen. Zeit, um zum Restaurant zu laufen, hat er aber keine mehr.

Sato nimmt Takagi mit

Im Restaurant realisiert Sato währenddessen ihre wahren Gefühle für Takagi und bereut somit ihre Wette, muss sie aber einlösen. Shiratori und Sato wollen bzw. müssen den Wettenbesiegelungskuss durchführen. Ran möchte dies verhindern, da sie Shiratori für den Falschen hält, sie wird jedoch aufgehalten. In dem Moment bittet Conan Dr. Araide darum, mit ihm auf die andere Seite mitzugehen. Conan nimmt Araide seine Brille weg und spricht mit dem Stimmenverzerrer genau in dem Moment, in dem sich Shiratori und Sato küssen wollten, die Stimme von Takagi nach und ruft Sato zum "Einsatz". Somit wird Sato von der Hochzeit mit Shiratori gerettet. Als sie zu Takagi will und dabei auf Dr. Araide und Conan trifft, gibt Dr. Araide an, dass Takagi gerade wieder rausgelaufen ist. In Wirklichkeit war Takagi gerade auf dem Weg zum Restaurant. Dort angekommen bleibt er im Denken, dass er zu spät, erschöpft vor der Tür sitzen. Plötzlich kommt Sato zu seinem Erstaunen angefahren und nimmt ihn mit zum vermeintlichen Einsatz.


Hint für Episode 274:
Verflüssiger


Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Erstmals seit dem Fall in New York vor einem Jahr, der in Manga und Anime erst später behandelt wird, begegnet Ran Shuichi Akai.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand