Episode 254

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
253 Arthur, Conan und Doyle (2)Episodenliste — 255 Der weiße Sand von Shirahama (1)
Mord im Weinkeller
Episode 254.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 86
Japan
Episodennummer Episode 235
Titel 密室のワインセラー
Titel in Rōmaji Misshitsu no wainserā
Übersetzter Titel Der verschlossene Weinkeller
Erstausstrahlung 28. Mai 2001
(Quote: 17,8 %)
Opening & Ending Opening 9 & Ending 12
Next Hint Autoschlüssel
Deutschland
Episodennummer Episode 254
Episodentitel Mord im Weinkeller
Erstausstrahlung 6. März 2006
Opening & Ending Opening 9

Mord im Weinkeller ist die 254. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 235.

Achtung.png Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Herr Kusaka neben Kogoro Mori

In einem Anwesen begutachtet Kogoro zusammen mit Shohei Kusaka dessen Sammlung an Weinetiketten. Shohei bezeichnet Kogoro als wahren Weinkenner, der dieses Kompliment dankend annimmt. Nicht weit entfernt von den beiden sitzen Ran, Conan, Yukari Takano, Jokichi Tonomura und Takeo Nonaka. Die drei Gäste, die wohl öfter bei Shohei zu Besuch sind, erklären Ran und Conan, dass es wohl noch ein wenig dauern werde, bis sie alle zusammen Wein trinken können, denn laut Jokichi wird der Gastgeber des Abends noch länger mit seinen Weinen bei Herrn Mori angeben. Auf die Frage Takeos, ob Rans Vater auch ein Taschentuch mit seinen Initialen bekommen hat, erklären ihr die anderen Gäste, dass Kogoro nun zu jeder seiner Partys eingeladen sein wird. Jokichi gibt Ran den Hinweis, dass ihre Familie sich bloß nie etwas bei Herrn Kusaka anleihen sollte. Conan nimmt an, dass alle hier Anwesenden sich Geld bei Herrn Kusaka geliehen haben, womit er recht behält.

Die Gäste sitzen in einer Runde

Toshiko Kusaka, die Frau des Gastgebers taucht auf und befragt die anderen, über was sie sich so angeregt unterhalten. Jokichi entgegnet ihr, dass sie den zwei neuen Gästen gerade erzählen, wie gut es ihnen auf Shoheis Partys immer gefallen habe. Er möchte zudem sehr bald mit der Weinprobe beginnen, woraufhin Frau Kusaka Herrn Mori von der Unterhaltung mit ihrem Mann befreit. Zur Wiedergutmachung der vorherigen Nichtbeachtung möchte Herr Kusaka dieses Mal Jokichis Weinkenntnisse auf die Probe stellen. Als Wetteinsatz bietet Jokichi seinen Ruf, woraufhin Herr Kusaka die bisherigen Schulden verwettet. Alle Anwesenden sind von diesem Einsatz überrascht, da Jokichi als Weinexperte eigentlich so gut wie gewonnen haben müsste – Es sei denn, Herr Kusaka hat einen ganz besonderen Wein in seiner Sammlung.

Nachdem Herr Kusaka einige Weine und Weingläser bereitgestellt hat, beginnt er mit der Weinprobe. Man merkt deutlich, wie angespannt die Situation ist. Nachdem Jokichi einige Weine richtig zuordnen konnte, behauptet er zudem, dass er alle bisher präsentierten Weine schon aus seinem ersten Jahr als Lehrling kenne. Herr Kusaka reagiert auf diese Worte hin sehr erbost und begibt sich in seinen Keller, um den besten seiner Weine hervorzuholen. Jokichi schlägt nach den vielen bisherigen Proben eine kleine Verschnaufpause vor und begibt sich nach draußen. Takeo folgt ihm nach draußen, da er ein wenig frische Luft schnappen möchte. Yukari sucht währenddessen das Bad auf, sodass Conan und Ran nun mit Kogoro, der sich sofort an den Wein macht, alleine im Raum sind.

Nach über 40 Minuten kehrt Takeo zurück in den Raum, um Kogoro mitzuteilen, dass Herr Kusaka noch nicht wieder zurückgekehrt sei. Frau Kusaka taucht auf und bestätigt, dass sie dies von ihrem Mann normalerweise nicht gewohnt ist und sie ihn suchen werde. Kogoro begleitet sie und auch Conan folgt den beiden. Im Weinkeller angekommen, finden sie Herrn Kusaka in einem verriegelten Raum liegend vor. Auf Conans Frage hin, wo es einen Schlüssel für das Zimmer gibt, holt sie einen aus ihrer Hosentasche, um den Raum zu öffnen. Innen angelangt stellt Kogoro fest, dass Herr Kusaka verstorben ist. Conan bemerkt zudem die unnatürliche Haltung des Opfers.

Die Polizei und die Verdächtigen

Wenig später ist die Polizei vor Ort und beginnt, den Tatort zu untersuchen. Kommissar Megure bekommt von Takagi die Information, dass es neben Herrn und Frau Kusaka keine weitere Person gebe, die einen Schlüssel für den Weinkeller habe. Eine Alarmanlage am Fenster macht es des Weiteren praktisch unmöglich, den Raum durch das Fenster zu verlassen, da Herr Kusaka den Schlüssel zur Deaktivierung der Anlage bei sich trug, die Alarmanlage beim Betreten des Zimmers aber aktiv war. Nach weiteren Untersuchungen steht fest, dass der Täter einer der Anwesenden gewesen sein muss. Die Spurensicherung hat noch einen weiteren Hinweis gefunden: An der Türklinge zum Weinkeller befanden sich die Fingerabdrücke von Jokichi und Yukari, die darauf sehr verwundert reagieren. Kurz darauf können die beiden jedoch erklären, warum sie den Weinkeller betreten wollten, dies aber doch nicht taten, was der Polizei kurz darauf klar wird. Takeo gibt an, die ganze Zeit im Garten gewesen zu sein und den Weinkeller nicht betreten zu haben.

Conan flüstert Kogoro zu, dass er im Weinkeller etwas Komisches entdeckt habe und ihm dies zeigen wolle. Wenig später erhält Megure einen Anruf von Kogoros Stimme, die ihm sagt, dass er den Fall gelöst habe und sich alle im Weinkeller versammeln sollen. Unten angekommen finden alle Anwesenden den schlafenden Kogoro vor. Er erklärt, dass der Mörder Herr Nonaka war. Mit Hilfe einer Demonstration des Tathergangs, die Chiba und Takagi zusammen ausführen, kann er den Fall klären und Herr Nonaka wird abgeführt.


Hint für Episode 255:
Autoschlüssel

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 254 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Anwesen der Familie Kusaka