Kapitel 813

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
812 Yusaku Kudos ungelöster FallListe der Manga-Kapitel — 814 Du bist doch Conan?
Kinichi
Cover zu Kapitel 813
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 813
Manga-Band Band 77
Im Anime Episode 690 & 691
Japan
Japanischer Titel 金一君
Titel in Rōmaji Kinichi-kun
Übersetzter Titel Kinichi-kun
Veröffentlichung 11. April 2012
Shōnen Sunday #19/2012
Deutschland
Deutscher Titel Kinichi
Veröffentlichung 17. Oktober 2013

Kinichi ist das 813. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 77 zu finden.

Fall 235
Fall-Abschnitt 1 Band 77: Kapitel 812
Kapitel 813
Fall-Abschnitt 2 Band 77: Kapitel 813
Fall-Auflösung Band 77: Kapitel 814

Handlung[Bearbeiten]

Subaru will Kinichi anrufen

Nachdem Conan die Akten seines Vaters zu dem Fall von vor 10 Jahren zu Ran, Sonoko und Masumi in die Küche gebracht hat, versuchen sie zu verstehen, warum sich Yusaku damals so sicher war, dass es sich damals um keinen Mord handelte. In dem Bericht wird auch aufgeführt dass der Tod des Vorschulleiters vor 10 Jahren ein Unfall war. Außerdem wird in dem Bericht ein fünfjähriger Junge namens Ryosuke Nishimura, ein Schüler in der Vorschule des Opfers, erwähnt, der die Leiche zuerst entdeckte. Während sie über Gemeinsamkeiten der beiden Fälle nachdenken stellt sich heraus, dass in beiden Fällen die Leichen ein wenig bewegt wurden und kleine Gegenstände in der Nähe des blutigen Kanjis für Tod lagen.

Nun schaltet sich auch Subaru in die Diskussion ein und Conan schlägt vor, Inspektor Takagi anzurufen um von ihm weitere Informationen zu erhalten, da dieser am Morgen ebenfalls am Tatort ermittelt hat. Zu Masumis Entsetzen teilt ihnen dieser aber mit, dass der Fall als Diebstahl eingestuft wurde und daher an eine andere Abteilung überwiesen worden ist. Dies sei auf Anordnung von Kommissar Megure erfolgt. Mehr kann Takagi ihr aber nicht mitteilen, da er einem Verhör beiwohnen muss.

Subaru macht Ran daher den Vorschlag ihren Klassenkameraden Kinichi anzurufen, da dieser doch gut im Schlussfolgern sei. Da Masumi nicht weiß wer Kinichi sein soll und Subaru vorwirft nicht zu wissen in wessen Haus er wohnt, sieht Ran sich dazu gezwungen zuzugeben, Subaru bei seinem Einzug angelogen zu haben, da Shinichi sie angewiesen hatte nichts über ihn zu erzählen. Subaru entgegnet daraufhin, Gerüchte gehört zu haben, nach denen Shinichi Kudo verstorben sei. Masumi widerspricht ihm, da sie bereits bei zwei Fällen mit Shinichi telefonisch Kontakt hatte. Masumi schlägt nun vor, Shinichi anzurufen, was Conan dazu zwingt unter einem Vorwand den Raum zu verlassen. Durch eine Bemerkung Sonokos hat Subaru eine Idee zur Lösung des Falles und bittet Ran daher Shinichi eine Nachricht zu übermitteln. Conan, der mittlerweile im Bad mittels Stimmenverzerrer mit Ran telefoniert, kann durch Subarus Hinweis tatsächlich den Fall lösen und verlässt noch vor Ende des Gesprächs das Bad. Dabei wird er allerdings von Subaru beobachtet.

Weiter geht's in Kapitel 814!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände