Kapitel 665

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
664 Der MeereshornfelsenListe der Manga-Kapitel — 666 Mordlust
Makrele, Karpfen, Meerbrasse, Steinbutt
Cover zu Kapitel 665
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 665
Manga-Band Band 64
Im Anime Episode 542 & 543
Japan
Japanischer Titel サバ·コイ·タイ·ヒラメ
Titel in Rōmaji Saba.Koi.Tai.Hirame
Übersetzter Titel Makrele, Karpfen, Brasse, Butt
Veröffentlichung 17. September 2008
Shōnen Sunday #42/2008
Deutschland
Deutscher Titel Makrele, Karpfen, Meerbrasse, Steinbutt
Veröffentlichung 9. November 2009

Makrele, Karpfen, Meerbrasse, Steinbutt ist das 665. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 64 zu finden.

Fall 193
Fall-Abschnitt 1 Band 64: Kapitel 664
Kapitel 665
Fall-Abschnitt 2 Band 64: Kapitel 665
Fall-Auflösung Band 64: Kapitel 666

Handlung[Bearbeiten]

Mitsuhiko präsentiert seine Lösung des Falls

Jugo Yokomizo stellt genau die gleichen Indizien fest, die auch Conan Edogawa bereits bemerkte. Dieser und Subaru Okiya weisen ihn zudem noch auf die Taucherschwimmflosse hin, die in einer Felsspalte klemmte. Yokomizo merkt an, dass vielleicht etwas auf der Flosse stehen könnte, doch Okiya lenkt ein, dass dies nicht der Fall sei. Ayumi Yoshida, Genta Kojima, Mitsuhiko Tsuburaya und Ai Haibara erklären jedoch, dass an der Wand neben der Schwimmflosse die Tiernamen Makrele, Karpfen, Meerbrasse und Steinbutt eingraviert waren. Yokomizo nimmt an, dass jemand seine geangelten Fische dort eintrug, doch der die Detective Boys begleitende Fischer Ida lenkt ein, dass es hier in der Gegend keine Karpfen gebe. Conan bemerkt jedoch die Uhr der Taucherin, deren Dicke mit der Dicke der Inschrift an der Wand übereinstimmt.

In diesem Moment erreicht den Meereshornfelsen ein weiteres Boot mit Rokusuke Oto, Shuhei Aosato und Yasuji Kaita an Bord. Alle drei waren bis vor drei Tagen noch zusammen mit dem Opfer Hikari unterwegs, ehe sie dann nicht mehr auftauchte. Da sie eine SMS mit dem Inhalt „Bis später!“ erhielten, haben sie nicht weiter nach ihr gesucht.

Während der Kommissar die drei Tatverdächtigen auf ihre im Gesicht befindlichen Gegenstände untersucht, befragen Ayumi, Genta und Mitsuhiko die drei nach ihren Lieblingsfischen. Yokomizo hält dies für Unsinn, doch Okiya lobt den Ansatz und verweist den Kommissar darauf, dass er viele Fälle nur mit Hilfe des Jungen lösen konnte. Yokomizo stellt den Verdächtigen nun doch die Frage nach ihren Lieblingsfischen, doch keiner hat einen Favoriten.

Als Conan erkennt, dass alle drei die gleiche Taucheruhr wie Hikari haben, präsentiert Mitsuhiko seine Lösung des Falls, die jedoch anfechtbar ist. Ai erklärt, dass er nicht einfach irgendwelche Silben hinzufügen darf, ohne dass es eine Schlüsselwort gibt. Nach diesem Satz erkennen Okiya und Conan die Lösung des Falls.

Weiter geht's in Kapitel 666!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände