Microremitter

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Microremitter mit seinen Funktionen
Der Microremitter (auch Detective Boys-Anstecker) ist eine Erfindung von Hiroshi Agasa, die den Detective Boys dazu dient, trotz weiter Entfernung miteinander in Kontakt zu bleiben. Die Idee zu dieser Erfindung hatte ihren Anfang zwischen Conan und den Detective Boys. Da Ayumi, Genta und Mitsuhiko Conan nach einer Wette in einem Konsolenspiel in einer Spielhalle besiegen, muss dieser ihnen etwas geben [1].

„Wenn ihr mich in dem Spiel besiegt, dann bastle ich euch, was ihr wollt!“

Conans Wette mit Detective Boys

Ihren ersten Einsatz hatten die Microremitter in dem Fall um Hiroki und seine Katze Akira[2]. Später erfährt man auch, dass sie noch weitere Fertigkeiten besitzen. So haben sie zum einen eine Anruffunktion, durch die einem anderen Besitzer eines Remitters mitgeteilt wird, dass er in einem Gespräch gewünscht wird. Des Weiteren haben sie einen Peilsender, der von Conans Radarbrille aufgespürt werden kann.[3]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Durch die Remitter erhielten die Detective Boys ihren Namen (weil dort "Detective Boys" draufsteht)[4].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 6: Kapitel 56 ~ Conan übergibt den Detective Boys die Microremitter, nachdem er die Wette verloren hat.
  2. Detektiv ConanBand 6: Kapitel 58 ~ Genta ruft Conan über den Microremitter an.
  3. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 358 ~ Die Detective Boys und der Professor sind auf der Suche nach Mitsuhiko Tsuburaya
  4. Detektiv ConanBand 6: Kapitel 56 ~ Conan präsentiert den Detective Boys die Microremitter.