Kapitel 776

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
775 Das VideoportalListe der Manga-Kapitel — 777 Eindeutig Ayumis Spuren
Katze aus der Vase
Cover zu Kapitel 776
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 776
Manga-Band Band 74
Im Anime Episode 656 & 657
Japan
Japanischer Titel 壺と猫
Titel in Rōmaji Tsubo to neko
Übersetzter Titel Eine Vase und eine Katze
Veröffentlichung 18. Mai 2011
Shōnen Sunday #25/2011
Deutschland
Deutscher Titel Katze aus der Vase
Veröffentlichung 9. November 2012

Katze aus der Vase ist das 776. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 74 zu finden.

Fall 225
Fall-Abschnitt 1 Band 74: Kapitel 775
Kapitel 776
Fall-Abschnitt 2 Band 74: Kapitel 776
Fall-Auflösung Band 74: Kapitel 777

Handlung[Bearbeiten]

Ai zieht ein Mitwirken der Organisatiion in Betracht

In Hiroshi Agasas Haus erkennen die Detective Boys und Professor Agasa, dass die Täter Ayumi mit Ai verwechselt haben könnten, nachdem sie die Aufnahmen des Professors im Internet sahen. Ai will auch ein Mitwirken der Schwarzen Organisation nicht ausschließen, doch kann Conan sie beruhigen, da die Organisation den Professor bei einer solchen Aktion niemals am Leben gelassen hätte. Diese Diskussion verfolgt auch Subaru Okiya mittels Kopfhörer vom Haus der Familie Kudo aus mit.

Unterdessen widmen sich Conan und Ai auf Gentas Bemerkung hin wieder der Entführung Ayumis. Als Agasa die Polizei in den Fall einschalten will, ertönt plötzlich ein Klingelton aus der Vase. Dabei handelt es sich um Ayumis Handy, das mit einem Hinweis versehen wurde. Nach Öffnen des Mobiltelefons findet Conan dort das Bild einer Katze sowie einen weiteren Text vor, der besagt, dass sie die Katze finden sollen. Die Gruppe teilt sich daraufhin auf, kann die Katze jedoch bis zum Abend hin nicht ausfindig machen. Nachdem die Täter auf Conans Fragen bezüglich weiterer Informationen nicht antworteten, erhält er später allerdings einen Hinweis auf Ayumis Verbleib. Er teilt Ai, Genta und Mitshuiko ihre Position mit, sodass die drei Ayumi ausfindig machen können.

Zurück im Haus des Professors überlegen die Drei mithilfe der Hinweise Ayumis, was das Ziel der Täter gewesen sein könnte. Als sie nach einer Diskussion zu keinem Ergebnis gelangen, begeben sie sich auf die Suche nach den Tätern. Dabei stehen vor allem die drei Paare im Zentrum, die den Professor aufgrund der Vase vor einigen Tagen besuchten. Während zwei junge Schwestern die Vase kurz anklopften und sie dann für 5.000 Yen erstehen wollten, wiesen ihn zwei Herren mittleren Alters nach gründlicher Begutachtung daraufhin, dass die Vase wertvoll sei und er sie nicht einfach verkaufen solle. Das dritte Paar, bestehend aus einem Vater und seinem Sohn, fragte ihn nach dem Wert der Vase, den Agasa auf 500.000 Yen betitelte. Als sie sich daraufhin über ihn lustig machten, verwies der Professor sie des Hauses. Er ist sich sicher, dass eines der drei Paare ihn auch privat befragte, kann die Fragen jedoch keinem Paar mehr zuordnen.

Ai bemerkt, dass das Video des Professors im Internet direkt neben einem Video über eine Katze der Marke Russisch Blau steht. Conan überprüft dies und findet dort in der Tat ein Video von Eri Kisakis Kater Goro und einer Vase vor. Sie schließen jedoch aus, dass es sich bei Rans Mutter um einen der Täter in diesem Fall handelt. Durch Ayumis Aussage, dass die Täter ihr Kaffee ins Gesicht geschüttet hätten, erkennt Conan die Absichten der Täter. Seinen Gedanken nach waren sie weder auf Ai, noch auf die Vase oder die Katze aus.

Weiter geht's in Kapitel 777!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Goro
  • 6 Besucher von Professor Agasa (erwähnt)