Kommissar Yuminaga

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kommissar Yuminaga
Kommissar Yuminaga.jpg
In anderen Ländern
Japan 弓長警部, Yuminaga-keibu
Informationen zur Person
Geschlecht männlich
Weitere Informationen
Beruf Kommissar
Aktueller Verbleib
Verbleib am Leben
Debüt
Im Manga Band 39: Kapitel 394
Im Anime Episode 350
Liste aller Auftritte
Synchronsprecher
Japan Natsuo Tokuhiro

Kommissar Yuminaga ist Kommissar der Polizei aus Tokio und Kogoro Moris ehemaliger Vorgesetzter. Yuminaga arbeitet im ersten Dezernat mit der Abteilung für Brandstiftung.[1]

Vergangenheit[Bearbeiten]

Yuminaga ist schon seit mindestens elf Jahren Mitglied der Polizei und war damals Kogoro Moris Vorgesetzter, als dieser kurze Zeit in der Abteilung für Brandstiftung tätig war. Laut Yuminaga soll Kogoro bei jedem Fall immer sofort an Brandstiftung gedacht haben, was zu Konflikten mit der Feuerwehr führte. Der Detektiv meint, dass der Kommissar auch nicht anders gewesen sei.[1]

Gegenwart[Bearbeiten]

Yuminaga ermittelt mit Conan, Heiji und Kogoro

Rote Pferde[Bearbeiten]

Da Heiji Hattori und Conan Edogawa eine Brandstiftung entdecken, stößt wenig später die Polizei unter der Leitung von Kommissar Yuminaga hinzu. Letzterer erkennt sofort seinen ehemaligen Untergeben Kogoro Mori, den er auf ihre gemeinsame Vergangenheit anspricht.[1]

Im weiteren Verlauf des Falls zeigt sich der Kommissar als engagiert und er wirkt sehr an einer Lösung des Falls interessiert. Den dringend tatverdächtig wirkenden Takanori Genda nimmt er aufgrund seiner Intuition vorerst nicht fest. Erst später tut er dies auf Anraten von Conan und Heiji,[2] was sich jedoch als Fehler erweist. Zu dritt gelingt dann die Festnahme des eigentlichen Täters.[3]

Rot, weiß und gelb[Bearbeiten]

Auch in Fall 180 ist Yuminaga als Kommissar für den Fall zuständig. Bei seiner Ankunft erkennt er Conan sofort wieder.[4]

Der Kommissar vertraut von Anfang an seinem einzigen Beweisstück, dem Tagebuch des Kindes Kaito Sugiura.[5] Nach der Auflösung des Falles, an der auch er beteiligt ist, brüllt er den Täter an und will dafür sorgen, dass er lange im Gefängnis verweilt.[6]

Blauer Funke[Bearbeiten]

In Fall 184 gelingt es Yuminaga sofort nach seiner Ankunft und der Feststellung einiger Indizien, einen möglichen Tathergang zu konstruieren,[7] der sich später allerdings als falsch erweist.[8] Conans Feststellungen schenkt er zunächst Beobachtung, doch nach einiger Zeit verweist er den kleinen Jungen vom Tatort. Als Conan dann die Lösung des Falls entdeckt, erweist sich der Kommissar als kooperativ und unterstützt ihn bei der Überführung und Festnahme des Täters.[8]

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Yuminaga denkt, dass Conan die „Polizisten alt aussehen lässt“ und Kaito Sugiuras Bezeichnung für Conan als schwarz-weiß-Conan in Anlehnung eines Polizeiautos gerechtfertigt ist.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Detektiv ConanBand 39: Kapitel 394 ~ Kommissar Yuminaga trifft auf den ehemaligen Polizisten Kogoro Mori
  2. Detektiv ConanBand 39: Kapitel 395 ~ Kommissar Yuminaga vertraute zuerst seiner Intuition, lässt sich dann aber von Conan und Heiji überzeugen
  3. Detektiv ConanBand 39: Kapitel 397 ~ Conan, Heiji und Kommissar Yuminaga gelingt die Festnahme des Täters
  4. Detektiv ConanBand 60: Kapitel 622 ~ Kommissar Yuminaga trifft als zuständiger Kommissar zu den Ermittlungen
  5. Detektiv ConanBand 60: Kapitel 623 ~ Kommissar Yuminaga hält an seinem einzigen Beweisstück fest
  6. 6,0 6,1 Detektiv ConanBand 60: Kapitel 624 ~ Der Täter des Falls wird von Conan Edogawa überführt
  7. Detektiv ConanBand 61: Kapitel 635 ~ Kommissar Yuminaga konstruiert einen möglichen Tathergang des Falls
  8. 8,0 8,1 Detektiv ConanBand 61: Kapitel 637 ~ Als Conan die Überführung des Täters gelingt, schaut der ehemalige Tatverdächtige aus Fall 180, Subaru Okiya, zu