Kampf gegen die Schwarze Organisation

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shinichi und Shuichi wollen die Organisation zerschlagen

Der Kampf gegen die Schwarze Organisation beschreibt Shinichi Kudos Ziel, an das von der Schwarzen Organisation stammende Gift Apoptoxin 4869 zu gelangen und diese letztendlich zu zerschlagen. Auf dem Weg zu diesem Ziel trifft Shinichi auf zahlreiche Mitglieder der Organisation, gewinnt mit der geschrumpften Shiho Miyano, dem FBI, der CIA und der Sicherheitspolizei aber auch Verbündete.

Conans erste Kontakte mit der Schwarzen Organisation[Bearbeiten]

Fall 1 & 2: Shinichi Kudo wird zu Conan Edogawa[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 1 und Fall 2
Gin flößt Shinichi das Apoptoxin 4869 ein

Während seines Aufenthalts mit seiner Freundin Ran Mori im Tropical Land entdeckt Shinichi Kudo beim ersten Fall der Serie zwei Personen, die er für zwielichtig hält. Als einer der Männer, Wodka, an ihm vorbei läuft, lässt er Ran im Park zurück, um ihm zu folgen.

Als Shinichi Wodka bei einer illegalen Geldübergabe mit einem Direktor einer Firma entdeckt, will er dies mit seiner Kamera filmen. Bevor es jedoch dazu kommt, wird er von Gin mit einer Eisenstange niedergeschlagen. Wodka bemerkt den Aufruhr und stößt zu den beiden hinzu, während der Direktor fliehen kann. Auf Gins Anraten hin wird Shinichi nicht mit einem Schuss, sondern mit dem Apoptoxin 4869, einem Gift der Schwarzen Organisation, getötet, das keine Spuren im Körper hinterlassen soll.

Gin und Wodka verschwinden vom Tatort und lassen Shinichi dort zurück. Dieser bemerkt das Schrumpfen seiner Knochen und glaubt, zu sterben, doch stattdessen verwandelt er sich in ein Kind zurück. Sein Körper ist durch das Gift um zehn Jahre verjüngt worden.[1]

Shinichi sieht sich im Spiegel

Shinichis Körper wird von Polizisten im Tropical Land aufgefunden. Sie nehmen den Jungen, der bisher noch nichts von seiner Verjüngung weiß, mit in eine Sanitärstation. In einem Spiegel sieht Shinichi dort seinen neuen Körper und beschließt, zu fliehen.

Er kann die Sanitäter erfolgreich hinter sich lassen und begibt sich nun zu seinem Haus. Aufgrund der für ihn nun zu hohen Tür kann er es jedoch nicht betreten. Genau in diesem Moment kommt Hiroshi Agasa aus seinem Haus. Shinichi offenbart sich ihm, doch der Professor schenkt ihm keinen Glauben. Erst mit seinen Schlussfolgerungen kann er ihn von seiner Identität überzeugen.

Die beiden befinden sich nun in Shinichis Bibliothek, wo sie dem Jungen eine neue Identität erdenken wollen. Plötzlich taucht Ran Mori auf, die sich Sorgen um ihren Freund macht. Shinichi kann sich verstecken, verrät seine Anwesenheit dann aber selbst. Hastig setzt er sich die Brille seines Vaters auf, um von Ran nicht erkannt zu werden. In der Tat erkennt sie ihn nicht, fragt ihn aber nach seinem Namen. Von den Büchern in seiner Bibliothek beeinflusst, antwortet Shinichi mit "Conan Edogawa".

Agasa fragt Ran, ob sie den Jungen nicht bei sich aufnehmen könnte, da er selber bisher keine Erfahrung mit Kindern habe. Ran neigt sich dem nicht ab und nimmt Conan so mit zu sich nach Hause.[2] Auch ihr Vater Kogoro Mori gibt später bekannt, dass der Junge bei ihnen wohnen darf.[3]

Fall 5: Akemi Miyano und die Schwarze Organisation[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 5
Conan vor Akemi

Nach dem Eine-Milliarde-Yen-Raub stehen sich Gin, Wodka und Akemi Miyano am Hafen gegenüber. Akemi fordert die Freilassung ihrer Schwester durch die Schwarze Organisation, was Gin jedoch nicht verantworten kann. Im Gegensatz zu ihr sei ihre Schwester Sherry fester Bestandteil der Planungen und unersetzlich.

Da Akemi Gin nicht verraten will, wo sich das Geld des Eine-Milliarde-Yen-Raubs befindet, wird sie von ihm erschossen. Conan kann die vorher bei Kogoro Mori als Klientin aktive und ihm unter ihrem Decknamen Masami Hirota bekannte Akemi Miyano kurz vor ihrem Tod auffinden. Sie verrät ihm das Versteck des Geldes.[4]

Fall 10: Gin und Wodka im Zug[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 10

Mit dem Zug sind Conan, Ran und Kogoro auf dem Weg zur Hochzeitsfeier eines Freundes, als plötzlich Gin und Wodka das Abteil betreten. Conan befestigt eine Wanze in ihrer Nähe, um ihre Gespräche mit zu hören. Er erfährt so, dass die beiden eine Geschäftspartnerin umbringen wollen, indem sie den Zug mit einer Bombe explodieren lassen.[5]

Als die beiden aussteigen, will Conan ihnen folgen, doch Ran lässt dies nicht zu. Die Bombe im Zug kann von ihm kurze Zeit darauf jedoch gefunden und entschärft werden.[6]

Fall 32: Tequila[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 32
Tequila, der wenig später stirbt

Als Conan sich im Vorfeld einer Mantendo Pressekonferenz auf die Toilette begibt, trifft er dort auf das Organisationsmitglied Tequila. Dieser meldet sich am Telefon mit seinem Namen und spricht mit Wodka, der Gin etwas ausrichten soll. Schnell ist Conan klar, um wen es sich handelt und er bringt eine Wanze an Tequilas Schuh an. Dieser stirbt jedoch bei einem Bombenanschlag, weshalb Conan diese Spur nicht weiter verfolgen kann. Der Anschlag war nicht auf Tequila geplant gewesen.[7]

Shiho Miyanos Ausstieg aus der Schwarzen Organisation[Bearbeiten]

Shiho Miyano hat in der Schwarzen Organisation die von ihren Eltern entwickelte „Traumdroge“ zum APTX4869 weiterentwickelt. Als sie erfuhr das ihre Schwester Akemi Miyano von der Schwarzen Organisation ermordet wurde, stellte sie ihre Forschungsarbeiten ein bis sie die Hintergründe für die Ermordung ihrer Schwester erfahren würde. Da man ihr diese nicht nennen wollte beschloss sie die Organistion zu verlassen, doch Gin und Wodka haben ihr kurzerhand einen strich durch die Rechnung gemacht indem sie sie im Keller ihres Labors einsperrten. Da sie wusste das sie auch umgebracht werden würde nahm sie ihr eigenes Gift, APTX4869 ein. Doch statt zu sterben verjüngte sich ihr Körper nur um ca. 11 Jahre. So konnte sie aus den Handschellen entkommen und verließ den Keller schließlich durch den Müllschlucker. Danach ging sie zum Haus von Shinichi Kudo, da sie wusste das er auch durch das Gift geschrumpft wurde und sie somit das gleiche Schicksal teilten. Doch da Shinichi zurzeit bei Ran Mori und ihrem Vater lebt fand sie Professor Agasa, der gleich neben Shinichi lebt. Zusammen dachten sie sich dann ihren neuen Namen „Ai Haibara“ aus.

Fall 51 & 52: Conans Begegnung mit Ai Haibara[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 51 und Fall 52
Ai Haibara

Die Detective Boys erhalten in der Klasse 1b der Teitan-Grundschule eine neue Schülerin. Sie nennt sich Ai Haibara und setzt sich direkt auf den freien Platz neben Conan. Sie erzählt, dass sie im Baker-Viertel direkt neben Shinichi wohne.[8]

Auf dem Weg nach Hause offenbart sich Ai als Mitglied der Schwarzen Organisation [9]. Sie erzählt, dass sie gemeinsam mit ihren Eltern Elena und Atsushi Miyano für die Entwicklung des Apoptoxin 4869 verantwortlich ist. Nach ihrer Gefangennahme aufgrund der Arbeitsverweigerung, da sie die Umstände des Todes ihrer Schwester Akemi Miyano wissen wolle, beschloss sie,sich ihr Leben mit ihrem eigenen Gift zu nehmen, das sich noch in ihrer Tasche befand. Doch genau wie bei Shinichi verjüngte sich auch bei Sherry der Körper, sodass sie aus den Fesseln und durch den Müllschlucker fliehen konnte.

Nach zwei Hausdurchsuchungen bei Shinichi, wo sie die fehlende Kinderkleidung entdeckte, wusste sie um dessen Schicksal Bescheid, da es bei Versuchen mit Ratten einen ähnlichen Fall gab, indem der Kindheitszustand wiedererlangt wurde. Die Akte für den Oberschülerdetektiv schrieb sie jedoch auf „tot“ um, damit das Geheimnis verwahrt bleibt.

Aus der Schwarzen Organisation entkommen, sucht Sherry so nach Shinichi, da er ihr einziger Anhaltspunkt ist. Kurz vor seinem Haus bricht sie zusammen und wird dann von Professor Agasa gefunden, der sie bei sich aufnimmt. Die beiden überlegen sich zusammen eine neue Identität mit dem Namen „Ai Haibara“ für Sherry.[10]

Fall 68: Wiedersehen mit den Männern in Schwarz[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 68
Gins Porsche 356a
Gin tötet Pisco

Conan und Ai sehen auf der Straße einen Porsche 356a, der Ai sofort an Gins Auto erinnert. Conan gelingt es mithilfe eines Utensils, in das Innere des Wagens vorzudringen und dort eine Wanze anzubringen. Als Gin und Wodka wenig später zurückkehren, entdecken sie diese jedoch und zusätzlich auch noch ein rotblondes Haar Ais. Vorher konnte Conan jedoch schon in Erfahrung bringen, dass ein Attentat auf den Politiker Shigehiko Nomiguchi von dem Organisationsmitglied Pisco verübt werden soll.[11]

Im Haido City-Hotel angelangt, setzt Conan Ai seine Brille auf, damit sie nicht von der Schwarzen Organisation erkannt wird. Nach dem Mord an Nomiguchi [12] wird Ai trotzdem von Pisco, der Bilder von Ai als Kind gesehen hat, in den Weinkeller des Hotels eingesperrt.[13] Conan nimmt über sein Detektiv-Abzeichen Kontakt zu ihr auf und bittet sie, einen chinesischen Knollenwurzelschnaps zu trinken, der es ihr ermöglicht, für kurze Zeit ihre erwachsene Gestalt anzunehmen. So kann sie durch einen Kaminschacht auf das Dach entkommen, doch dort wartet Gin bereits auf sie.[14] Er schießt sie mehrfach an und will wissen, wie sie aus der Schwarzen Organisation entkommen sei. Er erhält keine Antwort, wird stattdessen von Conans Narkosechronometer getroffen. Gin erkennt die Nadel rechtzeitig und entfernt sie durch einen gezielten Schuss mit seiner Pistole in seinen eigenen Arm. Mit seinem Stimmenverzerrer gibt er Ai zu verstehen, dass sie wieder durch den Kaminschacht nach unten fliehen soll, was sie auch gleich darauf macht.

Die nun wieder zurückverwandelte Ai wird unten von Pisco bereits erwartet. Er will sie töten, doch Conan lenkt ihn ab, indem er - ohne sich zu zeigen - den Mord am Politiker aufdeckt. Pisco schießt bei der Suche nach Conan auf eine Kiste, die mit Spirituosenflaschen gefüllt ist. Der Alkohol tritt aus und wird durch Piscos Zigarette in Brand gesetzt. Der Raum geht in Flammen auf, sodass Conan mit Ai auf dem Rücken noch entkommen kann. Der durch den Kaminschacht nach unten gekletterte Gin findet unten Pisco vor und tötet diesen, da er bei der Ausführung seines Mordes photographiert worden ist. Seine Deckung vor der Polizei durch die ebenfalls tatverdächtige Chris Vineyard wäre somit nicht von Nöten gewesen.[15]

Vermouth[Bearbeiten]

Fall 82: Die Busentführung[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 82
Vermouth verfolgt Conans Vorgehen

In einem Bus fahrend treffen Hiroshi Agasa und die Detective Boys an einer Haltestelle auf die zusteigenden Jodie Starling, Shuichi Akai und die als Tomoaki Araide verkleidete Vermouth. Jodie und Tomoaki nehmen unmittelbar vor Conan und Ai Platz, die sofort die Anwesenheit eines Organisationsmitglieds spürt. Sie bittet Conan daher, mit ihm den Platz zu tauschen, und zieht sich ihre Kapuze tief ins Gesicht, um nicht erkannt zu werden.

Kurz darauf übernehmen Entführer die Kontrolle über den Bus und platzieren Bomben in dessen Zentrum.[16] Mit den Passagieren als Geiseln wollen sie die Polizei erpressen, einen ihrer Komplizen aus der Haft zu entlassen, doch Conan gelingt es mit Jodies Hilfe, deren Pläne zu vereiteln. Als der Bus ruckartig stehen bleibt, wird der Zeitzünder der Bomben beschädigt, sodass nicht mehr viel Zeit bleibt, um den Bus zu verlassen. Als alle Fahrgäste den Bus verlassen haben, fällt Conan auf, dass Ai fehlt. Die Anwesenheit eines Organisationsmitgliedes - in diesem Fall sowohl Vermouth als auch das ehemalige Mitglied Shuichi Akai - haben ihr vor Augen geführt, dass alle Menschen um sie herum in Gefahr sind, solange sie noch am Leben ist. Sie will sich für ihren Tod entscheiden, doch Conan kann sie vor diesem Schicksal bewahren.[17]

Am Ende spricht Shuichi in ein Diktiergerät, dass die Zielperson nicht in Erscheinung getreten sei.

Fall 102: Mord in New York - Angel & Cool Guy[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 102
Ran rettet Vermouth
Sharon Vineyard in New York

Ran Mori verfällt in einen Fiebertraum. In ihrem Traum erinnert sie sich an ein Ereignis zurück, welches sie zusammen mit Shinichi erlebt hat. Ran und Shinichi haben sich in New York befunden, wo sich zu der Zeit ein Serienmörder befand.[18] Gemeinsam mit Yukiko Kudo und deren Freundin Sharon Vineyard haben sie ein Musical besucht, doch ehe dieses begonnen hatte, hat sich Sharon von den anderen verabschiedet, da ihr etwas Wichtiges dazwischen gekommen sei.[19]

Nach der Aufführung begibt sich Shinichi in ein verlassenes Gebäude, um Rans Taschentuch, das Sharon Vineyard ihr gab, zurück zu bringen. Die vor dem Gebäude wartende Ran sieht eine Gestalt näher kommen und hält diese für den Serienmörder.[20] Tatsächlich hat es sich aber um den FBI-Agenten Shuichi Akai gehandelt, der ihr riet, von dort zu verschwinden, um dem Serienmörder zu entfliehen. Ran hat deshalb Angst um Shinichi bekommen und hat sich ebenfalls in das Gebäude begeben, wo Shinichi auf den Serienmörder getroffen ist. Als er das Treppengeländer herunterzustürzen droht, ist er von Ran und Shinichi gerettet worden.

Danach hat der Serienmörder unsicher seine Pistole auf Shinichi gerichtet, doch da der Schalldämpfer bei der Rettung verloren gegangen war und das FBI noch in der Nähe war, hat er nicht geschossen. Seit diesem Tag nennt Vermouth die beiden Angel & Cool Guy.[21]

Fall 110: Itakura-Programm[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 110
Gin bedroht Wodka

Conan gelangt in den Besitz des Tagebuchs des Programmierers Suguru Itakura.[22] Zusammen mit Professor Agasa liest er sich jeden Eintrag des Tagebuches genau durch und findet einige Hinweise. Itakura erwähnt mehrfach, dass er sich beobachtet fühle, sodass Conan und der Professor dessen Ferienhaus besuchen.

Als die beiden dort ankommen und auf der Suche nach Informationen und Hinweisen seinen Computer anschalten, kommt eine E-Mail an, die sich nach 10 Sekunden wieder löscht, da das Passwort nicht korrekt eingegeben wurde. Kurz darauf ruft Wodka, der mitbekommen hat, was mit der Mail passiert ist, in Itakuras Wohnung an.[23] Conan nimmt ab und ahmt mit dem Stimmenverzerrer Itakuras Stimme nach. Geschickt vereinbart er ein Treffen mit dem Organisationsmitglied, das in einem Bahnhofsgebäude stattfinden soll, um ihm das Programm zu überreichen.[24]

Früher als erwartet am Ort der Übergabe angekommen, bringt er unter anderem einen Peilsender in der Hülle der CD an und hinterlässt diese, fixiert mit Klebeband, in einem Schließfach. Wodka, der den Fehler nicht bemerkt, wird wenige Zeit später von dem ebenfalls anwesenden Gin darauf aufmerksam gemacht. Er droht ihm aufgrund seiner Unachtsamkeit sogar mit dem Tod. Da die Hülle noch warm ist, glaubt er, dass sich Itakura noch im Bahnhofsgebäude befinde, das bisher von keinem mehr verlassen wurde. Die beiden durchsuchen den Bahnhof, werden jedoch nicht fündig, da sich Conan in einem Schließfach verstecken kann, das Gin aufgrund der Größe Itakuras nicht als Möglichkeit zum Verstecken ansieht.[25]

Fall 125: Konfrontation mit Vermouth[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 125
Vermouth will Jodie töten
Jodie vs. Vermouth

Conan erreicht ein an Shinichi Kudo adressierter Brief von Vermouth, in dem sie den Detektiv selber mit Conan anspricht. Er vermutet, dass die Organisation nun um seine wahre Identität weiß und er aus diesem Grunde auf jeden Fall die Einladung zur Halloween-Party annehmen solle.[26]

Während er sich selber als Ai Haibara verkleidet, nimmt Heiji Hattori als Shinichi Kudo verkleidet seine Position bei der Party ein, sodass er selbst die Position der kranken Ai ersetzen kann. Wenig später wird er so von Jodie Starling abgeholt, die ihn, in Unwissenheit über die Verkleidung, in ein Krankenhaus bringen will, was eigentlich Vermouth in Verkleidung von Tomoaki Araide geplant hatte.[27] So verfolgt Vermouth die beiden, ehe sie von Jodie an einem Hafen gestellt wird. Dort stellt sich heraus, dass Vermouth genau wusste, was das FBI vorhabe, so Jodies Pläne entschärfen und ihr im Gegenzug wiederum eine Falle stellen konnte.[28]

In einer Konfrontation zwischen Jodie und Vermouth gelingt es Letzterer, die Oberhand zu gewinnen und so beinahe auch, Jodie zu töten. Doch Conan demaskiert sich, entwaffnet Vermouth und hat mit seinem Narkosechronometer auf sie gerichtet nun alle Mittel in seiner Hand. Genau in diesem Augenblick taucht die echte Ai auf, die mithilfe der Radarbrille Conans Detektivabzeichen orten konnte. Sie hat vor, sich Vermouth zu stellen, um die Jagd der Schwarzen Organisation nach ihr zu beenden und um ihre Freunde durch ihre Anwesenheit nicht weiter in Gefahr zu bringen.[29] Geschockt von ihrer Ankunft, bemerkt Conan nicht, wie Vermouth ihn mit seinem eigenen Narkosechronometer betäubt.

Nun will Vermouth Ai töten, was jedoch nicht gelingt, da sich die vorher im Kofferraum von Vermouths Wagen versteckte Ran schützend über sie wirft. Aufgrund ihrer Vergangenheit in New York bringt es Vermouth nicht über sich, sie anzuschießen, sodass Ai und Ran am Leben bleiben. Der Scharfschütze Calvados, der Vermouth unterstützt hat, wird von dem auftauchenden Shuichi Akai außer Kraft gesetzt, weshalb Vermouth zur Flucht gezwungen wird, wobei sie allerdings den betäubten Conan als Geisel mitnimmt. Da dieser an elektronische Geräte angeschlossen ist, die alle Geräusche - so auch die Tastentöne der E-Mail-Adresse vom Boss der Schwarzen Organisation - aufgezeichnet haben, zerstört sie diese, betäubt Conan erneut und flieht.[30]

Fall 136: Nanatsu No Ko[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 136
Conan hört die Melodie von Nanatsu No Ko

Während Vermouth Conan gefangen hält, schickt sie eine E-Mail an den Boss der Schwarzen Organisation. Aus den Tönen, die dabei gewählt werden, kann Conan schließen, dass es sich dabei um die Melodie eines bekannten Kinderliedes aus Japan handelt: Nanatsu No Ko. Conan könnte daher den Boss der Schwarzen Organisation aufspüren, was er aber auf Anraten Ai Haibaras lässt, die dies für zu gefährlich hält.[31]

Hidemi Hondo als Agentin für FBI und CIA[Bearbeiten]

Fall 143: Black Impact - Rena Mizunashi[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 143
Die Schwarze Organisation vor der Detektei
Kir wird vom FBI gefangen genommen

Die Nachrichtensprecherin Rena Mizunashi beauftragt Kogoro Mori, da sie seit einiger Zeit mit Klingelstreichen belästigt wird. Um den Verantwortlichen ausfindig zu machen, bringt Conan eine Wanze vor der Tür von Rena Mizunashi an, doch nachdem der Fall abgeschlossen ist, vergisst er, sie zu entfernen. Sie fällt herab und heftet sich an Mizunashi Renas Schuh.[32] Auf diese Weise bekommt Conan mit, dass sie ihr Handy einschaltet und dort eine E-Mail-Adresse eingibt, die wie das Kinderlied Nanatsu No Ko klingt. Wenig später erhält sie einen Anruf von Gin, woraus Conan sofort eine Verbindung zur Schwarzen Organisation schließt. Rena Mizunashi trägt in der Schwarzen Organisation den Decknamen Kir.[33]

Conans Ziel ist es nun, die Wanze von ihrem Schuh wieder zu entfernen, da sonst Kogoro Mori unter Tatverdacht geraten und vermutlich getötet wird. Zusammen mit Hiroshi Agasa und Ai macht er sich auf den Weg und trifft während der Verfolgung auf Jodie Starling, die ebenfalls nach Rena Mizunashi sucht. Diese befindet sich derweil in einer Tiefgarage und plant zusammen mit einigen anderen Mitgliedern der Schwarzen Organisation einen Anschlag auf einen Politiker.[34]

Nachdem sie den Namen des Politikers ausfindig gemacht haben, gelingt Jodie und Conan die Vereitlung des Attentats, was die Organisationsmitglieder nur für unglückliche Zufälle halten.[35] Sie greift nun auf den Reserverplan zurück und versucht die Zielperson auf einer Brücke zu töten. Erneut gelingt es Conan, die Tat zu verhindern. Gemeinsam mit dem FBI versperren sie die Fluchtwege des Motorrads, auf dem sich Vermouth befinden soll. Um dem FBI zu entkommen, flieht die Fahrerin auf das Dach des vorausfahrenden Autos, doch als dieses bremst, wird sie vom Dach geschleudert. Statt wie vermutet Vermouth, befindet sich Rena Mizunashi unter der Fahrerkleidung. Da sich ihre Alltagskleidung noch in Gins Wagen befindet, bemerkt dieser die Wanze aufgrund von Störgeräuschen und verdächtigt, wie von Conan vermutet, sofort Kogoro Mori.[36] In letzter Sekunde kann Conan diesen vor seinem Tod retten. Auch Shuichi Akais Auftauchen auf einem 600 Meter entfernten Gebäude, von dem er die Wanze in Gins Hand trifft und diese damit zerstört, zwingt die Schwarze Organisation zur Flucht.[37]

Fall 174 & 175 Kirs Befreiung[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 174
Conan klärt Eisuke über Hidemi auf

Conan Edogawa und Shuichi Akai machen einen Spion der Schwarzen Organisation ausfindig, der sich im Haido-Klinikum befindet und wahrscheinlich nach Kir zu suchen scheint.[38] Nachdem Conan alle drei Verdächtige befragte [39], stellt sich Rikumichi Kusuda als Mitglied der Organisation heraus. In seinem Auto fliehend, begeht er Selbstmord, als er Akai sieht.[40]

Die Schwarze Organisation weiß durch diesen Akt nun, dass sich Kir im Haido-Klinikum aufhält und will sie befreien.[41] Auch Eisuke Hondo befindet sich zur gleichen Zeit auf der Suche nach seiner Schwester im Klinikum. Als er sie findet, stellt sich heraus, dass Kir nicht mehr im Koma liegt und tatsächlich seine Schwester ist. Conan und Akai, die das Treffen der beiden planten, stoßen hinzu und enttarnen das Organisationsmitglied als Agentin der CIA.[42]

Mit Andre Camels Hilfe gelingt es dem FBI, Kir zurück in die Schwarze Organisation zu führen, sodass diese keinen Verdacht schöpft.[43] Eine Vereinbarung zwischen den beiden Geheimdiensten ergibt, dass Kir das FBI fortan mit Informationen versorgen wird.

Fall 175: Shuichi Akais Tod[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 175
Shuichi Akais vermeintlicher Tod

Zurück in der Schwarzen Organisation erhält Kir noch nicht gleich wieder das volle Vertrauen des Bosses. Gin teilt ihr in seinem Namen mit, dass sie das FBI-Mitglied Shuichi Akai töten soll, um ihre Loyalität unter Beweis zu stellen. An Ort und Stelle vereinbart sie unter dem Vorwand, dem FBI Informationen zuspielen zu wollen, ein Treffen mit ihm am Raiha-Bergpass.[44]

An der entfernt gelegenen Bergstraße angekommen, wird Shuichi bereits von Kir erwartet. Nach einem kurzen Wortwechsel schießt Kir dem Agenten zuerst in die Lunge, woraufhin der einige Meter entfernt in seinem Porsche 356a die Szene beobachtende Gin ihr den Auftrag gibt, ihn direkt durch einen Kopfschuss zu töten.[45] Mit den Worten, dass sie nie gedacht hätte, dass es so weit kommen würde, schießt sie auf ihn. Bevor sie sich daraufhin vom Tatort entfernt, deponiert sie eine Zeitbombe in Shuichis Wagen, die sich kurz darauf entzündet.

Durch einen Abgleich der Fingerabdrücke zwischen der Brandleiche und denen auf Conans Handy, das Shuichi angefasst hat, lässt sich das FBI bestätigen, dass es sich bei der verstorbenen Person wirklich um ihren Agenten handelt.[46]

Bourbons Identität und Shuichi Akais Tod[Bearbeiten]

Fall 180: Bourbons möglicher Auftrag[Bearbeiten]

Conan wird von Jodie in einem Telefonat über ein neues Organisationsmitglied mit dem Codenamen Bourbon informiert. Sie erhielt diese Informationen von Kir, die das neue Mitglied selber noch nicht getroffen habe, es aber für wahrscheinlich hält, dass er auf die Suche nach Ai Haibara angesetzt wurde.[47]

Fall 197: Unverhofftes Wiedersehen[Bearbeiten]

Jodie entdeckt einen Mann, der wie Shuichi Akai aussieht
Hauptartikel: Fall 197

Jodie Starling, James Black und Andre Camel befinden sich zusammen bei den Beika Spirituosen. Als sie einen Bourbon sehen, schweift das Thema sofort auf das neue Organisationsmitglied mit gleichem Namen um. Als Camel den verstorbenen FBI-Agenten Shuichi Akai erwähnt, verlässt Jodie den Laden und lässt die anderen beiden dort zurück.

In Erinnerungen an Shuichi schwelgend entdeckt sie auf der Straße den als Shuichi Akai verkleideten Bourbon, auf dessen Maskerade sie hereinfällt. Sie folgt ihm durch die Straßen in die Teito Bank, die Sekunden später von Bankräubern überfallen wird.[48] Als Geisel wird sie dabei direkt neben der Akai ähnelnden Person auf dem Boden platziert. Im Gesicht des Mannes kann Jodie Brandnarben erkennen, auf die sie ihn auch anspricht, allerdings keine Antwort erhält.[49]

Conan kann die Geiselnehmer überwältigen, gerät daraufhin jedoch selbst in die Bredouille. Eine kurze Unaufmerksamkeit des Entführers nutzt der als Akai verkleidete Bourbon, um eine Pistole zu ziehen, auf den Täter zu schießen und Conan so zu befreien.

Nach der Befreiung aller Geiseln fragt James Jodie, nach wem sie gesucht habe. Sie entgegnet jedoch nur, dass er es vergessen solle.[50]

Fall 205: Ein gefährlicher Ort[Bearbeiten]

Andre Camel sieht den Mann
Hauptartikel: Fall 205

In seinem Porsche 356a fahrend wird Gin von Wodka darüber informiert, dass dieser in der Teito Bank einen Mann gesehen haben will, der wie Shuichi Akai aussieht. Gin erkennt in der Bank sofort einen Verbindung zu früheren Orten, an denen es Konfrontationen mit der Schwarzen Organisation gab, und bestellt Kir zu sich.[51] Sollte Akai noch am Leben sein, muss sie laut Gin mit ihrem Leben bezahlen.[52]

Während Gin, Wodka und Kir vor dem Baker-Kaufhaus warten, befindet sich auch Chianti mit einem Gewehr auf der gegenüberliegenden Seite positioniert, um die aus dem Gebäude herauskommenden Person zu erschießen. Korn befindet sich derweil im Kaufhaus, um die Lage zu analysieren.[53].

Als der tatsächlich im Kaufhaus anwesende Mann das Kaufhaus verlassen will, gelingt es Conan, ihn wieder zurückzulocken und die Aufmerksamkeit der Masse auf Chianti zu lenken, sodass die Schwarze Organisation ihre Einheiten abzieht.[54]

Fall 231: Bourbons Kooperation mit Vermouth[Bearbeiten]

Masumi, Toru oder Subaru: Wer ist Bourbon?
Hauptartikel: Fall 231

Da Conan entführt wurde, nehmen diverse Personen seine Verfolgung auf. Unter ihnen befinden sich Subaru Okiya, Ai Haibara und Professor Agasa im Subaru 360, Kogoro Ran und Bourbon im Mazda FD RX-7 sowie Masumi Sera auf ihrer Yamaha Artesia XT400.

Durch ein indirektes Zusammenspiel von Bourbon und Masumi kann Conan befreit werden, was letztere sichtlich erfreut. Während sie Conan umarmt, fragt sich Bourbon, was „diese Person“ hier mache. Auch Subaru Okiya hält wenige Meter entfernt an und zieht sein Headset auf. Zeitgleich legt sich auch Sera ein Headset an und Toru nimmt einen Anruf auf seinem Handy entgegen. Unterdessen steht Vermouth mit einem Mobiltelefon am Ohr auf einer Brücke. Sie beobachtet die Szene und erinnert Bourbon an sein Versprechen.[55]

Fall 237: Aufeinandertreffen im Mystery Train[Bearbeiten]

Hauptartikel: Fall 237
Als Ai die Silver Bullet einnehmen will, erinnert sie sich an die Aufnahmen ihrer Mutter

Auf einer Fahrt des Bell Tree Express' sind unter anderem Conan, Ai, Toru Amuro, Subaru Okiya, Yukiko Kudo und Vermouth anwesend.[56][57]

Zu Beginn der Reise kommt es zu einem Augenkontakt zwischen Ai und der als Shuichi Akai verkleideten Vermouth.[56][58] Auch Sera bemerkt kurzzeitig, dass sie durch den Türspalt ihres Abteils beobachtet wird, kann die verkleidete Vermouth jedoch nicht entdecken, da sie sich hinter einer Ecke versteckt.[59] Bald darauf kommt es im Vorbeigehen zu einem zweiten Blickkontakt zwischen Ai und dem Narbenakai.[57]

Unterdessen warten Gin und Wodka auf die Ankunft des Zuges in Nagoya, wo sich Gin Sherry zum zweiten Mal ohne Kleidung vorstellt.[57]

Ai Haibara erhält eine Mail von Vermouth, in der sie sie fragt, ob sie bereit sei. Das verjüngte Mädchen begibt sich daraufhin, unter dem Vorwand auf die Toilette zu müssen, auf den Gang des Zuges und will dort die silberne Kugel einnehmen, während sie sich an die Tonbandaufnahmen ihrer Mutter zu ihrem 18. Geburtstag erinnert. Sie will die Pille als letzten Ausweg einnehmen, wird jedoch von Subaru Okiya daran gehindert.[60]

Masumi Sera gibt sich als Akais Schwester zu erkennen

In der Nacht kommt es auf dem Gang des Bell Tree Express zu einer Begegnung zwischen Yukiko und der als Akai verkleideten Vermouth.[60] Yukiko fragt sie dort, ob sie sie nicht endlich in Ruhe lassen wolle, was Vermouth verdutzt stehen lässt.[60][61] Sie wird Sekunden später von der anderen Seite angesprochen, wo sie Masumi erblickt. Als sie das Mädchen beim Namen nennt, gibt sie zu, ihre Schwester zu sein und wundert sich, dass er doch tot sein müsse. Vermouth schaltet sie mit einem Elektroschocker aus.[62] Später wird Masumi von Subaru in sein Abteil gebracht.[61]

Toru Amuro gibt sich als Bourbon zu erkennen

Im weiteren Verlauf kommt es zu einer erneuten Begegnung zwischen Vermouth und Yukiko, bei der Shinichis Mutter mit einer Pistole bedroht wird. Mit verzerrter Stimme nimmt Vermouth einen Anruf von Conan auf Yukikos Handy entgegen und wähnt sich so in der Gewissheit, dass ihr mit Bourbon verfolgter Plan aufgehe.[61]

Da es im Zug zu einem vermeintlichen Brand kommt, sind Toru Amuro und der als Sherry verkleidete Kaito Kid im hinteren Teil des Zuges alleine. Amuro stellt sich als Bourbon vor und gibt an, ihre Eltern und Schwester zu kennen. Der verkleidete Kaito Kid bekommt derweil über einen Knopf im Ohr alle Sätze und auszuführenden Handlungen von Conan genannt. Mit vorgehaltener Pistole führt Bourbon Kid in ein Abteil voller Sprengstoff. Als Kid sich aus der Situation herauswinden will, erscheint Akai und wirft eine Handgranate nach Bourbon. Dadurch wird der Waggon abgetrennt und die Schwarze Organisation im Glauben gelassen, dass Sherry getötet sei, obwohl sich Ai und Kid retten konnten.[58]

Am Bahnhof informiert Vermouth Gin und Wodka per Telefon über Ais Tod, wird sich jedoch kurz darauf bewusst, dass Ai noch am Leben sein muss. Bourbon plant unterdessen, seine Ermittlungen zu Akais Tod neu aufzurollen.[58]

Fall 245: Täuschung des FBIs durch Bourbon und Vermouth[Bearbeiten]

Die verkleidete Vermouth entfernt die Wanze an Jodies Kleidung

Conan verabredet sich mit Jodie in einem Park, um die FBI-Agentin über die Geschehnisse aus dem Mystery Train zu informieren. So erfährt Jodie, dass es sich bei dem Akai ähnelnden Mann um Bourbon handelt und er das FBI mit seinen Auftritten als Akai in der Öffentlichkeit testen wollte. Da Bourbon als Toru Amuro weiterhin im Café Poirot arbeitet, will das FBI seine Mission lauf Jodie in Zukunft darauf fixieren.

Kurz darauf wird Jodie von einem Mann angerempelt. Er gibt sich als Tohei Benzaki aus und behauptet, damals bei der Geiselnahme in der Bank anwesend gewesen zu sein.[63] In Wahrheit handelt es sich bei Tohei Benzaki jedoch um den verkleideten Bourbon, der unbemerkt eine Wanze an Jodie befestigen kann.[64] Er behauptet, Akai kürzlich gesehen zu haben, woraufhin Jodie weitere Umstände wissen will. Das Gespräch wird allerdings durch einen lauten Schrei unterbrochen.[63]

Später gesellt sich Toheis vermeintliche Frau zu ihm, bei der es sich um die verkleidete Vermouth handelt. Sie gibt vor, zu stolpern, fällt auf Jodie und entnimmt ihr eine Wanze, die an Jodies Kleidung befestigt war. Durch sie konnte Bourbon wertvolle und überrasche Informationen herausfinden, wie er Vermouth gegenüber später äußert. Er will diese mit ihr teilen, sobald er sie überprüft habe.[64]

Fall 257 & 258: Bourbons Ermittlungen über Rikumichi Kusuda[Bearbeiten]

Bei seinen nach den Ereignissen im Mystery Train begonnenen Ermittlungen über Shuichi Akais Tod stößt Bourbon auf Ungereimtheiten in Bezug auf das verstorbene Organisationsmitglied Rikumichi Kusuda. Er sucht daher erneut das Haido-Zentralklinikum auf und begegnet dort Conan. Als er diesen auf Kusuda anspricht, behauptet er, ihn nicht zu kennen, was Bourbon aufgrund der Klarheit der Aussage vermuten lässt, dass Conan Kusuda doch ein Begriff ist.[65] Später erfährt Bourbon von Inspektor Takagi, dass beim damaligen Fall ein Auto auf den Namen Rikumichi Kusuda gefunden wurde, in dem sich aber keine Leiche, sondern nur Blutspritzer befanden.[66]

Die als Jodie verkleidete Vermouth entlockt Camel wichtige Informationen

Einige Zeit später nimmt Bourbon einen Auftrag von Natsuko Shibuya an, die gut mit Jodie befreundet ist. Über einen Trick[67] gelingt es ihm, ein Treffen zwischen Jodie und Natsuko zu vereinbaren. Aufgrund eines Zwischenfalls wird Natsuko in ein Krankenhaus eingeliefert und Ermittlungen bezüglich derselben aufgenommen, bei denen unter anderem Conan, Jodie, Camel und Bourbon anwesend sind.[68] Als der Täter gefunden ist, kommt ein Anruf aus dem Krankenhaus, dass sich Natsukos Gesundheitszustand verschlechtert habe. Camel, Jodie und Conan machen sich sofort auf den Weg zum Krankenhaus. Während Conan und Jodie direkt ins Krankenzimmer rennen, wartet Camel am Eingang und wird dort von Bourbon abgefangen. Er verwickelt ihn in ein Gespräch, doch kurze Zeit später wird er von der als Jodie verkleideten Vermouth zurück ins Krankenhaus gezogen. Im Glauben, dass es sich bei ihr um die echte Jodie handele, verrät er Vermouth, dass sich Rikumichi Kusuda in seinem Wagen selbst erschossen hat.[69]

Fall 259: Scharlachrote Rückkehr des FBI-Agenten Shuichi Akai[Bearbeiten]

Bourbon und Subaru Okiya

Von Jodie und Conan erfährt Camel, dass er unvorsichtigerweise wichtige Informationen an das verkleidete Organisationsmitglied Bourbon weitergegeben hat. Ebenjener schlussfolgert daraus, dass der FBI-Agent Shuichi Akai noch am Leben sein muss und will ihn in die Enge treiben.[67]

Eines anderen Tages klingelt Bourbon beim Haus der Familie Kudo, wo ihm der als Subaru Okiya verkleidete Yusaku Kudo[70] die Tür öffnet und hineinbittet. Bourbon wolle mit Subaru sprechen, da er vermutet, dass es sich bei ihm um eine Maskerade von Shuichi Akai handelt.[71] Aus diesem Grund berichtet er Subaru seine Schlussfolgerungen, wie Akai seinen Tod fingiert haben und untergetaucht sein könnte. Der als Yusaku verkleidete Subaru folgt den Ausführungen und ergänzt sie hin und wieder um Stichpunkte, die Conan ihm über einen Ohrhörer mitteilt, während er das Gespräch in einem Nebenraum über Monitore mitverfolgt.[70] Als Bourbon das in seinen Schlussfolgerungen überlegte Versteck von Subarus Stimmenverzerrer in Subarus Halsbereich aufdecken will, findet er dort jedoch nichts dergleichen vor und erkennt seine Theorie als falsch an.[71]

Bourbon vermutete in Subarus Halsbereich einen Stimmenverzerrer

Während des Gesprächs zwischen Bourbon und Subaru machen sich auch Jodie und Camel Gedanken über Shuichi Akais Tod, als sie in einem Auto am Raiha-Bergpass unterwegs sind. Dort werden sie von mehreren Autos der Schwarzen Organisation verfolgt, die die beiden zum Anhalten bewegen wollen. Da Camels Auto Schaden nimmt, droht die Flucht vor den Verfolgern zu misslingen. Dann erhält Camel jedoch Anweisungen von der Rückbank des Autos, wo Akai erscheint. Mit einer Pistole zerstört er bei offenem Verdeck aus dem fahrenden Wagen heraus die Reifen der Verfolger und erteilt Camel sogleich die Anweisungen, zu diesen zurückzukehren. Dort teilen die Männer Bourbon von den Umständen mit, doch schnell übernimmt Akai den Hörer und spricht direkt mit Bourbon. Er berichtet, dass er über Bourbons wahre Identität Bescheid wisse und nennt ihn bei seinem richtigen Namen, Rei Furuya. Er bittet um dessen Kooperation, wartet jedoch auf keine Antwort, gibt das Handy zurück und fährt davon. Bourbon übernimmt unterdessen die Verantwortung für die geplatzte Aktion und verabschiedet sich von Subaru.[70]

Bei einem abschließenden Gespräch im Haus der Familie Kudo gibt Shuichi Akai zu erkennen, dass bisher stets er als Subaru Okiya verkleidet war.[72] Er wolle die Angelegenheit mit Rei Furuya, Mitglied der Sicherheitspolizei, endlich bereinigen.[73]

Rum[Bearbeiten]

Fall 259: Erste Erwähnung durch Subaru Okiya[Bearbeiten]

Subaru zeigt Kirs Nachricht

In Anwesenheit von Jodie Starling und Andre Camel berichtet der als Subaru Okiya verkleidete Shuichi Akai, eine E-Mail von Kir erhalten zu haben. In dieser standen jedoch nur drei Buchstaben: „RUM“. Er vermutet, dass sie damit mitteilen will, das Organisationsmitglied Rum sei auf den Plan getreten. Bei Rum soll es sich um das zweithöchste Mitglied der Organisation handeln, das zudem dem Bosse nahesteht. Akai bittet Jodie und Camel, auch James Black über diesen Sachverhalt zu informieren. Conan hörte das Gespräch der FBI-Agenten über einen Ohrhörer mit.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 1: Kapitel 1 ~ Shinichi trifft auf Gin und Wodka, die ihm ein Gift verabreichen.
  2. Detektiv ConanBand 1: Kapitel 2 ~ Shinichi legt sich die Identität des „Conan Edogawa“ zu.
  3. Detektiv ConanBand 1: Kapitel 5 ~ Conan darf bei Kogoro Mori und Ran Mori wohnen.
  4. Detektiv ConanBand 2: Kapitel 16 ~ Akemi Miyano wird von Gin erschossen.
  5. Detektiv ConanBand 4: Kapitel 33 ~ Conan trifft in einem Zug auf Gin und Wodka und erfährt dort deren Namen.
  6. Detektiv ConanBand 4: Kapitel 35 ~ Conan kann die Bombe im Zug entschärfen. Den Kontakt zu Gin und Wodka verliert er allerdings.
  7. Detektiv ConanBand 12: Kapitel 114 ~ Das Organisationsmitglied Tequila stirbt bei einem Bombenanschlag.
  8. Detektiv ConanBand 18: Kapitel 176 ~ Ai Haibara ist ein neues Klassenmitglied in Conans Schulklasse.
  9. Detektiv ConanBand 18: Kapitel 178 ~ Ai Haibara offenbart sich als Organisationsmitglied Sherry
  10. Detektiv ConanBand 18: Kapitel 179 ~ Ai Haibara klärt Conan über ihre Identität als Aussteigerin aus der Schwarzen Organisation auf.
  11. Detektiv ConanBand 24: Kapitel 238 ~ Conan befestigt in Gins Porsche eine Wanze und erfährt von einem geplanten Anschlag der Schwarzen Organisation.
  12. Detektiv ConanBand 24: Kapitel 239 ~ Namiguchi wird von Pisco umgebracht
  13. Detektiv ConanBand 24: Kapitel 240 ~ Pisco entdeckt Ai in der Lobby des Hotels und sperrt sie ein.
  14. Detektiv ConanBand 24: Kapitel 241 ~ Ai nimmt durch einen Knollenwurzelschnaps für kurze Zeit ihre ältere Gestalt an und kann durch den Kamin aus dem Weinkeller fliehe.n
  15. Detektiv ConanBand 24: Kapitel 242 ~ Gin tötet Pisco, nachdem Ai mit Hilfe von Conan fliehen konnte
  16. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 287 ~ Der Buss in dem Ariade, Jodie und die Detective Boys sitzen wird entführt.
  17. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 289 ~ Conan kann Ai retten, die sich das Leben nehmen möchte.
  18. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 350 ~ Shinichi und Ran besuchten New-York, wo sie von Shinichis Mutter Sharon Vineyard vorgestellt werden.
  19. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 351 ~ Ran und Shinichi haben sich in New-York ein Theater-Stück angesehen.
  20. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 353 ~ Ran hat ihr Taschentuch verloren, was Shinichi aus dem Gebäude zurückholen möchte.
  21. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 354 ~ Shinichi und Ran retten Vermouth.
  22. Detektiv ConanBand 37: Kapitel 379 ~ Conan gelangt in den Besitz von Itakuras Tagebuch.
  23. Detektiv ConanBand 37: Kapitel 380 ~ Conan und Agasa fahren zu Itakuras Ferienhaus, wo sie einen Anruf von Wodka erhalten.
  24. Detektiv ConanBand 37: Kapitel 381 ~ Conan spricht mit Itakuras Stimme zu Wodka und sagt ihm, dass er ihm das Programm übergeben wolle.
  25. Detektiv ConanBand 38: Kapitel 383 ~ Conans Plan, Wodkas Fingerabdücke zu erhalten scheitert.
  26. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 429 ~ Conan erreicht ein an Shinichi adressierter Brief von Vermouth.
  27. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 431 ~ Jodie holt den verkleideten Conan von zu Hause ab.
  28. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 432 ~ Vermouth hatte sich als Dr.Araide verkleidet.
  29. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 433 ~ Ai Haibara erscheint im Hafen, wo Conan versucht Vermouth zu stellen.
  30. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 434 ~ Conan bekommt, während er von Vermouth gefangen ist, mit, wie sie ihrem Boss eine E-Mail sendet.
  31. Detektiv ConanBand 46: Kapitel 470 ~ Conan erfährt die Handynummer des Bosses der Schwarzen Organisation
  32. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 499 ~ Conans Wanze heftet sich an Rena Mizunashis Schuh.
  33. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 500 ~ Conan erfährt, dass Rena Mizunashi das Organisationsmitglied Kir ist.
  34. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 501 ~ Die Schwarze Organisation plant ein Attentat auf den Politiker Yasuteru Domon.
  35. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 502 ~ Jodie vereitelt das Attentat auf Yasuteru Domon im Haido Park
  36. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 503 ~ Das FBI nimmt Kir fest, während Gin merkt, dass an Kirs Schuh eine Wanze war.
  37. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Conan zusammen mit Shuichi Akai kann den Mordversuch der Schwarzen Organisation auf Kogoro Mori verhindern.
  38. Detektiv ConanBand 57: Kapitel 596 ~ Conan erfährt, dass sich im Krankenhaus ein Mitglied der Schwarzen Organisation aufhält.
  39. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 598 ~ Conan befragt die drei Verdächtigen im Krankenhaus
  40. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 599 ~ Der entdeckte Spion der Organsation begeht Selbstmord
  41. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 600 ~ Die Schwarze Organisation hat den Aufenthaltsort von Kir herausgefunden.
  42. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 604 ~ Conan und Akai treffen auf die nicht mehr im Koma liegende Kir.
  43. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 603 ~ Kir wird von der Schwarzen Organisation befreit.
  44. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 606 ~ Kir erhält den Auftrag Shuichi Akai zu töten.
  45. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 608 ~ Kir trifft auf Shuichi Akai und soll diesen töten.
  46. Detektiv ConanBand 59: Kapitel 609 ~ Jodie erfährt, dass Shuichi Akai gestorben ist.
  47. Detektiv ConanBand 60: Kapitel 622 ~ Jodie informiert Conan über das neue Organisationsmitglied Bourbon
  48. Detektiv ConanBand 65: Kapitel 677 ~ Jodie trifft auf einer Straße einen Mann, der wie Akai aussieht
  49. Detektiv ConanBand 65: Kapitel 678 ~ Jodie spricht den Mann an, der wie Akai aussieht
  50. Detektiv ConanBand 65: Kapitel 679 ~ Jodie glaubt, dass der Mann, der wie Akai aussieht, nur eine Einbildung von ihr war
  51. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 700 ~ Gin entdeckt im Kaufhaus einen Mann, der wie Akai aussieht
  52. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 701 ~ Gin droht Kir mit dem Tot, falls Akai noch lebt
  53. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 703 ~ Chianti ist auf einem zum Kaufhaus nahegelegenen Dach positioniert
  54. Detektiv ConanBand 67: Kapitel 704 ~ Die Schwarze Organisation verschwindet vom Kaufhaus
  55. Detektiv ConanBand 76: Kapitel 800 ~ Vermouth spricht mit Bourbon über eine Abmachung zwischen ihr und Bourbon.
  56. 56,0 56,1 Detektiv ConanBand 78: Kapitel 818 ~ Die Fahrt im Mystery Train beginnt.
  57. 57,0 57,1 57,2 Detektiv ConanBand 78: Kapitel 820 ~ Auch Subaru Okiya, Yukiko Kudo und Bourbon sind im Mystery Train anwesend.
  58. 58,0 58,1 58,2 Detektiv ConanBand 78: Kapitel 824 ~ Der Mystery Train muss aufgrund einer Explosion die Fahrt vorzeitig beenden.
  59. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 819 ~ Masumi Sera bemerkt, dass sie beobachtet wird.
  60. 60,0 60,1 60,2 Detektiv ConanBand 78: Kapitel 821 ~ Ai erinnert sich an die Aufnahmen, die ihre Mutter ihr hinterließ.
  61. 61,0 61,1 61,2 Detektiv ConanBand 78: Kapitel 823 ~ Yukiko erzählt, was sie im Gang zu Vermouth sagte.
  62. Detektiv ConanBand 78: Kapitel 822 ~ Masumi Sera gibt zu erkennen, dass sie Shuichi Akais Schwester ist.
  63. 63,0 63,1 Detektiv ConanBand 80: Kapitel 850 ~ Jodie Starling trifft auf den als Tohei Benzaki verkleideten Bourbon.
  64. 64,0 64,1 Detektiv ConanBand 81: Kapitel 852 ~ Bourbon und Vermouth geben ihre Verkleidungen zu erkennen.
  65. Detektiv ConanBand 84: Kapitel 888 ~ Burbon erfährt durch eine unvorsichtige Aussage Conans, dass dieser Rikumichi Kusuda kennt.
  66. Detektiv ConanBand 84: Kapitel 890 ~ Takagi erzählt Bourbon Details über Rikumichi Kusudas Tod.
  67. 67,0 67,1 Detektiv ConanBand 85: Kapitel 894 ~ Camel erfährt von Conan, dass Bourbon das Treffen zwischen Jodie und Shibuya fingiert hat.
  68. Detektiv ConanBand 84: Kapitel 891 ~ Bourbon nimmt einen Auftrag von Jodies Freundin Natsuko an.
  69. Detektiv ConanBand 84: Kapitel 893 ~ Andre Camel verrät der als Jodie verkleideten Vermouth Informationen über Kusudas Tod.
  70. 70,0 70,1 70,2 Detektiv ConanBand 85: Kapitel 897 ~ Yusaku Kudo gibt zu erkennen, dass er als Subaru Okiya verkleidet war.
  71. 71,0 71,1 Detektiv ConanBand 85: Kapitel 896 ~ Bourbon vermutet, dass es sich bei Subaru Okiya um eine Verkleidung handelt.
  72. Detektiv ConanBand 85: Kapitel 898 ~ Shuichi Akai erklärt, dass er längere Zeit als Subaru Okiya verkleidet war.
  73. Detektiv ConanBand 86: Kapitel 906 ~ Conan erwähnt, dass Bourbon ein Mitglied der Sicherheitspolizei ist.
Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 30. Mai 2010 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.