Kapitel 608

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
607 Camels VergangenheitListe der Manga-Kapitel — 609 Der Fuß in der Tür
Die magische Beschwörungsformel
Cover zu Kapitel 608
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 608
Manga-Band Band 58
Im Anime Episode 501, 502, 503 & 504
Japan
Japanischer Titel 魔法の呪文
Titel in Rōmaji Mahō no jumon
Übersetzter Titel Der magische Spruch
Veröffentlichung 16. Mai 2007
Shōnen Sunday #24/2007
Deutschland
Deutscher Titel Die magische Beschwörungsformel
Veröffentlichung 06. Oktober 2008

Die magische Beschwörungsformel ist das 608. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 58 zu finden.

Fall 176
Fall-Abschnitt 1 Band 58: Kapitel 605
Kapitel 608
Fall-Abschnitt 2 Band 58: Kapitel 606
Fall-Abschnitt 3 Band 58: Kapitel 607
Fall-Abschnitt 4 Band 58: Kapitel 608
Fall-Auflösung Band 59: Kapitel 609

Handlung[Bearbeiten]

Akai erhält eine SMS von Rena Mizunashi
Akai wird von Rena angeschossen

Conan erklärt Kommissar Megure, dass dieser eine Beschwörungsformel aufsagen sollte und Stühle benötigt werden, um den Täter zu entlarven. Megure ist etwas skeptisch, doch folgt er den Anweisungen. Conan flüstert auch den Detective Boys etwas zu, was sie anfangs für einen Scherz halten.

Währenddessen sieht man Shuichi Akai und James Black in einer Tiefgarage. Akai bekommt eine Nachricht von Rena Mizunashi, in der sie ein Treffen um 19 Uhr vorschlägt. Akai möchte daraufhin zu dem Treffen fahren, doch es scheint, als habe Black Angst um Akai. Akai merkt dies und versucht, ihn etwas zu beruhigen. Anschließend fährt er mit seinem Chevrolet aus der Tiefgarage.

Im Hotel New Baker sind nun 4 Stühle vorbereitet. Megure bittet die 4 Tatverdächtigen, sich genau vor die Stühle zu stellen. Als sie dies getan haben, sagt Kommissar Megure die Beschwörungformel auf: „Seit wann Spliss?“ Daraufhin fangen die Detective Boys an zu lachen, doch ihr Lachen verstummt, als zu sehen ist, dass alle Tatverdächtigen außer Tobey Keynes auf einem Stuhl sitzen. Camel fragt Tobey Keynes, ob er nicht die Aufforderung Megures: "Sit down please!" gehört habe. Daraufhin erklärt Jodie, dass sich "Seit wann Spliss?" in den Ohren eines die englische Sprache gewöhnten Ausländers anhört wie "Sit down please!". Doch jemand, der die englische Sprache nicht gewöhnt ist, würde nur "Seit wann Haarspliss?" verstehen und beschuldigt deswegen Keynes der Tat. Außerdem erwähnt sie, dass die Todesnotiz "Bring my tux" (Bring mir meinen Smoking) wahrscheinlich nur eine Erinnerung für die Sekretärin gewesen war. Daraufhin versteht Megure immer noch nicht, wie die Notiz den Täter überführen würde. Doch Inspektor Takagi hat einen Geistesblitz und erklärt, dass der Täter wahrscheinlich des Englischen nicht mächtig war und den Zettel aus Angst, es sei ein Hinweis auf ihn, mitgenommen habe. Der einzige mit mäßigen Englischkenntnissen sei Mister Keynes.

Währenddessen sieht man, wie Rena Mizunashi auf einer Straße ungeduldig auf Akai wartet. Er kommt und sagt, dass sie nun allein seien. Doch man sieht Gin und Wodka in einem Wagen, die über eine Kamera an Renas Halsband Akai beobachten.

Der Verdächtige meint, dass sie keine Beweise gegen ihn haben. Doch Conan bringt die anderen darauf, dass sich der Zettel noch in seinem Besitz befinden muss. Daraufhin findet Takagi in der Kleidung des Verdächtigen den Zettel. Keynes gesteht die Tat. Sein Motiv war Hass auf den Direktor, weil dieser unter anderem an dem Tod seiner Freundin schuld war. Conan erwähnt, dass der Täter am Anfang, als die Sekretären sagte, dass sie noch schnell zum Empfang gehen müsse, erwiderte, dass man sich jetzt keine Gedanken um eine Party machen sollte. Doch die Frau meinte damit die Rezeption.

Auf einmal sieht man, wie sich ein Schuss löst. Rena Mizunashi steht vor Akai und beide schauen sich still an. Akai spuckt Blut und erblickt auf einer hinteren Straße Gins Porsche 356a.

Weiter geht's in Kapitel 609!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände