Kapitel 598

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
597 Der falsche PatientListe der Manga-Kapitel — 599 Akais Vergangenheit
Verfolgungsjagd mit tödlichem Ausgang
Cover zu Kapitel 598
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 598
Manga-Band Band 58
Im Anime Episode 495, 496, 497, 498, 499 & 500
Japan
Japanischer Titel 追跡、そして…
Titel in Rōmaji Tsuiseki, soshite…
Übersetzter Titel Verfolgung, und dann...
Veröffentlichung 21. Februar 2007
Shōnen Sunday #12/2007
Deutschland
Deutscher Titel Verfolgungsjagd mit tödlichem Ausgang
Veröffentlichung 6. Oktober 2008

Verfolgungsjagd mit tödlichem Ausgang ist das 598. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 58 zu finden.

Fall 174
Fall-Abschnitt 1 Band 57: Kapitel 595
Kapitel 598
Fall-Abschnitt 2 Band 57: Kapitel 596
Fall-Abschnitt 3 Band 57: Kapitel 597
Fall-Auflösung Band 58: Kapitel 598

Handlung[Bearbeiten]

Kusuda nimmt sich das Leben

Nachdem Conan die verdächtigen Patienten mit versteckter Kamera unter die Lupe genommen hat, ist Akai auch schon klar, welcher der Drei ein Spion der Organisation ist. Chugo Nishiya leidet an einem akuten Hexenschuss und es fällt ihm schwer, sich frei zu bewegen, weshalb er als Verdächtiger ausscheidet. Bei Chotaro Shinki ist das gebrochene Bein zwar wieder verheilt, jedoch ist bei ihm ein Herzschrittmacher implantiert, der empfindlich gegen Funkwellen ist. Ohne Handy kann er schlecht kontaktiert werden und kommt demnach auch nicht als Spitzel infrage.

Übrig bleibt Rikumichi Kusuda, der sich in der folgenden Nacht ins Schwesternzimmer schleicht. Während er mittels einer Digitalkamera die Patiententafel fotografiert, sucht er nach Kirs Krankenzimmer. Dabei wird er von einer Schwester entdeckt. Kusuda gibt vor, sich verlaufen zu haben und lässt seine Kamera fallen. Anstatt Alarm zu schlagen, hebt die Schwester das Gerät auf und gibt es ihm zurück, was Kusuda verdächtig vorkommt. Kurz darauf erscheinen Jodie und weitere FBI-Beamte, um Kusuda festzunehmen. Dieser hat jedoch Plastiksprengstoff unter seiner Halskrause versteckt und droht mit einer Explosion. Anschließend läuft er nach draußen zu seinem Wagen und flüchtet. Akai nimmt die Verfolgung auf, fürchtet jedoch, dass Kusuda die Organisation über sein Handy kontaktiert. Conan, der sich unter dem Beifahrersitz versteckt hat, versichert jedoch, dass diesbezüglich keine Gefahr mehr besteht. Am Vortag hatte er sich nämlich in Kusudas Zimmer geschlichen und dessen Handy in Wasser getaucht.

Als Kusuda Akai bemerkt, zielt er zuerst auf den FBI-Beamten und schießt sich anschließend in den Kopf. Sein Wagen durchstößt die Leitplanke und rollt den Hang hinunter. Gleich darauf ruft Akai bei Jodie an und teilt ihr Kusudas Tod mit. Er ist sich sicher, dass die Organisation in Kürze Bescheid weiß, wenn ihr Kontaktmann keinen Bericht mehr erstattet, und demnächst auftauchen wird.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 599!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Rikumichi Kusuda ist nach Calvados das zweite bekannte Organisationsmitglied, welches einen Suizid begeht.[1]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 434 ~ Calvados nimmt sich das Leben.