Fall 143

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 142Liste der FälleFall 144
Fall 143
Episode 425.jpg
Informationen
Fall Fall 143
Manga Band 48 & 49: Kapitel 499, 500, 501, 502, 503 & 504
Anime Episode 425
Handlung
Art des Falles Klingelstreiche, Mordversuch
Opfer Rena Mizunashi, Yasuteru Domon, Kogoro Mori, Conan Edogawa
Gelöst von Conan Edogawa & Jodie Starling
Täter Kind (Fall 143), Chianti, Korn

Im Fall 143 entdeckt Conan durch einen Zufall ein weiteres Organisationsmitglied. Dabei erfährt er auch von einem geplanten Attentat der Organisation, das er in Zusammenarbeit mit dem FBI zu verhindern versucht.

Einleitung[Bearbeiten]

Conan befindet sich gemeinsam mit Ran und Kogoro bei Nichiuri TV als Gast, da Kogoro in der Kochsendung von Yoko Okino einen Auftritt hat. Diese erzählt ihnen nach dem Ende der Aufnahmen, dass sie eine Kollegin habe, die Kogoro engagieren möchte. Aus diesem Grund bringt sie die Nachrichtensprecherin Rena Mizunashi mit in die Kantine des Senders, wo Kogoro, Ran und Conan auf sie gewartet haben. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei Rena Mizunashis Problem um einen Klingelstreich. Sie zögert, Kogoro zu fragen, da sie der Meinung ist, dass dies unter dem Niveau eines Meisterdetektivs liegt.[1]

Conan erkennt das Lied Nanatsu No Ko

Da Kogoro dennoch zusagt, den Fall aufzuklären, begleitet er Rena zusammen mit Ran und Conan zu ihrer Wohnung. Sie beschließen dort zu übernachten, damit sie den Täter am nächsten Morgen auf frischer Tat überführen können. Um dies zu erleichtern, bringt Conan neben der Eingangstür der Wohnung eine Wanze mit einem Kaugummi an.[2] Am nächsten Morgen klingelt es wieder und es gelingt Conan auch, den Täter ausfindig zu machen, bei dem es sich lediglich um einen kleinen Jungen handelt.[3] Da der Fall geklärt ist, machen sich Kogoro, Ran und Conan auf den Heimweg, als Conan durch seine Brille hören kann, dass die Wanze mitsamt dem Kaugummi zu Boden gefallen ist. Er kehrt daher unter einem Vorwand alleine zu Rena Mizunashis Wohnung zurück. Währenddessen ist diese allerdings auf den Kaugummi getreten, sodass dieser an ihrem Schuh kleben bleibt. Conan kann daher ihre Schritte hören, sowie die Tastentöne ihres Handys, als sie eine E-Mail verschickt. Dabei klingt die Melodie wie das Kinderlied Nanatsu No Ko.

Als Nächstes telefoniert Rena auch mit Gin, wodurch sich Conans Verdacht bestätigt, dass sie zur Organisation gehört. Daher beschließt er sie mit Hilfe von Professor Agasa zu verfolgen. Dieser holt Conan mit seinem Auto ab und sie verfolgen mit Hilfe der Radarbrille Renas Wagen, bis diese in eine Tiefgarage fährt. Conan kann nun ein Gespräch zwischen Rena, die den Codenamen Kir trägt, mit Gin, Wodka, Vermouth, sowie zwei Conan bis dahin noch unbekannten Mitgliedern, Chianti und Korn, mithören. Dabei erfährt er, dass die Organisation ein Attentat auf eine Person mit dem Decknamen DJ an dem Ort Eddy P plant. Danach bricht die Verbindung wegen einsetzenden Regens ab.

Opfer[Bearbeiten]

Rena Mizunashi ist unter dem Decknamen Kir ebenfalls in der Organisation tätig

Rena Mizunashi[Bearbeiten]

Rena Mizunashi ist eine Nachrichtensprecherin bei Nichiuri TV und hat dort im Rahmen der Sendung 7 Uhr live auch Yoko Okino kennengelernt, die sie dann auch mit Kogoro bekannt macht.[4] Zwei Monate vor dem Geschehen der Folge wechselte sie allerdings zu den Sonntagabendnachrichten und wird seitdem durch die Klingelstreiche belästigt, die sich immer samstags morgens um halb sieben ereignen. Des Weiteren hat es einmal an einem Dienstag geklingelt und einmal stand ein Behälter mit Schlaftabletten vor ihrer Wohnungstür.[4]

Yasuteru Domon[Bearbeiten]

Yasuteru Domon ist ein ehemaliger Offizier der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte, dessen Vater bereits eine hohe Stellung im Verteidigungsministerium inne hatte. Genau wie Junji Sendo und Eisaku Tokiwa steht er für einen Sitz im japanischen Parlament zur Wahl.[5] Außerdem ist er für seinen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn bekannt, wodurch er sich bereits einige Feinde gemacht hat. Dennoch war er vor einiger Zeit in der Lage, einen Attentäter selbst zu überwältigen.[6]

Kogoro Mori[Bearbeiten]

Nachdem Gin die Wanze und den Peilsender an Kirs Schuh entdeckt hat, ist er davon überzeugt, dass dieser von Kogoro dort angebracht worden sein muss.[7] Daher beziehen er, Wodka, Vermouth, sowie die beiden Scharfschützen Chianti und Korn auf dem Dach des der Detektei Mori gegenüberliegenden Gebäudes Stellung. Da Gin glaubt, dass Kogoro nach wie vor versucht, mit der Wanze ihre Gespräche abzuhören, will er mittels der Wanze mit diesem in Kontakt treten.[8] Kogoro antwortet allerdings nicht, da er nur Radio hört. Gin gibt daraufhin den Befehl, ihn zu erschießen, was jedoch von Conan zunächst verhindert werden konnte, da er einen Fußball gegen die Fensterscheibe der Detektei schießt und Kogoro dadurch aufschreckt und an das Fenster lockt.[9]

Conan Edogawa[Bearbeiten]

Da Conan einen Fußball gegen die Scheibe der Detektei Mori geschossen hat, geht Kogoro an das Fenster und schimpft mit ihm. Conan fragt Kogoro anschließend, ob er gerade das Pferderennen im Radio verfolgt, was dieser auch bejaht. Conan erhofft sich so, Gins Verdacht gegenüber Kogoro zerstreuen zu können.[9] Gin befiehlt Chianti und Korn allerdings, nun auch Conan zu erschießen, was Vermouth verhindern möchte. Auch sie wird daraufhin von Gin mit einer Waffe bedroht.[10] Durch Shuichi Akais Eingreifen wird die Organisation allerdings zum Rückzug gezwungen.[11]

Hinweise[Bearbeiten]

Klingelstreiche[Bearbeiten]

  • Die Klingelstreiche finden fast immer samstags morgens statt.[4]
  • Nur an dem Samstag, nachdem Rena Mizunashi sich die ganze Woche im Ausland aufgehalten hat, fand kein Klingelstreich statt.[4]
  • Die Klingelstreiche haben nach Rena Mizunashis Wechsel in das Sonntagabendprogramm begonnen.[4]
  • Rena Mizunashi stellt freitags abends immer einen großen Stapel mit Magazinen und Zeitschriften vor ihre Wohnungstür.[12]

Das Opfer des Attentats[Bearbeiten]

  • Die Organisation bezeichnet ihr Opfer mit dem Codenamen DJ.[13]
  • Das Opfer soll während eines Interviews mit Kir umgebracht werden.[13]
  • Rena Mizunashi soll an diesem Tag drei Politiker interviewen, Yasuteru Domon, Junji Sendo und Eisaku Tokiwa.[5]

Der Ort des Attentats I[Bearbeiten]

  • Die Organisation bezeichnet den Ort des geplanten Anschlages mit dem Codenamen Eddy P.[13]
  • Vermouth bezeichnet Eddy P als idealen Jagdplatz und empfiehlt Wodka ein gutes Buch und etwas Bildung, da dieser mit der Anspielung nichts anfangen kann.[13]

Der Ort des Attentats II[Bearbeiten]

  • Die Organisation bezeichnet den Ort für den zweiten Versuch des Attentats auf Domon mit dem Codenamen Vane B.[14]
  • Es handelt sich dabei um eine Brücke.[14]

Tathergang[Bearbeiten]

Ein kleiner Junge verübte die Klingelstreiche

Klingelstreiche[Bearbeiten]

Da Rena Mizunashi freitags abends immer einen großen Stapel mit Magazinen und Zeitschriften vor ihre Wohnungstür stellt, kann sich der kleine Junge dann am Samstag Morgen hinter diesem verstecken. Aus diesem Grund fand in der Woche, in der sie bis Freitag im Ausland war, kein Klingelstreich statt, da auch kein Stapel vor der Tür stand.[3] Dass der Klingelstreich einmal auf einen Dienstag fiel, liegt daran, dass an diesem Tag schulfrei war, da der Tag zuvor Tag des Sports gewesen ist.[3]

Der 1. Attentatsversuch[Bearbeiten]

Kir soll für ihren Sender Nichiuri TV ein Interview mit Yasuteru Domon im Haido Park führen. Dabei soll sie ihn dazu bringen, sich auf eine Parkbank zu setzen, die bereits von den Scharfschützen Chianti und Korn, die sich auf den Dächern der umliegenden Gebäude in Position gebracht haben, anvisiert wird.[15] Durch eine versteckte Kamera in Kirs Brosche können Gin, Wodka und Vermouth, die sich in Gins Porsche am Rand des Parks befinden, das Geschehen verfolgen. Außerdem steht Gin mit Kir, Chianti und Korn im Funkkontakt und gibt diesen so Anweisungen.[15] Da allerdings einige Passanten Domon erkannt haben, unterhalten sich diese mit ihm und verhindern so zunächst das Attentat der Organisation, da Gin den Befehl gibt, keine Unschuldigen zu erschießen.[16] Nach einiger Zeit gelingt es Kir allerdings, Domon dazu zu bewegen, mit dem Interview zu beginnen. In der Zwischenzeit hat Jodie, die zusammen mit Conan im Haido Park angekommen ist, auf dessen Idee hin damit begonnen, auf die Sprinkleranlagen, die sich an verschiedenen Stellen im Park befinden, zu schießen.[17] Dadurch gelingt es den beiden, Niederschlag zu simulieren, wodurch Domon und die ihn umgebenden Passanten ihre Regenschirme öffnen. Durch Zufall beginnt es im nächsten Moment wirklich zu regnen und die Organisation gibt ihr Vorhaben zunächst auf.[18]

Der 2. Attentatsversuch[Bearbeiten]

Dem FBI gelingt es, Kir gefangen zu nehmen

In einer alten Lagerhalle treffen sich Gin, Wodka, Vermouth, Kir, Chianti und Korn. Dort besprechen sie ihren neuen Plan, Yasuteru Domon zu ermorden. Dabei soll Vermouth mit ihrem Motorrad einen Unfall direkt vor Domons Wagen auf einer Brücke simulieren.[14] Um sicherzustellen, dass auch Domon aus seiner gepanzerten Limousine aussteigt, hat Vermouth sich als dessen Gegnerin Kiriko Busujima verkleidet. Chianti und Korn sollen sich an den beiden Enden der Brücke positionieren und dann die Leibwächter erschießen, während Kir, mit einem weiteren Motorrad kommend, dann Domon erschießen soll.[14] In der Zwischenzeit werden Conan und Jodie allerdings von James Black, Jodies Vorgesetztem, abgeholt. Es gelingt ihnen, den Codenamen Vane B zu entschlüsseln und so noch einige Vorbereitungen zu treffen.[19]

Gin bemerkt die Wanze an Kirs Schuh

Nach einiger Zeit haben sich alle Organisationsmitglieder auf ihre Position begeben und warten nun auf Kir, die sich noch auf dem Weg zur Toriya-Brücke befindet. Dabei wird sie nun von den Autos mehrerer FBI-Agenten eingeschlossen und Jodie versucht sie mit vorgehaltener Waffe zum Anhalten zu bewegen.[20] Kir versucht allerdings, durch ein Fahrmanöver zu entkommen, indem sie mit ihrem Motorrad auf das Dach des vorausfahrenden Wagens fährt. Dieser führt im nächsten Moment allerdings eine Vollbremsung durch, da ein kleiner Junge auf die Straße läuft, wodurch sie mitsamt ihrem Motorrad auf die Straße geschleudert wird. Dabei wird sie schwer verletzt und daher von einigen FBI-Agenten in ein Krankenhaus gebracht.[20] Die übrigen Organisationsmitglieder wissen noch nichts von Kirs Gefangennahme und warten daher auf sie. Da der Funkverkehr Störungen aufweist, wird Gin misstrauisch und schaut sich die Kleidung von Kir an, an deren Schuh er dann die Wanze und den Peilsender von Conan entdeckt. Sofort verdächtigt er Kogoro Mori und erklärt diesen nach Absprache mit dem Boss zum neuen Ziel.[21]

Motiv[Bearbeiten]

Junge (Fall 143)[Bearbeiten]

Das Motiv des kleinen Jungen für die Klingelstreiche lag darin, dass er Rena Mizunashi aufwecken wollte, damit diese nicht zu spät zu ihrer Sendung 7 Uhr live kommt.[3] Außerdem hat Rena Mizunashi eine große Ähnlichkeit mit der verstorbenen Mutter des kleinen Jungen, weshalb dieser sie gerne im Fernsehen sieht.[22]

Organisation[Bearbeiten]

Yasuteru Domon ist bekannt für seinen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Des Weiteren hat er bereits oft mit leidenschaftlichen Appellen gegen Gewalt und Verbrechen für Aufmerksamkeit gesorgt und dafür großen Zuspruch erhalten.[15]

Das Ende des Falls[Bearbeiten]

Das FBI versteckt Kir im Haido Zentralklinikum

Da Gin Kogoro Mori verdächtigt das dieser sie abgehört hat beziehen sie Stellung auf einem Dach gegenüber der Detektei Mori. Durch den Eingriff von Conan kann es zunächst verhindert werden, dass Kogoro erschossen wird, doch gibt Gin nun den Befehl, auch Conan zu erschießen.[9] Dies wird aber durch das Eingreifen von Shuichi Akai verhindert, der Gin zunächst die Wanze, auf der noch Conans Fingerabdrücke sind, aus der Hand schießt. Gerade als Gin Akai mit Korns Gewehr anvisiert, schießt dieser durch das Zielfernrohr auf Gin und verletzt ihn unter dem Auge. Nach zwei weiteren Schüssen auf Gin befiehlt dieser den Rückzug.[23] Durch Akais Eingreifen erscheint es für die Organisation so, als ob Kogoro vom FBI als Köder benutzt wurde, was auch Shuichi Akais Absicht war.[24] Während dieser Unterhaltung befinden sich die FBI-Agenten im Haido Zentralklinikum, in dem sie auch das Organisationsmitglied Kir verstecken, die aufgrund des Unfalls derzeit noch im Koma liegt. Conan ruft derweil mit verstellter Stimme bei Nichiuri TV an und erklärt dort für Rena Mizunashi, dass sie in der nächsten Zeit erst einmal Urlaub nehmen möchte.[25]

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieser Fall wurde in Japan als Special-Episode veröffentlicht (Episode 425).
  • Vermouth fragt Kir in diesem Fall unauffällig, ob sie eine Undercover-Agentin sei, indem sie auf den Tacho ihres Motorrades klopft.[26] Da Conan dies mithört, kann er unter anderem dadurch Kir als CIA-Agentin enttarnen.[27]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 499 ~ Auf Initiative von Yoko Okino treffen Kogoro, Ran und Conan auf Rena Mizunashi.
  2. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 499 ~ Conan bringt mit einem Kaugummi eine Wanze mit Abhörgerät neben der Eingangstür an.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 499 ~ Conan klärt den Fall um die Klingelstreiche auf.
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 499 ~ Rena Mizunashi berichtet Kogoro über die Klingelstreiche in den letzten zwei Monaten.
  5. 5,0 5,1 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 500 ~ Jodie berichtet über die drei möglichen Opfer der Organisation.
  6. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 501 ~ Jodie berichtet über Yasuteru Domon.
  7. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Gin unterhält sich mit Vermouth.
  8. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Gin versucht mit Kogoro durch die Wanze in Kontakt zu treten.
  9. 9,0 9,1 9,2 Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Conan und die FBI-Agenten Black und Starling erreichen die Detektei Mori.
  10. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Gin verdächtigt Vermouth, mit Kogoro in Verbindung zu stehen.
  11. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Akai schießt mehrfach auf Gin, weshalb dieser den Rückzug befiehlt.
  12. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 499 ~ Rena erzählt Ran und Conan, dass sie die Magazine bereits am Freitag vor die Tür stellt, damit sie am nächsten Morgen nicht vergisst, diese mitzunehmen, da Samstag immer der Papiermüll abgeholt wird.
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 Detektiv ConanBand 48: Kapitel 500 ~ Conan hört das Gespräch der Organisationsmitglieder in der Tiefgarage ab.
  14. 14,0 14,1 14,2 14,3 Detektiv ConanBand 49: Kapitel 502 ~ Conan hört die erneute Besprechung der Organisationsmitglieder ab.
  15. 15,0 15,1 15,2 Detektiv ConanBand 49: Kapitel 501 ~ Die Mitglieder der Organisation bereiten sich auf das Attentat vor.
  16. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 501 ~ Gin befiehlt den Scharfschützen noch zu warten.
  17. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 502 ~ Jodie schießt auf die Sprinkleranlagen.
  18. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 502 ~ Gin befiehlt den Organisationsmitgliedern, sich in einer Stunde am vereinbarten Ort zu treffen.
  19. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 503 ~ Conan, Jodie und James Black können den Codenamen entschlüsseln und gewinnen so Zeit für Vorbereitungen.
  20. 20,0 20,1 Detektiv ConanBand 49: Kapitel 503 ~ Das FBI nimmt Kir gefangen.
  21. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 503 ~ Gin entdeckt die Wanze an Kirs Schuh und verdächtigt Kogoro, diese angebracht zu haben.
  22. Detektiv ConanBand 48: Kapitel 499 ~ Der kleine Junge erzählt von seiner Mutter.
  23. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Nachdem Shuichi Akai mehrmals auf Gin geschossen hat, befiehlt dieser den Rückzug.
  24. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Die FBI-Agenten Akai, Black und Starling unterhalten sich über den Fall.
  25. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 504 ~ Die FBI-Agenten beobachten aus Kirs Zimmer, wie Conan bei Nichiuri TV anruft.
  26. Detektiv ConanBand 49: Kapitel 503 ~ Vermouth fragt Kir unauffällig, ob sie eine Undercover-Agentin ist.
  27. Detektiv ConanBand 58: Kapitel 604 ~ Conan hat Kir durchschaut.