Kapitel 888

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
887 Die Stimme des TeufelsListe der Manga-Kapitel — 889 Zero
Eine mörderische Teegesellschaft
Cover zu Kapitel 888
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 888
Manga-Band Band 84
Im Anime Episode 770 & 771
Japan
Japanischer Titel ギスギスしたお茶会
Titel in Rōmaji Gisugisu shita ochakai
Übersetzter Titel Die angespannte Tee-Party
Veröffentlichung 19. Februar 2014
Shōnen Sunday #12/2014
Deutschland
Deutscher Titel Eine mörderische Teegesellschaft
Veröffentlichung 2. Juli 2015

Eine mörderische Teegesellschaft ist das 888. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 84 zu finden.

Fall 257
Fall-Abschnitt 1 Band 84: Kapitel 888
Kapitel 888
Fall-Abschnitt 2 Band 84: Kapitel 889
Fall-Auflösung Band 84: Kapitel 890

Handlung[Bearbeiten]

Conan und Kogoro treffen auf Bourbon

Kogoro kehrt erfreut und offenbar erfolgreich aus einer Pachinko-Halle zur Detektei zurück. Beim Betreten der Wohnung wird er allerdings auf einen Notizzettel aufmerksam, den Ran ihm hinterlassen hat. Dieser Zettel macht ihn auf sein ausgeschaltetes Handy aufmerksam, auf dem sich, nachdem er es wieder angeschaltet hat, eine E-Mail von Ran befindet, die ihm berichtet, dass Eris Zustand sich verschlechtert hat und sie daher operiert werden muss.

Durch diese Nachricht alarmiert eilt Kogoro zum Haido Zentralklinikum, wo er in Eris Zimmer angekommen feststellt, dass ihre Operation schon vorbei und sie bereits aufgewacht ist. Auf ihren Vorwurf in einer Spielhalle gewesen zu sein, entgegnet Kogoro gearbeitet zu haben. Doch Conan kann schlussfolgern, dass Kogoro in Wahrheit Pachinko gespielt hat. Nach einer weiteren Bemerkung wird dieser von Eri des Zimmers verwiesen. Zu Conans Entsetzen treffen er und Kogoro im Gang auf das Organisationsmitglied Bourbon. Dieser gibt an in dem Krankenhaus einen Freund besuchen zu wollen, der allerdings nicht mehr dort zu sein scheint. Da er zugleich aber erfahren hat, dass Conan sich bereits zuvor im Klinikum aufgehalten hat, möchte er von diesem wissen, ob er Rikumichi Kusuda kennt, was Conan umgehend verneint.

Bourbon fragt daher zwei vorbeikommende Frauen, ob sie Rikumichi Kusuda kennen. Doch als diese nach weiteren Informationen fragen, wiegelt er ab und wendet sich wieder an Kogoro. Bourbon fragt diesen, wie er auf eine solche Frage antworten würde und nachdem Kogoro angibt, sich wenn wie die beiden Frauen zu verhalten, bezeichnet Bourbon Conans entschlossene Antwort als ungewöhnlich. Als im nächsten Moment ein Kind in der Nähe einen Countdown herunter zählt, wirkt Bourbon überrascht, als das Kind das Wort „Null“ ausspricht. Wie er Kogoro und Conan, die sein Erstaunen mitbekommen haben, erläutert, war „Null“ sein Spitzname.[Anmerkung 1]

Unterdessen sind Frau Beppu und Frau Happo in dem Zimmer ihrer Freundin Juri Kosaka angekommen und möchten von ihr wissen, ob sie Rikumichi Kusuda kennt, was sie allerdings verneint. Nachdem im nächsten Moment auch Reina Suto das Zimmer betritt und eine Kanne mit heißem Wasser mitgebracht hat, beschließen die vier eine Tee-Party zu veranstalten. Während die Frauen Tee trinken, schauen sie sich alte Fotos auf dem Smartphone von Frau Kousaka an, als plötzlich Frau Sutou nach einem Schluck Tee zusammenbricht. Durch die Schrei der anderen drei werden auch Conan, Kogoro und Bourbon auf dem Gang alarmiert und betreten das Zimmer, wo Frau Sutou leblos auf dem Boden liegt.

Weiter geht's in Kapitel 889!

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Bourbons Vorname Toru bedeutet übersetzt etwa Transparent/durch etwas gehen. Das im Original benutzte Wort in Katana ist eines von zwei gängigen Wörtern im Japanischen für die Zahl Null

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände