Kapitel 178

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
177 Die Frau in SchwarzListe der Manga-Kapitel — 179 Das falsche Mädchen
Codename Sherry
Cover zu Kapitel 178
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 178
Manga-Band Band 18
Im Anime Episode 136, 137, 138 & 139
Japan
Japanischer Titel コードネーム・シェリー
Titel in Rōmaji Cōdonēmu Sherī
Übersetzter Titel Codename Sherry
Veröffentlichung 24. Spetember 1997
Shōnen Sunday #43/1997
Deutschland
Deutscher Titel Codename Sherry
Veröffentlichung 15. September 2003

Codename Sherry ist das 178. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 18 zu finden.

Fall 51
Fall-Abschnitt 1 Band 18: Kapitel 176
Kapitel 178
Fall-Abschnitt 2 Band 18: Kapitel 177
Fall-Auflösung Band 18: Kapitel 178

Handlung[Bearbeiten]

Conan rettet die Detective Boys

Nachdem Conan Kommissar Megure informiert hat, geht er selbst in das Haus der Geldfälscher, doch dabei wird er von einem Mitglied entdeckt und mit einer Waffe bedroht. Währenddessen durchsuchen die Detective Boys das Lager der Fälscher, finden die Blüten, werden aber bald darauf von den Verbrechern als Geiseln genommen.

Als die Frau in Schwarz Ayumi mit einer Pistole bedroht, ruft sie nach Conan. Daraufhin meint die Frau in Schwarz, dass er bereits tot sei. Doch genau in diesem Moment schleudert etwas gegen die Waffe in der Hand der Frau und sie verliert diese. Die Frau will wissen, wer das war und Conan tritt zum Vorschein, nachdem er einen Komplizen mit seinem Narkosechronometer betäuben konnte. Durch mehrere gezielte Schüsse mit seinen Powerkickboots kann er die Bande ausschalten. Bis auf die Frau in Schwarz, die gerade nach der Schusswaffe greifen will. Ai kommt ihr zuvor, hebt die Waffe auf und durchschießt die Fensterscheibe, um so die Polizisten in der nahen Polizeiwache zu alarmieren. Der als Geisel genommene Jugendliche kann befreit werden.

Die Polizei kommt und verhaftet die Fälscher. Als Conan zu der Frau in Schwarz noch sagt, dass sie jetzt alles der Polizei über die Schwarze Organisation erzählen müsse, meint sie nur, dass sie keine Organisation kenne. Der Kommissar bestätigt dies, da es sich um die Geldfälscherbande mit dem Namen Silberfuchsbande handelt. Megure meint, dass sich die Dame diesmal nicht nur wegen Fälschens von Scheinen, sondern auch wegen Mordversuchs verantworten müsse. Sie entgegnet, dass Ai den Schuss abgegeben habe. Der Kommissar wird wütend und schreit das Mädchen an. Ai simuliert einen Weinkrampf und Megure bittet um Entschuldigung.

Anschließend will Conan die immer noch schluchzende Ai nach Hause begleiten, als diese auf einmal APTX 4869 sagt und erzählt, dass dies der Name des Giftes sei, durch das Conan geschrumpft ist. Conan streitet dies jedoch erst ab. Doch dann sagt Ai, dass sie sich nicht irre, da sie das Gift selbst für die Organisation entwickelt habe, für die sie unter dem Decknamen Sherry tätig war. Außerdem nennt sie Conan bei seinem richtigen Namen Shinichi Kudo, worüber der Junge erschrickt.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 179!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Herr Inuyama
  • Chefin der Silberfuchsbande
  • Mitglied der Silberfuchsbande
  • Toshiya
  • Toshiyas Bruder
  • Daitama Lokal-Express