Angel & Cool Guy

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vermouth mit ihren zwei Schätzen

Angel & Cool Guy (dt. Engel und Cooler Typ) sind die Spitznamen, die Sharon Vineyard Ran Mori und Shinichi Kudo gegeben hat, nachdem sie von beiden in New York gerettet worden ist.

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Sharon Vineyard in New York

Begegnung mit Sharon Vineyard[Bearbeiten]

Während eines Besuches in New York, etwa ein Jahr vor Beginn der Serie, begegnen Ran, Shinichi und seine Mutter deren Freundin, der Schauspielerin Sharon Vineyard, die in Wirklichkeit Vermouth ist. Die Begegnung nimmt eine traurige Wendung, denn Sharon erklärt, dass sie im Leben viele Rückschläge erlitten habe und dass ihr so gut wie nie etwas Gutes widerfahren sei.

Shuichi Akai schießt Sharon an

„Mir hat der Engel kein Lächeln geschenkt. Nicht ein einziges Mal!“

Vermouth zu Ran[1]

Konfrontation mit Shuichi[Bearbeiten]

Kurz nach ihrer Begegnung muss Sharon die drei verlassen, um noch etwas Wichtiges zu erledigen. Zu dieser Zeit treibt in New York ein Serienmörder sein Unwesen, und später wird klar, dass Sharon die Rolle dieses Verbrechers angenommen hat, um den FBI-Agenten Shuichi Akai zu einer unvorsichtigen Handlung zu verleiten.[2] Doch ihr Plan geht nicht auf; Vermouth wird angeschossen und muss sich in einem baufälligen, verlassenen Gebäude verstecken.

Die Rettung[Bearbeiten]

Ran hat von Sharon ein Stofftaschentuch erhalten. Als sie und Shinichi in einem Taxi auf dem Weg in ihr New Yorker Hotel sind, wird das Tuch von einer Windbö erfasst und durch das offene Fenster genau in das Gebäude geweht, in dem sich der der vermeintliche Serienmörder Vermouth vor dem FBI versteckt hat. Ran, die das Geschenk der berühmten Schauspielerin nicht aufgeben möchte, bittet Shinichi, es zu holen, worauf dieser das Gebäude betritt. Während Ran auf ihn wartet, tritt ihr Shuichi gegenüber und sagt ihr, sie solle schleunigst verschwinden, da der Serienmörder noch sein Unwesen in der Gegend treibt. Doch da sie Shinichi nicht einfach zurücklassen kann, betritt sie ebenfalls das Gebäude, um ihn zu warnen. Auf der Außentreppe läuft sie allerdings geradewegs dem Killer alias Vermouth in die Arme. Diese sieht keinen anderen Ausweg, als die beiden zu beseitigen, da sie ihr gefährlich werden könnten, ungeachtet der Tatsache, dass sie ihrer Freundin Yukiko sehr nahe stehen. Doch beim Anbringen des Schalldämpfers auf ihre Waffe lehnt sich Vermouth an das rostige Metallgeländer der Treppe, woraufhin dieses unter ihrem Gewicht nachgibt und sie in die Tiefe reißt.

Ran rettet Sharon
Angel & Cool Guy

Reflexartig und wider aller Vernunft greift Ran nach der Jacke des vermeintlichen Serienmörders und es gelingt ihr mit Shinichis Hilfe, Vermouth in die Höhe zu ziehen. Vermouth versteht nicht, warum die beiden sie gerettet haben, und stellt Shinichi diese Frage. Darauf antwortet dieser ruhig:

„Braucht man denn dafür einen Grund? Ich habe zwar keine Ahnung, warum jemand andere Menschen umbringt... Aber um jemanden zu retten, bedarf es keiner logischen Begründung“

Cool Guy[3]

Ran wird kurz darauf ohnmächtig, so dass Shinichi sie tragen muss. Vermouth bleibt zurück, von dieser Tat so beeindruckt, dass sie die beiden fortan "Angel" und "Cool Guy" nennt. Ihr würde wohl nicht einmal im Traum einfallen, ihnen zu schaden.

„Genau wie du gesagt hast, ist auch mir ein Engel erschienen.“

Sharon zu Yukiko[4]

Der Engel ist Ran, die sie so selbstlos gerettet hat. Tatsächlich lächelt Sharon während dieses Gespräches - der Engel hat ihr ein Lächeln geschenkt.

Jüngere Ereignisse[Bearbeiten]

Die Busentführung[Bearbeiten]

Vermouth schützt Conan
Vermouth kennt Conans Identität

Die Detective Boys befinden sich - in Begleitung von Professor Agasa - auf dem Weg in den Skiurlaub, als ihr Bus plötzlich von Verbrechern übernommen wird, die durch diese Aktion die Polizei erpressen wollen. Im Bus befindet sich auch die als Dr. Araide verkleidete Vermouth, die von Jodie und Shuichi überwacht wird. Nachdem Conan einmal zu oft versucht hat, die Entführer hinters Licht zu führen, will ihn einer der Verbrecher erschießen, doch Vermouth stellt sich zwischen die beiden und bittet den Entführer, ihn zu verschonen, weil er noch ein Kind sei. Allerdings weiß Vermouth natürlich, um wen es sich bei Conan handelt, denn als dieser erneut versucht, den Passagieren mit Hilfe von Jodies Lippenstift die Flucht zu ermöglichen, erscheint im Hintergrund Vermouth, die sich fragt, was "Cool Guy" mit dem Lippenstift will.

„Where can your lipstick bring us? Show me your magic.. Cool Guy!“

Vermouth[5]

Erneute Begegnung mit Angel[Bearbeiten]

Weg da, Angel!

Die Konfrontation zwischen Vermouth und ihrer Rivalin Jodie nimmt mehrere Wendungen. Zuletzt erscheint Sherry auf der Bildfläche und Vermouth wähnt sich am Ziel, denn sie will das einstige Organisationsmitglied töten. Nach einem kurzen Wortabtausch richtet Vermouth die Waffe auf ihr Opfer und genießt den Augenblick ihres Triumphes einen Moment zu lange, denn plötzlich erscheint Ran, die sich in Jodies Kofferraum versteckt hat, und wirft sich schützend vor Sherry. Vermouth, die "Angel" kein Leid zufügen und zugleich Sherry beseitigen will, gerät in Panik und befindet sich für einen Augenblick in einem Zwiespalt, in dem sie sich an ihre Rettung in New York durch Ran und Shinichi erinnert und man erfährt, dass sie sich einst als Serienmörder ausgegeben hat. Verzweifelt versucht sie ein letztes Mal, Ran dazu zu bewegen, von Sherry abzulassen:

„Move it, Angel!“

Vermouth[6]

In diesem Augenblick streift sie ein Schuss aus Jodies Revolver. Währenddessen hat Shuichi Vermouths Scharfschützen Calvados beseitigt, so dass diese mit Conan als Geisel fliehen muss und ihn schließlich bewusstlos zurücklässt.

Vermouth behauptet Shinichi nicht zu kennen

Vermouth wahrt Conans Geheimnis[Bearbeiten]

Gin, der sich nicht mehr daran erinnern kann, Shinichi vermeintlich umgebracht zu haben, fragt Vermouth über Telefon, ob sie eine Person mit diesem Namen kenne. Daraufhin zögert diese einen Moment und verneint schließlich mit einem Lächeln auf dem Gesicht, das Gin natürlich nicht sehen kann. Sie will nicht zulassen, dass Gin von Shinichi erfährt.[7]

Wiedersehen mit Angel[Bearbeiten]

Ran ist von Azusas Verhalten irritiert

Weil der neue Song eines Rockers den selben Titel wie ein Teil von Koji Hanedas Todesbotschaft hat und auch noch zur selben Zeit komponiert wurde, machen sich Bourbon und Vermouth auf den Weg zur Konzerthalle. Dort treffen sie unter anderem auch auf Conan und Ran. Aufgrund von widersprüchlichen Aussagen merkt Conan schnell dass Vermouth sich als Azusa Enomoto verkleidet hat.[8] Als sie Ran als "Angel" anspricht, fängt auch Ran an darüber nachzudenken wann sie schon einmal als Angel angesprochen wurde. Währenddessen fragt Bourbon warum Vermouth ihn überhaupt begleiten wollte: Sie gibt daraufhin zu dass sie nervös geworden ist als sie hörte, dass Ran und Conan auch herkommen werden und wollte sicherstellen, dass Bourbon ein Versprechen was er ihr gab halten wird. Dieses Versprechen war, dass Ran und Conan unter keinen Umständen zu Schaden kommen dürfen.[9]

Als ein Techniker der Spurensicherung Ran und Sonoko bittet zur Seite zu gehen erinnert sich Ran wieder, wann sie das letzte Mal "Angel" genannt wurde. Damals als Ai und Conan vermeintlich entführt wurden schrie die Entführerin, sie solle aus dem Weg gehen und schließlich die Worte „Move it, Angel!“. Ran hatte ihr Gesicht nicht gesehen und wundert sich deshalb besorgt über Azusa.[10] Als der Fall gelöst ist konfrontiert Ran sie mit ihrem Verdacht dass sie gar nicht Azusa sondern die Person von damals ist, woraufhin Vermouth sie bittet nicht tiefer in ihre Welt zu kommen, da sie ihr Schatz ist.

„Ja, du bist einer von den einzigen zwei Schätzen die ich in dieser Welt habe…“

Vermouth in Gedanken über Conan und Ran.[11]

Wissenswertes[Bearbeiten]

Silver Bullet[Bearbeiten]

Da Vermouth erkannt hat, wie gefährlich Conan für die Organisation sein kann, nennt sie ihn fortan - wie schon zuvor Shuichi Akai - "Silver Bullet" und sieht damit in ihm denjenigen, der die Organisation auf einen Streich zerschlagen kann. Allerdings scheint sie sich genau das zu wünschen, da sie mehrfach von der "wertvollen" oder "erlösenden silbernen Kugel" spricht.[12]

Cool Kid[Bearbeiten]

Jodie, die Vermouth nachspioniert hat, hat erkannt, dass ihre Rivalin Conan als "Cool Guy" bezeichnet. Da die FBI-Agentin aber nicht weiß, dass Conan in Wirklichkeit Shinichi ist, erscheint ihr die Bezeichnung "Guy" unpassend, so dass sie ihn "Cool Kid" nennt. Sie versteht nicht, warum Vermouth ihr Leben riskiert hat, als sie Conan während der Busentführung beschützt hat. Auch mit Rans Spitznamen "Angel" kann sie nichts anfangen.[13]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Detektiv ConanBand 34: Kapitel 350 ~ Vermouths Traurigkeit berührt auch Ran.
  2. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 434 ~ Vermouth spricht mit Gin über Shuichi.
  3. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 354 ~ Ran und Shinichi retten Vermouth.
  4. Detektiv ConanBand 35: Kapitel 354 ~ Sharon telefoniert mit ihrer Freundin.
  5. Detektiv ConanBand 29: Kapitel 288 ~ Vermouth
  6. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 434 ~ Vermouth bittet Ran aus dem Weg zu gehen.
  7. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 434 ~ Vermouth deckt Shinichi.
  8. Detektiv ConanBand 90: Kapitel 954 ~ Conan erkennt Vermouth.
  9. Detektiv ConanBand 90: Kapitel 955 ~ Vermouth erklärt warum sie Bourbon begleitet.
  10. Detektiv ConanBand 90: Kapitel 956 ~ Ran erinnert sich an ihre Begegnung mit Vermouth.
  11. Detektiv ConanBand 90: Kapitel 957 ~ Vermouth über Conan und Ran.
  12. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 434 ~ Vermouth sieht in Shinichi die "erlösende silberne Kugel".
  13. Detektiv ConanBand 42: Kapitel 433 ~ Jodie fragt Vermouth nach der Bedeutung der Namen.
Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 10. Juni 2009 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.