Kapitel 16

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.svg Dieser Artikel behandelt das 16. Detektiv Conan-Kapitel. Für das 16. Kapitel der Short Stories-Reihe siehe Kapitel 16 (Short Stories). Für das 16. Kapitel der Kaito Kid-Reihe siehe Kapitel 16 (Kaito Kid).
15 Dem Hünen hinterherListe der Manga-Kapitel — 17 Das Haus der Angst
Die Teufelin
Cover zu Kapitel 16
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 16
Manga-Band Band 2
Im Anime Episode 14
Japan
Japanischer Titel 悪魔のような女
Titel in Rōmaji Akuma no yōna onna
Übersetzter Titel Eine teuflische Frau
Veröffentlichung 20. April 1994
Shōnen Sunday #20/1994
Deutschland
Deutscher Titel Die Teufelin
Veröffentlichung 15. Januar 2002

Die Teufelin ist das 16. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 2 zu finden.

Fall 5
Fall-Abschnitt 1 Band 2: Kapitel 13
Kapitel 16
Fall-Abschnitt 2 Band 2: Kapitel 14
Fall-Abschnitt 3 Band 2: Kapitel 15
Fall-Auflösung Band 2: Kapitel 16

Handlung[Bearbeiten]

Conan kann Akemi Miyanos Schicksal nicht rechtzeitig bewahren

Conan schlussfolgert, dass der Hüne, Masami und Akira Hirota die 1-Milliarde-Yen-Räuber sind und Hirota nach dem Banküberfall einfach ganz allein mit dem Geld verschwunden sein muss. Die beiden betrogenen Komplizen setzten danach alles in Bewegung, um Hirotas Aufenthaltsort zu erfahren und gaben dabei an seine einzigen Verwandten zu sein. Die Druckmale an Hirotas Hals mussten von dem Hünen stammen, welcher später dann von Masami mithilfe von Zyankali ermordet wurde.

Conan bemerkt, dass der Hüne warm ist und das Blut noch nicht ganz getrocknet ist. Daraus schließt er, dass Masami nicht allzu weit entfernt sein kann. Conan erkennt, dass die Frau, welche sie vorher beim Fahrstuhl trafen, Masami ist. Sofort ruft er Ran zu, Masami gefunden zu haben, während er aus dem Hotel rennt, um Masami die mit einen vor dem Hotel parkendem Taxi das Hotel verlassen will, abzufangen. Mittels eines weiteren Taxis nehmen Conan und Ran die Verfolgung von Masamis Taxi auf. Als sie am Hafen ankommen suchen die Beiden nach Masami, welche sich irgendwo zwischen den Container versteckt hält. Während Conan und Ran Masami suchen, trifft diese auf die zwei in schwarz gekleideten Männer, die Shinichi bei seiner Verjüngung traf. In dem Gespräch wird klar, dass Masami, die der eine in schwarz gekleidete Mann mit ihrem richtigen Namen Akemi Miyano anspricht, den Hünen nur mit einem Schlafmittel betäuben wollte, die Schwarze Organisation ihr aber statt Schlafmittel Zyankali zur Beseitigung des Hünen gab. Der in schwarz gekleidete Mann fragt Masami nach dem Geld, worauf sie aber zuerst die Entlassung ihrer Schwester fordert, ehe sie den Standort preisgibt. Daraufhin schießt der in schwarz gekleidete Mann auf Masami.

Conan und Ran erreichen die zu Boden fallende, aber noch lebende Masami. Während sich Ran auf den Weg macht, um einen Krankenwagen zu holen, erinnert sich Masumi aus dem Detektivbüro an Conan und fragt ihn wie er sie gefunden habe. Er erwidert, dass er ihr mittels des Transmitters an ihrer Armbanduhr folgen konnte. Als Conan von Masami nach seinem Namen gefragt wird, will er erst mit „Conan Edogawa“ antworten, bricht aber ab und stellt sich als Shinichi Kudo vor. Masami erklärt, die Organisation habe sie reingelegt und sie wisse nicht mehr, als dass die Farbe der Organisation schwarz sei. Conan hat sofort die Männer in Schwarz im Verdacht. Masami berichtet Conan noch, dass die Koffer mit dem Geld in der Hotelrezeption sind und er die Männer finden müsse. Direkt darauf stirbt sie und verabschiedet sich mit den letzten Worten.

„Ich verlasse mich auf dich ... Mein kleiner Detektiv...!“

Akemis letzte Worte zu Conan.

Wenig später treffen Ran, Kogoro, Sanitäter und die Polizei ein. Kurz darauf holen Polizisten das Geld aus der Rezeption ab. Da auf der Tatwaffe keine anderen Fingerabdrücke neben denen von Masami gefunden wurden, lautet es offiziell, Masami hätte Selbstmord begannen. Conan schwört sich, die Männer in Schwarz zu finden und diese für alle ihre Taten büßen zu lassen.

Der Fall ist abgeschlossen!
Neuer Fall in Kapitel 17!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Das Cover dieses Kapitels ist über zwei Seiten gezeichnet. Damit ist es das erste doppelseitige Cover seit dem ersten Kapitel.
  • Akemi fordert von Gin die Freilassung ihrer Schwester, die erst in Kapitel 176 einen Auftritt im Manga erhält.
  • In diesem Kapitel stellt sich Conan erstmals seit der Erschaffung seiner Identität einer anderen Person mit seinem wahren Namen vor.
  • Dies ist das erste Kapitel, in dem ein Mitglied der Schwarzen Organisation stirbt.
  • Erst in Kapitel 33 wird bekannt, dass die beiden in schwarz gekleideten Personen die Codenamen Gin und Wodka tragen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Hafen
  • Tenjyu City Hotel