Kapitel 599

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
598 Verfolgungsjagd mit tödlichem AusgangListe der Manga-Kapitel — 600 Alles auf eine Karte gesetzt
Akais Vergangenheit
Cover zu Kapitel 599
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 599
Manga-Band Band 58
Im Anime Episode 495, 496, 497, 498, 499 & 500
Japan
Japanischer Titel 赤井の過去
Titel in Rōmaji Akai no kako
Übersetzter Titel Akais Vergangenheit
Veröffentlichung 28. Februar 2007
Shōnen Sunday #13/2007
Deutschland
Deutscher Titel Akais Vergangenheit
Veröffentlichung 6. Oktober 2008

Akais Vergangenheit ist das 599. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 58 zu finden.

Fall 175
Fall-Abschnitt 1 Band 58: Kapitel 599
Kapitel 599
Fall-Abschnitt 2 Band 58: Kapitel 600
Fall-Abschnitt 3 Band 58: Kapitel 601
Fall-Abschnitt 4 Band 58: Kapitel 602
Fall-Abschnitt 5 Band 58: Kapitel 603
Fall-Auflösung Band 58: Kapitel 604

Handlung[Bearbeiten]

Akemi Miyano kannte Shuichi Akai

Gin, Wodka und Vermouth sprechen auf einer Fahrt in Gins Porsche 356a über Kirs Aufenthaltsort im Haido Zentralklinikum, da sich ihr Spion Rikumichi Kusuda nicht mehr vom Klinikum aus meldet und ein anderes Organisations-Mitglied dort sehr viele FBI-Agenten angetroffen habe. Auf Wodkas Frage hin, wie sie Kir aus der Klinik bekommen wollen, antwortet Gin, dass er schon einen Plan habe. Vermouth macht Gin aber darauf aufmerksam, dass die silberne Kugel Shuichi Akai auch mit von der Partie sei. Gin entgegnet, dass er den FBI-Agenten im Zuge dieser Mission aus der Welt schaffen will. Außerdem könne man der schwarzen Kanone mit einer silberne Kugel nichts anhaben. Vermouth weiß jedoch, dass es eine zweite silberne Kugel im Spiel gibt, erwähnt diese jedoch nicht.

Im Klinikum drängt Jodie Starling James Black, Rena Mizunashi sofort in ein anderes Krankenhaus zu verlegen. Jedoch gefällt James Black und Shuichi Akai diese Idee nicht. Shuichi meint, es wäre am besten, wenn das FBI im Klinikum bleiben und die Organisation erwarten würde. Jodie und James hätten es im Gegenzug dazu besser gefunden, wenn sie das Organisations-Mitglied nicht in den Selbstmord getrieben hätten. Da Conan aber sein Handy zerstört hat, wäre es der Organisation früher oder später aber sowieso aufgefallen. Shuichi verteidigt Conan damit, dass er nur das Handy zerstörte, um herauszufinden, in welcher anderen Form das Mitglied die Organisation kontaktieren würde. Er behauptet zudem, dass es besser wäre, wenn sie nacheinander Pausen einlegen würden, um am Ende nicht zu übermüdet zu sein. Er verlässt daraufhin den Raum.

Jodie Starling und James Black unterhalten sich daraufhin über Shuichis Vergangenheit. Auf Conans Nachfrage hin erzählt Jodie ihm, dass Shuichi früher unter dem Decknamen "Rye" in der Organisation tätig war. Er freundete sich mit der Schwester einer Wissenschaftlerin an. Er stieg immer weiter in der Organisation auf, ehe er kurz nach einem geplatzten Treffen mit einem hochrangigen Mitglied der Organisation diese verließ, da ein Agent einen schwerwiegenden Fehler begangen hat. Shuichi Akais Freundin wurde daraufhin ermordet.

In diesem Moment sieht man, wie Akai auf dem Dach der Klinik steht und die letzte E-Mail seiner Freundin an ihn auf seinem Handy liest.

„Dai... Falls es mir wirklich gelingen sollte, nach dieser Sache aus der Organisation auszutreten, können wir dann ein richtiges Paar werden? Akemi“

Akemis Nachricht an Shuichi Akai

Auf einmal erscheint auch Conan auf dem Dach und verkündet Shuichi, dass ihm wahrscheinlich die gleichen Gedanken durch den Kopf gehen würden wie ihm. Später klopft der Agent dann an der Tür von Rena Mizunashi und löst den dort Wache schiebenden Agenten ab. Auf einmal scheint es an der Tür zu klopfen und man hört die Stimme eines Agenten, der Shuichi bittet, sofort zu einer Besprechung zu kommen. Eine Gestalt beobachtet den Agenten dabei, wie er das Zimmer des Organisations-Mitglieds verlässt.

Die Gestalt betritt das Zimmer von Rena Mizunashi und entpuppt sich kurz darauf als Eisuke Hondo. Dieser bittet Rena aufzuwachen, damit er erfahren kann, wo seine Schwester sei. Er rüttelt an ihrem Bett, was jedoch ohne Nutzen bleibt. Als er sie mit einer Schere angreifen will, greift Rena nach seinem Arm und hält diesen fest. Er nennt ihn dabei bei seinem Namen.

Jodie Staling läuft derweil den Gang des Krankenhauses entlang, spricht einen Agenten an und fragt diesen, ob er der von der Verstärkung sei. Dieser weißt sich als FBI Special Agent Andre Camel aus und sagt, er habe mit seiner Frau telefoniert. Jodie weißt ihn an, sofort zu der angekündigten Kriesenbesprechung zu kommen. Als Jodie verschwunden ist, sagt Andre der Person am Telefon, dass er verstanden habe.

Weiter geht's in Kapitel 600!

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Dieses Kapitel wurde auch in der Special Black Edition abgedruckt und bildet dort gemeinsam mit den Kapiteln 600, 601, 602, 603 und 604 die Akte 6 mit dem Untertitel vs. Schergen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • FBI-Beamte
Qsicon Exzellent.svg Dieser Artikel wurde am 15. September 2009 in dieser Version in die Liste der exzellenten Artikel aufgenommen.