Fall 52

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fall 51Liste der FälleFall 53
Fall 52
Episode 137-3.jpg
Informationen
Fall Fall 52
Manga Band 18 & 19: Kapitel 179, 180 & 181
Anime Episode 136, 137, 138 & 139
Handlung
Art des Falles Mord
Polizei Kommissar Yokomizo
Verdächtige Schwarze Organisation, Michio Morioka, Akira Shirakura, Kazuhiro Hosoya, Professor Agasa
Gelöst von Hiroshi Agasa Conan Edogawa
Täter Akira Shirakura

In Fall 52 suchen Conan Edogawa, Ai Haibara und Professor Agasa Masami Hirota auf, bei dem sich eine Diskette befinden könnte, die Aufschluss über das Apoptoxin 4869 bringen kann.

Einleitung[Bearbeiten]

Shiho erzählt aus ihrer Vergangenheit

Nachdem die Geldfälscherbande „Silberfuchs“ überführt wurde, Ai einen präzisen Schuss mit einer Waffe abfeuerte und aufgrunddessen Ärger mit Kommissar Megure bekam, fängt sie an zu weinen. Conan begleitet sie nach Hause und auf dem Weg dorthin erzählt Ai ihm, dass sie die Erfinderin des APTX4869 ist und unter dem Decknamen Sherry in der Schwarzen Organisation tätig war. Sie lässt es so aussehen, als hätte sie Professor Agasa getötet, doch als Conan das Haus des Professors betritt, erklärt dieser ihm, dass er Ai vor Shinichis Haus fand und aufnahm.

Nach dem Tod ihrer Schwester Akemi Miyano wollte sie die Organisation verlassen, doch sie wurde angekettet. Daraufhin schluckte sie das Gift und schrumpfte. Conan glaubt, die Organisation wisse nun Bescheid, da Ai ihm auch von der Hausdurchsuchung erzählt, doch diese beruhigt ihn. Sie habe "tot" hinter seinem Namen geschrieben, auch wenn die Kinderkleidung gefehlt hat. Außerdem erzählt Ai, dass ihre Eltern auch zur Organisation gehörten, dann aber bei einem Autounfall starben. Ai hat im Ausland studiert und ihre Schwester ist später zur Organisation gegangen, um ihr etwas näher zu sein.

Da fällt Ai eine Diskette mit Urlaubsbildern ein und dass bei dem Paket eine Diskette mit den Daten des APTX4869 dabei war. Sie vermuten, dass diese nun bei Masami Hirota, einem Professor der Universität ihrer Schwester, sein könnte. Daraufhin rufen sie bei diesem an und Hirota bestätigt die Existenz einiger von Akemis Disketten. Als Conan, Ai und der Professor am Haus von Herrn Hirota ankommen, ist dieser bereits tot.[1]

Opfer[Bearbeiten]

Masami Hirota

Masami Hirota[Bearbeiten]

Masami Hirota ist 61 Jahre alt, und Professor an der Nanyo-Universität. Zusammen mit seiner Frau Toshiko Hirota wohnt er in Shizuoka. Akemi war einer seiner Schülerinnen und nutzte später seinen Namen als Decknamen. Masami Hirota starb an einen Schädelbasisbruch durch eine Kopfverletzung, welche mittels eines kräftigen Schlages mit einem Pokal ausgeführt wurde.

Die Verdächtigen[Bearbeiten]

Professor Agasa[Bearbeiten]

Da Professor Agasa zusammen mit Conan und Ai zum Haus von Masami Hirota gefahren ist, um dort eine Diskette abzuholen, und schließlich die Leiche endeckte, kann die Polizei ihn nicht direkt aus dem Kreis der Verdächtigen ausschließen.[2]

Akira Shirakura[Bearbeiten]

Vom Beruf ist der 25jährige Akira Shirakura Model. Er gerät unter Verdacht, da er zehn Mal angerufen hatte und jedes Mal eine Nachricht hinterließ. Schließlich tauchte er unerwartet während den Ermittlungen auf. Er wollte für eine Kolumne von Herrn Hirota ein auf einer Diskette sich befindendes Foto haben, auf dem er als Frau zu sehen ist.[2]

Kazuhiro Hosoya[Bearbeiten]

Kazuhiro Hosoya, der Abteilungsleiter einer Wertpapierfirma, ist 43 Jahre alt und gerät unter Verdacht, da er angekommen ist, als Hirotas Frau das Haus verließ. Hosoyas Tochter möchte die Nanyo-Universität in Zukunft besuchen und Hirota sollte ihm ein Empfehlungsschreiben für sie ausstellen. Doch da dieser betrunken war, verließ Hosoya das Haus wieder. Auch Fragen für eine Aufnahmeprüfung sind stets auf Diskette gespeichert.[2]

Michio Morioka[Bearbeiten]

Der 48 Jährige Tierarzt Michio Morika hinterließ zwei Nachrichten, da sie wie regelmäßig zuvor zusammen Schach spielen wollten. Jedoch stand für dieses mal keine Uhrzeit fest. Morioka war bereits einmal im Haus, doch da keiner da zu sein schien, verließ er dies wieder, um nicht unnötig zu stören.[2]

Hinweise[Bearbeiten]

Hirotas Zimmer
  • Verschlossene Tür: Da die Tür verschlossen ist, hat der Täter einen Trick angewand, um diese zu verschließen, nachdem der Mord geschah.[2] [3]
  • Diskette: Auf der Diskette befindet sich eine Datei, die der Täter haben wollte. Da Herr Hirota alles auf Diskette speicherte, ohne diese zu beschriften, nahm der Täter alle mit.[2] [3]
  • Schachfiguren: Die Figuren hielten das Buch. Um sie herum wurde das Band des Anrufbeantworters gebunden.[3]
  • Buch: Das Buch lag auf den Schachfiguren und durch einen Trick gelangt der Schlüssel unter das Buch.[3]
  • Anrufbeantworter: Der Täter rollte das Band des Anrufbeantworters ab und fädelte den Schlüssel dann durch dieses Band. Als der Täter dann von außen mehrmals anrief, wickelte sich das Band auf und der Schlüssel gelangte durch einen Trick unter ein Buch.[2] [3]

Überführung der Täter und Tathergang[Bearbeiten]

Episode 138-3.png

Conan versucht das Geheimnis zu lösen, wie der Schlüssel in den verschlossenen Raum gelangen konnte. Nachdem Ai glaubt, es sei ein Unfall gewesen, nimmt sie sich eine Schachfigur und sagt Conan, er sei schachmatt. Mit Hilfe seinses Stimmenverzerrers imitiert er die Stimme von Professor Agasa. Dann stellt er den Trick nach.

Die Rekonstruktion

Akira Shirakura gesteht den Mord. Da es keine Absicht war, verwüstete er das Zimmer, damit es nach einem Einbruch aussah und sein Trick nicht auffällt. Da der Mord nicht geplant war, befinden sich Shirakuras Fingerabdrücke noch überall im Zimmer.[3]

Motiv[Bearbeiten]

Akira Shirakura begang den Mord im Affekt. Er wollte sich ein Bild zurückholen, auf dem er vor seiner OP zu sehen war. Als er den Mord begang, versuchte er ihn wie einen Unfall aussehen zu lassen.

Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Conan erfährt, dass Akemi Miyano, die in seinen Armen starb, Ais Schwester war.[1]
  • Die deutsche Folge endet anders als die japanische. Nachzulesen in Verschiedenes.
  • "Schachmatt" ist ein Ausdruck, welcher beim Schachspiel verwendet wird, wenn der Gegner keine Chance hat, das Spiel zu gewinnen. Der geschlagene Spieler legt seinen König hin um die Niederlage einzugestehen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Detektiv ConanEpisode 138 ~ Ai erzählt etwas von sich.
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Detektiv ConanEpisode 139 ~ Die Verdächtigen werden befragt.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 Detektiv ConanEpisode 139 ~ Der Mörder wird überführt