Episode 23

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
22 Der geheimnisvolle LöwenhundEpisodenliste — 24 Das Albtraumschiff (2)
Das Albtraumschiff (1)
Episode 23.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 3: Kapitel 20, 21, 22, 23, 24 & 25
Fall Fall 7
Japan
Episodennummer Episode 22
Titel 豪華客船連続殺人事件(前編)
Titel in Rōmaji Gōka kyakusen renzoku satsujinjiken (Zenpen)
Übersetzter Titel Serienmord auf einem Kreuzfahrtschiff (Teil 1)
Erstausstrahlung 1. Juli 1996
(Quote: 12,8 %)
Remastered 6. April 2013
(Quote: 10,5 %)
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Next Hint Skizzenbuch
Deutschland
Episodennummer Episode 23
Episodentitel Das Albtraumschiff (1)
Erstausstrahlung 10. Mai 2002
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Das Albtraumschiff (1) ist die 23. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 22.

Handlung[Bearbeiten]

Conan, Ran und Kogoro lernen die Hatamoto-Familienmitglieder kennen

Conan, Ran und Kogoro haben das letzte Schiff zurück nach Tokio verpasst, werden aber von der Hatamoto-Familie auf dessen gemietetem Schiff mitgenommen. Takeshi und Natsue haben kurz zuvor auf der Hatamoto-Insel geheiratet. Ran und Conan lernen außerdem Gozo Hatamoto kennen, das Oberhaupt der Familie, einen herrischen alten Mann. Dieser will wohl nach der Rückkehr nach Tokio eine Ankündigung bezüglich seiner Firma machen. Als seine Tochter Mariko dies hört, ist sie entsetzt.

Kogoro untersucht den in seinem Zimmer tot aufgefundenen Gozo Hatamoto

Gozo bittet Takeshi in sein Zimmer, wo er ihm sagt, dass er weiß, wer sein Vater ist und dass er vermutet, dass Takeshi sich rächen will. Kurz darauf wird Gozo Hatamoto in seinem Zimmer tot aufgefunden. Vor seinem Zimmer liegt eine Blume.

Kogoro findet heraus, dass der Mord gegen 8 Uhr stattgefunden hat, und dass der einzige Schlüssel zum Zimmer vom Butler aufbewahrt wird, der aber zur Tatzeit ein Alibi hat. In dem Raum, der verschlossen gewesen ist, bevor die Leiche gefunden wurde, liegt keine Waffe, also kann Selbstmord ausgeschlossen werden. Conan macht Kogoro auf Blutspritzer auf der Türschwelle aufmerksam, was darauf hindeutet, dass der Angriff bei geöffneter Tür stattgefunden hat und das Opfer die Tür danach selbst verschlossen haben muss, um sich zu schützen. Schnell wird Takeshi zum Hauptverdächtigen, da dessen Blume dort gefunden wurde und er von Mariko bei einem Streitgespräch mit dem Opfer belauscht worden ist. Conan sieht sich nochmal die Spuren an und findet Brotkrumen in der Blutlache.

Nach einem merkwürdigen Geräusch wird Akies Mann tot aufgefunden

Er findet heraus, dass Joji, ein Koch, der auch immer ein eigenes Messer dabei hat, es gebacken hat, doch alle außer dem Opfer haben davon gegessen. Joji hätte auch ein Motiv, weil das Opfer ihm kein Geld leihen wollte. Takeshi, immer noch Hauptverdächtiger, wird währenddessen in einen Vorratsraum gesperrt. Der Butler klärt den Rest der Familie darüber auf, dass Natsue die Firma erben wird. Akies Mann gibt daraufhin verärgert zu, dass er seine Frau nur wegen der möglichen Erbschaft geheiratet hat.

Etwas später auf dem Deck des Schiffes trösten Ran und Conan Natsue wegen der Verdächtigung ihres Mannes, als Conan ein verdächtiges Geräusch hört, als ob jemand etwas ins Wasser geworfen hat. Sie laufen hin und finden Akies Mann tot auf dem Deck. Conan und Kogoro sehen nach, ob Takeshi immer noch eingesperrt ist, doch der Raum ist leer.


Hint für Episode 24:
Skizzenbuch

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 23 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kreuzfahrtschiff