Episode 97

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
96 Auf der Suche nach Fox (2)Episodenliste — 98 Kogoros Rendezvous
Schneeweiß wie der Tod
Episode 97.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 39
Japan
Episodennummer Episode 94
Titel 雪女伝説殺人事件
Titel in Rōmaji Yukionna densetsu satsujinjiken
Übersetzter Titel Mord mit der Legende der Schneefrau
Erstausstrahlung 9. März 1998
(Quote: 21,2 %)
Opening & Ending Opening 3 & Ending 5
Next Hint Süßigkeit
Deutschland
Episodennummer Episode 97
Episodentitel Schneeweiß wie der Tod
Erstausstrahlung 26. August 2002
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Schneeweiß wie der Tod ist die 97. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 94.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Die Folge beginnt an einer verschneiten Hütte. Eine Frau fällt eine Klippe hinunter, es stellt sich jedoch heraus, dass dies nur in einem Film geschieht, den sich Kogoro, Conan und Ran anschauen. Währenddessen serviert ihnen das Ehepaar Genbei und Kayo Kitamura, die auch die Besitzer der Pension sind, Tee für den Abend. Als Conan sagt, dass es die Schneefrau in Wahrheit nicht gäbe, erwidert Kayo, dass die Schneefrau des Öfteren in der näheren Umgebung gesehen wurde. Kurz darauf treffen Akiko Kinoshita und Yoko Asanuma ein, die ebenfalls in der Pension übernachten wollen. Kogoro kommt sofort herübergeeilt, als er Akikos Namen hört, da sie eine berühmte Schauspielerin ist und außerdem die Schneefrau in dem Film, der zu Beginn gezeigt wurde, gespielt hat.

Akiko scheint nicht das erste Mal in der Pension zu sein

Als Kogoro fragt, wie lange sie für die Szene, in der sie in einen See springt, trainiert hat, meint Akikio, dass Yoko an ihrer statt gesprungen ist, weil diese ihre Stuntfrau ist. Sie geht anschließend ins Badezimmer, um sich frisch zu machen. Conan wundert sich, als Yoko ihr erklärt, wo sie die Toilette findet. Am Abend erzählt er Ran davon. Als diese dann aus dem Fenster sieht, bemerkt sie die Schneefrau und teilt Conan ihre Entdeckung mit. Inzwischen ist sie allerdings nicht mehr zu sehen, sodass Conan glaubt, dass Ran es sich nur eingebildet hat. Am nächsten Tag gehen Kogoro, Ran, Conan, Akiko und Yoko zusammen zum Skifahren, bei dem sich Kogoro ungeschickt anstellt und gegen einen Baum fährt. Am Abend kommen alle zurück in die Pension, bis auf Akiko, die laut Yoko noch Ski fahren wolle. Sie fügt noch hinzu, dass Akiko gesundheitliche Probleme habe und geht dann auf ihr Zimmer.

Am Abend denken die drei über Yokos Worte nach. Schließlich erscheint Akiko, die nach Yoko fragt und dabei hustet. Später helfen Ran und Conan der Besitzerin beim Abwasch. Yoko bringt das dreckige Geschirr vorbei und sagt, dass es Akiko nicht gut ging und sie deswegen nicht zum Essen gekommen ist. Später gehen Kogoro und Conan zusammen in die Quellen und hören dort ein Gespräch zwischen Yoko und Akiko. Als Yoko Kogoros Anwesenheit bemerkt, lädt sie ihn zum Trinken ein. Kogoro nimmt das Angebot an und nachdem die Getränke aufgebraucht sind, geht Yoko noch eine Flasche Whisky holen. Sie kommt jedoch ohne den Alkohol zurück und meint, dass Akiko die Flasche stattdessen bringen wird. Wenige Momente später sagt Yoko, dass sie Akiko kommen höre. Als Kogoro allerdings nachsieht, entdeckt er niemaden. Kurz darauf geht Akiko auf den Flur, bedankt sich bei Yoko und kommt mit der Flasche Whisky zurück. Am Abend wollen dann auch Yoko und Ran ins Bad.

Ran glaubt zum zweiten Mal, die Schneefrau zu sehen

Kogoro bemerkt im Flur die Puppe, die ihnen gestern den Tee brachte. Er glaubt jedoch, dass sie noch nicht da stand, als er nach Akiko schaute. Als Ran dann alleine im Bad sitzt, sieht sie wieder die Schneefrau und erzählt es daraufhin den beiden. Kurz darauf kommt Yoko ins Zimmer gestürmt, weil sie einen Abschiedsbrief von Akiko gefunden hat. Schließlich ruft sie die Polizei an und begibt sich draußen zusammen mit den dreien auf die Suche nach Akiko. Am nächsten Morgen finden sie Akiko, die das Kostüm der Schneefrau trägt und auch die Polizei ist mittlerweile eingetroffen. Es wurde ein Fläschchen mit Schlaftabletten neben ihr gefunden.

Conan bemerkt sofort etwas auf dem Bild, das ein Inspektor Kogoro zeigt. Außerdem fällt ihm auf, dass vor dem Baum am Fenster jemand hochgeklettert ist. Ihm wird sofort klar, dass Yoko die Mörderin ist und nach einer Bestätigung von dem Pensionsbesitzer betäubt Conan Kogoro mit seinem Narkosechronometer und beginnt mit der Fallaufklärung. Die Mörderin ist Yoko. Seinen Schlussfolgerungen zufolge hat Yoko am Abend zuvor die Rolle von Akiko gespielt, um vorzutäuschen, dass sie noch am Leben sei. Tatsächlich wurde sie aber bereits am Nachmittag umgebracht. Als Beweis dafür dient die Puppe, die den Whisky brachte. Das Motiv ist Neid gewesen. Nach dem Ending sind alle noch einmal zusammen Ski fahren. Auch diesmal verunglückt Kogoro wieder, worüber sich Ran und Conan lustig machen.


Hint für Episode 98:
Süßigkeit

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 97 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • In einer Pension