Episode 37

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
36 Die Mumie im Wald (2)Episodenliste — 38 Der Kaktusblütenmord
Ein Ass im Ärmel
Episode 37.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 12
Japan
Episodennummer Episode 36
Titel 月曜夜7時30分殺人事件
Titel in Rōmaji Getsuyō yoru 7 ji 30 bun satsujinjiken
Übersetzter Titel Mord am Montagabend um 19 Uhr 30
Erstausstrahlung 4. November 1996
(Quote: 17,0 %)
Opening & Ending Opening 2 & Ending 2
Next Hint Porträt
Deutschland
Episodennummer Episode 37
Episodentitel Ein Ass im Ärmel
Erstausstrahlung 31. Mai 2002
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Ein Ass im Ärmel ist die 37. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 36.

Achtung.png Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Conan begleitet Ayumi zu ihrer Zahnärztin

Genta und Mitsuhiko unterhalten sich in der Schule über den maskierten Yaiba, während Conan zuhört. Doch Ayumi schaut nur betrübt aus dem Fenster, denn sie muss am Abend zum Zahnarzt. Sie erzählt von der netten Zahnärztin, die sie aufgrund der Dringlichkeit nach Geschäftsschluss behandeln wird.

Der Industriechef wird um 19:30 Uhr erstochen

Conan begleitet die ängstliche Ayumi zum Zahnarzt. Die beiden klingeln am Hintereingang und treffen dort auf die Zahnärztin Yoko Sawaki. Diese schickt Conan nach Hause und führt Ayumi ins Wartezimmer. Dort findet Ayumi auf dem Couchtisch Yaiba-Karten und steckt sich das Ass ein, damit es sie beschützt. Währenddessen telefoniert Matsuhiko Nakamoto in seiner Wohnung. Es klingelt an der Tür, und als er sie öffnet, wird er von jemandem mit einem Messer angegriffen. Der Mann stürzt punkt 19.30 Uhr zu Boden und ist tot.

Am nächsten Tag unterhalten sich Conan und die Detective Boys auf dem Schulhof über den Mord des Industriechefs, über den in den Zeitungen berichtet wird. Einer der Verdächtigen ist Frau Doktor Sawaki, da sie den Toten gefunden hat. Doch Ayumi bestätigt, dass ihr von der Ärztin zur Tatzeit ein Zahn gezogen wurde. Jedoch relativiert Ayumi ihre Aussage, da sie beim Schauen der Yaiba-Folge eingeschlafen sei und so das meiste verpasst hat. Sie erzählt den genauen Ablauf des gestrigen Abends ihren Freunden.

Als Conan nach Hause kommt, trifft er in der Detektei auf Kommissar Megure. Dieser möchte eine Bestätigung von Conan, dass er gestern bei Doktor Sawaki war. Megure erzählt anschließend, wie die Leiche gefunden wurde. Sawaki hätte als einzige ein Motiv gehabt, weil das Opfer ihren Bruder getötet hatte. Nakamoto wurde damals wegen Beweismangel nicht verhaftet. Da Conan der Sache auf den Grund gehen will, bringt er Kogoro subtil dazu, sich dem Kommissar als Unterstützung anzubieten.

Familie Mori und Kommissar Megure statten der Hauptverdächtigen Dr. Sawaki einen Besuch ab

Megure, Kogoro, Ran und Conan fahren zur Klinik. Kogoro stellt die Theorie auf, dass Doktor Sawaki die Yaiba-Folge aufgenommen hat, schnell zur Wohnung des Opfers und zurück gefahren ist und anschließend der erwachenden Ayumi die aufgenommene Folge vorgespielt hat. Doch seine Theorie geht nicht auf, denn Doktor Sawaki hat keinen Videorekorder und außerdem hat sie das Mädchen kurz nach acht nach Hause gefahren.

Obwohl Kogoro wieder falsch lag, bringt Conan die falsche Auflösung auf eine Idee. Sawaki musste erreichen, dass Conan nach Hause geht, denn sonst wäre ihr Alibi aufgeflogen. Conan denkt nochmal nach und versucht, die Schwachstelle zu finden. Er schaut sich daraufhin die nähere Umgebung der Wohnungen des Opfers und der Verdächtigen an und findet frische Reifenspuren auf einer verlassenen Baustelle direkt neben dem Apartmenthaus. Kurz darauf schaut er zum Fenster von der Ärztin hoch und stellt fest, dass diese die gleichen Vorhänge wie in ihrer Praxis davor hängen hat. Jetzt wird ihm alles klar und er rennt schnell zur Wohnung von Sawaki.

Conan überführt Dr. Sawaki und diese gesteht

Dort schildert er der Ärztin, dass sie mit der schlafenden Ayumi in ihre Wohnung fuhr. Das Zimmer ist genauso eingerichtet wie das Wartezimmer der Praxis, sodass Ayumi annahm, immer noch in der Praxis zu sein. Während das Mädchen die Yaiba-Folge schaute, brachte Doktor Sawaki den Mörder ihres Bruders um. Conan präsentiert ihr seinen Beweis, das doppelte As im Kartenspiel auf dem Tisch. Dieses hatte Ayumi nach ihrer Behandlung wieder in den vermeintlich gleichen Kartenstapel zurückgesteckt. Obwohl Conan alleine ist und niemand weiß, dass er Doktor Sawaki besucht, versucht diese nicht, Conan etwas anzutun, sondern stellt sich daraufhin der Polizei.


Hint für Episode 38:
Porträt


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 37 – Sammlung von Bildern
  • Die Episode spielt am 28. und 29. Oktober 1996. Das Datum kann man auf der Zeitung erkennen, in der über den Mord berichtet wird.
  • Auf Deutsch erschien diese Episode am 28. April 2006 auf der neunten Volume von m4e auf DVD. Am 16. Juni 2017 veröffentlichte Kazé die Episode in der zweiten DVD-Box.
  • Seit dem 9. Juli 2017 ist diese Episode bei Anime on Demand online abrufbar.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände