Episode 47

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
46 Geschenktes AlibiEpisodenliste — 48 Der Mondscheinspringer
Mediziner unter sich
Episode 47.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 10 & 11: Kapitel 99, 100 & 101
Fall Fall 27
Japan
Episodennummer Episode 46
Titel 雪山山荘殺人事件
Titel in Rōmaji Yukiyama sansō satsujinjiken
Übersetzter Titel Mord auf der Berghütte in den Schneebergen
Erstausstrahlung 3. Februar 1997
(Quote: 18,0 %)
Remastered 28. Dezember 2013
(Quote: 7,4 %)
Opening & Ending Opening 2 & Ending 2
Next Hint Mütze
Deutschland
Episodennummer Episode 47
Episodentitel Mediziner unter sich
Erstausstrahlung 14. Juni 2002
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Mediziner unter sich ist die 47. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 46.

Handlung[Bearbeiten]

Noch scheint alles in Ordnung

Kogoro, Ran und Conan sind im Skiurlaub. Da Kogoro den Schlüssel zu ihrer Skihütte verloren hat, nehmen sie die Einladung von Professor Masashi Oyama in seine Skihütte an. Beim gemeinsamen Essen lernen sie auch seine Assistenten kennen, die hier mit ihm den Erfolg seiner letzten Veröffentlichung feiern. Nach dem Essen geht jeder seiner eigenen Wege. Kaori Nakahara, die beim Einkaufen etwas vergessen hat, fährt nochmal los und kauft auch für die anderen ein, Professor Oyama sieht sich seine Lieblingsserie an, Ginji Tobita fährt zum Nachtskilaufen und Tomoyasu Kanazawa nimmt ein Bad. Während Kogoro seinen Rausch ausschläft, helfen Conan und Ran Kaho Ezumi beim Abwasch.

Eine dunkle Gestalt schleicht sich von hinten an Professor Oyama an. Während die anderen kurz nacheinander wieder im Esszimmer eintrudeln, liegt Oyama in seinem Zimmer gefesselt, geknebelt und mit einem Messer im Rücken auf dem Boden. Mit dem Wissen, dass er bald sterben wird, hinterlässt er für Kogoro, den er sehr bewundert, eine Todesnachricht zurück. Da es schon nach 23 Uhr ist, geht Kaori nach ihm sehen und findet seine Leiche.

Da die Polizei wegen dem Schneesturm nicht kommen kann, übernimmt Kogoro vorübergehend die Untersuchung. Er fotografiert den Tatort und findet Kratzspuren am Safe. Conan, dem die Sitzposition des Opfers und die Blutspur dorthin seltsam vorkommen, findet heraus, dass die blutbefleckte Decke auf dem Boden ursprünglich auf dem Tisch gelegen haben muss und vielleicht eine Todesnachricht darstellt. Vor dem eingeschlagenen Fenster befinden sich Fußspuren im Schnee.

Der Tatort

Kogoro bittet die Ärzte, die Leiche zu untersuchen. Der Todeszeitpunkt muss zwischen 21.30 Uhr und 22 Uhr liegen und Oyama ist langsam wegen dem Stich in seine Lunge erstickt. Kogoros Theorie von einem Raubüberfall eines Außenstehenden kann Conan widerlegen, indem er ihn auf die zurückgelassene goldene Uhr aufmerksam macht und dass der Täter direkt ins Zimmer eingedrungen ist, ohne vorher die Lage zu sondieren. Somit sind alle Assistenten verdächtig und Kogoro befragt sie nach ihren Alibis.

Conan erläutert den Tathergang

Conan findet auf dem Sofa ein blutbeschmiertes Feuerzeug. Er kommt aufgrund der Blutspritzer auf der Tischdecke darauf, dass es vorher auf dieser gelegen haben muss. Conan ist jetzt klar, wie die Todesnachricht lautet. Er betäubt Kogoro und beginnt mit der Aufklärung des Mordes. Er bezweifelt, dass Frau Nakahara wirklich einkaufen war, denn sie kann keinen Kassenbon vorlegen, und weiß nicht mehr, was sie bezahlt hat. Conan vermutet, dass sie alle möglichen Sachen schon im Vorfeld gekauft hat. Als sie den Mord bestreitet, enthüllt Conan den Anwesenden die Todesnachricht.

Er lässt die Tischdecke wieder auf den Tisch legen und macht die Anwesenden auf die Ähnlichkeiten ihrer Namen, dem Schachbrettmuster der Tischdecke und der Sitzposition des Opfers mit Shōgi aufmerksam. Er lässt das Feuerzeug auf den Platz auf der Tischdecke legen, auf den die Blutflecken hindeuten und der der Startpunkt der Lanze ist, sich also auf Frau Nakahara bezieht. Als sie die Leiche entdeckt und nach den anderen geschrien hatte, bemerkte sie die ungewöhnliche Sitzposition des Opfers und verstand die Todesnachricht auf der Tischdecke, deshalb hat sie diese im Zimmer verstreut. Frau Nakahara gesteht daraufhin den Mord an Oyama, der ihre Forschung als seine eigene ausgegeben hatte.


Hint für Episode 48:
Mütze

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 47 – Sammlung von Bildern
  • Die Nachnamen der Mörderin und des Mordopfers sind Anspielungen auf die zwei berühmten Shogispieler Makoto Nakahara und Yasuharu Oyama.
  • Auf Deutsch erschien diese Episode am 16. Juni 2017 in der zweiten DVD-Box bei Kazé.
  • Seit dem 13. August 2017 ist diese Episode bei Anime on Demand online abrufbar.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände