Episode 69

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
68 Mord im DunkelnEpisodenliste — 70 Der Baron der Nacht (1)
Cherchez la femme
Episode 69.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga nicht vorhanden (Filler)
Fall Filler-Fall 27
Japan
Episodennummer Episode 67
Titel 舞台女優殺人事件
Titel in Rōmaji Butai joyū satsujinjiken
Übersetzter Titel Mord an einer Theater-Schauspielerin
Erstausstrahlung 14. Juli 1997
(Quote: 19,3 %)
Opening & Ending Opening 3 & Ending 3
Next Hint Computervirus
Deutschland
Episodennummer Episode 69
Episodentitel Cherchez la femme
Erstausstrahlung 16. Juli 2002
Opening & Ending Opening 1

Cherchez la femme ist die 69. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 67.

P Movie.svg Filler-Episode
Dieser Artikel behandelt eine Filler-Episode, die nicht auf einer Mangavorlage basiert.
Die Handlung wurde somit nicht von Gosho Aoyama entworfen.

Handlung[Bearbeiten]

Ein älterer Mann kommt in die Detektei und stellt sich als Kogoros ehemaliger Mentor, Heihachiro Shiota, vor. Er will Kogoro besuchen, hat jedoch keine gute Meinung von ihm. Da Kogoro bei einem Fall ist, fahren Ran, Conan und Shiota zum Ort des Geschehens, einer Theaterhalle. Conan freut sich, endlich den berühmten Meisterdetektiv Heihachiro Shiota in Aktion sehen zu können.

Shiota im Schwitzkasten

Kogoro tappt bei dem Erpresserfall im Dunkeln, zumal der Regisseur Kazuo Motogi keinen freundlichen Eindruck macht. Als die drei ins Theater kommen, und Ran und Conan Kogoro Bescheid geben, dass sein damaliger Mentor da ist, ist dieser jedoch nicht bei ihnen. Shiota hat sich fort begeben. Kurz darauf hören sie den Schrei einer Frau und laufen diesem entgegen. Shiota befindet sich im Schwitzkasten der Hauptdarstellerin Shoko Oide, weil dieser sie, nach ihrer Aussage, unsittlich berührt hat. Shiota jedoch meint, dass, wenn er jemanden berührt, er über den Charakter dieser Person Bescheid weiß. Er versucht es noch einmal bei Ran, die sich das nicht gefallen lässt und versucht zuzutreten, sie trifft dabei jedoch den Falschen und Kogoro geht zu Boden.

Während Ran und Conan hinter die Kulissen schauen, bekommen sie mit, dass eine Woche zuvor die Hauptdarstellerin nur knapp von einem Scheinwerfer verfehlt wurde. Dadurch weiß Conan, dass der Erpresser hinter ihr her ist. Es folgen weitere Proben für den Auftritt. Nach einer kurzen Todesszene von Shoko gratulieren ihr alle, doch diese Szene war nicht gespielt, Shoko starb in diesem Moment wirklich. Kurz darauf trifft die Polizei ein. Sowohl diese als auch Shiota ermitteln, dass das Opfer an einer Zyankalivergiftung gestorben ist. Shiota zieht sich jedoch zurück, als Kogoro davon überzeugt ist, den Täter entlarvt zu haben. Er beschuldigt den zweiten Hauptdarsteller, liegt jedoch falsch. Jeder in der Theatergruppe hat ein Motiv. Conan weiß sofort, dass in dem Päckchen kein Gift war, sondern es vom Glas stammt.

Conan überlegt derweil, was passiert sein könnte. Heihachiro Shiota, der behauptet, den Fall bereits gelöst zu haben, gibt den Hinweis, dass der Täter eine Frau sei. Die Ermittlungen ergeben, dass den Erpresserbrief tatsächlich eine Frau geschrieben hat, doch die Frage, welche noch im Raum steht, ist, ob eine Frau auch Shoko getötet hat. Kogoro erwischt Frau Nakama in einem Zimmer. Conan findet das Papier, worauf der Erpresserbrief geschrieben wurde. Doch es stellt sich heraus, dass sie zwar den Brief geschrieben, aber nicht Shoko ermordet hat. Die Spurensicherung findet heraus, dass sich im Glas das Gift befand. Nakama meint daraufhin, dass sie die Gläser bekommen hätte.

Frau Shiota will ihren Mann holen

Conan fängt an zu kombinieren. Es kommt zu einem Unfall, bei dem der Vorhang herunter fällt, und Kogoro gerade so ausweichen kann. Er hat sich dabei so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden muss. Nach einem Gespräch mit Shiota weiß Conan, wie der Täter es gemacht hat. Conan sucht weiter und findet schließlich den Mörder. Da Kogoro sich im Krankenhaus befindet, betäubt er Shiota und beginnt mit der Fallauflösung. Er erklärt den Ablauf und dass die Mörderin Frau Sazuka ist, welche einen Trick verwendete. Diese gesteht, warum sie den Mord beging. Als Ran Kogoro nach Hause bringt, kleben an den Scheiben Schilder, auf denen steht "Detektei Heihachiro Shiota". Shiota hat sich kurzzeitig bei Kogoro niedergelassen, wird jedoch dann von seiner Frau abgeholt.


Hint für Episode 70:
Computervirus

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 69 – Sammlung von Bildern
  • Der Titel der Episode ist eine ins Deutsche übernommene französische Redewendung, die soviel heißt wie: "Hinter dieser Angelegenheit steckt bestimmt eine Frau"
  • Auf Deutsch erschien diese Episode am 15. September 2017 in der dritten DVD-Box bei Kazé.
  • Seit dem 29. Oktober 2017 ist diese Episode bei Anime on Demand online abrufbar.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände