Episode 40

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
39 Feuer und FlammeEpisodenliste — 41 Geld stinkt nicht (2)
Geld stinkt nicht (1)
Episode 40.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 9 & 10: Kapitel 87, 88, 89, 90 & 91
Fall Fall 24
Japan
Episodennummer Episode 39
Titel 資産家令嬢殺人事件(前編)
Titel in Rōmaji Shisanka reijō satsujinjiken (Zenpen)
Übersetzter Titel Mord an der wohlhabenden Tochter (Teil 1)
Erstausstrahlung 25. November 1996
(Quote: 17,4 %)
Remastered 19. August 2017
Opening & Ending Opening 2 & Ending 2
Next Hint Wasserfleck
Deutschland
Episodennummer Episode 40
Episodentitel Geld stinkt nicht (1)
Erstausstrahlung 5. Juni 2002
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Geld stinkt nicht (1) ist die 40. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 39.

Handlung[Bearbeiten]

Reika mit ihren Verehrern im Hintergrund

Kogoro ist der Ehrengast auf der Geburtstagsfeier von der Millionenerbin Reika Yotsui, deren Hund er ein paar Tage zuvor wiedergefunden hat. Nach langem Suchen findet Conan die Toilette, wird aber von der Haushälterin Yone Nanao zu einer anderen Toilette geschickt, da alle Glühbirnen in diesem Teil des Gebäudes durchgebrannt sind. Nachdem man entdeckt hat, dass die Reifen an den meisten Fahrzeugen zerstochen wurden, beschließt Reika zusammen mit der Haushälterin bis zum nächsten Morgen in der Villa zu bleiben. Das bewegt auch ihre Verehrer Takashi Ichieda, Yuji Nikaido, Takuya Mifune, Osamu Gojo und Masashi Rokuda, die alle in demselben Yacht-Club sind, zu bleiben. Und auch Conan, Ran und Kogoro, der zu betrunken ist zu fahren, bleiben über Nacht.

Nikaidos Leiche wird aufgefunden

Als Reika, die sich umziehen wollte, auch nach längerer Zeit nicht zurückkommt und nicht im Haus aufzufinden ist, macht man sich im Wald auf die Suche. Als es anfängt zu regnen, gehen Kogoro, Ran und Conan zum Haus zurück und finden Nikaido tot im Springbrunnen auf. Nikaido wurde erst vor wenigen Augenblicken im Springbrunnen ertränkt. Da das Telefon tot ist und auch die Reifen des einzig noch intakten Wagens zerstochen wurden, kann die Polizei nicht alarmiert werden und die Anwesenden sind von der Außenwelt abgeschnitten.

Als Ran mit Yone in der Küche Kaffee kocht und die Haushälterin sie bittet im obersten Küchenschrank nach dem fehlenden Zucker zu suchen, schüttet ein Unbekannter etwas unbemerkt in eine Kaffeetasse. Nachdem der Kaffee getrunken wurde, wird Ran müde und legt sich auf die Couch, während die anderen nochmal das Haus nach der immer noch vermissten Reika absuchen. Plötzlich geht das Licht aus, und als es wieder angeht, entdecken die Männer ein eingeschlagenes Fenster und laufen in den Wald, um den Einbrecher aufzuspüren. Ran, die ganz allein im Haus zurückgelassen wurde, wird von einem Unbekannten zur Spüle in der Küche getragen und dort mit dem Kopf unter Wasser gedrückt. Obwohl sie bei Bewusstsein ist, kann sie sich nicht bewegen.

Kogoro und Conan finden die ertränkte Reika

Conan, der besorgt ist, weil sie allein im Haus zurückgelassen wurde, findet die von einem Schlafmittel betäubte Ran, doch vom Angreifer fehlt jede Spur. Conan findet heraus, dass der Stromausfall durch eine Überlastung ausgelöst wurde, indem der Täter viele technische Geräte mit Hilfe von Zeitschaltuhren zur selben Zeit eingeschaltet hat. Während Mifune und Rokuda es vorziehen, sich alleine in ihre Zimmer zurückzuziehen, bleibt der Rest der Gruppe die Nacht über zusammen im Wohnzimmer. Um sieben Uhr gehen Yone, Gojo und Ichieda zur Toilette und bringen auf dem Rückweg Kaffee mit. Als Kogoro und Conan diesen auf ihre Anzüge verschütten, rennen sie schnell zum Bad und finden dort die in der Badewanne ertränkte Reika.


Hint für Episode 41:
Wasserfleck


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 40 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Landhaus der Familie Yotsui