Episode 17

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
16 Der Tote im BadezimmerEpisodenliste — 18 Eine Nacht im Kaufhaus
Vier Verdächtige und ein Todesfall
Episode 17.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 6: Kapitel 52, 53, 54 & 55
Fall Fall 15
Japan
Episodennummer Episode 16
Titel 骨董品コレクター殺人事件
Titel in Rōmaji Kottōhin korekutā satsujinjiken
Übersetzter Titel Mord beim Antiquitätensammler
Erstausstrahlung 20. Mai 1996
(Quote: 12,3 %)
Remastered 27. Mai 2017
(Quote: 5,6 %)
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1
Next Hint Aufzugsdame
Deutschland
Episodennummer Episode 17
Episodentitel Vier Verdächtige und ein Todesfall
Erstausstrahlung 2. Mai 2002
Opening & Ending Opening 1 & Ending 1

Vier Verdächtige und ein Todesfall ist die 17. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 16.

Handlung[Bearbeiten]

Kogoro hat herausgefunden, dass Frau Maru fremd geht

Kogoro wurde von einem Herrn namens Denjiro Maru beauftragt, dessen Frau zu beschatten. Während Kogoro ihm von den momentanen Stand seiner Ermittlungen berichtet, warten Conan und Ran im Garten. Conan bemerkt, dass jemand kommt, kann aber nur dessen Beine erkennen. Als Maru wissen will, wer der Kerl ist, mit dem sich seine Frau trifft, klingelt es an der Tür. Da fällt ihm ein, dass er dem Hauspersonal heute frei gegeben hat, öffnet deshalb selbst die Tür und bringt seinen Gast zum Gästehaus.

Später klingelt das Telefon sehr lange, jedoch erscheint Maru nicht, um abzunehmen. Plötzlich hört Conan ein merkwürdiges Geräusch, was Ran jedoch nicht bemerkt. Nach erneut längerer Zeit, ist Maru immer noch nicht wieder zurückgekommen und das Telefon klingelt erneut, diesmal jedoch nur ein einziges Mal. Als Kogoro Maru suchen gehen will, läuft er in zwei Hausangestellte, die ihn zusammen mit der ebenfalls gerade erscheinenden Frau Maru zur Rede stellen wollen. Frau Maru beauftragt das Personal, nach ihrem Mann zu sehen, als Kogoro versehentlich erzählt, dass er Privatdetektiv ist. Kurz darauf schreien die zwei Frauen. Kogoro und Conan schauen nach und entdecken im Gartenhaus den ermordeten Maru.

Frau Maru gibt zu, dass der Hausarzt Hatano ihre Affäre ist

Kurz darauf trifft die Polizei mit dem Kommissar ein. Dieser schlussfolgert aus den schweren Schäden im Zimmer, dass es einen heftigen Schwertkampf gegeben haben muss. Er geht davon aus, dass der Täter ebenfalls ein guter Schwertkämpfer ist. Neben dem Opfer liegt dessen Terminkalender, worin für heute vier Termine eingetragen sind, einer davon ist mit Kogoro. Die drei anderen Männer, die Maru heute erwartet, der Hausarzt Ikuya Hatano, der Bildhauer Makoto Akutsu und Yuji Suwa, treffen wenig später fast zeitgleich ein.

Einer der Drei ist Marus Mörder...

Die Polizei berichtet den drei Ankömmlingen, dass Maru tot ist. Der Hauptverdächtige ist Suwa, da Conan aufgrund seiner Hand bemerkt hat, dass dieser Schwertkämpfer ist. Ran bemerkt jedoch, dass der Tote das Schwert falsch herum hält. Auch das Zimmer sollte nicht so verwüstet sein, wenn es ein professioneller Kampf gewesen wäre. Conan bemerkt den Duft eines Frauenparfüms bei Herrn Hatano. Es ist der gleiche Duft, wie bei der Hausherrin, also ist er der Liebhaber. Keiner der Verdächtigen hat jedoch ein Alibi.

...und der Schrank ist der Beweis

Kurz darauf hört Conan den Anrufbeantworter ab. Darauf sind zwei Nachrichten zu hören. Herr Akutsu gibt an, auch eine Nachricht hinterlassen zu haben, in der er Maru bedroht hat, jedoch befindet sich diese nicht auf dem Band. Als Frau Maru den Schlüssel für den Safe sucht, findet sie ihn in einer anderen Schublade als sonst. Conan bemerkt die Kratzer, macht ein Foto davon und versucht die Teile wieder richtig zusammenzusetzen. Dadurch findet er den Täter, betäubt Kogoro und beginnt mit der Fallauflösung.

Der wahre Mörder ist Suwa. Er wollte den Verdacht auf Akutsu lenken, indem er dessen Statue als einzige im Raum unversehrt ließ und das Schwert falsch herum platzierte. Er hatte die Nachricht gelöscht, und eine eigene Nachricht aufgesprochen, auf der er angab, früher zum Termin zu kommen. Conan beauftragt Megure die Schubladen mit seiner Hilfe wieder an die richtige Stelle zu bringen. Dadurch entsteht die Todesnachricht "Suwa". Dieser gesteht den Mord und gibt an, dass er die Kontrolle über sich verloren hatte, als er erfuhr, dass Maru das geliehene Schwert verkauft hatte.


Hint für Episode 18:
Aufzugsdame


Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 17 – Sammlung von Bildern

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haus der Familie Maru