Kapitel 21

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-dark.svg Dieser Artikel behandelt das 21. Detektiv Conan-Kapitel. Für das 21. Kapitel der Short Stories-Reihe siehe Kapitel 21 (Short Stories). Für das 21. Kapitel der Kaito Kid-Reihe siehe Kapitel 21 (Kaito Kid).
20 Der Hatamoto-ClanListe der Manga-Kapitel — 22 Der Verbleib des Erbes
Das Geheimnis um den abgeschlossenen Raum
Cover zu Kapitel 21
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 21
Manga-Band Band 3
Im Anime Episode 23 & 24
Japan
Japanischer Titel 密室の秘密
Titel in Rōmaji Misshitsu no himitsu
Übersetzter Titel Das Geheimnis des verschlossenen Raumes
Veröffentlichung 8. Juni 1994
Shōnen Sunday #27/1994
Deutschland
Deutscher Titel Das Geheimnis um den abgeschlossenen Raum
Veröffentlichung 15. März 2002

Das Geheimnis um den abgeschlossenen Raum ist das 21. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 3 zu finden.

Fall 7
Fall-Abschnitt 1 Band 3: Kapitel 20
Kapitel 21
Fall-Abschnitt 2 Band 3: Kapitel 21
Fall-Abschnitt 3 Band 3: Kapitel 22
Fall-Abschnitt 4 Band 3: Kapitel 23
Fall-Abschnitt 5 Band 3: Kapitel 24
Fall-Auflösung Band 3: Kapitel 25

Handlung[Bearbeiten]

Mariko belauschte Takeshi und Gozo Hatamoto

Kogoro findet heraus, dass der Mord gegen 8 Uhr stattgefunden haben muss und dass der einzige Schlüssel zum Zimmer vom Butler Kenji Suzuki aufbewahrt wird, der aber zur Tatzeit ein Alibi hat. Der Butler berichtet, die Tür sei verschlossen gewesen und dies könne nur von innen durch Umdrehen des Knaufs oder von außen mit einem Schüssel bewerkstelligt worden sein. Im Raum, dessen Tür und Fenster verschlossen waren, liegt keine Waffe, sodass ein Selbstmord ausgeschlossen werden kann. Die Todesursache ist ein Einstich mit einem spitzen Gegenstand in den Unterleib. Conan macht Kogoro auf Blutspritzer auf der Türschwelle aufmerksam, was darauf hindeutet, dass der Angriff bei geöffneter Tür stattgefunden und das Opfer die Tür danach selbst verschlossen hat, um sich zu schützen.

Kogoro schlussfolgert, dass alle bis auf er selbst, Ran, Conan und der Butler der Täter sein könnten. Schnell wird Takeshi Hatamoto zum Hauptverdächtigen, dessen Blume dort vom Butler gefunden wurde und der von Mariko Hatamoto bei einem Streitgespräch mit dem Opfer belauscht wurde. Sie erzählt allen, dass er Isao Zaikis Sohn ist. Jener Mann tötete sich selbst, als seine Firma von der Hatamoto-Gruppe geschluckt wurde. Kogoro verdächtigt Takeshi daraufhin, Gozo aus Rache getötet zu haben, was dieser aber bestreitet. Als sich Conan nochmals die Spuren ansieht, findet er etwas in der Blutlache.

Weiter geht's in Kapitel 22!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Kreuzfahrtschiff
  • Blume

Siehe auch[Bearbeiten]