Episode 182

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
181 Dunkel war's... - Teil 1Episodenliste183 Mysteriöse Buchstaben - Teil 1
Episode 182
Episode 182.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 24: Kapitel 234, 235, 236 & 237
Fall Fall 067
Japan
Episodennummer Episode 171
Episodentitel 暗闇の中の死角(後編)
Übersetzter Titel Die schwarze Ecke im Dunkeln - Teil 2
Erstausstrahlung 06. Dezember 1999
(Quote: 17,9%)
Opening / Ending Opening 07 / Ending 08
Next Hint Feuerwerksgeräusche
Deutschland
Episodennummer Episode 182
Episodentitel Dunkel war's... - Teil 2
Erstausstrahlung 06. Juni 2003
Opening / Ending Opening 05 / Ending 01

Dunkel war's... - Teil 2 ist die 182. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 171.

Handlung[Bearbeiten]

Yoko entdeckt eine Verletzung an Mitsus Fuß

Tomoaki ist gerade auf dem Weg zum Krankenzimmer, um Hikarus Verletzung zu behandeln, als ihm auffällt, dass seine Großmutter Mitsu ihren Fuß nicht richtig abrollt. Es stellt sich heraus, dass auch sie sich eine Schnittwunde zugezogen hat, und zwar als sie auf der Treppe auf einen Gegenstand getreten ist. Yoko will Tomoaki zum Krankenzimmer begleiten, um Mitsu zu verarzten, wird jedoch von Kommissar Megure zurückgehalten, um die Aussagen mit denen ihrer Bekannten abzugleichen, die Yoko zur Tatzeit angerufen hat. Stattdessen bietet Ran Tomoaki ihre Hilfe an.

Nach den Aussagen von Yoko und ihrer Bekannten wurde das Telefongespräch lediglich für fünf bis sieben Sekunden unterbrochen, womit Yoko und folglich auch alle anderen Anwesenden ein Alibi für die Tatzeit haben. Als Yoko Megure einen Grundriss des Hauses zeigt, fällt ihm auf, dass die eine Minute, die Hikaru gebraucht hat, um zum Sicherungskasten zu gelangen, relativ lang für den Weg ist. Yoko begründet die längere Zeit damit, dass Hikaru erst kürzlich als Hausmädchen eingestellt wurde und sich deshalb im Haus noch nicht gut genug auskennt. Tomoaki kennt sie allerdings schon aus seiner Zeit als Krankenhausangestellter. Hikaru ist damals solange mit ihren Bauchschmerzen umhergelaufen, dass ihr längst der Blinddarm hätte platzen müssen. Auch ihre Verletzung, welche sie sich auf dem Weg zum Sicherungskasten zugezogen hat, hat sie verschwiegen, bis Tomoaki auf sie aufmerksam geworden ist. Hikaru wurde als Hausmädchen eingestellt, nachdem Doktor Araides erste Frau Chiaki Araide bei einem Autounfall verstorben war, angeblich weil sie betrunken am Steuer gesessen hatte.

Nach dem Gespräch schlägt Conan vor die Situation vor der Tatzeit nachzustellen. Anschließend macht er sich auf den Weg, um alle Anwesenden zu versammeln. Dabei entdeckt er im Krankenzimmer Ran und Tomoaki, die sich sehr nahe kommen. Als sich Conan zum Sicherungskasten begibt, macht Ran ihn darauf aufmerksam, dass Hikaru an der Stelle eine Vase fallen gelassen hat. Im ersten Stock findet Conan zudem eine Scherbe mit Blut und als er in einem der Zimmer die Schranktür öffnet, wird ihm klar, wer der Täter ist. Derweil überprüfen Megure und Kogoro, ob es möglich ist innerhalb der Zeit des Stromausfalls durch den Garten zum Sicherungskasten zu gelangen und zur Küche zurückzukehren. Gerade als Megure beschließt, den Fall neu aufzurollen, betäubt Conan Kogoro mit dem Narkosechronometer. Anschließend bittet er mit Kogoros Stimme darum, ein Bad nehmen und dabei ein Experiment durchzuführen zu wollen.

Gerade als Conan Ran etwas fragen will, fällt ein weiteres Mal der Strom aus. Noch bevor Hikaru den Sicherungskasten erreicht, geht Küchenlampe aber wieder an, weil nämlich Inspektor Takagi den Sicherungsschalter betätigt hat. Yoko ist während des Stromausfalls Yoko ins Badezimmer gelaufen, um Kogoro umzubringen, weil sie gefürchtet hat, er würde sie als Täterin überführen. Kogoro befindet sich zu ihrer Überraschung aber nicht in der Badewanne und kann ihr Vorhaben vereilteln.

Yoko hat ihrem Mann umgebracht, indem sie mithilfe einer Zeitschaltuhr einen Kurzschluss herbeigeführt hat, daraufhin ins Badezimmer gelaufen ist, den Rasierer in die Badewanne gehalten und sich anschließend zurück zur Küchentür begeben hat. Um sich ein Alibi zu sichern, hat sie über ein schnurloses Telefon mit ihrer Bekannten gesprochen und gleichzeitig mithilfe eines Handys einen eingehenden Anruf vorgetäuscht, um das Gespräch kurzzeitig unterbrechen zu können. Hikaru hat deshalb dreißig Sekunden länger zum Sicherungskasten benötigt, weil sie zuvor ein Gefäß zerbrochen hatte und dieses in ihrem Zimmer aus Angst um ihre Arbeitsstelle verstecken wollte. Dabei hat sie das Gefäß mit ihrem Unterarm an ihren Körper gepresst, wodurch sie sich die Schnittwunde zugezogen hat. Mitsu ist später in eine Scherbe getreten, die Hikaru auf dem Weg zum Sicherungskasten verloren hat. Da sich Ran während der Tatzeit an Tomoaki geklammert hat, bleibt Yoko als einzige Person übrig, die in der Lage war, Doktor Araide umzubringen. Darüber hinaus hat sie während der Tatzeit mit dem Telefonhörer von der linken zur rechten Hand gewechselt, weshalb sie sich zwischenzeitlich vom Hörer entfernt haben musste.

Yoko erinnert sich an Chiakis Unfall
Conan stellt sich Ran und Tomoaki als Hochzeitspaar vor

Als Yoko Doktor Araide geheiratet hatte, hat sie Chiakis Tagebuch gefunden und erfahren, dass ihr Mann mit mehreren Frauen eine Affäre hatte. Diesem Umstand bedrückte Chiaki so sehr, dass sie alkoholabhängig wurde und schließlich Suizid begangen hat. Da eigentlich Hikaru diejenige ist, die den tödlichen Schlag ausgelöst hat, wird Yoko vorgeschlagen, im Polizeibericht den Tathergang so darzustellen, dass der Stromausfall für den Tod nicht ursächlich gewesen ist. So wird vermieden, dass Hikaru sich selbst die Schuld für den Mord am Doktor gibt.

Nach der Fallaufklärung unterhalten sich Ran und Tomoaki im Flur und Conan fürchtet, dass die beiden heiraten wollen. Seine Befürchtung stellt sich jedoch als Irrtum heraus, da Ran lediglich Tomoakis Pullover ausleihen wollte, um ihn nachzustricken und Shinichi zu schenken.

Hint für Episode 183:
Feuerwerksgeräusche


Verschiedenes[Bearbeiten]

  • Während eines Stromausfalls kann man normalerweise nicht mit einem schnurlosen Telefon telefonieren. Die Basisstation benötigt extra Strom, um das Signal des Hörers zu empfangen.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand