Kapitel 235

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
234 Noch ein halbes Jahr...Liste der Manga-Kapitel — 236 Unglaubliche Zusammenhänge
Stockdunkel
Cover zu Kapitel 235
Allgemeine Informationen
Kapitel Kapitel 235
Manga-Band Band 24
Im Anime Episode 181 & 182
Japan
Japanischer Titel 闇の中…
Titel in Rōmaji Yami no naka...
Übersetzter Titel In der Dunkelheit...
Veröffentlichung 2. Dezember 1998
Shōnen Sunday #1/1999
Deutschland
Deutscher Titel Stockdunkel
Veröffentlichung 15. März 2004

Stockdunkel ist das 235. Kapitel der Manga-Serie Detektiv Conan. Es ist in Band 24 zu finden.

Fall 67
Fall-Abschnitt 1 Band 24: Kapitel 234
Kapitel 235
Fall-Abschnitt 2 Band 24: Kapitel 235
Fall-Abschnitt 3 Band 24: Kapitel 236
Fall-Auflösung Band 24: Kapitel 237

Handlung[Bearbeiten]

Tomoaki versucht seinen Vater wiederzubeleben

Conan warnt die Anderen Yoshiteru noch nicht anzufassen, bis er den Stecker des in der vollen Badewanne hängenden Rasierers herausgezogen hat. Tomoaki Araide beginnt danach sofort mit der Wiederbelebung, sein Vater stirbt jedoch im Krankenhaus. Conan bemerkt eine Verbrennung am linken Bein des Opfers, wo der Stromschlag eingedrungen ist. Doch es kommt ihm seltsam vor, dass jemand sich in der Badewanne rasiert. Frau Araide erklärt den herbeigerufenen Kommissar Megure und Inspektor Takagi, dass das seine Angewohnheit war. Deshalb glaubt Megure, dass sein Tod ein Unfall war.

Als Takagi in der Wanne ausrutscht und hinfällt, macht Conan die Anwesenden darauf aufmerksam, dass der Tote mit dem Kopf in die andere Richtung lag. Kogoro hat sofort eine Antwort darauf, deshalb zeigt Conan ihnen, dass der Rasierer ausgeschaltet ist. Seltsamerweise vibriert er beim Einschalten, was er bei dem Auffinden des Toten nicht getan hat. Jetzt glauben auch Kogoro und Megure, dass es ein Mord war, und dass der Täter während des Stromausfalles den Rasierer unbemerkt in die Wanne gelegt hat, sodass Yoshiteru beim Wiedereinschalten des Stroms einen Stromschlag bekommen hat.

Kommissar Megure befragt die Verdächtigen nach ihren Alibis. Yoko hat während des Stromausfalles mit einem Freund telefoniert. Dr. Araide gibt an, in der Küche gewesen zu sein, was Ran bestätigen kann, da sie die ganze Zeit seinen Arm gehalten hat. Großmutter Mitsu war auf dem Weg zu ihrem Zimmer, ist dann aber ins Erdgeschoss zurückgekehrt. Hikaru sagt aus, sie habe sich auf dem Weg zum Sicherungskasten verlaufen. Tomoaki entdeckt eine Wunde auf ihrem Arm und will sie verarzten. Es kommt heraus, dass er auf der Teitan-Oberschule aushilfsweise den Basketball-Club trainiert. Conan hat sofort den Verdacht, dass das der Grund dafür ist, dass Ran immer bis spät beim Karatetraining ist.

Weiter geht's in Kapitel 236!

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände
  • Haus der Familie Araide