Episode 139

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
138 Den Männern in Schwarz auf der Spur (3)Episodenliste — 140 Schüsse im Stadion (1)
Den Männern in Schwarz auf der Spur (4)
Episode 139.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 18 & 19: Kapitel 176, 177, 178, 179, 180 & 181
Fall Fall 52
Japan
Episodennummer Episode 129
Titel 黒の組織から来た女 大学教授殺人事件
Titel in Rōmaji Kuro no soshiki kara kita onna – Daigakukyōju satsujinjiken
Übersetzter Titel Die Frau von der schwarzen Organisation – Mord an einem Universitätsprofessor
Erstausstrahlung 4. Januar 1999
(Quote: 20,9 %)
Opening & Ending Opening 5 & Ending 6
Next Hint Blaue Mütze
Deutschland
Episodennummer Episode 139
Episodentitel Den Männern in Schwarz auf der Spur (4)
Erstausstrahlung 2. April 2003
Opening & Ending Opening 5 & Ending 1

Den Männern in Schwarz auf der Spur (4) ist die 139. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 129.

Stern.png Special-Episode
Diese Episode wurde in Japan als Special gesendet, dessen Sendezeit eine Stunde oder mehr beträgt.
Außerhalb Japans werden Specials generell in mehrere Episoden unterteilt.

Handlung[Bearbeiten]

Hirota speicherte fast alles auf Disketten

Ai fällt ein, dass sie einmal Urlaubsbilder bekommen hat, unter denen sich außerdem eine Diskette mit den Daten über das Gift APTX4869 befand. Sie vermutet diese Diskette nun bei Masami Hirota, einem Professor der Universität. Als sie ihn anrufen, meint er, dass er sich an Ais Schwester Akemi Miyano erinnern kann und ebenso an die Bilder. Außerdem erwähnt er, dass zwischen den Disketten eine weitere war, die nicht ihm gehört. Daraufhin machen die drei sich auf den Weg zu ihm, um diese Diskette zu holen. Als sie das Haus von Herrn Hirota erreicht haben, ist dieser jedoch tot. Auf dem Anrufbeantworter ist eine Stimme zu hören, die Conan und Ai Wodka zuordnen. Doch dass die Schwarze Organisation etwas mit dem Mord zu tun hat, schließen die beiden aus.

Conan benutzt Agasas Stimme zum Lösen des Falls

Sowohl Kazuhiro Hosoya als auch Michio Morioka, die beide eine Nachricht auf Masami Hirotas Anrufbeantworter hinterlassen haben, werden von der Polizei zum Haus des Opfers gebeten. Hosoya erzählt, er wollte ein Empfehlungsschreiben für seine Tochter haben, allerdings war er nicht nüchtern. Morioka wollte eine Runde Schach mit dem Professor spielen. Der Professor hatte ihn eingeladen, jedoch wollte er sich durch einen Anruf noch einmal vergewissern. Da Hirota den Anruf aber nicht entgegennahm, kam er zu seinem Haus. Ihm wurde nicht geöffnet und als er zu seinem Zimmer ging, stellte er fest, dass die Tür abgeschlossen war. Akira Shirakura wollte ein Foto haben, auf dem er als Frau verkleidet zu sehen ist. Er wusste, dass der Professor das Bild auf der Diskette abgespeichert hat und bat ihn daher, sie ihm auszuleihen.

Conan überlegt, wie man den Schlüssel unter das Notizbuch bekommen kann und was es mit dem Band des Anrufbeantworters auf sich hat. Währenddessen denkt Ai an ein Gespräch zwischen ihr und ihrer Schwester, das sie geführt hatten, als sie noch Shiho war. Sie sprachen unter anderem über Conan und dass er sehr klug ist. Außerdem denkt sie an das Bild in der Zeitungsartikel über den Tod ihrer Schwester, auf dem neben Ran auch Conan zu sehen ist, zurück.

Wie konnte der Schlüssel unter das Buch gelangen?

Ai sagt Conan, dass es unmöglich ist, dass Masami Hirota ermordet wurde. Sie glaubt, es sei ein Unfall gewesen und sagt ihm, er sei Schachmatt. Durch Ais Worte hat Conan das Rätsel jedoch gelöst und klärt den Fall auf, indem er durch seinen Stimmenverzerrer mit Professor Agasas Stimme spricht, während dieser seine Lippen bewegt. Alle sind erstaunt, dass es so geklappt hat, wie Conan es vorgeführt hat. Es stellt sich heraus, das Akira Shirakura den Mord beging. Er wollte sich ein Bild holen, auf dem er vor seiner OP zu sehen war. Im Affekt kam es zum Mord und er versuchte, es wie einen Unfall aussehen zu lassen. Er nahm drei Schachfiguren, stellte sie auf den Kopf und legte ein Buch drüber. Das Band vom Anrufbeantworter durch den Schlüssel gefädelt und unter das Buch gelegt, musste er nur noch anrufen, der Rest geschah von allein. Er verwüstete das Zimmer, damit es nach einem Einbruch aussah und seine Täuschung nicht auffiel. Der Mord war nicht geplant, weshalb Shirakuras Fingerabdrücke noch zu finden waren. Die Diskette wird als Beweisstück beschlagnahmt.

Als der Täter überführt und der Fall gelöst ist, fängt Ai an zu weinen und fragt Conan, warum er ihre Schwester nicht retten konnte. Sie erzählt ihm, dass sie unter dem Namen Masami Hirota lebte und bei einem Raub ums Leben kam (→ Episode 135: "Der Milliardenraub"). Als Conan an den Fall zurückdenkt, erfährt man noch einmal etwas über die Organisation, jedoch wusste er nicht, dass Ais Schwester zur Organisation gehörte.


Hint für Episode 140:
Blaue Mütze


Handlungsunterschiede zur japanischen Folge[Bearbeiten]

Am Ende der japanischen Originalfolge wird noch gezeigt, wie Conan, Ai und Professor Agasa eine Woche nach dem Mordfall die von der Polizei zur Auswertung des Falls beschlagnahmte Diskette mit den Daten über das APTX4869 erhalten. Sie sehen sich den Inhalt am Computer des Professor an. Enthalten sind auf der Diskette die Namen und Anschriften aller Organisationsmitglieder und die Forschungsdaten des APTX4869. Conan glaubt, schon einen Riesenschritt näher an der Zerschlagung der Organisation und seiner Rückverwandlung zu sein.

Währenddessen unterhalten sich Gin und Wodka bei einer Fahrt in Gins Porsche darüber, dass nach Hirotas Tod die Diskette mit den Daten über das APTX4869 in die Hände der Polizei gefallen ist. Wodka befürchtet, dass die Organisation damit enttarnt werden könnte. Gin beruhigt ihn aber, indem er ihm erklärt, dass die Diskette einen Computervirus enthält, der verhindert, dass die Daten der Diskette auf Computern, die nicht der Organisation gehören, geöffnet werden können. Sollte jemand dies versuchen, so werden alle Daten auf der Diskette gelöscht. Anschließend wird gezeigt, wie sich die Daten auf der Diskette löschen, als Conan, Ai und Professor Agasa sich den Inhalt ansehen wollen. Sie sind sehr geschockt und Ai erklärt, dass der Virus den Namen "Night Baron" trage. In der Schlussszene sagt Ai noch, dass sie wohl noch eine lange Zeit bei Conan bleiben wird.

Verschiedenes[Bearbeiten]

 Bilder: Episode 139 – Sammlung von Bildern
  • Diese Episode wurde in Japan am 12. Dezember 2008 auf der vierten DVD-Selection veröffentlicht.
  • Diese Episode wurde in Japan am 1. April 2009 auf der ersten Sonderpreis-DVD veröffentlicht.

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharaktere Normale Charaktere Orte Gegenstände