Episode 120

Aus ConanWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
119 Die Strömung bringt es an den TagEpisodenliste121 Der Biss der Seeschlange - Teil 2
Episode 120
Episode 120.jpg
Allgemeine Informationen
Dauer ca. 25 Minuten
Im Manga Band 17: Kapitel 163, 164 & 165
Fall Fall 046
Japan
Episodennummer Episode 114
Episodentitel スキューバダイビング殺人事件(前編)
Übersetzter Titel Mord beim Sporttauchen (Teil 1)
Erstausstrahlung 24. August 1998
(Quote: 20,1%)
Opening / Ending Opening 04 / Ending 06
Next Hint Rubin
Deutschland
Episodennummer Episode 120
Episodentitel Der Biss der Seeschlange - Teil 1
Erstausstrahlung 6. März 2003
Opening / Ending Opening 04 / Ending 01

Der Biss der Seeschlange - Teil 1 ist die 120. Episode des Detektiv Conan-Animes. In der japanischen Zählweise der Episoden entspricht dies der Episode 114.

Handlung[Bearbeiten]

Conan bekommt mit wie Ran mitten in der Nacht telefoniert

Kogoro, Ran und Conan sind gerade beim Frühstück, als Ran ihren Vater bittet, mit ihnen am Wochenende an den Strand nach Izu zu fahren. Kogoro ist von dem Ausflug zunächst ganz und gar nicht begeistert. Doch Ran erinnert ihn an die vielen jungen Mädchen, die sich dort erholen werden, und der Meisterdetektiv ist schnell von der Idee überzeugt. Conan hingegen ist verwundert, da sich Ran normalerweise über ihren Vater ärgert, wenn dieser jungen Frauen nachsieht.

In Izu angekommen, gehen die drei nach dem Hotelcheck-In direkt an den Strand. Kogoro ist begeistert von den vielen jungen Damen. Nach kurzer Zeit spricht er auch eine junge Frau in seiner Nähe an. Erst als diese sich zu ihm dreht, erkennt der Privatdetektiv, dass es seine Frau Eri Kisaki ist.
Am Strand treffen sie auf Eri
Später gehen alle vier gemeinsam in die Lobby des Hotels. Ran gesteht schließlich, dass sie ihre Eltern zu diesem Ausflug überredet hat, da sie die beiden wieder zusammen bringen möchte. Rans Plan allerdings scheint nicht aufzugehen und ihre Eltern fangen schon bald an zu diskutieren. Kogoro beendet die Unterhaltung, indem er vorgibt, auf die Toilette zu müssen.

Wieder zurück in der Hotellobby, trifft der Meisterdetektiv zufällig auf zwei junge Studentinnen, die Fans des schlafenden Kogoro sind. Sie stellen sich Ran und ihrer Familie als Kiwako Toda und Harumi Matsuzaki vor. Kurz darauf stoßen auch Kiwakos Verlobter Masahiko Matsuzaki und sein Freund Kunio Kawatsu hinzu. Kiwako schlägt daraufhin vor, dass sie alle gemeinsam in einem Restaurant auf der anderen Seite des Hotels zu Mittag essen.

Sowohl Kogoro als auch Eri überreichen ihre Visitenkarte

Sie gehen in das Restaurant 'Big Wave', das direkt am Strand liegt. Es stellt sich heraus, dass alle vier Studenten dem Tauchclub ihrer Universität angehören. Auch Masahiko Matsuzaki, obwohl dieser nicht schwimmen kann. Nach dem Essen verkündet Kiwako, dass sie noch ein wenig Schnorcheln gehen möchte. Ihre Freundin Harumi bittet sie nicht zu gehen, doch die eigenwillige junge Frau lässt sich von ihrem Vorhaben nicht abbringen. Während Kiwako im Wasser ist, stößt ein weiterer Freund der vier, der Student Hiroshi Ito, an den Tisch. Er erkundigt sich nach Kiwako und die anderen erklären ihm, dass diese im Wasser schnorcheln ist. Harumi sieht Kiwako im Meer, die ihnen zuzuwinken scheint. Eri Kisaki und Kogoro erkennen jedoch sofort, dass es kein Winken ist. Die junge Studentin scheint zu ertrinken. Sofort stürmen die Studenten, Ran und Conan ins Wasser, um sie zu retten; allen voran Kiwakos Freund Masahiko. Ran sieht einen Schatten im Wasser, der zu einer Seeschlange gehört. Sofort warnen Conan und sie die Studenten, die mit Kiwako bereits wieder den Strand erreicht haben. Kiwako war von der Schlange in ihre linke Hand gebissen worden. Sofort bindet Hiroshi Ito ihr den Arm ab und beginnt das Gift herauszusaugen. Conan läuft währenddessen zu Kogoro und Kisaki und bittet sie, einen Krankenwagen zu rufen.

Ran kann die Schlange identifizieren, welche sie unter Wasser sah

Kiwako wird in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Ihr Verlobter Masahiko begleitet sie. Einer der Sanitäter bittet Ran, die Seeschlangenart zu identifizieren. Wenn sie wissen, was für eine Schlangenart es gewesen ist, sollen sie sofort im Krankenhaus Bescheid geben. Im Büro einer der Hotelmanager sieht sich Ran ein Buch mit Seeschlangen an und erkennt die Schlange aus dem Meer auf einer der Fotografien wieder. Das Exemplar das sie im Wasser gesehen hat, hatte aber zusätzlich eine Art Flügel am Hinterkopf. Harumi vermutet daraufhin, dass sich womöglich einige Algen am Hinterkopf der Schlange verfangen haben. Conan hingegen ist sich sicher, dass die Seeschlange mitgebracht wurde und Kiwako beißen sollte. Demnach handelt es sich bei dem Schlangenbiss nicht um einen Unfall, sondern einen versuchten Mord.

Hint für Episode 121:
Rubin

Auftritte[Bearbeiten]

Haupt- und Nebencharakter Normaler Charakter Ort Gegenstand
  • Seeschlange